Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 13.8.2018

Das Urteil gegen Monsanto im Zusammenhang mit dem Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat bedeutet auch für den Mutterkonzern Bayer nichts Gutes. Die Anleger sind alarmiert, die Aktie verliert drastisch an Wert.

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
8/13/18 7:07 AM Und damit endet der "Morgen" für heute wieder. SPIEGEL ONLINE wird Sie jedoch weiterhin über alle wichtigen Ereignisse informieren - mit Analysen, Hintergrundberichten und Reportagen. Zu den wichtigsten Themen heute gehört die Krise in der Türkei . Nach Inkrafttreten der neuen US-Strafzölle droht dem Land eine massive wirtschaftliche Krise. Experten raten den Europäern dringend, dem Land zur Hilfe zu eilen. An der Börse schauen außerdem alle auf Bayer . Die US-Tochter des Chemiekonzerns hat wegen ihres Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat großen juristischen Ärger , der sich natürlich auch auf die Leverkusener auswirkt. Das Wissenschaftsressort hat außerdem eine interessante Geschichte über eine der größten Katastrophen der Bronzezeit recherchiert. Es geht um einen Vulkanausbruch auf der Mittelmeerinsel San Turin, der eine ganze Kultur auslöschte. Wissenschaftler streiten gerade darüber, wie alt wohl ein Olivenzweig ist, der dort bei Ausgrabungen gefunden wurde. Ich verabschiede mich für heute und wünsche Ihnen noch einen erfolgreichen Tag. Morgen wird Sie an dieser Stelle mein Kollege Malte Müller-Michaelis begrüßen. 8/13/18 6:53 AM Kurz vor dem Ende wie versprochen noch ein paar Informationen zum Wetter: Für heute sagt der Deutsche Wetterdienst wieder Höchsttemperaturen bis zu 34 Grad voraus. Vor allem im Osten könnte es wieder besonders heiß werden. Im Norden und Westen hingegen wird es kühler bei maximal 27 Grad . Im Laufe des Tages sind von Westen her teils kräftige Gewitter mit Starkregen zu erwarten, die in der Nacht nach Osten weiterziehen, die Werte sinken auf bis zu 9 Grad. Auch in den kommenden Tagen bestimmt ein Wechsel aus Sonne, Regen und Gewittern das Wetter in Deutschland. So steigen die Temperaturen voraussichtlich nicht mehr über 30 Gad. Am Donnerstag erwarten die Meteorologen allerdings noch einmal Höchstwerte von bis zu 33 Grad. (Foto: DPA) 8/13/18 6:45 AM 8/13/18 6:34 AM Vor der Veröffentlichung ihres Enthüllungsbuchs über das Weiße Haus unter US-Präsident Donald Trump hat die frühere Regierungsmitarbeiterin Omarosa Manigault Newman eine Tonbandaufnahme ihres Entlassungsgesprächs mit Stabschef John Kelly publik gemacht. Manigault Newman rechtfertigte den Schritt am Sonntag im US-Fernsehen damit, dass sie sich schützen wollte in einem Weißen Haus, "in dem jeder lügt". Ihr Buch "Unhinged" kommt morgen in die Buchläden. Der Vorgang ist ungewöhnlich, denn der Situation Room im Weißen Haus, in dem Kelly Manigault Newman 2017 feuerte, ist ein Ort höchster Vertraulichkeit; üblicherweise sind elektronische Geräte dort verboten . Auf dem Band ist eine Stimme zu hören, die diejenige Kellys sein soll; zu hören ist, wie Manigault Newman "bedeutende Integritätsprobleme" vorgeworfen werden. 8/13/18 6:28 AM Bei dem schweren Erdbeben auf der indonesischen Ferieninsel Lombok vor einer Woche sind nach jüngsten Angaben mindestens 436 Menschen ums Leben gekommen . Die indonesische Katastrophenschutzbehörde geht nach einer aktuellen Zwischenbilanz zudem von mindestens 1350 Verletzten aus. Mehr als 350.000 Inselbewohner seien derzeit obdachlos . Der Sachschaden wird auf umgerechnet mehr als 300 Millionen Euro geschätzt. 8/13/18 6:18 AM Das Urteil es US-Gerichts im Zusammenhang mit einem glyphosathaltigen Unkrautvernichtungsmittel von Monsanto hat Anleger des deutschen Mutterkonzerns Bayer in Panik versetzt. Die Aktien verloren im vorbörslichen Handel mehr als sechs Prozent . "Das sorgt für massive Unsicherheit", sagte ein Händler. "Es geht nicht so sehr um die Summe, die gezahlt werden muss, sondern mehr darum, dass jetzt noch viel mehr Klagen erwartet werden." Ein Geschworenengericht in Kalifornien hatte Monsanto verurteilt, einem an Krebs erkrankten Mann Schmerzensgeld in Höhe von 289 Millionen Dollar zu zahlen. Der Chemiekonzern sieht sich mehr als 5000 ähnlicher Klagen in den USA gegenüber. (Foto: DPA) 8/13/18 6:11 AM 8/13/18 6:11 AM Die vergangene Nacht war etwas ganz besonderes für Sternengucker . Denn die Erde passierte den Schweif des ehemaligen Kometen Swift-Tutle . Dieser wohl bekannteste Meteorstrom ist vielen unter dem Namen Perseiden ein Begriff. Wo die Umgebung am dunkelsten war, war die Chance, das Himmelsschauspiel zu beobachten, am größten. (Foto: DPA) 8/13/18 5:58 AM Ifo-Chef Clements Fuest hält die Türkei-Krise für hochgefährlich und rät dem Land dazu, Hilfen beim Internationalen Währungsfonds zu beantragen. "Wir müssen uns massiv Sorgen machen", kommentierte Fuest im "Handelsblatt" den jüngsten Absturz der türkischen Lira und die Wirtschaftsprobleme des Landes. Die Ankündigung von US-Sanktionen gegen die Türkei, die seit dem frühen Morgen gelten, seien der "Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat" . Es sei auch im Interesse der Europäer , einen wirtschaftlichen Absturz des Landes zu verhindern : "Die Türkei ist ein wichtiger Handelspartner ." Zudem habe das Land eine große geopolitische Bedeutung . Theoretisch könnten die Europäer der Türkei auch mit Euro-Darlehen helfen und dafür Bedingungen formulieren. Angesichts der aktuellen Politik von Präsident Recep Tayyip Erdogan wären solche europäische Hilfen aber wohl sehr unpopulär , räumte der Ifo-Chef ein. 8/13/18 5:53 AM Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner den von der Dürre betroffenen Bauern erneut Hilfen in Aussicht gestellt. Vor einem Krisentreffen heute in Berlin sagte die CDU-Politikerin der "Rheinischen Post", wenn die Zwischenergebnisse abgeglichen und die Förderprogramme der Länder bewertet seien, könne der Bund seine Hilfe "aufsetzen". So sei es auch im Jahr 2003 gewesen. Damals hatten der Bund und mehrere Länder insgesamt 72 Millionen Euro bereitgestellt . 8/13/18 5:48 AM Erstmals seit 15 Jahren tauscht die Deutsche Bahn ihre Uniformen aus. Von dieser Woche an testen 250 Mitarbeiter die neue Bahnmode. Bisher erkennt man das Zugpersonal an blauen Uniformen mit knallroten Details, jetzt will der Konzern zu Blau mit Weinrot wechseln. Die neue Uniform werde voraussichtlich von Ende 2019 an flächendeckend eingeführt , teilt der Konzern mit. Die Hoffnung: etwas "moderner und sympathischer" wirken, wie Personalvorstand Martin Seiler sagt. Insgesamt tragen rund 43.000 Mitarbeiter des Konzerns Uniform. Oder "Unternehmensbekleidung", wie es offiziell heißt. (Foto: DPA) 8/13/18 5:40 AM EU-Justizkommissarin Vera Jourova hat die Regierung in Rumänien aufgefordert, die viel kritisierten Pläne zur Justizreform zu überdenken. „Die Gesetzentwürfe der rumänischen Regierung gefährden in ihrer Gesamtheit die Unabhängigkeit der Richter und sie beschneiden die Kompetenzen der Staatsanwälte . Sie untergraben zudem das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Justiz“, sagte Jourova der „Welt“. Seit Februar 2017 - als die von den Sozialdemokraten (PSD) geführte rumänische Regierung mit einer ersten Eilverordnung die Korruptionsbekämpfung erschweren wollte - gehen in dem Land auch viele Demonstranten immer wieder in großer Zahl auf die Straße. Die Kundgebungen am Wochenende mit mehreren Zehntausend Teilnehmern im ganzen Land waren die größten seit Monaten. 8/13/18 5:35 AM Eine Britin hat mehrere hunderttausend Euro für ein wertloses Gemälde bezahlt. Sie hatte es 2006 für 165.000 britische Pfund gekauft und keinen Zweifel daran, dass es von William Nicholson stammte. Erste Zweifel kamen auf, weil das Werk nicht im offiziellen Verzeichnis des bekannten Malers auftauchte. Eine Expertin der BBC verkündete nun vor großem Publikum die bittere Wahrheit. In der Sendung "Fake or Fortune" erklärte sie das Bild für nahezu wertlos. 8/13/18 5:14 AM Bei schweren Unfällen auf der A2 bei Peine sind nach Polizeiangaben drei Menschen ums Leben gekommen . Die Autobahn wurde am frühen Morgen in Fahrtrichtung Hannover zwischen Peine-Ost und Hämelerwald gesperrt. Am Stauende sei es bereits zu Folgeunfällen gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei. Nach ersten Erkenntnissen war zuerst ein Lastwagen auf einen Kleintransporter aufgefahren. In dem Transporter starben beide Insassen. Ein dritter Mensch starb bei einem der Folgeunfälle. 8/13/18 5:07 AM Gleichgeschlechtliche Paare in Kuba können darauf hoffen, bald heiraten zu dürfen. Und auch privater Besitz soll künftig offiziell anerkannt werden. Heute beginnt eine landesweite Debatte über eine Verfassungsreform - ausgerechnet am Geburtstag von Revolutionsführer Fidel Castro. Im kommenden Februar soll in einem Referendum dann abgestimmt werden. Die derzeitige Verfassung stammt aus dem Jahr 1972 und wurde bereits 1992 und 2002 überarbeitet. Die neue Reform soll nun "unsere Wirklichkeit und die absehbare Zukunft abbilden", hieß es aus Regierungskreisen. Die absolute Macht der Kommunistischen Partei Kubas wird allerdings nicht angetastet. Sie bleibt die einzige legale politische Kraft im Land. 8/13/18 5:03 AM Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff hat das Flüchtlingsabkommen mit Spanien als "Witz" bezeichnet. "Wer aus Spanien nach Deutschland will, reist doch nicht über Österreich, sondern über Frankreich", sagte Lambsdorff der "Bild"-Zeitung. Das Flüchtlingsabkommen zwischen Deutschland und Spanien war am Samstag in Kraft getreten . Bereits in Spanien registrierte Flüchtlinge können damit binnen 48 Stunden dorthin zurückgeschickt werden. Dabei geht es um Flüchtlinge , die an der deutsch-österreichischen Grenze aufgegriffen werden und bereits in der Flüchtlingsdatei Eurodac registriert sind. Entsprechende Verträge mit Griechenland und Italien sollen folgen. 8/13/18 5:01 AM Der neue Thriller "The Meg" um einen gigantischen Hai hat Erwartungen in Nordamerika übertroffen und viele Menschen ins Kino gelockt. Mit Einnahmen von 44,5 Millionen Dollar habe die Warner-Bros.-Produktion die Konkurrenz regelrecht "verschlungen", schrieb das Magazin "Variety" zu den Kinozahlen vom Wochenende. Von Kritikern und Kinogängern bekam der Film eher schlechte Noten. Der "Rolling Stone" nannte "The Meg" "todlangweilig" , "Variety" sprach vom Versuch, den Klassiker "Der weiße Hai" auf Steroiden zu drehen. Der "Guardian" bemängelte die vielen Klischees im Drehbuch, und die "New York Times" schrieb, dass "The Meg" anders als der Katastrophen-Fernsehfilm "Sharknado" nicht wisse, "wie dumm er eigentlich ist". Wissenschaftler sind übrigens der Überzeugung, dass Spielbergs "Weißer Hai" einen großen Anteil daran hat, dass die Spezies inzwischen vom Aussterben bedroht ist. 8/13/18 4:48 AM Bahnkunden müssen sich auf der wichtigen Ost-West-Verbindung zwischen Hannover und Wolfsburg noch bis Mittwoch auf Verspätungen einrichten. Die Strecke bleibt bis dahin gesperrt , Züge werden über Braunschweig umgeleitet. Mehrere Bäume seien auf die Gleise gestürzt und hätten teilweise die Oberleitungen beschädigt , sagte gestern eine Bahnsprecherin. Fahrgäste müssen deswegen rund eine halbe Stunde mehr Zeit einplanen. Zunächst hatte es geheißen, die Störung auf der Strecke werde wohl nur bis heute dauern. 8/13/18 4:43 AM Nach strittigen Abrechnungen des Lkw-Mautsammlers Toll Collect will die Grünen-Bundestagsfraktion für Anfang September eine Sondersitzung des Verkehrsausschusses beantragen. Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer warf Verkehrsminister Andreas Scheuer vor, nichts gegen "Maut-Betrügereien" von Toll Collect unternommen zu haben. "Wie schon beim Abgasskandal erleben wir, dass ein CSU-Verkehrsminister nicht bereit ist, Unternehmen für ihr Fehlverhalten zur Rechenschaft zu ziehen." Toll Collect hatte dem Staat nach Berichten der "Die Zeit" und es ARD-Magazins "Panorama" Kosten für das Sponsoring einer Oldtimer-Rallye , einen Aufenthalt der Toll-Collect-Chefs in einem Hotel sowie die Unterstützung eines Kinderheims in Rechnung gestellt. Nach Angaben des Verkehrsministeriums wurden die Rechnungen aber nicht bezahlt. 8/13/18 4:36 AM 8/13/18 4:34 AM Ein Jahr nach den tödlichen Protesten in Charlottesville haben Rechtsextremisten in den USA eine empfindliche Niederlage einstecken müssen: Zu einem vielbeachteten Aufmarsch vor dem Weißen Haus in Washington unter dem Motto "Vereint die Rechte 2" erschienen nur wenige Dutzend Teilnehmer . Zugleich gingen Tausende Gegendemonstranten auf die Straße - und ihr wütender Protest richtete sich auch gegen US-Präsident Donald Trump. Im Zuge der Demonstration "Vereint die Rechte" in Charlottesville war es am 12. August 2017 zu schweren Ausschreitungen gekommen. Ein Rechtsextremist steuerte ein Auto in eine Gruppe Gegendemonstranten. Die 32-jährige Heather Heyer starb, viele Menschen wurden verletzt. Damals waren weitaus mehr Rechtsextremisten aufmarschiert. Teile der rechtsextremen Szene hatten sich vor dem Aufmarsch gestern distanziert und ihn als "destruktiv" kritisiert. (Foto: Reuters) 8/13/18 4:27 AM Bei schweren Überschwemmungen sind im südindischen Bundesstaat Kerala mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen. Sechs Menschen würden noch vermisst, meldete die "Times of India" heute Morgen in ihrer Online-Ausgabe. Zehntausende mussten ihre Häuser verlassen. Um Dammbrüche zu vermeiden, mussten die Behörden bei zahlreichen Speicherseen Wasser ablassen. Die für die Jahreszeit üblichen Monsunregenfälle seien außerordentlich heftig , sagte Keralas Regierungschef Pinarayi Vijayan dem Sender CNN. "Zum ersten Mal in der Geschichte mussten 27 Dämme im Staat geöffnet werden", fügte er hinzu. An der Malabar-Küste mussten auch 54 Touristen in Sicherheit gebracht werden. (Foto: AFP) 8/13/18 4:24 AM Seit wenigen Minuten sind die neuen US-Strafzölle für Stahl aus der Türkei in Kraft. Die Abgaben betragen nun 50 Prozent statt wie bisher 25 Prozent des Einfuhrpreises. Auf Twitter hatte Trump am Freitag zugleich angekündigt, auch die Strafzölle auf Aluminium aus der Türkei auf 20 Prozent zu verdoppeln, dafür aber noch kein Datum genannt. Trump hatte in dem Tweet ausdrücklich auf die schlechten Beziehungen zu dem Nato-Partner und auf den Absturz der türkischen Lira verwiesen. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wirft den USA vor, einen "Wirtschaftskrieg" gegen sein Land zu führen. Hintergrund des Streits ist der Disput um zwei Geistliche . Washington fordert die Freilassung des US-amerikanischen Pastors Andrew Brunson , der wegen des Verdachts auf Spionage und Terrorvorwürfen in der Türkei unter Hausarrest steht. Ankara wiederum verlangt bisher vergeblich die Auslieferung des im US-Exil lebenden Predigers Fethullah Gülen , den Erdogan für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich macht. 8/13/18 4:15 AM Die erst Nachricht kommt aus der Schweiz . Dort machen sich Fachleute Sorgen um die empfindlichen Alpenwiesen. Sie befürchten, dass die Kühe der Landwirte inzwischen zu groß und zu schwer geworden sind und so das Ökosystem gefährden. Manche bringen bei mehr als 1,60 Meter Größe schon über 800 Kilogramm auf die Waage, sagt Tierzuchtlehrer Michael Schwarzenberger. Die Kühe würden jedes Jahr größer, weil Züchter Stiere zur Besamung aussuchen, die möglichst ergiebige Euter versprechen. Die Schweiz hat knapp 700.000 Kühe, die im Schnitt 7500 Liter Milch im Jahr geben, rund doppelt so viel wie in den 60er Jahren. Schwarzenberger, Mitbegründer der "Interessengemeinschaft Neue Schweizer Kuh", setzt sich jetzt für zartere Rindviecher ein: 1,40 bis 1,45 Meter groß und 500 bis 600 Kilogramm schwer. (Foto: dpa) 8/13/18 4:10 AM 8/13/18 4:08 AM Guten Morgen verehrte Leserinnen und Leser. Ich begrüße Sie heute wieder zum "Morgen" auf SPIEGEL ONLINE aus dem sonnigen Berlin. Uns erwartet wieder ein heißer Tag. Und später von Westen her kräftige Gewitter, die ein wenig Abkühlung bringen. Doch dazu später mehr. Zuerst einmal die Nachrichten aus aller Welt. Show more Tickaroo Liveblog Software


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.