Newsblog Unbekanntes Demo von 17-jähriger Amy Winehouse aufgetaucht

Eigentlich wollte ihre Plattenfirma verhindern, dass posthum unbekanntes Material von Amy Winehouse veröffentlicht wird. Jetzt stellte ein Produzent einen neuen Song online.


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Malte Müller-Michaelis beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Die meisten Demos der viel zu früh verstorbenen  Amy Winehouse  (Foto: Reuters) wurden nach ihrem Tod vernichtet, weil ihre Plattenfirma Universal die Veröffentlichung posthumer Alben verhindern wollte. Eine Aufnahme aus dem Jahr 2003 ist jetzt aber doch bei YouTube aufgetaucht. Darauf soll die 17-jährige Amy zu hören sein. Veröffentlicht wurde der Track von Gil Clang , einem Komponisten aus Camden, der den Song "My Own Way" gemeinsam mit James McMillan geschrieben hat.  "Es war eine besonders schlimme Zeit in der Popmusik - viele grauenhafte, grauenhafte Girl Bands und Boy Groups, und wir mussten mit denen arbeiten. Dann kam Amy zu uns, öffnete ihren Mund und hat uns einfach umgehauen", erinnert sich Clang und sagt, er habe die Aufnahmen in der vergangenen Woche wiedergefunden und sich entschieden, sie frei zugänglich zu machen. 2/27/18 8:14 AM Das war es dann schon wieder für heute. Ich danke für die Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen einen schönen Tag mit Erdbeeren und Chili. Schon morgen lesen wir uns an dieser Stelle wieder. Und jetzt geht es raus in den Schnee!  2/27/18 8:09 AM Was wird heute wichtig? Hier der Ausblick auf die Geschichten, über die Sie im Laufe des Tages mehr bei SPIEGEL ONLINE lesen werden: • Die SPD sucht noch nach einem ostdeutschen Kandidaten für das Kabinett. • Ein aktueller Bericht des Verteidigungsausschusses zeigt weitere gravierende Mängel bei der Bundeswehr auf. Warum wundert mich das nicht? • Italien rückt nach rechts, und wir beschäftigen uns mit der Frage, ob Silvio Berlusconi ein weiteres Comeback feiern könnte. • Und in Berlin fällt heute das Urteil im Prozess gegen einen mutmaßlichen Doppelmörder , der wegen schlampiger Leichenschau fast davongekommen wäre. Uta Eisenhardt ist vor Ort und berichtet über die Hintergründe. 2/27/18 8:03 AM 2/27/18 8:01 AM Den Ausblick aufs Wetter will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten: Dank Hoch "Hartmut" bleibt es eisig kalt in Deutschland . Der Norden ist eingeschneit, und auf der Zugspitze wurden minus 30,5 Grad gemessen. Brrrrrrrrrr! Die ausführliche Aussichten - auch für Ihre Region - finden Sie hier . 2/27/18 7:55 AM Kommen wir zu einem schöneren Thema: Heute ist nicht nur Tag der Erdbeere und des Chilis, sondern auch  "Tag des Eisbären" 2/27/18 7:52 AM Die folgende Geschichte ist eigentlich nichts für die Frühstückszeit, sondern klingt nach einem gruseligen Horrorthriller (also bitte diesen Eintrag nicht weiterlesen, wenn Sie nur schöne Nachrichten mögen): In Tokio wurde ein 26-Jähriger US-Amerikaner verhaftet, der eine Japanerin getötet, zerstückelt und die Leichenteile an unterschiedlichen Orten deponiert haben soll. Nach Angaben der Polizei lernten sich die beiden über eine Dating-App kennen. Es soll Videomaterial geben, das sie am 16. Februar zusammen zeigt. Danach wurde die junge Frau nicht mehr lebend gesehen. Ihr Kopf wurde in einem Koffer in einem Apartment gefunden, das er angemietet hat. 2/27/18 7:43 AM Fragen Sie mich bitte nicht, warum ausgerechnet der 27. Februar der "Tag der Erdbeere" ist, aber es ist so. Aufs Feld gehen und pflücke wird heute leider nichts. Weil am vierten Dienstag in Februar außerdem "Tag des Chilis" gefeiert wird, habe ich zumindest eine schöne Rezeptempfehlung für Sie: Chili-Erdbeer-Bruschetta vom Grill . Probieren Sie es mal aus, sehr lecker! 2/27/18 7:36 AM 2/27/18 7:33 AM Dunja Hayali hat sich in der Diskussion um den Ausschluss von Migranten bei der Essener Tafel zu Wort gemeldet. Unter anderem bezeichnete sie es als "nicht besonders schlau, (...) Deutsche gegen Ausländer auszuspielen". Wie eigentlich immer, wenn sich Hayali in den sozialen Netzwerken äußert, wurde ihr ausführlicher Kommentar kontrovers diskutiert. 2/27/18 7:21 AM Sir Jonathan Ive wird heute 51 Jahre alt. Was sagen Sie? Den kennen Sie nicht? Aber Sie kennen sicher eins der Produkte, die der Designer gestaltet hat. Unter anderem haben wir ihm nämlich das Aussehen von iPod , iPhone und iPad zu verdanken. Dafür vielen Dank und zum Geburtstag alles Gute! (Foto: AFP) 2/27/18 7:15 AM Die umkämpfte  syrische Region Ost-Ghuta kommt zumindest kurz zur Ruhe. Seit acht Uhr deutscher Zeit läuft die erste fünfstündige Feuerpause , die der russische Präsident Wladimir Putin für heute und die kommenden Tage angeordnet hatte, um Hilfslieferungen zu ermöglichen. Russland unterstützt die syrische Regierung im Kampf gegen Rebellen. In Ost-Ghuta sind rund 400.000 Menschen eingeschlossen, nach Informationen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte sollen bei Luftschlägen und Kämpfen in der Region mehr als 560 Zivilisten getötet worden sein. (Foto: DPA) 2/27/18 6:39 AM Neuauflage der GroKo, Angela Merkel als ewige Kanzlerin - die deutsche Politik kann ganz schön ermüdend sein. Ganz anders ist das in Neuseeland, wo es bei den nächsten Wahlen zu einem sehr spannenden Duell kommen wird. Die konservative National Party hat mit Simon Bridges erstmals einen Maori an ihre Spitze gewählt. Sollte er die Wahl gewinnen, wäre er der erste Nachfahre der neuseeländischen Ureinwohner im Amt des Premierministers. Leicht wird das aber nicht, schließlich ist die aktuelle Regierungschefin sehr beliebt. Die 37-jährige Jacinda Ardern von der liberalen Labour Party hat viele ihrer Wahlversprechen umgesetzt. Für Aufsehen sorgte ihre Ankündigung, dass sie schwanger ist und im Juni für sechs Wochen in Mutterschutz gehen wird. Sowohl Ardern als auch Bridges gelten als große Hoffnungsträger, die Neuseeland zukunftsfähig machen und so vor allem die junge Generation ansprechen. Da drängt sich doch die Frage auf, ob sie wirklich gegeneinander antreten müssen, oder ob nicht eine/r von beiden lieber nach Deutschland kommen kann. (Foto: AP) 2/27/18 6:22 AM Und scheinbar hatten die deutschen Olympioniken auf dem Rückflug Spaß - Eishockey-Torwart Timo Pielmeier schaute zum Beispiel mal im Cockpit vorbei. (Quelle: instagram.com/timopielmeier51)   2/27/18 6:20 AM Ich hatte eingangs schon die Rückkehr der deutschen Olympiamannschaft aus Pyeongchang erwähnt. Die Sportlerinnen und Sportler, die bei den Winterspielen in Südkorea 14 Gold-, zehn Silber- und sieben Bronzemedaillen gewonnen hatten, wurden bei ihrer Ankunft in Frankfurt frenetisch gefeiert und bedankten sich artig für die Unterstützung. (Foto: DPA) 2/27/18 6:14 AM Und noch eine Frage von "Morgen"-Leser Holger Schönemann, die ich natürlich gerne nach bestem Wissen beantworte: Am vergangenen Freitag hat die "COSCO Shipping Aries" am Hamburger Hafen festgemacht - als erstes chinesisches Frachtschiff mit einer Kapazität von mehr als 20.000 Standardcontainern (TEU) . Die Frage lautet, warum die Elbe noch weiter vertieft werden soll (ein Dauertstreitthema hier bei uns in der Hansestadt), wenn derartig große Schiffe schon abgefertigt werden können. Schon im Mai 2017 war mit der "MOL Triumph" ein Schiff mit einer Kapazität von 20.170 TEU in Hamburg eingelaufen. Das Problem: Die Schiffe können die Elbe bislang nicht voll beladen befahren. Bei den "COSCO Shipping Aries" wurden "nur" gut 6.000 Container umgeschlagen. Ich hoffe, das beantwortet die Frage. Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) wertet die Abfertigung des Schiffes übrigens trotzdem als großen Erfolg . (Foto: DPA) 2/27/18 6:01 AM Die 31-jährige Erin Macke beschloss im September letzten Jahres, aus dem US-Bundesstaat Iowa zu einem Kurzurlaub nach Deutschland aufzubrechen. Bei Instagram postete sie Fotos von sich am Rhein und beim Bratwurstessen. So weit, so normal. Das Problem an der Geschichte: Macke ist alleinerziehende Mutter und hat ihre vier Kinder - zwölf Jahre alte Zwillinge, einen Siebenjährigen und eine Sechsjährige - ohne Aufsicht zu Hause gelassen . Damit nicht genug: In ihrem Haus war eine Schusswaffe (Glock neun Millimeter) frei zugänglich für die Kinder. Als der Vater eines der Kinder nach 24 Stunden darauf aufmerksam wurde und die Polizei verständigte, erhielt Macke in Deutschland einen Anruf aus Iowa. Auf Nachfrage der Polizei gab sie an, dass sie einfach keinen Babysitter gefunden habe. Schlechte Antwort! Bei ihrer Rückkehr in die USA wurde sie verhaftet, jetzt muss sie sich wegen Gefährdung der Kinder vor Gericht verantworten. 2/27/18 5:50 AM Das chinesische Ministerium für öffentliche Sicherheit ermahnt Eltern mit einem aufsehenerregenden Video dazu, besser auf ihre Kinder aufzupassen. Der kurze Clip, dessen in China verbreitete Version über zwölf Millionen Mal angesehen wurde, zeigt einen Jungen, der in großem Strahl a n die Knöpfe eines Fahrstuhls pinkelt . Der unsachgemäße Einsatz des Urins führte zu einem Kurzschluss - der Fahrstuhl blieb stecken. Der Junge konnte gerettet werden, sein Vater mag trotz des Beweisvideos nicht glauben, dass sein Sohn so hoch pinkeln kann. Überzeugen Sie sich selbst:  2/27/18 5:43 AM Der CDU-Parteitag hat keine großen Überraschungen gebracht. Das klare "Ja" zur GroKo war ebenso erwartbar wie die Wahl Annegret Kamp-Karrenbauers (mit beeindruckenden 98,87 Prozent) zur Generalsekretärin. Unser Kollegen Florian Gathmann war vor Ort und ordnet den Parteitag in seinem Kommentar ein. 2/27/18 5:38 AM "Morgen"-Leser Holger Schönemann möchte wissen, ob es Neues zu HSV-Jungprofi Vasilije Janjicic gibt, der betrunken und ohne Führerschein einen Unfall im Elbtunnel verursacht hatte. Die einfache Antwort: Bislang nicht. Laut Informationen des Schweizer "Blick" (Janjicic ist Schweizer) wollen die Verantwortlichen des Hamburger SV in Zukunft die Führerscheine ihrer Spieler strenger kontrollieren. Janjicic wird sich vor Gericht verantworten müssen. Im schlimmsten Fall drohen ihm wegen fahrlässiger Körperverletzung bis zu fünf Jahre Haft. (Foto: DPA) 2/27/18 5:29 AM Nicht nur Deutschland friert nach dem Wintereinbruch , auch in London schneit es. Nachdem Meteorologen vor einer aus Osten heranziehenden Kaltfront gewarnt und ihr den dramatischen Titel "The Beast From The East" gegeben hatten, kam es in verschiedenen Orten zu Hamsterkäufen. Nur den Rosenkohl wollte niemand... 2/27/18 5:15 AM Technik, die im wahrsten Wort Sinn be geist ert: In Oberfranken hat der Einsatz von Navigationsgeräten zu vermehrten Unfällen und sogar Geisterfahrten auf der A73 geführt. Die Verkehrsführung war geändert worden, die Navis haben davon nichts mitgekommen. Deswegen warnt die zuständige Polizei jetzt vor dem Einsatz der Geräte. Bei Autofahren solle man die Augen aufmachen, sagt Stefan Probst von der Verkehrspolizei Coburg. Das ist in der Tat ein sehr guter Tipp. (Foto: DPA) 2/27/18 5:08 AM Starten wir in den Tag wie gewohnt mit einem Überblick über die wichtigsten Nachrichten der Nacht: • Während ihr Mann nach dem Parkland-Amoklauf mit 17 Toten in einem ersten Reflex die Bewaffnung von Lehrern gefordert hatte, stellt sich First Lady Melania Trump auf die Seite der Schülerinnen und Schüler, die schärfere Waffengesetze fordern. Gut so! • Der saudi-arabische König Salman hat - vermutlich auf Wunsch des mächtigen Kronprinzen Mohammed bin Salman - unter anderem seinen Generalstabschef sowie die Kommandeure des Heeres, der Luftwaffe und der Luftabwehr entlassen.  • Borussia Dortmund trennte sich im Montagsspiel der Fußball-Bundesliga 1:1 vom FC Augsburg. Um gegen die Ansetzung unter der Woche zu protestieren, waren viele treue BVB-Fans zu Hause geblieben. Statt der sonst 81.000 Zuschauer sahen "nur" 54.300 Besucher das enttäuschende Unentschieden. 2/27/18 5:05 AM Die deutsche Olympiamannschaft ist aus Pyeongchang nach Deutschland zurückgekehrt - und hat das Wetter der Winterspiele gleich mitgebracht. In Hamburg hätte ich heute auch auf Langlaufskiern zur Arbeit kommen können. In anderen Teilen der Republik sind vermutlich auch etwas verspätete alpine Medaillen möglich. Wenn Sie vor die Tür müssen, dann planen Sie bitte etwas mehr Zeit ein, gehen und fahren Sie vorsichtig. Wenn nicht, dann bleiben Sie doch einfach noch ein bisschen liegen und lassen sich von mir in den folgenden drei Stunden im "Morgen" bei SPIEGEL ONLINE in den Tag begleiten. Sollten Sie Fragen, Anregungen, Wünsche oder Kritik haben, dann melden Sie sich gerne bei mir: malte.mueller-michaelis@spiegel.de Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hexenbesen.65 27.02.2018
1.
Entweder man hat ein billig-Navi, dass sich nicht automatisch aktualisiert, oder die Beteiber der Baustelle haben vergessen, dies Baustelle in das System einzupflegen. Denke, das erste ist Ausschlaggebend. Nur--wer sich NUR auf das Navi verlässt, landet früher oder später mal im Fluß, in einem Waldpfad oder sonst wo. Selbst wenn wir nach Navi fahren, schauen wir nach Verkehr(s-Schildern), oder ob diese "Möglichkeit" zum Fahren eines Umweges auch möglich ist. So standen wir zb in Sizilien urplötzlich auf der Autobahn vor einer Baustelle (nicht angekündigt, die Leitplanke quer über die Fahrbahn und nur ein gammeliger Arbeiterwagen hintendran...fast wären wir da reingefahren. Eine Stunde später ---wir sind dann dank Navi- das uns immer wieder auf diese Strecke geführt hat..endlich aus dem Dunstkreis entkommen...Die Baustelle war dann eingerichtet mit "Umleitungsstrecken" und auch das Navi wußte dann bescheid...
Harald Schmitt 27.02.2018
2. Navi Benutzung
es gibt zu viele Baustellen mit undurchsichtiger Beschilderung. Man wird ja geradezu mit Schildern ohne schnell erkennbare Infos bombardiert. Z.B. kommt das Schild mit der maximalen Breite erst, wenn die durchgezogene Linie da ist also kann man nicht mehr rüber fahren. Auch manche Baustellen wo man die ABfahrt nicht mehr benutzenkann, wenn man lonks bleibt sind schlecht ausgeschildert. NAvis haben heutzutage meist Live Daten mit Internetverbindung, warum pflegen die dann die BAustellen nicht korrekt ein wo man doch immer Digitalisierung schreit?! In anderen Ländern ziehen sie ganze Städte in einem halben JAhr hoch und in Deutscheland brauchen die schon 3 Jahre für eine stinknormale Durchfahrtsstrasse trotz Komplettsperrung, warum heuern die die billigsten Einmannbetribe an?! Bei den vielen Baustellen sollten die mal auch nachts arbeiten lassen sonst ist bald das ganze Land eine Dauerbustelle, man siehts ja am BER noch nicht mal fertig und schon verschimmelt!
rz231 27.02.2018
3. selbst Google
das den defacto Anspruch hat alles zu wissen schafft es ja nicht Langzeitbaustellen und Umleitungen in Maps zu berücksichtigen. Wie soll es denn dann ein kleiner Hersteller schaffen?
Togo10 27.02.2018
4. Navi Nutzung
Ich denke über die Nutzung von Navigationsgeräten etwas anders. Wer sich auf den Autobahnen bewegt, sollte die Verkehrsregeln kennen, und man muß sich dem Verlauf der Baustellen anpassen. Ein Navi innerhalb einer Baustelle zu nutzen ist ja schon mehr wie sträflich ! ich fahre seit über 50 Jahren ohne ein Navi, ich brauche so etwas nicht, kann ich auch nicht nachvollziehen wie das in einer Baustelle funktionieren soll ?! Wie ist man ohne Navi gefahren ? Ich hatte einen guten Fahrlehrer, der hat mir die Verkehrszeichen beigebracht, und wenn es was neues gibt, dann muß ich eben nochmal in die Fahrschule um mich zu informieren !!!
lab61 27.02.2018
5.
Zitat von hexenbesen.65Entweder man hat ein billig-Navi, dass sich nicht automatisch aktualisiert, oder die Beteiber der Baustelle haben vergessen, dies Baustelle in das System einzupflegen. Denke, das erste ist Ausschlaggebend. Nur--wer sich NUR auf das Navi verlässt, landet früher oder später mal im Fluß, in einem Waldpfad oder sonst wo. Selbst wenn wir nach Navi fahren, schauen wir nach Verkehr(s-Schildern), oder ob diese "Möglichkeit" zum Fahren eines Umweges auch möglich ist. So standen wir zb in Sizilien urplötzlich auf der Autobahn vor einer Baustelle (nicht angekündigt, die Leitplanke quer über die Fahrbahn und nur ein gammeliger Arbeiterwagen hintendran...fast wären wir da reingefahren. Eine Stunde später ---wir sind dann dank Navi- das uns immer wieder auf diese Strecke geführt hat..endlich aus dem Dunstkreis entkommen...Die Baustelle war dann eingerichtet mit "Umleitungsstrecken" und auch das Navi wußte dann bescheid...
Bei Navis, also bei Geräten, die nur als Navi funktionieren, gibt es keine automatischen Updates des Kartenmaterials. Wie sollen die das auch machen ohne Telefon- oder WLAN-Modul? Kartenmaterial muss bei konventionellen Navis IMMER von Hand upgedatet werden. Und die kostenlosen Updates bekommt man beim Kauf eines solchen Gerätes meist nur für ein oder höchstens Jahre mit dazu. Danach fährt man mit dem Gerät ohne Updates weiter. Es werden wohl also sehr viele Navis mit nicht aktuellem Kartenmaterial herumfahren. Macht aber auch nicht soviel aus. Straßen werden eher selten verlegt oder zurück gebaut. Von Baustellenmeldungen, wie auch von Staumeldungen hat man i.d.R. auch nur etwas, wenn man das Navis mit dem zugehörigen TMC-Ladeadapter betreibt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.