Newsblog Drei Monate Sperre für tretenden Schiedsrichter

Erst trat er einem Spieler gegen das Bein, dann zeigte er ihm Rot: Nach seinem Ausraster ist der französische Schiedsrichter Tony Chapron für drei Monate gesperrt worden.

Schiri Tony Chapron beim verhängnisvollen Spiel am 14. Januar 2018 in Nantes
AFP

Schiri Tony Chapron beim verhängnisvollen Spiel am 14. Januar 2018 in Nantes

Mit


Armin Himmelrath
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Armin Himmelrath beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Der französische Fußball-Schiedsrichter Tony Chapron ist wegen seines spektakulären Blackouts mit einem Tritt gegen einen Spieler und einem Platzverweis gegen sein "Opfer" für drei Monate gesperrt worden. Diese Entscheidung gab die Disziplinarkommission der französischen Liga gestern Abend bekannt.     Chapron war Mitte Januar im Punktspiel zwischen Paris St. Germain und dem FC Nantes nach einem Zusammenprall mit einem Gästespieler gestürzt und trat noch am Boden liegend mit gestrecktem Bein gegen den Profi nach. Danach zeigte der Referee dem betroffenen Spieler auch noch die Gelb-Rote Karte wegen unsportlichen Verhaltens. Nach seiner vorläufigen Suspendierung hatte sich Chapron bereits entschuldigt, allerdings eine vorsätzliche Tätlichkeit bestritten. 2/2/18 8:01 AM Drei Stunden sind schon wieder rum, der "Morgen" hier auf SPIEGEL ONLINE geht zuende. Ich danke Ihnen sehr für Ihr Interesse und Ihre Anmerkungen und wünsche Ihnen nicht nur einen entspannten Freitag, sondern auch ein tolles Wochenende. Schauen Sie ab und zu mal hier bei uns auf der Seite vorbei - wir halten Sie wie immer rund um die Uhr mit allen wichtigen Neuigkeiten auf dem Laufenden. Kommen Sie gut durch den Tag, liebe Leserinnen und Leser! 2/2/18 7:58 AM   Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer will offenbar nicht in eine mögliche neue Bundesregierung von SPD und Union eintreten - oder? Im ZDF-Morgenmagazin sagte sie gerade eben auf die Frage, in welcher Funktion sie bei einem nächsten Auftritt in der Sendung da sein werde: "Ich gehe davon aus, als Ministerpräsidentin". Kramp-Karrenbauer gilt als enge Weggefährtin von Kanzlerin Angela Merkel und auch als eine mögliche Kandidatin für ihre Nachfolge.   Wie ernst ihre Aussage zu nehmen ist, wird sich dann womöglich in ein paar Wochen zeigen - "ich gehe davon aus" ist in meinen Augen jedenfalls hinreichend interpretierbar. Foto: AFP 2/2/18 7:54 AM Die frühere Schauspielerin Patricia Thielemann , die dem Regisseur Dieter Wedel sexuelle Übergriffe vorwirft, ist von vielen Reaktionen "erschüttert". Sie habe einen Shitstorm bei Facebook bekommen und sei in Medien ständig kritisiert worden. "Das war eine verdammt schwere Zeit und zeigt, dass diese Debatte dringend geführt werden muss", sagte Thielemann gestern Abend bei Maybrit Illner. "Wenn selbst mir nicht geglaubt wird: Wie sollen sich Frauen, die in dem Beruf noch arbeiten, jemals an die Öffentlichkeit trauen?" Das ZDF hat bei seinen Untersuchungen bisher nach eigenen Angaben keine schriftlichen Hinweise gefunden, die die Vorwürfe sexueller Übergriffe bestätigen würden. Er sei aber noch nicht beruhigt, sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut . Sein Haus untersuche den Fall "jetzt noch genauer" und werde diese Nachforschungen "in einigen Tagen" vorerst abschließen können. 2/2/18 7:50 AM Hilfe unter Akademikern: In Berlin ist eine Online-Akademie gegründet worden, die geflohenen Wissenschaftlern aus der Türkei eine neue berufliche Heimat im Exil bieten soll - ein spannendes Projekt.   2/2/18 7:46 AM Die Affäre um Abgastests an Menschen und Affen wird heute um 12.45 Uhr Thema im Bundestag sein. Die Grünen haben eine Aktuelle Stunde beantragt. Sie wollen wissen, ob die Bundesregierung bereits vor Bekanntwerden der Affäre am Wochenende von den "zwielichtigen Methoden" der Autoindustrie wusste und inwieweit diese Methoden aus öffentlichen Geldern finanziert wurden . Die "New York Times" hatte vergangene Woche über Versuche mit Affen in den USA berichtet, die Abgase eines VW-Autos einatmen mussten. Die von VW, BMW, Daimler und Bosch im Jahr 2007 gegründete Europäische Forschungsvereinigung für Umwelt und Gesundheit im Transportsektor (EUGT) hatte die Versuche in Auftrag gegeben. Vor einigen Tagen wurde dann bekannt, dass sie auch Tests mit Menschen finanzierte. Die EUGT war im Sommer 2017 aufgelöst worden. 2/2/18 7:40 AM   Vorher - nachher : Nach viereinhalb emotionalen und größtenteils erfolgreichen Jahren beim 1. FC Köln kehrt Trainer Peter Stöger heute Abend mit seinem neuen Verein Borussia Dortmund ins Rheinland zurück. "Das ist natürlich alles andere als ein normales Spiel", sagt er selbst. Peter Stöger war für den FC nicht irgendein Trainer, schließlich hat er die Kölner seit Jahren zum ersten Mal wieder ins internationale Geschäft geführt. Das Spiel heute beginnt um 20.30 Uhr. Ob sich Stöger anschließend noch in den Vorkarnevalstrubel stürzen wird, ist nicht bekannt. Auch nicht, ob Vereinswechsel bei Trainern vertraglich mit einem Wechsel der Brille verbunden sind.   Fotos: dpa 2/2/18 7:38 AM 2/2/18 7:34 AM Noch mal Deutsche Bank : Das Geldhaus hat im vergangenen Jahr ein Minus von fast einer halben Milliarde Euro verbuchen müssen.     2/2/18 7:28 AM Die israelische Luftwaffe hat nach Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen einen Stützpunkt der radikalislamischen Hamas angegriffen . "Die israelische Armee hält Hamas für alle Gewalt verantwortlich, die vom Gazastreifen ausgeht", teilte die Armee in der Nacht mit. Berichte von Verletzten gab es zunächst nicht.   Nach der umstrittenen US-Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt war es zu teilweise blutigen Unruhen in den Palästinensergebieten gekommen. Zudem feuerten militante Palästinenser vermehrt Raketen aus dem Gazastreifen nach Israel. Seit einiger Zeit hatte sich die Lage aber deutlich beruhigt. 2/2/18 7:22 AM Im US-Bundesstaat Texas ist ein Häftling hingerichtet worden, der seine beiden kleinen Töchter erschossen hatte. Der 62-jährige John Battaglia erhielt eine tödliche Injektion und wurde vor wenigen Stunden für tot erklärt, wie die Strafvollzugsbehörde mitteilte. Zuvor hatten ein Bundesgericht und der Oberste Gerichtshof der USA einen letzten Einspruch von Battaglias Anwälten gegen die Vollstreckung des Todesurteils abgelehnt. 2/2/18 7:17 AM 2/2/18 7:13 AM   Und so wird das Wetter : Im Westen und Norden eher ungemütlich mit Schnee oder Schneeregen oder Regen, sonst meistens trocken und manchmal sogar sonnig. Die Temperaturen klettern auf 2 bis 8 Grad. Wie es bei Ihnen wird, erfahren Sie unter Preisgabe Ihrer Postleitzahl, wenn Sie diesem Link hier folgen . 2/2/18 7:06 AM Bauarbeiter 1: "Ähm.. guck mal. Sieht aus wie ne Bombe . Was machen wir denn damit?" Baurabeiter 2: " Komm, wir packen das Ding ein und fahren es zur Polizeiwache da hinten . Das sind doch keine zwei Kilometer, da sind wir schnell wieder hier. Fass mal mit an."   Gesagt, getan - gestern in Mönchengladbach . Die Polizei reagierte nicht ganz so gelassen wie die Arbeiter: Sie evakuierte erst mal die Wache und sperrte die Baustelle ab. Zum Glück war's aber nur der Zünder einer Brandbombe. Trotzdem, liebe Bauarbeiter: Wenn ihr auf eurer Baustelle etwas findet, das euch wie eine Bombe vorkommt - lasst einfach die Finger davon und holt die Polizei lieber zu euch. Die ganze Pressemitteilung der Polizei dazu gibt es hier . 2/2/18 7:00 AM   Das Nachrichten-Update um 8 Uhr:   • Die 900 unter Tage eingeschlossenen Bergarbeiter in Südafrika sind gerettet worden . • Amazon hat im vierten Quartal 2017 fast zwei Milliarden Dollar Gewinn gemacht - auch dank Donald Trump . • Hamburg will die umstrittene Fotofahndung nach G20-Krawall-Verdächtigen auf ganz Europa ausweiten . 2/2/18 6:55 AM Was ist denn da los beim Bundesligadino HSV ? Wie mehrere Hamburger Medien übereinstimmend berichten, soll es durch ein Aufsichtsratsmitglied einen " Putschversuch " gegen Vorstandsboss Heribert Bruchhagen und Sportchef Jens Todt gegeben haben. Demnach soll Felix Goedhart per E-Mail erfolglos versucht haben, eine Mehrheit im Gremium für eine Ablösung der Funktionäre zu bekommen. Unsere Sportkollegen sind dran und recherchieren, was es damit auf sich hat.   Für alle gequälten HSV-Seelen etwas zur nostalgischen Erbauung. Obwohl - Erbauung?   2/2/18 6:50 AM Na, Sie sind aber gut drauf zu so früher Stunde, liebe Leserinnen und Leser. Zur Meldung über den aktuellen Umfrage-Absturz der SPD schreibt mir Michael aus Kreuztal: "SPD bei 18 Prozent? Ist doch super! Jetzt kann Martin Schulz mit stolzgeschwellter Brust Christian Lindner ein 'Ätsch, wir haben geschafft, was Ihr immer vor hattet, aber nie hinbekommen habt' entgegen schmettern." Stimmt, da war doch mal was mit Westerwelle und den 18-Prozent-Schuhen...   2/2/18 6:44 AM Die Afrikanische Schweinepest breitet sich rasant aus. An der Seuche verenden in Ländern östlich von Deutschland immer mehr Wild- und Hausschweine. Im Jahr 2017 wurden in Polen, Tschechien, Rumänien, der Ukraine und den drei baltischen Staaten insgesamt 4140 Fälle gemeldet, im Januar 2018 allein 759 Fälle.   2/2/18 6:37 AM Bei zwei Massenschlägereien unter Migranten in der französischen Stadt Calais sind gestern mehrere Menschen schwer verletzt worden. Fünf Flüchtlinge hätten lebensbedrohliche Schusswunden erlitten, 18 weitere seien durch Schläge mit Eisenstangen verletzt worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Innenminister Gérard Collomb begab sich noch am Abend nach Calais, um mit den Behörden über die angespannte Lage zu beraten. Bei beiden Schlägereien gingen Eritreer und Afghanen aufeinander los. In Calais halten sich nach Schätzung von Hilfsorganisationen derzeit rund 800 Migranten auf, die Behörden sprechen von bis zu 600 Flüchtlingen. Sie versuchen, versteckt auf Lastwagen, auf dem Seeweg oder durch den Eurotunnel nach Großbritannien zu gelangen. Sie leben unter elenden Bedingungen. 2/2/18 6:31 AM Ungeachtet aller Einwände von Datenschützern und Juristen soll die hoch umstrittende Öffentlichkeitsfahndung nach Randalierern und Plünderern beim G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg deutlich ausgeweitet werden. "Wir arbeiten derzeit daran, mit entsprechendem Bildmaterial auch im europäischen Ausland öffentlich zu fahnden", sagte Hamburgs Innensenator Andy Grote. Die ganze Geschichte können Sie hier lesen.     2/2/18 6:24 AM Das war eine teure Woche für die Deutsche Bank : Wegen des Vorwurfs der Marktmanipulation muss das Geldinstitut in den USA eine Geldbuße von 70 Millionen US-Dollar zahlen. Die Aufsichtsbehörde CFTC sieht es als erwiesen an, dass die Bank von 2007 bis 2012 durch falsche Angaben den Referenzzinssatz Isdafix zu ihren Gunsten beeinflussen wollte. Der Isdafix ist eine Referenzwert für bestimmte Finanzgeschäfte. "Wir haben die Untersuchungen der CFTC unterstützt und umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um Schwachstellen bei der Festlegung von Referenzwerten zu beheben", erklärte ein Sprecher der Deutschen Bank heute Morgen in Frankfurt. Erst zu Wochenbeginn hatte die CFTC der Deutschen Bank wegen des Vorwurfs der Manipulation von Edelmetallpreisen eine Geldbuße von 30 Millionen Dollar aufgebrummt. 2/2/18 6:18 AM Offiziell wird noch über Inhalte verhandelt, aber bei den Koalitionsgesprächen spielen Personen und Posten natürlich auch schon eine Rolle. Angela Merkel wird in dieser Situation mit Forderungen aus der eigenen Partei konfrontiert - sie hatte schließlich angeküdingt, dass die Hälfte der Unionsministerposten an Frauen gehen würden.   2/2/18 6:12 AM   " Rex, fahr du mal dahin. Und dann rede mal mit denen, ob sie nicht doch die Mauer bezahlen wollen. Auf mich hören sie ja nicht." So oder ähnlich könnte der Auftrag von Donald Trump an seinen Außenminister Rex Tillerson gelautet haben. Der hat seine mehrtägige Lateinamerikareise in Mexiko begonnen und will sich dort mit Vertretern der mexikanischen Regierung treffen. Die Beziehungen zwischen den USA und Mexiko sind wegen des Streits über Handel und Migration angespannt . Auf seiner knapp einwöchigen Reise wird Tillerson auch Argentinien, Peru und Kolumbien besuchen. Foto: Reuters 2/2/18 6:05 AM Dass es in den großen Städten zu wenig Wohnraum gibt, wissen wir schon länger. Zur Wohnungsnot kommt jetzt aber auch noch eine Büronot , warnt Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur: " Die Büroknappheit in den Metropolen verschärft sich immer weiter. " Das treffe vor allem München, Berlin und Stuttgart. "Sie sind im Zentrum faktisch voll vermietet." Das hemme die wirtschaftliche Entwicklung der Städte. 2/2/18 6:00 AM   7 Uhr, Zeit für einen schnellen Nachrichtenüberblick :   • Die Koalitionsverhandlungen in Berlin kommen voran, es gibt Einigungen in der Bildungs- und Rentenpolitik . • Trotz neuer Gewinn- und Umsatzrekorde sind die Anleger von den frischen Apple-Zahlen enttäuscht . • Bei einem folgenschweren Verkehrsunfall sind in Shanghai 18 Menschen verletzt worden . 2/2/18 5:52 AM Im Metall-Tarifkonflikt haben Beschäftigte bei Daimler und Porsche in Baden-Württemberg die Arbeit niedergelegt. Die 24-stündigen Warnstreiks begannen bereits gestern Abend zum Start der Nachtschicht um 22 Uhr, wie die Gewerkschaft IG-Metall mitteilte. "Im Daimler-Werk in Sindelfingen sind alle Zufahrtstore mit Streikposten besetzt", sagte Rebekka Henschel, Sprecherin der IG Metall Stuttgart. In den Daimler-Werken Untertürkheim und Sindelfingen sowie im Porsche-Werk Zuffenhausen habe sich die komplette Nachtschicht an dem Warnstreik beteiligt , sagte Henschel. Insgesamt hätten damit an den drei Produktionsstandorten in der Nachtschicht rund 3600 Metaller ihre Arbeit ruhen lassen. Heute ist der letzte Tag der dreitägigen Warnstreikwelle. Die IG Metall erwartet bundesweit eine Rekordbeteiligung von bis zu 300.000 Metallern.     Streikposten gestern beim Autozulieferer Bosch. (Foto: dpa) 2/2/18 5:45 AM Update zum Vorfall in Shanghai : Nach dem Zwischenfall mit einem Lieferwagen, der mehrere Passanten umgefahren hatte, hat die Polizei jetzt einen Anschlag ausgeschlossen . Es sei ein Unfall gewesen, heißt es in einer Mitteilung. 18 Menschen wurden verletzt, davon drei schwer. Der Fahrer habe geraucht. Dabei habe sich das Feuer entzündet und der Mann habe die Kontrolle über den Wagen verloren. Er habe ohne Lizenz gefährliche Güter transportiert. An Bord waren demnach mehrere Gasflaschen. 2/2/18 5:40 AM Ein bisschen Musik gehört natürlich auch zu einem gelungenen Start in den Tag. Heute vor 96 Jahren wurde Sonny Stitt in Boston geboren, ein wirklich herausragender Saxophonist und Jazzer. Stitt starb 1982 in Washington. Hier ist er mit "Lover Man".   2/2/18 5:33 AM In Berlin wird die GroKo vorbereitet. Klar, dass die Verhandler von Union und SPD nicht nur untereinander klar kommen müssen - auch von außen werden sie mit Forderungen, Ideen und Anregungen konfrontiert. Zum Beispiel von Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer: Der hat die Unterhändler zur Wiedereinführung der Meisterpflicht in vielen Berufen aufgefordert . Im Gespräch mit der " Saarbrücker Zeitung " warnte der Chef des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks vor Nachwuchsmangel und sinkender Qualität.   Mittlerweile könne jeder "zum Gewerbeamt gehen und sagen, ich bin Raumausstatter, Gold- und Silberschmied oder Parkettleger - ohne Qualifikationsnachweis", kritisierte Wollseifer. Das Handwerk stemme sich zwar gegen den Qualitätsverlust durch jene, "die sich Handwerker nennen, aber keine sind". Die künftige Regierung müsse aber die Fehler der Vergangenheit revidieren. Seit dem Wegfall der Meisterpflicht im Jahr 2004 werde in den 53 betroffenen Berufen viel weniger ausgebildet, sagte der ZDH-Präsident. 2/2/18 5:27 AM Sie kommen heute nicht so richtig aus den Federn? Weil es noch zu früh, außerhalb des Betts zu kalt oder draußen zu dunkel ist? Schauen Sie mal - es gibt auch andere Empfindungen. Macht Mut, oder?   2/2/18 5:19 AM Nach Schüssen an einer Schule in Los Angeles an der US-Westküste hat die Polizei ein 12-Jähriges Mädchen festgenommen. Zwei Schüler im Alter von 15 Jahren seien in einem Klassenzimmer der Mittelschule von den Schüssen getroffen worden, berichtete die Polizei auf Twitter. Ein Junge sei am Kopf verletzt und befinde sich in kritischem aber stabilen Zustand, ein Mädchen wurde weniger schwer am Handgelenk getroffen. Drei weitere Menschen, zwei Kinder und eine Frau, seien leicht verletzt worden, teilte die örtliche Feuerwehr bei einer Pressekonferenz mit.       Laut Polizeichef Steven Zipperman handelt es sich bei der Tatverdächtigen um eine 12-Jährige . Die Schule wurde nach der Festnahme als sicher deklariert. Es war zunächst nicht bekannt, wie das Mädchen die Waffe in die Schule schmuggeln konnte. Die Sal-Castro-Mittelschule nördlich des Stadtzentrums von Los Angeles hat rund 300 Schüler. 2/2/18 5:12 AM 2/2/18 5:08 AM Was war los in den vergangenen Stunden? Die wichtigsten Nachrichten zum Start in den Freitag:   • In Shanghai ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge gefahren, es gab mindestens 18 Verletzte. Die Polizei spricht mittlerweile von einem Unfall . • Bei den Koalitionsverhandlungen in Berlin gibt es ein neues Zwischenergebnis: Union und SPD haben sich auf ein Bildungspaket geeinigt, das Kooperationsverbot soll deutlich gelockert werden . • Passend dazu (thematisch, meine ich): Die SPD schmiert ab . Nach einer neuen Umfrage kommt sie nur noch auf 18 Prozent in der Sonntagsfrage . • Und eine gute Nachricht: Die 900 Arbeiter einer Goldmine , die in Südafrika nach einem Stromausfall unter Tage eingeschlossen waren, sind wieder an der Erdoberfläche, meldet die Nachrichtenagentur AFP gerade eben. 2/2/18 4:59 AM Guten Morgen, verehrte Leserin und lieber Leser! Der für Sie hoffentlich letzte Arbeitstag dieser Woche ist da. Falls Sie noch zuhause sind, schauen Sie lieber mal aus dem Fenster: Vielerorts hat's diese Nacht geschneit - es könnte also sein, dass Sie für den Weg zur Arbeit ein paar Minuten mehr einplanen müssen. Ansonsten verrät mir die Nachrichtenagentur AFP, dass es noch 332 Tage bis zum Jahresende sind, die Sonne in Kassel um 7:58 Uhr aufgehen wird und ich Ihnen zum Namenstag gratulieren sollte, sofern Sie Alfred , Bodo , Jakob , Maria Katharina , Simeon oder Hannah heißen. Na dann: Herzlichen Glückwunsch! Jetzt wenden wir uns aber den wirklich wichtigen Nachrichten zu - nicht ohne den Hinweis, dass Sie, wenn was ist, mich unter armin.himmelrath@spiegel.de erreichen. Auf geht's! Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dhvenus 02.02.2018
1. Wie man "Fake-News" produziert
"Drei Monate Sperre für tretenden Schiedsrichter" lese ich da im Titel. Was ist zu sehen? Er wurde von einen Spieler umgerannt. OK, es war ein Unfall, war nicht absichtlich, und die Sperre ist ebenfalls OK, er darf natürlich nicht nachtreten, auch wenn er sich von der Spieler bedrängt gefühlt gehabt hat.
muekno 02.02.2018
2. Lächerlich
Alleine das Nachtreten sollte für eine lebenslange Sperre ausreichen, kit der Roten Karte dazu erst recht. Es war ein unbeabsichtigter Unfall, ein Schiedsrichter der dann so ausrastet ist untragbar.
stoffi 02.02.2018
3.
Zitat von mueknoAlleine das Nachtreten sollte für eine lebenslange Sperre ausreichen, kit der Roten Karte dazu erst recht. Es war ein unbeabsichtigter Unfall, ein Schiedsrichter der dann so ausrastet ist untragbar.
Sie sind zu hart, denn wenn man so sieht, welchen Anfeindungen die Schiris ausgesetzt sind und oft auch körperlich angegangen werden, bis hin zum krankenhausreif schlagen,, sollte dieser Schiri nur mit Strafe belegt werden, wie sie Spieler auch erhalten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.