Newsblog Migranten erreichen Grenze zwischen Mexiko und den USA

Sie hoffen auf Asyl in den USA, doch die Signale sind abweisend: Rund 150 Migranten sind nach einer Reise quer durch Mexiko an der Grenze zu den USA angekommen. Unklar ist, wie es jetzt weitergeht.

Geflüchtete aus Zentralamerika an der US-Grenze
REUTERS

Geflüchtete aus Zentralamerika an der US-Grenze

Mit


Armin Himmelrath
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Armin Himmelrath beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Sie erhoffen sich eine Zukunft in den USA: Rund 150 Migranten aus Zentralamerika haben gestern die Grenze zwischen Mexiko und den USA in der Stadt Tijuana erreicht. Die Flüchtlinge gehören zu einer größeren Gruppe von ursprünglich mehr als tausend Menschen, der sich Ende März auf den Weg von Mexikos Südgrenze Richtung USA gemacht hatte, sich seither aber zerstreute.     "Wir müssen weiterhin um Asyl bitten und hoffen, dass die US-Regierung die Tore öffnet ", sagte die 52-jährige Reyna Isabel Rodríguez, die mit zwei Enkelkindern aus El Salvador kam, der Nachrichtenagentur AFP. Rund 30 der Migranten kletterten den Grenzzaun empor und riefen Slogans über die Schwierigkeiten von Flüchtlingen. "Wir wollen dem Präsidenten der USA sagen, dass wir keine Kriminellen und keine Terroristen sind, dass er uns die Möglichkeit gibt, ohne Angst zu leben", sagte Irineo Mujica von der Menschenrechtsgruppe "Menschen ohne Grenzen". Bereits am Dienstag waren rund hundert Migranten in der mexikanischen Grenzstadt Mexicali eingetroffen.   Das US-Heimatschutzministerium richtete eine scharfe Warnung an die Flüchtlinge; Washington drohte, die Migranten im Falle eines Grenzübertritts festnehmen zu lassen . Foto: Reuters 4/30/18 6:57 AM Das war er schon wieder, der Nachrichtenmorgen hier auf SPIEGEL ONLINE. Danke für Ihr Interesse in den vergangenen Stunden, liebe Leserinnen und Leser! Kommen Sie gut durch den Tag und genießen Sie morgen den (für Sie hoffentlich arbeitsfreien) Feiertag. Der nächste "Morgen" wartet dann am Mittwoch um 6 Uhr wieder auf Sie, moderiert von Michael Kröger. Machen Sie's gut! 4/30/18 6:55 AM Kurz vor Schluss nochmal Barrington Levy , verbunden mit einem Geburtstagsgruß nach Jamaica.   4/30/18 6:50 AM Was heute wichtig wird - und worüber wir Sie hier bei SPIEGEL ONLINE naütrlich (unter anderem) auf dem Laufenden halten:     • Erstmals seit seiner Wahl empfängt US-Präsident Trump einen Staatschef aus Afrika im Weißen Haus . Trump kommt dort mit Nigerias Präsident Buhari zusammen. • Bei einer UN-Klimakonferenz in Bonn beraten ab heute Vertreter aus mehr als 190 Ländern über die genaue Umsetzung des Pariser Abkommens. Die Zwischenverhandlungen auf Arbeitsebene, die bis zum 10. Mai dauern, drehen sich unter anderem um das sogenannte Regelbuch. Dieses soll konkrete Bestimmungen zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens festhalten und beim nächsten UN-Klimagipfel im Dezember im polnischen Kattowitz beschlossen werden. • Das Parlament der PLO , der Nationalrat, tritt heute erstmals seit Jahren zu Beratungen zusammen. Auf der Tagesordnung der dreitägigen Sitzung in Ramallah im israelisch besetzten Westjordanland steht unter anderem die Wahl der 18 Mitglieder des PLO-Exekutivkomitees. Diese bilden gewissermaßen das Kabinett des 82-jährigen Palästinenserpräsidenten Abbas. 4/30/18 6:45 AM Als ersten Schritt zur Umsetzung der vereinbarten innerkoreanischen Versöhnungspolitik hat Südkorea den Abbau der Propaganda-Lautsprecher an der Grenze angekündigt. Der Norden erklärte seinerseits, er wolle seine Zeitzone mit der in Südkorea geltenden in Übereinstimmung bringen. Die Ankündigungen folgten auf das Gipfeltreffen zwischen dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und dem Präsidenten Südkoreas, Moon Jae In, am Freitag. Dabei einigten sich Nord- und Südkorea darauf, die geteilte Halbinsel schrittweise von Atomwaffen zu befreien und den seit fast sieben Jahrzehnten andauernden Kriegszustand zu beenden. 4/30/18 6:40 AM Ich schulde Ihnen noch die Wetteraussichten für heute . Je weiter Sie im Nordosten wohnen, desto sonniger sind die Perspektiven (im Süden geht's aber auch). Bei den Temperaturen liegen die Höchstwerte im Osten und Südosten nochmals bei 18 bis 24 Grad, an der Oder bei 26 Grad, sonst eher bei 13 bis 20 Grad. Ganz genau können Sie die Aussichten mit Ihrer Postleitzahl hier abfragen .     4/30/18 6:35 AM 4/30/18 6:30 AM Der deutsche Einzelhandel hat erneut einen Rückschlag erlitten. Im März seien die Umsätze im Monatsvergleich preisbereinigt um 0,6 Prozent gesunken, teilte das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden in einer ersten Schätzung mit. Es war der vierte Rückgang in Folge. Analysten hatten hingegen einen Anstieg um 0,8 Prozent erwartet.   4/30/18 6:25 AM   Für ziemliche Verwunderung hat das Verschwinden einer jungen Eiche gesorgt, die US-Präsident Donald Trump und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron im Garten des Weißen Hauses gepflanzt hatten. Am Wochenende war aufgefallen, dass der Baum nicht mehr da war . Jetzt hat der französische Botschafter in Washington bestätigt: Der Setzling einer Eiche wurde - wie bei eingeführten Pflanzen üblich - in Quarantäne genommen.     "Er ist in Quarantäne, was für jeden in die USA importierten lebenden Organismus verpflichtend ist", twitterte Gérard Araud. "Er wird später wieder eingepflanzt." Mit der Maßnahme soll verhindert werden, dass Krankheiten oder Schädlinge eingeschleppt werden. Foto: Reuters 4/30/18 6:20 AM 4/30/18 6:15 AM In der Debatte um Geschlechterquoten für wirtschaftliche Führungspositionen hat eine arbeitgebernahe Studie auf fehlende Bewerbungen geeigneter Frauen hingewiesen. Nach den Daten des im vergangenen Frühjahr erhobenen Personal-Panels des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) stellen Frauen zwar 45 Prozent der Beschäftigten, aber nur rund 29 Prozent der Führungskräfte. Frauen sind an der Spitze der Unternehmen also deutlich unterrepräsentiert. Als mögliche Gründe werden fehlende Strukturen zur Kinderbetreuung und mangelnde Teilzeitmöglichkeiten für Führungskräfte genannt. Wird dies in Betrieben angeboten, steigt auch der weibliche Anteil in der Führungsetage. 4/30/18 6:10 AM Gestern war Marathontag , unter anderem in Hamburg und Düsseldorf . Und in der NRW-Landeshauptstadt gab es eine ziemlich peinliche Panne: Die beiden Spitzenläufer mussten wegen eines Fehlers bei der Streckenmarkierung rund einen Kilometer zu viel laufen , berichtet die " Rheinische Post ".     Foto: dpa 4/30/18 6:00 AM   8 Uhr - die wichtigsten Nachrichten :   • Bei einem Doppelanschlag in Kabul sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch ein AFP-Fotograf . • Bei Raketenangriffen auf mehrere syrische Militärstützpunkte hat es in der vergangenen Nacht auch Todesopfer gegeben, • Aachen und die Eifel haben in der vergangenen Nacht ein heftiges Unwetter abbekommen . 4/30/18 5:55 AM Und nochmal Fußball: Mittelfeldspieler Max Meyer hat kurz vor seinem Abschied bei Schalke 04 zu einem Rundumschlag gegen die Führungsetage des Bundesligisten ausgeholt. Dabei attackierte der viermalige Nationalspieler insbesondere Sportvorstand Christian Heidel. "Ich wollte einfach nicht mehr bei Schalke bleiben und unter Herrn Heidel arbeiten. In letzter Zeit fühlt sich das für mich alles nur noch wie Mobbing an ", sagte Meyer der "Bild"-Zeitung.     Foto: dpa 4/30/18 5:50 AM Vorstandschef Robert Schäfer sieht Fortuna Düsseldorf nach dem Aufstieg gut aufgestellt für einen langfristigen Verbleib in der Fußball-Bundesliga . "Wir wollen mit Ideen, Engagement, Einsatz, mit harter Arbeit in diesem Wettbewerb bestehen. Deshalb haben wir uns das Motto gegeben: Wir kommen, um zu bleiben", sagte Schäfer der " Rheinischen Post ". "Alles, was wir in den vergangenen Monaten gemacht haben, war darauf ausgerichtet, dass wir uns so aufstellen, dass wir uns diesmal in der Bundesliga etablieren", fügte Schäfer hinzu. Dies werde ein schwieriger Weg, räumte der 42-Jährige ein, und kündigte an: " Wir werden keine verrückten Dinge machen. "     Foto: dpa 4/30/18 5:45 AM Messi macht's mal wieder: Der FC Barcelona ist zum 25. Mal spanischer Fußball-Meister . Das Team Lionel Messi gewann am Sonntagabend bei Deportivo La Coruna 4:2 (1:0) und kann bei noch drei ausstehenden Spielen von Verfolger Atletico Madrid, der elf Punkte zurückliegt, nicht mehr eingeholt werden. Messi erzielte drei Treffer (38., 82., 85.), es waren seine Ligatore 30 bis 32.   4/30/18 5:40 AM 4/30/18 5:35 AM In hunderten Krankenhäusern sind einem Zeitungsbericht zufolge womöglich sensible Daten gestohlen worden. Ein für Kliniken hauptsächlich im Rheinland zuständiger Zweckverband habe Mitte April in einem Rundschreiben Krankenhäuser über einen "möglichen Datendiebstahl" informiert, berichtet die "Bild"-Zeitung heute. Ihr lag das Schreiben nach eigener Darstellung vor. Der Verband sei am 11. April anonym informiert worden, dass die Internet-Plattform "medileaks.cc" über sensible Daten aus bundesweit mehr als 300 Krankenhäusern aus den vergangenen zehn Jahren verfügt. Im Schreiben heißt es weiter: "Nach eigenen Angaben verfügt der Betreiber, der seine Identität nicht preisgibt und die Internetdomain auf den Kokosinseln registriert hat, über ein Drittel aller §-21-Daten Deutschlands aus den letzten 10 Jahren." Die Kokosinseln sind ein australisches Außengebiet. Darunter könnten demnach neben Finanz- und Personendaten der Kliniken auch sensible Patientendaten wie Alter, Geschlecht und Postleitzahl fallen. Ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft sagte dem Blatt: "Der Staatsanwaltschaft liegt eine Anzeige vor. Nach dem Anzeigeninhalt sollen Daten abhandengekommen sein. Welche Daten wie entwendet worden sind, wird nun ermittelt." 4/30/18 5:30 AM Das Superhelden-Epos " Avengers: Infinity War " ist erfolgreicher gestartet als jeder andere Kinofilm zuvor. Am ersten Wochenende spielte die Marvel-Produktion in Nordamerika 250 Millionen US-Dollar (206 Millionen Euro) ein , berichtet der "Hollywood Reporter". Zähle man die Verkäufe in anderen Ländern hinzu, erzielte der Film 630 Millionen Dollar (519 Millionen Euro) - und stellt damit "Fast & Furious 8" in den Schatten, mit 542 Millionen Dollar (446 Millionen Euro) die bisherige Nummer eins.         Foto: AP 4/30/18 5:25 AM Noch ein Musikergeburtstag: Barrington Levy wird heute 54 Jahre alt. Er stammt aus Jamaika und hat sich vor allem als Reggae-Musiker einen Namen gemacht.   4/30/18 5:20 AM 4/30/18 5:15 AM Wunsch und Wirklichkeit: Die weitaus meisten Menschen in Deutschland befürworten inklusive Freizeitangebote für Kinder . Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der "Aktion Mensch" sprachen sich 86 Prozent der Befragten für eine gemeinsame Freizeitgestaltung von Kindern mit und ohne Behinderung aus. Berücksichtigt man nur die befragten Eltern, liegt die Zustimmung mit 87 Prozent noch leicht darüber. In der Realität spiegelt sich dies allerdings nicht wider: Nur knapp ein Drittel der Eltern gab an, dass ihre Kinder in ihrer Freizeit - etwa in Sportvereinen, im Freundeskreis oder in Jugendzentren - tatsächlich in Kontakt zu Kindern mit Behinderungen kommen. 4/30/18 5:10 AM Ein Triple im Fußball - dafür braucht man Jupp Heynckes als Trainer, das dürfte an Fußballstammtischen die Mehrheitsmeinung sein. Stimmt aber nicht ganz: Stephan Lerch taugt dafür auch. Das beweist er gerade mit dem VfL Wolfsburg mit der Frauenmannschaft.   4/30/18 5:05 AM Hier sind die bisher vorliegenden Informationen zu den beiden Terroranschlägen heute Morgen in Kabul :   4/30/18 5:00 AM   Die Nachrichtenlage um 7 Uhr:   • Jens Spahn will die Krankenkassen zu Beitragssenkungen zwingen; Experten üben daran heftige Kritik und warnen vor einer "Todesspirale" . • Erst scheiterte er beim Versuch, US-Veteranenminister zu werden - jetzt gibt Ronny Jackson auch als Trumps Leibarzt auf . • Die Bundesregierung will die Hilfe für die Opfer von Terroranschlägen verdreifachen . 4/30/18 4:55 AM Klare Ansagen von den Gewerkschaften : Die Arbeitnehmerorganisationen haben sich gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen. "Menschen mit einer Stillhalteprämie aufs Abstellgleis zu stellen, weil ihnen keine Perspektive in der Erwerbsarbeit angeboten werden kann, ist keine Lösung", sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Der Ruf nach einem bedingungslosen Grundeinkommen sei "eine absolute Fehlorientierung" . Arbeit sei mehr als Broterwerb, sagte Hoffmann. Sie strukturiere den Alltag, sorge für Teilhabe und sozialen Zusammenhalt. Auch IG-Metall-Chef Jörg Hofmann sprach sich gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen aus. Die Menschen seien "nicht glücklich, wenn sie daheim sitzen und alimentiert werden", begründet Hofmann seine Haltung heute in der "Heilbronner Stimme". "Sie wollen arbeiten und das möglichst qualifiziert", sagte er. 4/30/18 4:50 AM Die afghanische Hauptstadt Kabul ist heute Morgen von zwei Anschlägen erschüttert worden. Bei einem Selbstmordanschlag in der Nähe des Sitzes des Geheimdienstes NDS wurden mindestens drei Menschen getötet , wie die Behörden mitteilten. Kurz darauf erschütterte laut Polizei ein zweiter Anschlag denselben Ort. 4/30/18 4:45 AM Die Unterschiede in Sachen unternehmerische Selbständigkeit sind in den Regionen Deutschlands enorm: Manche Standorte profilieren sich als guter Platz für Existenzgründer, anderswo entstehen dagegen kaum selbst gegründete Firmen. Grund dafür ist der boomende Arbeitsmarkt, den den Gründergeist in Deutschland hemmt . Während sich in Berlin und Hamburg im vergangenen Jahr etwas mehr und insgesamt gesehen mit Abstand die meisten Menschen mit einem eigenen Unternehmen selbstständig machten, ging die Gründungstätigkeit in den meisten Flächenstaaten leicht zurück. Das hat das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) in Bonn ermittelt. Vor allem in den ostdeutschen Bundesländern sah es erneut mau aus. 4/30/18 4:40 AM Klar, dass zum Start in die neue Woche (auch wenn heute nur ein Brückentag ist) auch ein bisschen Musik gehört. Zum Beispiel von Percy Heath : Der amerikanische Jazz-Bassist wurde heute genau vor 95 Jahren geboren. Ich habe Ihnen eine Aufnahme rausgesucht, auf der er allerdings nicht Bass, sondern Cello spielt - aber wie!   4/30/18 4:35 AM 4/30/18 4:30 AM Noch eine Wortmeldung zum Handelsstreit mit den USA : CDU-AUßenpolitiker Norbert Röttgen hat sich dagegen ausgesprochen, im Falle von US-Strafzöllen auf europäische Produkte auf Vergeltung zu setzen. Er hielte es "nicht für klug", wenn die EU ihrerseits Strafzölle auf bestimmte Produkte aus den USA verhänge , sagte Röttgen in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Die EU sollte sich den Ansatz von US-Präsident Trump nicht zu eigen machen. Trump will bis Dienstag darüber entscheiden, ob die EU weiter von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen bleibt. Der US-Präsident hatte im März solche Strafzölle verhängt, wichtige Handelspartner wie die EU, Kanada, Südkorea und Mexiko davon aber vorübergehend ausgenommen. 4/30/18 4:25 AM Mit Trump zu reden ist besser als ihm zu drohen, meint Wirtschaftsminister Peter Altmaier . Er hat sich im Handelsstreit mit den USA dafür ausgesprochen, Washington ein Verhandlungsangebot zu unterbreiten. Auch die EU müsse bereit sein, ein Angebot auf den Tisch zu legen, "worüber wir denn bereit sind zu verhandeln", sagte der CDU-Politiker gestern Abend in der ARD-Sendung " Anne Will ". "Ich bin der Auffassung, dass eigentlich weder die USA noch die Europäer einen Handelskrieg riskieren sollten." Deshalb würden die Bundesregierung und die EU-Kommission sich unabhängig von der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump dafür einsetzen, einen solchen Handelskrieg zu vermeiden . Die USA und die EU streiten um die Einführung von US-Zöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte. Die EU ist davon bisher ausgenommen. Die Schonfrist endet allerdings morgen - und eine Lösung ist nicht in Sicht. 4/30/18 4:20 AM 4/30/18 4:15 AM Die SPD will als Konsequenz aus dem Datenskandal bei Facebook den Internetkonzern einer weitgehenden Regulierung unterwerfen . "Facebook predigt Offenheit und Transparenz, setzt dieses Prinzip aber selbst nicht um", sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Mächtige Plattformen wie Facebook müssen über die europäische Datenschutzgrundverordnung hinaus reguliert werden." Die Bundesregierung werde "zügig eine Datenethikkommission einsetzen", kündigte der SPD-Politiker an. Zudem müssten Konzerne mit einer solchen Marktmacht gezwungen werden , die Kriterien für Algorithmen offenzulegen und sich durch eine Art Digital-TÜV überprüfen lassen . 4/30/18 4:10 AM Die Bundeswehr braucht neues Material, und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen macht in den laufenden Haushaltsverhandlungen Druck: Die CDU-Politikerin verlangt deutlich höhere Verteidigungsausgaben als von SPD-Finanzminister Olaf Scholz für die Jahre bis 2021 geplant. Zwischen den Vorstellungen der beiden klafft laut "Bild am Sonntag" eine Lücke von rund sechs Milliarden Euro.     In den vertraulichen Verhandlungen fordere von der Leyen insgesamt zwölf Milliarden Euro mehr als ursprünglich geplant , schreibt die "BamS". Die alten Finanzpläne waren noch von Wolfgang Schäuble aufgestellt worden. Doch Schäubles Nachfolger wolle nur etwa sechs Milliarden Euro zusätzlich ausgeben. Foto: Getty Images 4/30/18 4:00 AM Was ist in den vergangenen Stunden passiert ?   • Auf mehreren syrischen Militärstützpunkten hat es Explosionen gegeben. Von Assad kontrollierte Medien im Land berichten von feindlichen Raketenangriffen , die Hintergründe sind noch unklar. • In der Kritik stand sie schon länger: Jetzt ist die britische Innenministerin Amber Rudd zurückgetreten. Für Theresa May ist das eine deutliche Schwächung . • Jens Spahn s Plan, die Krankenkassen wegen guter Finanzlagen zu Beitragssenkungen zu zwingen, stößt bei Gesundheitsökonomen auf heftige Kritik . • In der Eifel hat es in der Nacht ein schweres Unwetter gegeben. Hunderte Notrufe wurden abgesetzt .   Show more Tickaroo Liveblog Software


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.