Newsblog Bund besitzt in teuersten Städten rund 970 unbebaute Grundstücke

Mit einer Verschärfung der Mietpreisbremse will die Bundesregierung grassierende Mieten bekämpfen. Dabei hätte sie ein viel wirksameres Mittel: Die Freigabe bundeseigener Grundstücke für den Bau von Wohnungen.

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
  • 6/6/18 7:02 AM
    Und damit endet der "Morgen" für heute wieder. Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus aller Welt erfahren Sie bei SPIEGEL ONLINE - ergänzt durch Hintergrundberichte, Analysen und Reportagen. Heute werden wir gleich doppelt per Livestream berichten: Einmal vom Start der ISS-Crew mit Alexander Gerst vom Weltraumbahnof in Baikonur (Ab 12:30 Uhr). Und ein zweites Mal aus dem Bundestag, wo sich Bundeskanzlerin Angela Merkel den Fragen der Abgeordneten stellen wird (Auch ab 12:30 Uhr). Außerdem berichtet Washington-Korrespondent Roland Nelles über die neueste Volte von US-Sonderermittler Robert Mueller, der nun Donald Trumps Wahlkampfmanager Paul Manafort ins Visier nimmt. 
     
    Ich verabschiede mich und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Tag. Morgen wird Sie wieder mein Kollege Malte Müller-Michaelis durch den "Morgen" führen. .    
  • 6/6/18 6:51 AM
     
     
    Kurz vor Schluss noch ein paar Informationen zum Wetter: Nach einem sonnigen - aber kühlen - Start in den Tag ziehen von Südwesten Wolkenfelder heran, die örtlich auch Gewitter und heftige Regenfälle mit sich bringen können. Am Rhein wird es im Tagesverlauf bis zu 32 Grad heiß. Am beständigsten bleibt es noch im Osten Deutschlands
    • Foto: DPA Foto: DPA
  • 6/6/18 6:44 AM
    Uber-Chef Dara Khosrowshahi will beim Neustart in Deutschland Fehler der Vergangenheit vermeiden. "Wir hatten einen sehr schlechten Start in Deutschland, und wir sind hier, um einen neuen Ansatz umzusetzen", sagte Khosrowshahi gestern Abend in Berlin. Der Fahrdienst-Vermittler will demnächst Gespräche mit Vertretern einzelner Städten und Bundesländer über Kooperationen aufnehmen.
    Uber hatte bei seiner aggressiven globalen Expansion zunächst auch in Europa sein in den USA erfolgreiches Modell eingeführt, bei dem Privatleute in ihren eigenen Autos Fahrgäste befördern. Das sorgte für Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche und Uber stellte nach Gerichtsverfahren das Geschäftsmodell in Europa ein. Der Dienst ist in Deutschland derzeit nur als Vermittler von Taxis und Mietwagen mit Chauffeur in Berlin und München aktiv.
  • 6/6/18 6:40 AM
    Arbeitslosigkeit ist der mit Abstand häufigste Auslöser für die Überschuldung privater Haushalte. Bei 21 Prozent der Personen, die 2017 die Hilfe einer Schuldnerberatungsstelle in Deutschland in Anspruch nahmen, war Arbeitslosigkeit der Hauptgrund dafür. Eine auf lange Sicht unzureichende Einkommenssituation führte in sieben Prozent der Fälle zur Überschuldung, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. "Zusammengenommen geht somit mehr als jede vierte Überschuldung auf weggebrochenes oder zu geringes Arbeitseinkommen zurück", hieß es.
     
    In 15 Prozent der Fälle führten gesundheitliche Probleme zu finanziellen Schwierigkeiten und schließlich in die Überschuldung. Bei 13 Prozent waren die finanziellen Folgen einer Trennung beziehungsweise Scheidung oder der Tod des Partners der Auslöser. Als weitere Ursachen werden unangemessenes Konsumverhalten (zwölf Prozent) und gescheiterte Selbstständigkeit (acht Prozent) genannt.
  • 6/6/18 6:35 AM
    Das "Captain Future Theme" ist bestimmt nicht für alle Ohren . . . Deshalb liefere ich Ihnen wenigstens noch den Astronauten von Sido.
     
  • 6/6/18 6:33 AM
     
     
    Vor seinem Flug ins Weltall hat Raumfahrer Alexander Gerst eine Liste mit Liedern für den Raketenstart veröffentlicht:
     

     1. Captain Future Theme (aus der TV-Zeichentrickserie "Captain Future")
    2. Castle in the snow (The Avener) 
    3. Die Mensch-Maschine (Kraftwerk) 
    4. When You Go Forward (Triangle Sun) 
    5. Astronaut (Sido feat. Andreas Bourani) 
    6. Five Minutes (Her) 
    7. Heute Hier Morgen Dort (Hannes Wader) 
    8. Destiny (Zero 7) 
    9. Sunny Road (Emilíana Torrini) 

     
    Die Auswahl geht auf Vorschläge von Twitter-Nutzern zurück. "Auf der Startplatform, eine Stunde vorm Start während der Drucktests, hört die Crew Musik über Funk", hatte Gerst getwittert. Dafür brauche er Vorschläge.
  • 6/6/18 6:20 AM
    Die Unionsfraktion im Bundestag will missbräuchliche Abmahnungen wegen vermeintlicher Verstöße gegen die neue Datenschutzgrundverordnung stoppen. "Bei der Umstellung auf die Erfordernisse des neuen Datenschutzrechts sind unbewusste Regelverletzungen nicht gänzlich zu vermeiden", sagte die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker, der "Welt". Dies dürfe nicht für eine teure Abmahnwelle missbraucht werden. "Die Politik ist gefordert, diesem Treiben schnell einen Riegel vorzuschieben." Die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag strebe noch vor der Sommerpause eine entsprechende Gesetzesänderung an.
  • 6/6/18 6:17 AM
    Volkswagen hat im Abgas-Skandal einen wichtigen rechtlichen Erfolg in den USA verbucht. Die zuständige Richterin Kathleen Pantle wies eine Klage des Bundesstaates Illinois wegen Verstößen gegen Umweltgesetze ab. Die Generalstaatsanwältin von Illinois hatte Schadenersatz in Höhe von mehr als einer Milliarde Dollar für insgesamt über 19.000 Dieselautos des Konzerns gefordert. Die Wagen sollen in dem Bundesstaat mit Betrugsprogrammen zur Manipulation von Abgaswerten verkauft worden sein.
    Richterin Pantle befand jedoch, dass aufgrund der Vergleiche, die VW bereits mit zahlreichen US-Sammelklägern geschlossen hat, keine zusätzlichen Ansprüche mehr auf bundesstaatlicher Ebene bestehen. 
  • 6/6/18 6:12 AM
    Nach einem Gerichtsbeschluss, wonach Donald Trump niemanden wegen seiner politischen Ansichten auf Twitter davon abhalten darf, seinem Account zu folgen, hat der US-Präsident einigen blockierten Nutzern wieder Zugang zu seinen Twitter-Nachrichten gewährt. Wie das Knight First Amendment Institute gestern mitteilte, seien die sieben vom Institut vor Gericht vertretenen Nutzer entsperrt worden. Andere könnten aber immer noch nicht auf Trumps Tweets zugreifen, erklärte das Institut der Columbia Universität in New York.
  • 6/6/18 6:11 AM
    Für eine vermeintliche Millionen-Erbschaft in Australien hat ein Rentner aus Mecklenburg-Vorpommern Gaunern einen fünfstelligen Betrag überwiesen. Nach Angaben der Polizei wurde der 70-Jährige aus dem Raum Bad Doberan Opfer eines Internetbetrugs: Die unbekannten Täter nahmen per E-Mail Kontakt mit dem Mann auf und gaukelten ihm vor, er habe mehr als 13 Millionen von einem verstorbenen Verwandten aus Australien geerbt. Für den Erhalt der Erbschaft müsse er ein Konto eröffnen und Sicherheiten hinterlegen. Die Polizei mahnte zur Vorsicht bei merkwürdigen Anrufen oder verdächtigen E-Mails: Immer wieder fallen gerade Ältere auf diese Kriminalitätsmasche herein. 
     
  • 6/6/18 6:09 AM
    Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hält die aktuelle transatlantische Krise für einen „Epochenbruch“ in der Geschichte des Westens. Der Konflikt zwischen US-Präsident Donald Trump und den Europäern über Handel, Klimaschutz und den Umgang mit internationalen Verträgen und Institutionen sei viel tiefgreifender als die Auseinandersetzung um den Irak-Krieg vor 15 Jahren. 
     
    Ischinger sagte, Europa könne nur mit mehr Selbstständigkeit auf die Krise reagieren. „Das Trittbrettfahren wird ein Ende haben müssen“, sagte er. Der 72-jährige Ex-Diplomat sieht Trump aber nicht als alleinigen Schuldigen an dem Zerwürfnis. Er verwies darauf, dass auch die deutsche Weigerung, wesentlich mehr Geld für Verteidigung auszugeben, zu der Krise beitrage.
  • 6/6/18 6:04 AM
  • 6/6/18 6:01 AM
    US-Präsident Donald Trump hat eine Mitarbeiterin gefeuert, die sich im Mai abfällig über den schwer krebskranken Senator John McCain geäußert hatte. Kelly Sadler arbeite nicht länger im Präsidentenbüro, hieß es in einer knappen Erklärung von Vize-Regierungssprecher Raj Shah am Dienstag.
     
    Medienberichten zufolge hatte Sadler im Mai zum Widerstand McCains gegen die zu diesem Zeitpunkt designierte CIA-Chefin Gina Haspel sagte: "Es macht nichts, er stirbt sowieso." Ein Mitarbeiter des Weißen Hauses sagte dazu dem Sender CNN, Sadler habe einen Witz machen wollen, der missraten sei. Eine offizielle Entschuldigung des Weißen Hauses für die Bemerkung gab es aber nicht.
  • 6/6/18 5:56 AM
    Deutsche Anwaltverein ruft die Justizminister der Länder dazu auf, die Haftentschädigung für zu Unrecht Inhaftierte zu erhöhen. "Es ist beschämend, dass sich in diesem Punkt seit Jahren nichts ändert", sagte Vereinspräsident Ulrich Schellenberg. Der Anwaltverein fordert seit langem, die bislang bei 25 Euro pro Hafttag liegende Entschädigung auf mindestens 100 Euro zu erhöhen.
     
    "Noch besser wäre es sogar, einfach eine angemessene Entschädigung festzuschreiben", sagte Schellenberg. Dann könnten jeweils die Gerichte eine Summe festlegen. Ein "unkalkulierbares finanzielles Risiko für den Staat" könne er darin nicht sehen. Es sei ja eine Ausnahme, wenn jemand zu Unrecht in Haft sitze. "Der Staat kann in Fällen, in denen jemand zu Unrecht in Haft saß, gar nicht großzügig genug sein", zeigte sich Schellenberg überzeugt.
     
    Die Landesjustizminister tagen am Mittwoch und Donnerstag in Eisenach. Das Thema Haftentschädigung steht nicht auf der Tagesordnung.
  • 6/6/18 5:51 AM
     
     
    Gemeinsam mit seinen Kollegen hat Alexander Gerst das Kosmonautenhotel in Baikonur verlassen. Der Astronaut strahlte und winkte in seinem blauen Overall in die Menge, bevor er in den Bus stieg. "Auf dem Weg zum Startkomplex, wo wir unsere Raumanzüge anziehen werden", twitterte der 42-Jährige kurz darauf. "Haben eine tolle Verabschiedung von Freunden und Familie bekommen. Stimmung in der Crew ist super. Beobachten desinteressierte Kamele am Wegesrand."
  • 6/6/18 5:47 AM
     
    Spieler der mexikanischen Fußball-Nationalmannschaft haben ihren Aufbruch zur Weltmeisterschaft offenbar mit dutzenden Prostituierten gefeiert. Neun Spieler hätten direkt nach dem Sieg im Spiel gegen Schottland am Samstag an der rauschenden Feier in einem Privatanwesen in Mexiko-Stadt teilgenommen, berichtete das Boulevard-Magazin "TVNotas" gestern. Es veröffentlichte Bilder vom Eintreffen der Spieler und schrieb von einer "24-Stunden-Orgie".
    Der mexikanische Fußball-Verband zeigte sich nachsichtig. Die Spieler hätten kein Training verpasst, erklärte Generalsekretär Guillermo Cantú. "Ein freier Tag ist ein freier Tag, und das ist das Risiko, das mit der Freiheit einhergeht", fügte er hinzu.
    Unter den Besuchern der Party waren dem Medienbericht zufolge Torwart Guillermo Ochoa, der Stürmer Raúl Jiménez und die beiden Eintracht-Frankfurt-Spieler Carlos Salcedo und Marco Fabián.
  • 6/6/18 5:39 AM
    Hilfsorganisationen haben von der G7-Gruppe der reichen Industrienationen 1,3 Milliarden US-Dollar gefordert, damit mehr Kinder und besonders auch arme Mädchen zur Schule gehen können. Rund 3,7 Millionen Kinder könnten davon über drei Jahre profitieren, berichteten die Gruppen im Vorfeld des Gipfels im kanadischen La Malbaie. Als Gastgeber hat Kanadas Premier Justin Trudeau besseren Zugang für Frauen und Mädchen zu Bildung insbesondere in Krisengebieten zu einem der Schwerpunkte des Treffens gemacht. 
     
    Oxfam appellierte an die G7-Staaten, für die 1,3 Milliarden US-Dollar auch wirklich zusätzliches Geld bereitzustellen, also neue Zusagen zu machen und nicht bereits zugesagte Mittel aus anderen Töpfen umzuwidmen. Auch müssten geschlechterspezifische Hürden wie Schulgeld, das besonders Mädchen vom Schulgang abhält, bekämpft werden.
  • 6/6/18 5:29 AM
     
     
    Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht in den Endspurt des WM-Vorbereitungslagers in Norditalien. "Wir haben einen guten Teamgeist, aber den letzten Spirit müssen wir noch entwickeln", sagte Abwehrspieler Mats Hummels. Am vorletzten Trainingstag in Südtirol lässt Joachim Löw nochmals unter Ausschluss der Öffentlichkeit üben. 
    Der Bundestrainer präpariert heute sein Team bereits für den letzten WM-Test am Freitag in Leverkusen gegen Saudi Arabien. Danach bekommen seine Spieler bis zur Abreise nach Russland am kommenden Dienstag nochmal drei Tage frei. 
    • Foto: DPA Foto: DPA
  • 6/6/18 5:25 AM
    Nach den umstrittenen Äußerungen des US-Botschafters in Deutschland, Richard Grenell, hat das US-Außenministerium das Recht auf freie Meinungsäußerung betont. "Botschafter haben ein Recht, ihre Meinung zu äußern", sagte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, am Dienstag vor Journalisten in Washington auf die Frage, ob Grenell die Meinung von US-Präsident Donald Trump wiedergegeben habe. Heute bekommt Grenell beim Antrittsbesuch im Auswärtigen Amt die Gelegenheit, sein Amtsverständnis zu erklären.
  • 6/6/18 5:23 AM
    Kaffee-Traditionalisten dürften das Gruseln bekommen: In Melbourne hat das Szene-Café "Commonfolk Coffee" jetzt Broccoli-Espresso, Broccoli-Cappuccino und Broccoli-Latte im Angebot. Dazu wird ein Gemüsepulver in den Kaffee gemischt oder gegebenenfalls oben auf den Schaum gestreut. Zwei Teelöffel davon sollen soviel Nährstoffe enthalten wie eine Portion Broccoli - eine der Gemüsesorten, die besonders gemocht oder sehr gehasst wird. 
    Der Besitzer des Coffeeshops, Sam Keck, berichtete der australischen Nachrichtenagentur AAP von gemischten Reaktionen seiner Kunden. "Wir haben eine Gruppe von gesundheitsbewussten Broccoli-Fans, die das lieben", sagte Keck. "Und dann gibt es die andere Gruppe, die sagt: "Würg! Das schmeckt wie Broccoli." Aber ein bisschen obendrauf mögen die auch."
  • 6/6/18 5:21 AM
     
     
    Floyd Mayweather ist nach Angaben von "Forbes" wieder einmal der best bezahlte Sportler der Welt. In den vergangenen sieben Jahren stand er bereits vier Mal an der Spitze der Geldrangliste. Der Schwergewichtsboxer kassierte für den Kampf gegen den Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Conor McGregor (die dürfen fast alles - sogar treten. vielleicht auch beißen, Kratzen und spucken) 275 Millionen Dollar. 
     
     
    • Foto: AP Foto: AP
  • 6/6/18 5:11 AM
    Den Rekord hatte Honnold zuvor schon mehrfach gebrochen. Hier sind schöne Bilder von einer der Klettertouren der Vergangenheit. 
     
     
  • 6/6/18 5:02 AM
     
     
     
    Die US-Kletterer Alex Honnold und Tommy Caldwell haben an der berühmten "El Capitan"-Steilwand im kalifornischen Yosemite-Tal einen neuen Speedrekord aufgestellt. Das Duo bezwang die fast tausend Meter hohe Wand entlang der Route "The Nose" in zwei Stunden, einer Minute und 53 Sekunden, wie US-Medien gestern berichteten. Mit dem Aufstieg am Montag unterboten sie ihre fünf Tage zuvor erreichte Bestzeit um fast zehn Minuten. Die fast senkrecht aufragende Granitwand gilt als eine der schwierigsten Kletterrouten der Welt
  • 6/6/18 4:57 AM
     
     
    Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt sich heute Mittag in der so genannten Regierungsbefragung den Fragen der Abgeordneten. Merkel kommt mit diesem Auftritt einer Vereinbarung im Koalitionsvertrag von Union und SPD nach.  
    Im Grunde sind alle Fraktionen im Bundestag an einer Reform dieser traditionellen Regierungsbefragung interessiert, "um eine wirksame parlamentarische Kontrolle und einen lebendigen öffentlichen Austausch zu ermöglichen", wie es etwa in einem Grünen-Antrag vom Dezember heißt. Ein Vorschlag, wie die Befragung künftig ablaufen soll, wird derzeit von den Parlamentarischen Geschäftsführern erarbeitet. Heute moderiert noch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble die Befragung der Kanzlerin.
    • Foto: AFP Foto: AFP
  • 6/6/18 4:50 AM
  • 6/6/18 4:49 AM
    Etwa 40 Prozent der Erwachsenen in Deutschland haben laut einer Umfrage nach eigenen Angaben täglich weniger als eine Dreiviertelstunde Zeit zur freien Verfügung. Das geht aus einer repräsentativen YouGov-Umfrage im Auftrag der Frauenzeitschrift "Tina" hervor. Gefragt wurde auch nach den größten Zeitfressern oder Hindernissen an sogenannter Me-Time: Dabei werden Arbeit im Haushalt an erster Stelle gesehen (von 47 Prozent). Es folgen das Internet und Social Media (31 Prozent). (Wobei sich die Frage stellt, was die Fragesteller mit 'Zeit für sich' meinen, wenn surfen im Internet nicht dazu gehört. 
  • 6/6/18 4:46 AM
    Gut ein Dutzend Familienmitglieder sind nach Angaben der Europäischen Raumfahrtagentur Esa für den Raketenstart in die kasachische Steppe gereist. Zu Gersts erstem Flug 2014 war auch die Großmutter gekommen. Diesmal sei sie aber den Angaben nach nicht dabei.
     

     
    "Alexander war schon immer ein Forscher und Entdecker. Auf seinem Weg, der längst nicht abgeschlossen ist, haben wir ihn immer unterstützt." 
  • 6/6/18 4:43 AM
     
     
    Ohne den Segen der Kirche fliegt die ISS-Crew nicht ins All. Ein orthodoxer Priester hat diese Aufgabe bereits erledigt.
    • Foto: DPA Foto: DPA
  • 6/6/18 4:39 AM
     
     
    Einst reiste Äffchen Mally mit Popstar Justin Bieber um die Welt, nun hat das Tier im Serengeti-Park in der Lüneburger Heide erstmals Nachwuchs bekommen. Der Weißschulterkapuzineraffe, ein Männchen, lebt seit einigen Jahren in Hodenhagen. Das Tier war 2013 mit Bieber in einem Privatjet nach Deutschland gekommen. Der Zoll beschlagnahmte das damals etwa 14 Wochen alte Äffchen, weil notwendige Dokumente fehlten. Bieber verließ nach seiner Konzerttournee das Land, ohne die Papiere nachzureichen - Mally blieb zurück.
     
    Die Mutter des noch namenlosen Jungtieres ist die bereits 2007 im Park geborene Weißschulterkapuzinerdame Vanessa.
    • Foto: DPA Foto: DPA
  • 6/6/18 4:32 AM
    Im Handelsstreit zwischen den USA und China kommt Insidern zufolge Bewegung. Die Regierung in Peking habe angeboten, das Volumen der Importe aus den USA um 70 Milliarden Dollar zu erhöhen, wie zwei mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Dazu gehörten zusätzliche Einfuhren von Agrarerzeugnissen und einige Industriegüter. Was die Regierung in Washington im Gegenzug tun müsse, sei nicht diskutiert worden. Präsident Donald Trump werde im Laufe des Tages mit seinen Beratern über das Angebot sprechen, hieß es weiter. Es sei unklar, ob die USA es annehmen würden.
     
    Trump hat wiederholt den chinesischen Handelsüberschuss mit den USA kritisiert, der bei Waren 375 Milliarden Dollar beträgt. Der Streit darüber und über US-Zölle droht zu einem Handelskrieg auszuarten. 
  • 6/6/18 4:28 AM
    In idyllischer Landschaft in der kanadischen Provinz Québec findet am kommenden Freitag und Samstag der alljährliche Gipfel der G7-Gruppe statt. Doch in dem oberhalb des Sankt-Lorenz-Stroms gelegenen Luxushotel "Le Manoir Richelieu" im Städtchen La Malbaie wird es zwischen den sieben Staatenlenkern wohl nicht besonders harmonisch zugehen.
     
    Denn das Treffen der aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und den USA bestehenden Gruppe wird durch den Kollisionskurs von US-Präsident Donald Trump gegen internationale Vereinbarungen und Institutionen schwer belastet. Die wichtigsten Themen des Gipfels sind der Handelsstreit, die Auseinandersetzung mit Nordkorea und Iran, und der Klimaschutz
  • 6/6/18 4:25 AM
    Das Leben auf der Erde wird immer rauer. Das geht aus dem Globalen Friedensindex des Instituts für Wirtschaft und Frieden (IEP) hervor, der heute in London veröffentlicht wurde. Demnach verschlechterte sich die Situation zum vierten Mal in Folge. Das friedlichste Land in der Rangliste des Index' ist Island, dann folgen Neuseeland, Portugal, Österreich und Dänemark. Schlusslichter sind Syrien, Afghanistan, der Südsudan, der Irak und Somalia. Deutschland steht unter 163 Ländern unverändert auf Platz 17. Deutschland gehört zusammen mit den USA, China, Frankreich und Russland zu den größten Waffenexporteuren. Gemeinsam sind sie für 75 Prozent aller Waffenausfuhren verantwortlich.
    Die Studie bewertet die Lage anhand von Kriterien wie Krieg und Konflikt, Terrorismus, Polizeigewalt und Militärausgaben. Demnach machten 92 Länder Rückschritte, in 71 Ländern verbesserte sich die Lage. 
  • 6/6/18 4:18 AM
     
     
     
     
    Eine kleine Anfrage der FDP hat die Unglaubwürdigkeit der Bundesregierung entlarvt, die immer wieder gegen die rasant steigenden Mieten in den Großstädten beklagt. Schuld daran haben allerdings nicht allein böse Immobilienunternehmer, wie das gemeinhin kolportiert wird. Auch der Bund selbst trägt zur Verschärfung der Situation nach Kräften bei. Er besitzt nämlich   in den sieben größten deutschen Städten über 970 unbebaute Grundstücke, von denen er zahlreiche Flurstücke für die Wohnbebauung freigeben könnte. Die FDP forderte die große Koalition auf, die Grundstücke zu verkaufen, zu entwickeln oder zu bebauen.
     
    Die Gesamtfläche der unbebauten Flurstücke des Bundes beträgt laut Regierungsangaben in den Städten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart rund 230 Hektar, wie die "Rheinische Post" berichtet. Die mit Abstand meisten davon befinden sich demnach in Berlin. Aber auch in München und Köln könnte der Bund demnach viele Grundstücke veräußern.
    • Foto: DPA Foto: DPA
  • 6/6/18 4:11 AM
    Der Reichstag um 5:14 Uhr
  • 6/6/18 4:08 AM
    Guten Morgen verehrte Leserinnen und Leser. Ich begrüße Sie zum "Morgen" bei SPIEGEL ONLINE heute wieder aus Berlin. Während wir noch schliefen, hat sich unser Star-Astronaut Alexander Gerst aus dem Bett geschält, um zur ISS zu fliegen. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern Serena Auñón-Chancellor (USA) und Sergeij Prokopjew (Russland) hat er die letzten Tage im Hotel „Cosmonaut“ in der Stadt Baikonur verbracht. Es gibt ein kleines Frühstück und einen kurzen medizinischen Check. Später unterschreiben sie – das ist Tradition – die Zimmertür im Hotel. Der Start ist für 13.11 geplant. Während des "Morgens" liefere ich Ihnen bereits einige Details und Fotos.
     
    Aber zuerst einmal die irdischen Nachrichten. . . 
powered by Tickaroo


insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Wassup 06.06.2018
1. Leerstand auf dem Land: Buschprämie viel wirksamer!
Am wirksamsten wäre es, ländliche Regionen für Ältere attraktiver zu machen, damit diese nicht in die Stadt ziehen müssen. Auf dem Lande gibt es längst Leerstand, Häuser verrotten.
j_stiebel 06.06.2018
2. Gründstücke der Bundesregierung und der Landesregierungen
Wieviele Grundstücke der Bundesregierung und der Landesregierungen sind in den Städten und Dörfern Feld, Wald, Wiese, Gärten und 'sonstige' Erholungsgrundstücke? Will man jetzt gern den städtischen KleingärtnerInnen, den Schullandheimen und sonstigen ErholungsgebietsbetreiberInnen an den Kragen? Die Großen werden bekanntlich laufen gelassen.
AxelSchudak 06.06.2018
3. Unbebaut?
Mal abgesehen davon, das eine hohe aber abzählbare Anzahl an Grundstücken wohl kaum die Krise der Immobilien- und Mietpreise signifikant beeinflusst: was bedeutet "unbebaut"? Liegen die ohne Zugang brach, oder sind das derzeit Natur- und Grünflächen, von denen die Anwohner profitieren?
Svante07 06.06.2018
4. Sehe ich auch so!
Zitat von AxelSchudakMal abgesehen davon, das eine hohe aber abzählbare Anzahl an Grundstücken wohl kaum die Krise der Immobilien- und Mietpreise signifikant beeinflusst: was bedeutet "unbebaut"? Liegen die ohne Zugang brach, oder sind das derzeit Natur- und Grünflächen, von denen die Anwohner profitieren?
Der Drang, überschüssiges Kapital zu sichern (Betongold), ist immens. Das hat in vielen Städten bereits dazu geführt, dass wertvolle Grünflächen bzw. wertvolle Brachflächen versiegelt wurden. Diese Entwicklung ist fatal, weil nicht nur das "Artensterben" auf dem Land, sondern nun auch in den Städten eine gewichtige Bedeutung erhält. Gleichzeitig werden durch den Verlust der Vegetation, Strukturen entfernt, die der Luftreinhaltung, der lokalen Klimaverbesserung und der Erholung für den Menschen dienen.
_derhenne 06.06.2018
5.
Ich finde das richtig. Warum soll der Staat alles verkloppen was er in der Hinterhand hat? Damit man dort neue Betonburgen bauen kann? Nein. Im Gegensatz zu Privatinvestoren muss die öffentliche Hand auch Themen wie Stadtplanung, Naherholung oder die ZUKUNFT im Auge behalten. Was weg ist, ist weg.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.