Newsblog Olympia-Eishockey-Torwart Aus den Birken hat Verständnis für Mertesacker

"Du hast als Profi immer Druck": Eishockey-Held Danny aus den Birken unterstützt Per Mertesacker nach Aussagen über Belastungen im Profisport. Die Live-News.

Mit


Rachelle Pouplier
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Rachelle Pouplier beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
3/13/18 8:13 AM Und so geht der Morgen auch schon wieder zu Ende. Ich hoffe, Sie starten gestärkt und informiert in den Tag.   Wir freuen uns natürlich, wenn Sie weiterlesen auf SPIEGEL ONLINE - hier geht es u.a. weiter mit dem BGH-Urteil zur weiblichen Anrede bei Sparkassen-Formularen.   Ich verabschiede mich und wünschen Ihnen alles Gute . Auf bald!         3/13/18 8:04 AM Kurz vor Schluss noch schnell ein Blick auf das Wetter von heute :     Heute Vormittag regnet es im äußersten Nordosten noch zeitweise. Im Westen und Südwesten fällt schauerartiger Regen . Sonst ist es unterschiedlich bewölkt, aber oft trocken . Tagsüber klingt der schauerartige Regen im Nordosten ab. Sonst ist es meist bewölkt und vor allem im Westen, Südwesten und in der Mitte gibt es weitere Schauer , vereinzelt auch kurze Graupelgewitter.  In der Lausitz und südlich der Donau bleibt es oft trocken und ab und zu kommt dort die Sonne durch. Die Temperatur erreicht 7 bis 13 Grad, an den Küsten und in den Mittelgebirgen zwischen 3 und 7 Grad.  Auf höheren Bergen gibt es Sturmböen. Zum Abend lässt der Wind allgemein nach. Die Temperatur geht auf 4 bis 0, im Bergland und bei Aufklaren bis -2 Grad zurück. Dort kommt es zu Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe. Foto: DPA 3/13/18 7:49 AM Nach der Ermordung des Journalisten Jan Kuciak steht das slowakische Regierungsbündnis offenbar vor dem Bruch : Koalitionspartner Most-Hid forderte am Montagabend Neuwahlen . "Diese Situation kann nur durch vorgezogenen Wahlen gelöst werden", sagte der Chef der kleinen Regierungspartei, Bela Bugar, nach Koalitions-Krisengesprächen. Seine Partei werde das Dreier-Regierungsbündnis verlassen, wenn die Verhandlungen mit den Partnern nicht erfolgreich verliefen.   Am Montag war der Innenminister und stellvertretende Ministerpräsident Robert Kalinak zurückgetreten . Er reagierte damit auf Proteste wegen der Ermordung des Journalisten Kuciak . Er wolle "mit dieser Geste zur Stabilisierung der Situation in der Slowakei beitragen", sagte Kalinak bei einer Pressekonferenz in Bratislava. Kalinak ist in eine Bestechungsaffäre verwickelt; sein Rücktritt war von Demonstranten, der Opposition und Teilen der Regierungskoalition gefordert worden.       Kuciak und seine Verlobte waren am 25. Februar erschossen worden. Der Journalist hatte mehrfach Artikel über korrupte Machenschaften in der Slowakei veröffentlicht. Zuletzt recherchierte er zu mutmaßlichen Verbindungen der Regierungspartei zur italienischen Mafia. Die Polizei geht davon aus, dass Kuciaks Tod "höchstwahrscheinlich" mit seinen Recherchen zusammenhängt. Die Ermordung des Reporters sorgte im In- und Ausland für Bestürzung und führte zu Massenprotesten gegen die grassierende Korruption in der Slowakei. Am Freitag gingen in der Hauptstadt Bratislava rund 40.000 Menschen auf die Straße, um gegen Ministerpräsident Robert Fico und seine Regierung zu protestieren. Es waren die größten Proteste seit der sogenannten Samtenen Revolution im Jahr 1989, die der kommunistischen Herrschaft in der damaligen Tschechoslowakei ein Ende bereitete.  Foto: DPA 3/13/18 7:38 AM Mit Razzien in drei Bundesländern sind die Behörden heute gegen Mitglieder der Rockergruppe Osmanen Germania BC vorgegangen. Die Hausdurchsuchungen in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen hätten um 6.00 Uhr morgens begonnen, teilte das Bundesinnenministerium mit. Es bestehe der "dringende Verdacht, dass Zweck und Tätigkeit des Vereins 'Osmanen Germania BC' den Strafgesetzen zuwiderlaufen". Bei den Osmanen Germania BC handelt es sich um eine türkisch-nationalistische Rockergruppierung . Neben internen Auseinandersetzungen gab es in der Vergangenheit auch immer wieder gewalttätige Konflikte mit anderen Rockergruppen, unter anderen mit der inzwischen aufgelösten Gruppierung Bahoz mit ihren überwiegend kurdischstämmigen Mitgliedern.        Im vergangenen Dezember erhob die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anklage gegen acht mutmaßliche Mitglieder der Gruppierung wegen versuchten Mordes und versuchten Totschlags. Die Gruppe hat nach Angaben des Bundesinnenministeriums 22 Ortsgruppen - sogenannte Chapter - und rund 300 Mitglieder mit zumeist türkischen Wurzeln. Der "gemeinsame Zweck des Vereins" liege in der gewalttätigen Gebiets- und Machtentfaltung sowie in der Selbstbehauptung gegenüber konkurrierenden rockerähnlichen Gruppierungen", erklärte das Ministerium. Foto: DPA 3/13/18 7:32 AM Derzeit beliebt im Netz... das Decodieren von subtilen Hinweisen in Taylor Swifts neuem Video zu "Delicate".   3/13/18 7:20 AM Mehr Transparenz bei Paketdienstleistungen : Das EU-Parlament stimmt heute über eine Verordnung zum grenzüberschreitenden Pakettransport ab. Die Verordnung soll vor allem für mehr Transparenz bei den Preisen sorgen, damit Verbraucher die Angebote unterschiedlicher Anbieter besser vergleichen können. Dazu müssen die Postdienstleister ihre Tarifstrukturen den nationalen Regulierungsbehörden offen legen . Die Neuregelung gilt auch für Online-Anbieter. Sie ist Teil einer Strategie, mit der die EU-Kommission den digitalen Binnenmarkt stärken will. Verbraucher sollen so leichter Waren in der gesamten EU online kaufen können . Der Rat der EU-Staaten hat dem Vorhaben bereits zugestimmt - die Verordnung kann also in Kürze in Kraft treten. Nach Angaben eines Parlamentssprechers dürfte dies bereits im Mai der Fall sein. 3/13/18 7:17 AM US-Präsident Trump will in Kalifornien Prototypen der Grenzmauer begutachten . Erstmals seit seinem Amtsantritt vor knapp 14 Monaten wird er heute nach Kalifornien reisen, den bevölkerungsreichsten Bundesstaat der USA. Dort will er sich unter anderem die Prototypen der von ihm geplanten Mauer an der Grenze zu Mexiko ansehen und Mitglieder der Streitkräfte treffen. Trump ist in Kalifornien höchst unpopulär. Mit der Regionalregierung des Bundesstaats steht er im Konflikt um die Einwanderungspolitik. Das US-Justizministerium verklagte den Bundesstaat in der vergangenen Woche, weil sich Kalifornien zum 'Zufluchtsstaat' für illegal ins Land gekommene Einwanderer erklärt hat. Zu Trumps Besuch sind zahlreiche Demonstrationen geplant. (USA Präsident Einwanderung Proteste 19.34 Uhr) 3/13/18 7:13 AM Im Netz steigen Euphorie und Diskussion um eine mögliche Netflix-Serie von Barack und Michelle Obama . Laut den New York Times sollen der ehemalige US-Präsident und die frühere First Lady in Verhandlungen mit dem Streaming-Anbieter sein, eine mehrteilige Serie zu produzieren. Über das Format gibt es viele Spekulationen. Wird es eine Interview-Reihe oder begleitet die Serie die Obamas auf ihren Reisen? Stuart Heritage vom britischen "Guardian" fragt sich derweil, wie wohl Serien mit anderen Präsidenten oder Regierungschefs aussehen würden: "Silvio Berlusconis Erste Dates"? "Putin - König der Wälder"? "Inside Kim Jong-uns Folterstübchen"? Binge-Watching vorprogrammiert.   3/13/18 6:49 AM Der ehemalige Fußballprofi Marcell Jansen hat die Aussagen von Weltmeister Per Mertesacker zum enormen Druck im Fußballgeschäft als authentisch und ehrlich bezeichnet. "Ich habe großen Respekt vor den Aussagen, die Per geäußert hat", sagte Jansen der "Rheinischen Post". "Per ist ein echter Führungsspieler, der auch eine Vorbildfunktion für junge Fußballer hat." Es sei absolut legitim, auch die negativen Seiten des Sports zu benennen. "Sonst bist du kein gutes Vorbild", sagte Jansen. Mertesacker hatte im "Spiegel" den großen Druck auf die Fußball-Profis kritisiert und am eigenen Beispiel beschrieben. So habe sein Körper auf die hohe Erwartungshaltung vor jedem Spiel mit Brechreiz und Durchfall reagiert. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hatte ihn daraufhin scharf kritisiert und ihm seine Vorbildfunktion abgesprochen. Mertesacker wird seine Karriere am Ende der Saison beenden und bei seinem derzeitigen Verein FC Arsenal die Leitung der Nachwuchsakademie übernehmen.     Foto: DPA 3/13/18 6:43 AM Die deutschen Flughäfen wollen die Kontrollen von Passagieren und Handgepäck möglichst bald in eigener Regie organisieren . Wenn man selbst die entsprechenden Dienstleister auswählen und steuern könne, seien effizientere Prozesse ohne Abstriche bei der Sicherheit möglich, sagte der Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, Ralph Beisel. Die bislang zuständige Bundespolizei könne sich dann auf ihre originären Aufgaben konzentrieren. 3/13/18 6:39 AM Geschlechterspezifische Anrede auf Sparkassen-Formularen: Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet heute in Karlsruhe, ob Sparkassen-Kundinnen Formulare mit einer weiblichen Personenbezeichnung verlangen können . Die beklagte Sparkasse verwendet Formulare und Vordrucke, die neben Bezeichnungen wie etwa 'Kunde', 'Kontoinhaber', 'Einzahler' oder 'Sparer' keine ausdrücklich weibliche Form enthalten. Im persönlichen Gespräch und in persönlich adressierten Schreiben spricht die Sparkasse die Klägerin mit 'Frau (...)' an. Die Klägerin verlangt von dem Geldhaus, im schriftlichen Umgang mit ihr Vordrucke zu verwenden, in denen sie als weibliche Person ('Kundin', 'Kontoinhaberin', 'Einzahlerin', 'Sparerin') erscheint. In den Vorinstanzen in Saarbrücken war die Frau bislang mit ihrem Anliegen gescheitert. Mehr dazu hier . 3/13/18 6:34 AM Für alle Fans der Royals, hier ein kurzes Update aus der britischen Königsfamilie:   US-Schauspielerin Meghan  Markle  hat erstmals gemeinsam mit Königin Elizabeth II.  einen offiziellen Termin wahrgenommen. Gemeinsam mit anderen Royals besuchten sie am Montag anlässlich des Commonwealth-Tages eine Messe in der Westminster Abbey in London. Auch Meghans Verlobter Prinz Harry sowie Prinz Charles und Camilla, Prinz William und Kate und weitere Mitglieder der Königsfamilie kamen in die Kirche. Premierministerin Theresa May setzte mit rotem Hut und gleichfarbigen Schuhen und Kleid einen Farbakzent. Queen Elizabeth II. ist als britische Königin das Oberhaupt des Commonwealth. Prinz Harry und Meghan werden am 19. Mai in Windsor westlich von London heiraten.      Foto: Getty Images 3/13/18 6:25 AM Scientology hat seinen eigenen TV-Kanal gelauncht.  Scientology TV soll inmitten einer zunehmend kritischen Berichterstattung auf Plattformen wie Apple TV und Google Play abrufbar sein. Kritikern sehen die Vereinigung als gefährliche Sekte und warnen, dass Scientology damit auf wiederholte Missbrauchsvorwürfe reagieren und seine eigene Version darstellen möchte. Scientology bezeichnet sich selbst als Kirche. Zuletzt hatte Schauspielerin und Ex-Scientology-Anhängerin Leah Remini  ("King of Queens") die Organisation in einer achtteiligen Dokumentation des sexuellen und psychischen Missbrauchs beschuldigt. Scientology hat prominente Mitglieder wie etwa Tom Cruise oder Elisabeth Moss ("The Handmaid's Tale"). Auch in Deutschland ist Scientology stark umstritten und wurde mehrfach als verfassungsfeindlich eingestuft. Erst im März des Vorjahres hatte sich das Haus der Kunst in München von einem langjährigen Mitarbeiter getrennt, nachdem dessen Scientology- Mitgliedschaft öffentlich bekannt geworden war und für Kritik gesorgt hatte. 3/13/18 6:06 AM Der verstorbene Kardinal Karl Lehmann wird heute in Mainz aufgebahrt , damit die Menschen von dem früheren Bischof des Bistums Abschied nehmen können. In der Mainzer Seminarkirche wird aus diesem Anlass ein Requiem für den Verstorbenen gefeiert. Die Kirche ist dann ab morgen jeweils von 09.00 Uhr bis 17.00 geöffnet.       In der kommenden Woche wird Lehmann in der Bischofsgruft des Mainzer Doms beigesetzt. Zuvor findet ein Gottesdienst für den ehemaligen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz statt. Lehmann war am Sonntag im Alter von 81 Jahren gestorben. Vertreter aus Politik und Kirche würdigten ihn als "Brückenbauer" zwischen den Religionen und großen Theologen. Foto: Reuters 3/13/18 5:58 AM 3/13/18 5:57 AM Wer hätte gedacht, dass tote Kühe für einen diplomatischen Eklat zwischen Madagaskar und den USA sorgen könnten? Der Tod zweier Milchkühe hat zu diplomatischen Spannungen zwischen Madagaskar und den USA geführt. Die US-Botschaft in der Hauptstadt Antananarivo hatte die schlimmen Zustände in einem Milchbetrieb kritisiert - und damit die madegassische Regierung verärgert, die am Montag den US-Botschafter Robert Yamate ins Außenministerium einbestellte.   Derartige Kritik sei "unzulässig", da Madagaskar ein souveräner Staat sei, sagte Außenminister Henry Rabary-Njaka. Botschafter Yamate habe sich entschuldigt. Der Fall hat einen durchaus politischen Hintergrund : Der fragliche Milchbetrieb gehört dem früheren Präsidenten Marc Ravalomanana, der möglicherweise ein politisches Comeback plant. Ein Gericht hatte die Schließung seiner Farm wegen Regelverstößen angeordnet, woraufhin die Kühe nicht mehr gefüttert werden konnten und zwei Tiere verendeten. Die US-Botschaft hatte daraufhin dazu aufgerufen, das "ungerechtfertigte Leiden" der Tiere unverzüglich zu beenden. Nach der Einberufung des Botschafters erklärte die US-Vertretung in Antananarivo, es sei ihr nur um "die Gesundheit und das Wohlergehen schutzloser Tiere" gegangen. 3/13/18 5:53 AM 2014 wurden bei der Stadtratswahl in Stendal, Sachsen-Anhalt fast 1000 Stimmen gefälscht. Der Drahtzieher, der damalige CDU-Stadtrat Holger Gebhardt, wurde wegen Urkunden- und Wahlfälschung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Damit so etwas nicht wieder passiert, sollen nun die Kontrollmechanismen bei der Briefwahl verschärft werden . Künftig sollen alle Wahlberechtigten automatisch von der zuständigen Gemeinde informiert werden, wenn ein anderer für sie die Briefwahlunterlagen abholt. 3/13/18 5:42 AM Nach neuneinhalbjähriger Amtszeit legt Bayerns Ministerpräsident Seehofer (CSU) heute den Posten nieder . Am Vormittag kommt das Kabinett letztmalig unter der Leitung des 68-Jährigen zu einer Sitzung in der Münchner Staatskanzlei zusammen. Offiziell tritt Seehofer dann mit Ablauf des heutigen Tages als Regierungschef zurück, bleibt aber CSU-Vorsitzender. Seehofer macht mit dem Rücktritt den Weg für die am Freitag stattfindende Wahl von Söder zu seinem Nachfolger an der Regierungsspitze in Bayern frei. Morgen tritt Seehofer selbst als Bundesinnenminister in die neue Bundesregierung ein. Söder soll die CSU dann in die bayerische Landtagswahl Mitte Oktober führen. 3/13/18 5:36 AM 3/13/18 5:33 AM Eine rasante Flucht ohne Führerschein endet mit Unfall.   Ohne Führerschein über die rote Ampel und dann auch noch alle Signale der Polizei missachtet: Ein 28 Jahre alter Autofahrer ist im Rhein-Kreis Neuss rasant vor der Polizei geflüchtet und hat dabei einen schweren Unfall verursacht. Der Mann beschleunigte stark, fuhr über eine rote Ampel und versuchte sich so einer Kontrolle zu entziehen, wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte. An einer Kreuzung kollidierte der Fahrer mit zwei weiteren Wagen, eine 34 Jahre alte Frau wurde dabei schwer verletzt. Der Verursacher des Unfalls blieb unverletzt, es entstand erheblicher Sachschaden. Als die Polizei den Unfall aufnahm, stellte sich heraus, dass der Mann gar keinen gültigen Führerschein besitzt. Sein Fahrzeug mit französischem Kennzeichen war zudem nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.  3/13/18 5:29 AM Peinliche Panne beim königlichen Staatsbesuch in Kanada: Beim Besuch des belgischen Königspaars in  Kanada  ist den Gastgebern ein protokollarisches Malheure passiert: Vor der Residenz von Generalgouverneurin Julie Payette hissten sie am Montag zunächst die schwarz-rot-goldene Flagge Deutschlands. Diese zeigt gewisse Ähnlichkeiten mit der belgischen Fahne, die drei Streifen in den Farben schwarz, gold und rot aufweist - allerdings in senkrechter Anordnung. Die Sprecherin der Generalgouverneurin räumte eine "Verwechslung" ein, die allerdings noch rechtzeitig habe behoben werden können: "Wir haben die Situation unverzüglich korrigiert - noch vor dem Eintreffen ihrer Majestäten." Als König Philippe und Königin Mathilde in einer Kutsche vor der Residenz vorfuhren, hing dort bereits die richtige Flagge.     Foto: DPA 3/13/18 5:25 AM Im US-Kongress wächst der Widerstand gegen die von US-Präsident Donald Trump verhängten Schutzzölle . Der republikanische Senator Jeff Flake brachte am Montag ein Gesetz ein, das die geplanten Zölle auf Stahl- und Aluminiumimporte aufheben würde. Trump riskiere mit seinem Vorhaben, jüngere wirtschaftliche Erfolge zunichtezumachen, begründete der Senator seinen Vorstoß. Der Kongress dürfe sich nicht zum Komplizen der Regierung machen, die eine wirtschaftliche Katastrophe regelrecht herausfordere, sagte Flake, der einer der schärften innerparteilichen Kritiker Trumps ist. Flakes Vorstoß werden wenig Erfolgschancen eingeräumt. Trump verfügt über ein Vetorecht , das sich nur mit einer Zweidrittel-Mehrheit im Kongress überstimmen lässt. Diese ist jedoch fraglich. Nicht nur viele Republikaner, sondern auch einige Demokraten befürworten die Schutzzölle. Trump hat Zölle von 25 Prozent auf Stahlimporte und zehn Prozent auf Aluminiumeinfuhren verhängt, die in Kürze in Kraft treten sollen. Er hat sich zugleich offen gezeigt, einzelnen Ländern Ausnahmen einzuräumen. Dazu sind Gespräche zwischen den USA und der Europäischen Union angedacht. Wie eine Annäherung angesichts der sehr unterschiedlichen Positionen gelingen kann, ist jedoch völlig unklar. Im Raum stehen deshalb Warnungen vor einem Handelskrieg. 3/13/18 5:22 AM Foto: Daniel Karmann / DPA 3/13/18 5:10 AM Eishockey-Olympia-Held Danny aus den Birken unterstützt Per Mertesacker : Aus den Birken kann die Aussagen des Fußball-Weltmeisters   über Druck im Profisport nachvollziehen. Der Torwart des EHC Red Bull München habe die Belastung in seinem Sport zwar nicht "in dieser extremen Auswirkung" wahrgenommen. "Du hast aber selbstverständlich als Profi immer Druck. Ich glaube, wenn es bei einem Profisportler nicht so läuft, dann kommt dieser negative Druck auf. Gott sei Dank habe ich persönlich noch nie ein so schlimmes Gefühl gehabt", sagte der Gewinner der Silbermedaille von Pyeongchang vor dem Playoff-Start am Mittwoch gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.  "Ich kann es mir gut vorstellen, dass im Profigeschäft viele mit diesem Druck kämpfen. Ich persönlich habe da nicht so viele Schwierigkeiten", erzählte der 33-Jährige im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.  Mertesacker  hatte im Nachrichtenmagazin «Spiegel» eingeräumt, dass sein Körper auf die hohe Erwartungshaltung vor jedem Spiel mit Brechreiz und Durchfall reagiert habe. "Als sei das, was dann kommt, symbolisch gesprochen, einfach nur zum Kotzen", sagte  Mertesacker , der seine Karriere nach dieser Saison beendet und beim FC Arsenal die Leitung der Nachwuchsakademie übernimmt.  Es sei sicher ein Unterschied in der Anspannung, ob man ein Spiel zu Saisonbeginn bestreite oder zum Beispiel ein Olympia-Finale, sagte Aus den Birkens Teamkollege Yannic Seidenberg. "Bei einem Finale ist man schon beim Mittagsschlaf oder abends vorm Einschlafen ein bisschen angespannt und merkt, wenn es vorbei ist, dass da ganz schöner Druck auf einem war", sagte der 34 Jahre alte Verteidiger.  3/13/18 5:06 AM Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Es sind milde zehn Grad hier in Berlin und die Vögel zwitschern. Ich wünsche Ihnen einen guten Start in diesen beinahe frühlingshaften Morgen. Schön, dass Sie dabei sind bei den Nachrichten aus der Welt , hier bei SPIEGEL ONLINE. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Francuzzo 13.03.2018
1. Oh je
Wer sich über ein Malheur (sic!) der Kanadier während des Staatsbesuchs des Königs der Belgier (sic!) lustig macht, sollte selbst richtig recherchieren, wie die Mutter des Königs heißt: jedenfalls nicht Fabiola, deren großes Drama im Leben war, dass sie ungewollt kinderlos blieb. Grüße aus Brüssel nach Hamburg!
michaeleberz 13.03.2018
2. Druck im Profisport
Lassen wir die schlechte bezahlten Profis außen vor: Bei Fußballern wie Mertesacker kommen mir die Tränen. Diese Herrn verdienen so viele Millionen ( pro Jahr) , wie ein normaler Mensch in seinem ganzen Leben i.d.R. nicht verdient. Sogar wenn sie auf der Reservebank sitzen. Aber sie sind Spiegel der Gesellschaft: Keine Leistungsbereitschaft und keine Übernahme von Verantwortung, Luxus für lau. Ich darf bei dieser außergewöhnlichen Entlohnung erwarten, das sie zu außergewöhnlicher Leistung und unter Druck funktionieren. Kleine Angestellte müssen ihren Blackberry selbst im Urlaub in Bereitschaft halten, immer in Angst, trotz aufwendigem Studium ( hallo Profifussballer!), ihren Arbeitsplatz beim Wechsel Ihres Vorgesetzten zu verlieren. Herr Mertesacker verhält sich nicht besser wie unsere Spitzenmanager: Null Kontakt zur Basis, die sich verantwortlich zeigt für Beifall und Salär der Herrn.
janfred 13.03.2018
3. Wir Profis haben alle Druck...
in jedem Beruf herrscht Druck. Und je mehr Verantwortung man trägt, dest höher wird der Druck. Also nicht nur im Profi Sport, sondern in allen Berufen. Der eine kommt damit gut klar, der andere weniger und ein Teil leidet halt regelrecht darunter. Wie jetzt z.B. Mertesacker, der sich geoutet hat. Es gab in der Vergangenheit aber Sportler aus vielen Bereichen, die Durchhänger oder Krisen hatten. Da wird oft auch der Druck mitgespielt haben. Ich persönlich war immer der Meinung, die Profisportler hätten ihre Lieblingsbeschäftigung zum Beruf gemacht, was automatisch auch Spass am Leistungsdruck mitbringen würde. Wenn jemand allerdings von seinen Eltern seit frühster Jugend auf Leistungssport gedrillt wurde, da kann ich mit durchaus vorstellen, daß die irgendwann den Druck nicht mehr verkraften. Und fast immer sind es allein die Eltern, die ihre Kinder so antreiben, daß es überdurchschnittliche Leistung bringt. Wenn darunter dann welche sind, die viel lieber was künstlerisches gemacht hätten.....
jjcamera 13.03.2018
4. Rechtsempfinden
Unser Strafgesetz sieht für "Fahren ohne Führerschein" maximal 1 Jahr Gefängnis (auf Bewährung) vor, bei "Fahrlässigkeit" ein halbes Jahr. Den Führerschein kann man dem Mann ja wohl nicht abnehmen... "Lebenslang" für die Raser von Berlin wurde vom BGH wieder kassiert. Die Gerichte entfernen sich mehr und mehr vom gesunden Rechtsempfinden der Bürger. Das wäre eine Aufgabe für die neue Justizministerin Barley.
purzlbaer 13.03.2018
5. An den Eltern liegts bestimmt nicht...
Ich selbst bin Mutter eines Fußball begeisterten Jungen. Ich unterstütze ihn, fahre ihn auch zum Stützpunkttraining des DFB. Weder ich noch irgendein anderer Elternteil den ich dort kennengelernt habe setzten ihre Kinder unter Druck. Es ist Spaß am Sport und eine willkommene Abwechslung von Handy und PC. Zu Per Mertesacker: Trotzt des Drucks den er empfindet hat er seine Leistung immer gebracht. Und es wird ihm wohl auch Spaß machen, sonst hätte er schon lange aufgehört. Lasst die Kirche im Dorf und die Fußballer ihr Geld verdienen. Sog. Topmanager "verdienen" ihre Millionen auch nicht!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.