Newsblog Wechselt Aubameyang, oder wechselt er nicht?

Letzte Chance: Heute schließt das Transferfenster für Fußball-Profis. Dortmunds Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang ist schon in London, aber noch ist sein Wechsel zu Arsenal nicht perfekt.


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Malte Müller-Michaelis beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
  •   ?
    Das Interesse am Aubameyang-Wechsel-Theater ist durchaus bemerkenswert. Nachdem die Flug-Tracking-Seite Flightradar24 gestern gepostet hatte, dass ein Privatjet auf dem Weg von Dortmund nach London ist, wollten 32.000 Menschen live mitverfolgen, ob die Maschine nicht eventuell doch noch einen anderen Kurs einschlägt.
  • Aktuell ist der FC Arsenal übrigens nur Tabellensechster in der Premier League und droht, den internationalen Wettbewerb zu verpassen. Gestern Abend mussten die Gunners eine überraschende 1:3-Niederlage gegen Tabellenschlusslicht Swansea City hinnehmen. Vereinzelte Twitter-User schöpfen daraus augenzwinkernd Hoffnung, dass es sich der Stürmer doch noch mal anders überlegen könnte.
  • Arenal hat den Transfer in einem Video-Interview mit Trainer Arsène Wenger versehentlich schon als perfekt vermeldet. Tatsächlich ist der Wechsel aber nach wie vor nicht bestätigt. "Die Deals sind heutzutage so kompliziert, dass man nicht zuversichtlich sein kann, bis der Transfer perfekt ist", sagte Wenger.
  • Wann fällt endlich die Entscheidung in Sachen Pierre-Emerick Aubameyang? Der Stürmer von Borussia Dortmund will und soll zum FC Arsenal in die britische Premier League wechseln. Noch meldeten beide Vereine aber keinen Vollzug. Gestern ist Aubameyang nach London geflogen. Wenn der Transfer bestätigt werden soll, muss das heute geschehen. Denn der 31. Januar ist "Deadline Day". Um 18 Uhr schließt in Deutschland das Wintertransferfenster, dann müssen die Personalplanungen der Bundesligisten abgeschlossen sein. Ich behalte das natürlich für Sie im Auge und melde mich, sobald es etwas Neues geben sollte.
    • Foto: AP Foto: AP
  • 1/31/18 8:08 AM
    Das war er dann also, der letzte "Morgen" im Januar 2018. Ich danke für das Interesse und die Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen einen möglichst angenehmen und erfolgreichen Tag. Morgen früh bin ich ab 6 Uhr an dieser Stelle wieder für Sie da. 
  • 1/31/18 8:00 AM
    Hier der gewohnte Ausblick auf das, was heute wichtig wird. Zu diesen Themen lesen Sie heute mehr auf SPIEGEL ONLINE:
    • Wir halten Sie darüber auf dem Laufenden, ob es bei der Konstituierung der Bundestagsausschüsse tatsächlich Schwierigkeiten mit den AfD-Kandidaten gibt.
    • Es  gibt weitere Analysen zu Donald Trumps "Address on the State of the Union" und ihren Folgen.
    • Am Nachmittag fällt das Urteil im Prozess gegen Marcel H., den Doppelmörder aus Herne.
    • Und natürlich behalten die Kollegen aus der Sportredaktion den "Deadline Day" zur Schließung des Transferfensters weiter im Auge. Wenn der Aubameyang-Wechsel dann doch bestätigt werden sollte, bekommen Sie dazu natürlich ausführliche Einschätzungen.
  • 1/31/18 7:51 AM
    Der Super-Duper-Mond führt mich direkt zu den Wetteraussichten: Heute ist es in weiten Teilen Deutschlands meist nicht nur bewölkt, es regnet auch mal stärker, mal weniger stark. Zudem kann es bei Temperaturen von sechs bis elf Grad gebietsweise zu Gewittern kommen. Nur im Alpenvorland und am Oberrhein gibt es die Chance auf Sonne und leicht höhere Temperaturen.
  • 1/31/18 7:49 AM
    Heute lohnt sich in vielen Teilen der Welt ein Blick zum Himmel - in Deutschland leider nicht. "Super-Mond", "Blauer Mond" und "Blutmond" vereinen sich zum "Super-Blue-Blood-Moon". Ich könnte Ihnen jetzt ausführlich erklären, was das bedeutet, aber das haben die Kollegen aus dem Wissenschaftsressort schon übernommen.
    • Foto: AFP Foto: AFP
  • 1/31/18 7:42 AM
    Ein Erdbeben der Stärke 6,1 auf der Richterskala hat den Norden Afghanistan und die gesamte Hindukusch-Region erschüttert. Es gibt noch keine Berichte über Zerstörungen, Tote oder Verletzte. Wir hoffen, den Menschen in der Region geht es gut.
  • 1/31/18 7:30 AM
    Passend zum Ende der Fußball-Transferperiode kommt gerade diese Meldung rein: Der türkische Amateurklub Harunustaspor hat Omer Faruk Kiroglu verpflichtet. Das allein ist noch keine große Nachricht, schließlich haben Sie bislang mit Sicherheit weder von dem Verein noch von dem Spieler gehört. Das Besondere: Harunustaspor bezahlt den Transfer nur zur Hälfte mit Geld und zur anderen Hälfte mit Bitcoins. Genauer: Der Spieler erhält 2000 Türkische Lira (umgerechnet knapp 430 Euro) plus 0,0534 Bitcoin. Das könnte ein schlechter Deal sein, wenn man sich die sinkenden Kurse anschaut. Die ganze Aktion ist im Grunde nur ein Marketinggag, um den Verein "in der Türkei und der ganzen Welt" bekannt zu machen, wie Klubboss Haldun Sehit offen sagt. Zumindest in den "Morgen" hat er es schon mal geschafft. Sehit hofft aber auch auf einen sportlichen Effekt: "So Gott es will, wird der Bitcoin uns die Meisterschaft bringen."
    • Foto: Reuters Foto: Reuters
  • 1/31/18 7:20 AM
    Pech gehabt: Die britischen Schatzsucher Paul Adams und Andy Sampson dachten, sie hätten den Fund ihres Lebens gemacht, als sie auf 54 vermeintlich antike römische Goldmünzen im Wert von 250.000 Pfund gestoßen sind. Tatsächlich handelte es sich um Filmrequisiten. Der "Schatz" war für eine BBC-Serie verbuddelt und dann schlicht vergessen worden. 
  • 1/31/18 7:14 AM
    Das gibt es wohl nur in den USA: In Florida wurde ein Siebenjähriger in Handschellen abgeführt, nachdem er seine Lehrerin auf den Rücken geschlagen und an den Haaren gezogen haben soll. Auslöser für den Streit war wohl die Tatsache, dass der Junge mit seinem Frühstück gespielt hat. Weil er wohl nicht zu beruhigen war, rief die Schule die Polizei. Was dann passierte, hat seine Mutter mit dem Handy gefilmt.  
  • 1/31/18 7:01 AM
    Der Aubameyang-Transfer gestaltet sich auch deshalb so schwierig, weil er noch andere Vereine und Spieler betrifft. Geplant ist der Deal als Dreiecks-Geschäft: Aubameyang wechselt von Dortmund zu Arsenal, Olivier Giroud wird dafür innerhalb Londons von Arsenal zu Chelsea transferiert, und Chelsea gibt Michy Batshuayi (Foto) an den BVB ab. Sie sehen schon: Da sind relativ viele Akteure (und deren Berater) im Spiel, die sich einigen müssen. Dafür bleiben jetzt noch genau zehn Stunden Zeit.
    • Foto: Getty Images Foto: Getty Images
  • 1/31/18 6:55 AM
    Beatrix von den Niederlanden ist nicht die einzige prominente Jubilarin am 31. Januar. Unter anderem feiern heute auch der deutsche Panda-Masken-Rapper Cro (28) und US-Superstar Justin Timberlake (37) Geburtstag. Timberlake können Sie in der Nacht von Sonntag auf Montag übrigens live sehen, wenn Sie sich den "Superbowl" anschauen. Er tritt in diesem Jahr bei der Halbzeitshow des Football-Spektakels auf und wird dabei mit Sicherheit auch seinen neuen Hit "Filthy" präsentieren. Wer nicht bis Montagfrüh warten will, kann hier schon mal reinschauen:
  • 1/31/18 6:47 AM
    Die kleinste Republik der Erde feiert ihre Unabhängigkeit: Heute vor 50 Jahren hat sich der Inselstaat Nauru von Australien losgesagt. Auf rund 21 Quadratkilometern im Pazifischen Ozean leben gut 10.000 Menschen und singen heute vermutlich besonders laut ihre Hymne: "Nauru bwiema, ngabena ma auwe" ("Nauru, unser Heimatland, das Land, das wir so lieben"). Zwischen 1888 und 1918 gehörte Nauru übrigens offiziell zum Deutschen Reich.
    • Foto: AFP Foto: AFP
  • 1/31/18 6:19 AM
    Der Dollar schwächelt, die Bitcoin-Blase droht zu platzen - nur auf Gold ist Verlass. Seit Mitte Dezember ist der Goldpreis um zehn Prozent auf 1366 Dollar je Feinunze gestiegen.
    • Foto: DPA Foto: DPA
  • 1/31/18 6:13 AM
    In Hessen wird nach mehr als 20 Jahren wieder Öl gefördert. In Ried wurde das Bohrfeld "Schwarzbach I" eröffnet und mit einer Fördergenehmigung für 27 Jahre ausgestattet. Es ist das 51. Ölfeld in Deutschland, fast 90 Prozent der Förderung erfolgt in Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
  • 1/31/18 6:08 AM
    Beatrix, ehemalige Königin der Niederlande und wie das Foto zeigt eine Meisterin der Tarnung, wird heute 80 Jahre jung. Da sagen wir natürlich "Fijne Verjaardag"! Und wer könnte ein besserer Gratulant sein als Hape Kerkeling in einem seiner vielleicht bekanntesten Sketche:
    • Foto: Reuters Foto: Reuters
  • 1/31/18 5:56 AM
    Heute konstituieren sich die Bundestagsausschüsse. Die AfD hat durch ihre Fraktionsstärke Anspruch auf drei Vorsitzposten: Im Haushalts-, Rechts- und Tourismusausschuss. Normalerweise ist die Benennung der Vorsitzenden Formsache, in diesem Fall könnte es aber zu Widersprüchen gegen die AfD-Kandidaten Peter Boehringer, Sebastian Münzenmaier und Stephan Brandner kommen. Boehringer soll die Bundeskanzlerin als "Merkelnutte" bezeichnet haben, Münzenmaier ist ein Ex-Hooligan, der im Oktober 2017 wegen Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung verurteilt wurde, und Brandner assoziiert mit den Grünen "immer nur drei K's: Klimaschutz, Koksnasen und Kinderschänder". 
  • 1/31/18 5:47 AM
    Der "Kongress der Völker Syriens" im russischen Sotschi hat keine greifbaren Ergebnisse gebracht. Das war aber auch erwartbar. Weder die syrische Opposition noch westliche Staaten wie die USA, Großbritannien oder Frankreich hatten an der Friedenskonferenz teilgenommen, zu der Russland, Iran und die Türkei geladen hatten.
    • Russlands Außenminister Sergej Lawrow (Foto: DPA) Russlands Außenminister Sergej Lawrow (Foto: DPA)
  • 1/31/18 5:42 AM
    Gestern habe ich es an dieser Stelle angekündigt, heute kann ich Vollzug vermelden: In Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bremen haben die Tages-Warnstreiks der IG Metall begonnen. Laut Informationen der Gewerkschaft sollen 500.000 Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie die Arbeit niederlegen. Im Tarifstreit fordert die IG Metall unter anderem sechs Prozent mehr Lohn und Möglichkeiten zur Reduzierung der Arbeitszeit auf 28 Wochenstunden.
  • 1/31/18 5:31 AM
    US-Basketball-Superstar James Harden hat beim 114:107-Sieg der Houston Rockets gegen Orlando Magic 60 Punkte erzielt und damit einen neuen Klubrekord aufgestellt. Herzlichen Glückwunsch dazu!
  • 1/31/18 5:28 AM
    Was passiert auf der Welt? Hier der Überblick über die wichtigsten Nachrichten der Nacht:
    • US-Präsident Donald Trump hat die Amerikaner in seiner pathetischen ersten Rede zur Lage der Nation zu mehr Einigkeit aufgefordert. Außerdem bat er den Kongress unter anderem, die Militärausgaben zu erhöhen. 
    • In den Verhandlungen zur Neuauflage der Großen Koalition kommen Union und SPD in wichtigen Punkten voran. Sowohl beim Familiennachzug von Flüchtlingen als auch beim Thema Pflege wurden Einigungen erzielt. Bekommt Deutschland etwa über vier Monate nach der Bundestagswahl doch noch eine neue Regierung? Ein Streitpunkt ist noch immer die Befristung von Arbeitsverhältnissen.
    • Die Führungsspitzen von VW und Daimler haben sich in den vergangenen Tagen darum bemüht, möglichst schockiert auf die Enthüllungen zu Tierversuchen in ihren Unternehmen zu reagieren. Nach Informationen des SPIEGEL waren die Manager aber stets über die ethisch nicht vertretbaren Abgasexperimente informiert.
  • 1/31/18 5:15 AM
  • 1/31/18 5:07 AM
    Wo bin ich denn hier hingeraten? Das dachte sich Bernd Riexinger vermutlich, als er gestern im Bundestag auf der Suche nach seiner Fraktion in viele unbekannte Gesichter blickte. Der Linken-Vorsitzende hatte sich in der Tür geirrt und war in eine AfD-Sitzung geplatzt. Es dauerte eine Weile, bis beide Seiten den Irrtum bemerkten. So nah kommen sich die beiden äußeren Enden des politischen Spektrums in Deutschland selten. Zum Glück waren die Kollegen vom "Bericht aus Berlin" der ARD mit der Kamera dabei.
  • 1/31/18 5:01 AM
    Der Tag beginnt, der Januar endet. Auch am letzten "Morgen" des Monats gibt es natürlich einiges zu erzählen. Genießen Sie unseren frühen Nachrichtenüberblick, während Sie sich den ersten Kaffee oder Tee gönnen. Hallo und herzlich Willkommen zu den Live-News hier bei SPIEGEL ONLINE. Sollten Sie Fragen, Anregungen, Wünsche oder Kritik haben, dann melden Sie sich doch einfach bei mir: malte.mueller-michaelis@spiegel.de.
powered by Tickaroo


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pamhalpert 31.01.2018
1. Geht auch ohne den Click-Bait, liebe Redaktion
"Riexinger biegt rechts ab" wäre humorvoller gewesen und hätte mehr Klasse erwiesen...
echoanswer 31.01.2018
2. Die Tappigkeit
eines C-Politikers ist Grund für eine Headline? Es gibt aus Berlin offenbar auch weiterhin nichts wichtiges zu berichten.
hilfe2018 31.01.2018
3. Noch ein halbes Jahr Dortmund,
Sitzplatz in der obersten Stadionsitzreihe und täglich ab 7.30 Uhr Lauftraining und keine Bundesligaspiele. Was lässt sich dieser immer mehr in Mittelmäßigkeit fallende Verein noch gefallen. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, nach der Entlassung von Tuchel und der Maulwurfaktion der Spieler gehts systematisch bergab.
jufo 31.01.2018
4. Illoyale Kollegen sind ein Alptraum
Das gilt auch für Fussballer, den würde ich an Stelle der Briten nicht geschenkt haben wollen
christa.hans 31.01.2018
5. Das Ergebnis ist zufriedenstellend.
Besonders für den Rentner der nach Pfandflaschen in den Abfallkübel sucht oder morgens die Zeitung austrägt. Für den Arbeitnehmer mit prekären Arbeitsverträgen der 24 Stunden auf einen Anruf vom Arbeitgeber wartet um dann nicht mal den Mindestlohn zu erhalten. Für die junge Familie die einen bezahlbaren Wohnraum sucht. Für den Pflegedienst im Altenheim oder im Krankenhaus die 10 Minuten Zeit für ihr anvertraute Patienten eingeräumt wird. Das Ergebnis der Verhandlungen ist wirklich "zufriedenstellend".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.