Newsblog Trump erwägt Begnadigung von Ex-Wahlkampfleiter Manafort

Paul Manafort wurde wegen Banken- und Steuerbetrugs schuldig gesprochen - und Donald Trump macht sich bereits Gedanken über seinen früheren Wahlkampfleiter: Einem US-Sender zufolge erwägt der US-Präsident eine Begnadigung.

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
  • 8/23/18 7:09 AM
    Und damit endet der "Morgen" für heute wieder. SPIEGEL ONLINE wird Sie aber natürlich weiterhin über alle wichtigen Ereignisse informieren - mit Nachrichten, Hintergründen und Reportagen. Zu den wichtigsten Themen dürfte heute die Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel in den Süd-Kaukasus gehören. Der Drei-Länder-Trip ist politisch heikel - zum einen, weil Russland argwöhnisch zuschaut, zum anderen, weil der Besuch in Aserbaidschan durch das Einreiseverbot für den CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Weiler überschattet wird, der der Merkels Delegation angehört.

    In London stellt Brexit-Minister Dominic Raab die Pläne für einen ungeregelten Brexit vor. Es geht vor allem darum, Firmen und Bürger auf die Probleme einzustimmen, die sich daraus ergeben könnten.

    Auch die Entwicklung in Sachsen haben wir im Blick. Noch ist nicht restlos aufgeklärt, wie die Polizei auf die Idee kommen konnte, ein Film-Team des ZDF 45 Minuten festzuhalten. Und welche politischen Konsequenzen aus der Affäre zu ziehen sind.

    Ich verabschiede mich für heute und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag. Morgen wird Sie an dieser Stelle meine Kollegin Rachelle Pouplier begrüßen.

  • 8/23/18 6:56 AM
    Kurz vor dem Ende noch ein kurzer blick auf das Wetter. Wie zu Beginn schon gesagt, dürfte heute der vorerst letzte Hochsommertag bevorstehen. Mit Höchsttemperaturen von bis zu 35 Grad soll es in Berlin und Brandenburg wieder am heißesten werden, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes sagte. In den kommenden Tagen zieht dann von Norden her eine Kaltfront mit Schauern und Gewittern über das Land.

    Schon in der Nacht zum Freitag wird es vielerorts wolkiger und kühler. Tagsüber kann es dann zu Gewittern kommen - im Norden sind auch Sturmböen möglich. Mehr zum Wetter in Ihrer Region finden Sie hier. Smartphone-Nutzern empfehele ich diesen Link. (Foto: DPA)
  • 8/23/18 6:51 AM
    Eltern beklagen sich - wenig verwunderlich - regelmäßig über den Handy-Konsum ihrer Kinder. Interessanterweise sehen Kinder aber das häufig genauso. Einer Umfrage des Pew Research Center zufolge fühlen sich viele Teenager von den elektronischen Begleitern regelrecht gefesselt. Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, viel zu viel Zeit mit dem Blick auf den kleinen Bildschirm zu verschwenden.
  • 8/23/18 6:44 AM
    Die Deutsche Bahn will sich mit ihrem eigenen Glasfasernetz am Ausbau des schnellen Internets in Deutschland beteiligen. "Wir haben an unseren 33.000 Kilometern Streckennetz bisher 18.500 Kilometer mit Glasfaser ausgerüstet. Diese Glasfasern sind nicht vollständig von der Bahn ausgelastet", sagte Bahn- Vorstandschef Lutz der Funke Mediengruppe. Derzeit komme der Breitbandausbau in Deutschland nicht so schnell voran wie gewünscht. "Wir als Bahn könnten also unser Glasfasernetz vermarkten und so Teil der Lösung werden."
  • 8/23/18 6:39 AM
    Die US-Wirtschaft wird nach Einschätzung von Ökonomen ihr zuletzt extrem hohes Wachstumstempo im weiteren Jahresverlauf nicht halten können. In einer Umfrage unter mehr als 100 Volkswirten sagten diese für das laufende Sommerquartal im Schnitt eine auf das Jahr hochgerechnete Rate von drei Prozent voraus. Im Schlussquartal 2018 dürften es dann noch 2,7 Prozent sein. Damit wächst die US-Wirtschaft weiter deutlich schneller als andere Länder, aber nicht mehr so stark wie im zweiten Quartal, als es 4,1 Prozent waren. Das war der höchste Wert seit knapp vier Jahren.
  • 8/23/18 6:32 AM
    Der Erfolg der Bauern weckte jetzt auch bei den Waldbesitzern Begehrlichkeiten. Denn aus ihrer Sicht haben die Wälder durch die lang anhaltende Trockenheit ebenso Schaden genommen, wie die Felder. Die absehbaren Veränderungen seien "die größte Bedrohung für unsere Wälder und damit die größte Herausforderung für die Waldeigentümer in Deutschland", sagte der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände, Philipp zu Guttenberg, der "Frankfurter Rundschau". Finanzielle Unterstützung durch die öffentliche Hand sei deswegen geboten.

    Schäden durch Stürme, Trockenheit und Insekten nähmen auch hierzulande deutlich zu, fügte zu Guttenberg hinzu. Genaue Zahlen zu den Belastungen, die durch die lang anhaltende Trockenheit und Hitze dieses Jahr entstanden sind, gibt es der Zeitung zufolge aber noch nicht.
    Die Bundesregierung hatte gestern entschieden, nach einem der trockensten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen bedürftige Landwirte mit Hilfen von bis zu 170 Millionen Euro zu unterstützen. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner erklärte die Dürre zu einem Notstand von nationalen Ausmaß. Rund 10.000 Bauern seien existenziell bedroht.

  • 8/23/18 6:15 AM
    Bundesjustizministerin Katarina Barley hat nach Bekanntwerden brisanter Details zum Vorgehen gegen ZDF-Reporter am Rande einer rechtspopulistischen Demonstration in Dresden rasche und lückenlose Aufklärung gefordert. "Die Vorgänge in Sachsen sind wirklich besorgniserregend und müssen dringend und umfassend durch die sächsischen Behörden aufgeklärt werden", sagte die SPD-Politikerin. Mehr dazu können Sie hier lesen.
  • 8/23/18 6:06 AM
    Das argentinische Parlament hat Durchsuchungen in Wohnungen der früheren Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner genehmigt, die der Korruption verdächtigt wird. Hierzu hob der Senat gestern Abend auf Antrag eines Bundesrichters einstimmig die Immunität der ehemaligen Staatschefin (2007-2015) auf. Kirchner wird verdächtigt, in ein weit verzweigtes Korruptionssystem während ihrer Amtszeit verwickelt zu sein.
  • 8/23/18 5:55 AM
    Tausendmal gesungen - und immer noch Probleme: Der Sänger Phillip Boa vergisst auf Konzerten manchmal den Text seines Hits "Container Love", mit dem er im Jahr 1989 internationalen Erfolg errang. Er habe da manchmal Aussetzer, weil das Gehirn Stress empfinde, sagte der Independent-Musiker der Musikzeitschrift "Schall". "In Berlin spielen wir vor 2000 Leuten und ich muss den Anfang von "Container Love" ganz alleine singen. Okay, das ist mein Job, aber trotzdem fühle ich mich in dieser Situation unter Druck gesetzt", sagte der Kopf der Band Phillip Boa and the Voodooclub.


  • 8/23/18 5:50 AM
    Australiens Premierminister Malcolm Turnbull steht infolge eines parteiinternen Machtkampfes vor dem politischen Aus. Der Vorsitzende der Liberalen Partei, der das Land seit 2015 regiert, musste jetzt mit dem Rücktritt dreier prominenter Minister einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Damit hat Turnbull in der eigenen Fraktion offenbar keine Mehrheit mehr und muss mehr denn je um sein Amt fürchten.

    Auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz erklärte sich der 63-Jährige bereit, für morgen seine Fraktion für eine Sondersitzung einzuberufen. Damit könnte es dann zu einer Kampfabstimmung um den Posten des Partei- und Regierungschefs kommen, zu der Turnbull nach eigenen Worten nicht mehr antreten würde.
  • 8/23/18 5:42 AM
    Softwareexperten haben einen Hackerangriff auf die Wählerdatenbank der US-Demokraten vereitelt. Mithilfe einer gefälschten Login-Seite sei versucht worden, Nutzernamen und Passwörter abzugreifen und sich Zugang zu der Wählerdatenbank zu verschaffen, berichteten mehrere US-Medien gestern unter Berufung auf Mitglieder der Demokratischen Partei.

    Wer dahinter steckt, sei bislang unbekannt. Das FBI ermittelt. Der Hackerangriff sei "sehr überzeugend" gewesen, zitiert CNN Mike Murray, den Vizechef der Firma Lookout, die im Bereich Internetsicherheit tätig ist und die gefälschte Login-Seite der Wählerdatenbank zusammen mit dem Cloudservice-Anbieter Digital Ocean entdeckt hatte.

    Erst am Dienstag hatte Microsoft mitgeteilt, dass Hacker mit mutmaßlichen Verbindungen nach Russland Cyberattacken auf den US-Senat und konservative Denkfabriken vorbereitet haben sollen.



  • 8/23/18 5:37 AM
    Die beiden Golf-Superstars Tiger Woods und Phil Mickelson messen sich im November in einem Alles-oder-nichts-Spiel um neun Millionen US-Dollar. Die Partie im Matchplay-Format wird am 23. November, zum Auftakt des Thanksgiving-Wochenendes, auf dem Shadow Creek Golf Course in Las Vegas ausgetragen. Der Gewinner nach 18 Löchern erhält das gesamte Preisgeld.

    "Ich wette, Du denkst, das sind die am leichtesten verdienten neun Millionen, auf die du jemals die Chance hattest", twitterte Mickelson in Richtung Woods. Die beiden sind die prägenden Spieler ihrer Generation, der erst in diesem Jahr auf die Tour zurückgekehrte Woods gewann 14 Major-Turniere, Mickelson fünf. "Es geht los", twitterte Woods.


  • 8/23/18 5:32 AM
  • 8/23/18 5:31 AM
    Ein russisches Paar ist Weltmeister im Bühnentango geworden. Dmitri Wasin und Sagdiana Chamzina siegten gestern Abend in der Endrunde im Luna-Park-Stadion von Buenos Aires vor rund 6000 Zuschauern. Ein kolumbianisches Paar kam auf den zweiten Platz dieser choreographisch ausgeprägten Form des Tangotanzes. Den dritten Platz belegte ein argentinisches Paar.

    Gestern hatten die Argentinier José Luis Salvo und Carla Rossi bereits den Weltmeister-Titel in der traditionellen Tanzsaal-Kategorie gewonnen, gefolgt von zwei weiteren argentinischen Paaren. Insgesamt nahmen 700 Paare aus 31 Ländern an den beiden Kategorien der Tango-WM teil. Die wenigen teilnehmenden deutschen Paare kamen nicht in die Endrunden.



  • 8/23/18 5:22 AM
    Stefan Effenberg teilt gerne mal aus. Doch auf seine alten Tage scheint er sich etwas Zartgefühl zugelegt zu haben. Anders ist es nicht zu erklären, dass der ehemalige Nationalspieler sich jetzt so offensiv mit der Kritik von Philipp Lahm an Bundestrainer Joachim Löw nach dem WM-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auseinandersetzt. "Wenn man zusammen so erfolgreich war, stellt man jemanden nicht so öffentlich an den Pranger", sagte Effenberg in einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er habe Lahms Kritik als "grenzwertig" empfunden. (Lahm hatte Mitte Juli im Netzwerk Linkedin indirekt Löws Führungsstil bemängelt und vom Bundestrainer "eine Kultur strafferer, klarerer Entscheidungen" gefordert.)

    Die Sensibilität, die er im Umgang Löw forderte, hielt Effenberg im Falle Lahm wohl für unangebracht. Der Verteidiger sei "ein Beispiel dafür, wie glattgebügelt viele Spieler heutzutage während ihrer Karriere sind", meinte Effenberg; viele hätten Angst davor anzuecken. "Kaum hört er auf, putzt er den Löw weg. Das hätte er nie gemacht, wenn er noch aktiv gewesen wäre. Jetzt, nach der Karriere, zeigt sich der wahre Charakter", meinte Effenberg. (Foto: DPA)
  • 8/23/18 5:07 AM
    Nach der Glühbirne verschwindet in der EU nun auch die Halogenlampe vom Markt. Um Energie zu sparen, ist vom 1. September an in allen 28 EU-Staaten die Produktion besonders energiehungriger Halogenlampen verboten. Betroffen sind vor allem die meist birnen- und kerzenförmigen Leuchten der Energieklasse D. Stattdessen werden künftig hauptsächlich Energiesparlampen und LEDs in den Regalen liegen. Ausnahmen wird es etwa für flache Spotlampen, wie sie bei Deckenstrahlern genutzt werden, und für Halogenlampen in Schreibtischlampen oder Flutlichtern geben. Restbestände dürfen auch über September hinaus noch verkauft werden.
  • 8/23/18 5:05 AM
    Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr ihre Ticketpreise wieder erhöhen. "Im Durchschnitt werden die Preise des Fernverkehrs deutlich unterhalb der Inflationsrate steigen, die derzeit bei rund zwei Prozent liegt", sagte Bahn-Chef Richard Lutz den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Den Anstieg bezeichnete der Bahnchef als moderat. "Wir wollen mit unserer Preispolitik Wachstum und Auslastung unterstützen." Die Pünktlichkeit der Bahn will Lutz vor allem durch die Digitalisierung der Strecken verbessern: "Der Schlüssel für eine gute Betriebsqualität und Pünktlichkeit ist die Kapazität."
  • 8/23/18 5:03 AM
    Volkswagen schaut sich offenbar nach Übernahmen bei selbstfahrenden Autos um. Die Wolfsburger hätten versucht, dass auf Robotaxis und autonomes Fahren spezialisierte US-Unternehmen Aurora Innovation zu kaufen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Es habe entsprechende Gespräche gegeben. Die Silicon-Valley-Firma habe aber unabhängig bleiben und mit mehr als nur einem Autobauer zusammenarbeiten wollen.
  • 8/23/18 5:01 AM
    Vor genau 45 Jahren, am 23. August 1973 überfielen Gangster in Stockholm eine Bank und nahmen vier junge Menschen als Geiseln. Eine von ihnen räumt später in einem Gespräch mit einer Psychologin ein, sich in den Täter verliebt zu haben. Die Experten registrieren zum ersten Mal, dass Opfer von Geiselnahmen Verständnis oder gar Sympathien für die Täter entwickeln, mit ihnen kooperieren, sich bisweilen noch nach der Tat mit ihnen identifizieren. Sie geben dem Phänomen den Namen "Stockholm-Syndrom". Hier lesen Sie die ganze Geschichte. (Foto: AFP).
  • 8/23/18 4:47 AM
    Schutzsuchende müssen in Deutschland nicht mehr ganz so lange auf die Bearbeitung ihrer Asylanträge warten. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine aktuelle Anfrage der Linksfraktion hervor. Danach vergingen im zweiten Quartal dieses Jahres zwischen der Antragstellung und der Entscheidung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge im Durchschnitt 7,3 Monate. Im ersten Quartal dauerten die Verfahren noch 9,2 Monate. Im vergangenen Jahr hatten Asylbewerber durchschnittlich 10,7 Monate auf eine Entscheidung warten müssen. Ein Grund für den Rückgang ist wohl die gesunkene Zahl von Neuankömmlingen.
  • 8/23/18 4:44 AM
    Eisberge, die majestätisch aus dem Wasser ragen, Eisbären, Schneestürme, klirrende Kälte - lange Zeit wagten sich nur Abenteurer und Forscher in die Arktis. Doch durch den Klimawandel sind einst unzugängliche Seewege inzwischen im Sommer regelmäßig befahrbar. Das macht den hohen Norden für Frachtschiffe und auch für Kreuzfahrer interessant, die eine Expedition in die Wildnis unternehmen wollen. Mit dramatischen Folgen für Wale und andere Meeressäuger, die entlang der Routen leben.

    Seit Anfang der 2000er Jahre geht das arktische Meereis im Sommer drastisch zurück. Besonders deutlich wurde das am 29. August 2008: Erstmals waren die Nordost- und die Nordwestpassage gleichzeitig eisfrei, wie das Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) bekanntgab. Seitdem hätten sich die Zeiten im Sommer verlängert, wo beide Strecken für Schiffe ohne Unterstützung von Eisbrechern befahrbar seien, sagt der AWI-Meereis-Experte Christian Haas und prognostiziert: "Das wird sich weiter ausweiten." Allerdings gebe es von Jahr zu Jahr Schwankungen.


  • 8/23/18 4:40 AM
    Trotz des Eklats um die verbotenen Einreise eines Bundestagsabgeordneten nach Aserbaidschan bricht Kanzlerin Angela Merkel heute zu einem dreitägigen Besuch in der krisengeschüttelten Südkaukasusregion auf. Erste Station ihrer Visite ist die georgische Hauptstadt Tiflis. Morgen reist sie nach Armenien weiter, tags darauf wird sie dann in Aserbaidschan erwartet.

    In Georgien sind Gespräche mit Ministerpräsident Mamuka Bachtadse und Präsident Giorgi Margwelaschwili geplant. Das Land strebt zum Schutz vor dem großen Nachbarn Russland einen EU- und Nato-Beitritt an. Angesichts der Reaktion Russlands bei ähnlichen Bestrebungen der Ukraine sowie massiven Drohungen Moskaus in Richtung Georgien ist der Westen allerdings zurückhaltend.
  • 8/23/18 4:35 AM
    Das Bundesarbeitsgericht beschäftigt sich heute mit der Frage, ob sechs Monate alte Bilder einer Überwachungskamera als Beweis für eine fristlose Kündigung dienen können. Der Fall, über den die höchsten deutschen Arbeitsrichter in Erfurt entscheiden, stammt aus Nordrhein-Westfalen. Eine Angestellte eines Tabak- und Zeitschriftengeschäfts hatte den Job verloren, weil Videoaufnahmen aus dem Verkaufsraum nach Ansicht des Arbeitgebers belegen, dass sie Geld aus der Kasse nahm. Allerdings wurden die Bilder der Überwachungskamera ein halbes Jahr lang gespeichert, bevor sie ausgewertet wurden.

    Das Landesarbeitsgericht Hamm hatte die Aufnahmen nicht als Beweis akzeptiert und die Kündigung der Frau aufgehoben. Der Grund: Die Videoaufzeichnungen hätten nach dem Datenschutzgesetz längst gelöscht sein müssen.
  • 8/23/18 4:33 AM
    Das "Oasia Hotel Downtown" von WOHA ist ein begrüntes Hochhaus, für die Jury eine naturnahe Oase, geschützt von Sonne und Regen im dicht bebauten Singapur. (Foto: DPA)
  • 8/23/18 4:32 AM
    "Torre Reforma" von L. Benjamín Romano sieht weniger spektakulär aus, beeindruckte die Jury aber mit einem klugen Tragwerkskonzept im erdbebengefährdeten Mexiko. (Foto: DPA)
  • 8/23/18 4:31 AM
    "Chaoyang Park Plaza" von MAD Architects fand die Jury "genauso unkonventionell wie harmonisch"; die Form des Gebäudes in Peking wurde von traditioneller chinesischer Landschaftsmalerei inspiriert. (Foto: DPA)
  • 8/23/18 4:30 AM
    Die "Beirut Terraces" von Herzog & de Meuron bestehen aus gegeneinander verschobenen Geschossplatten, die laut Jury innen und außen verwischen und im heißen Libanon das Gebäude durchlüften. (Foto: DPA)
  • 8/23/18 4:29 AM
    Fünf außergewöhnliche Wolkenkratzer stehen im Finale des Internationalen Hochhaus-Preises 2018. Keines der Gebäude wurde in Europa gebaut, sondern in Bangkok, Beirut, Mexiko-Stadt, Peking und Singapur.

    Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert und wird seit 2004 alle zwei Jahre von der Stadt Frankfurt, dem Deutschen Architekturmuseum und der DekaBank vergeben. Überreicht wird der Preis am 1. November in der Frankfurter Paulskirche. Die fünf Finalisten wurden unter 36 Nominierungen aus 15 Ländern ausgewählt. Die Gebäude müssen mindestens 100 Meter hoch und dürfen maximal zwei Jahre alt sein.

    Das abgebildete "Maha Nakon" stammt vom Architekturbüro Ole Scheeren. Mit seinen 77 Stockwerken ist es das höchste Gebäude Thailands; mit einer Fassade, die wie verpixelt aussieht, wurde es laut Jury zum neuen Wahrzeichen Bangkoks.(Foto: DPA)
  • 8/23/18 4:21 AM
    Die USA haben im eskalierenden Handelsstreit mit China eine weitere Tranche von Strafzöllen für Waren im Wert von 16 Milliarden Dollar in Kraft gesetzt. Die Palette der betroffenen Produkte reicht von Kunststofferzeugnissen wie Abflussrohren bis hin zu Agrarprodukten und Eisenbahnwaggons.

    China hatte zuvor angekündigt, zeitgleich mit den neuen US-Strafen Vergeltungszölle in etwa gleicher Höhe aktivieren zu wollen. Bereits Anfang Juli hatten sich beide Seiten mit zusätzlichen Zöllen in Höhe von 25 Prozent auf Waren im Wert von jeweils etwa 34 Milliarden Dollar überzogen.
  • 8/23/18 4:19 AM
    Seit sein Ex-Anwalt Michael Cohen beschlossen hat, seinen Hals durch die Zusammenarbeit mit der Sonderermittler Robert Mueller aus der Schlinge zu ziehen, ist er für US-Präsident Donald Trump eine Persona non Grata. Der ehemalige Wahlkampfleiter Paul Manafort - ebenfalls schon tief in den Mühlen der Justiz - hält dagegen in Nibelungentreue zu seinem einstigen Chef. Und der belohnt ihn dafür mit öffentlicher Rückendeckung. Laut seinem "Haussender" Fox-News denkt Trump sogar über eine Begnadigung Manforts nach.

    Von dem Interview sind bislang nur Auszüge bekannt. Fox-Reporterin Ainsley Earhardt zufolge hat der US-Präsident in dem Gespräch die mögliche Begnadigung erwähnt. "Ich denke, er fühlt sich schlecht wegen Manafort. Sie waren Freunde", sagte die Journalistin gestern Abend im Fox-Programm. Das ganze Interview soll am Donnerstagmorgen (Ortszeit) ausgestrahlt werden. (Foto: Reuters)
  • 8/23/18 4:10 AM
  • 8/23/18 4:09 AM
    Guten Morgen verehrte Leserinnen und Leser, ich begrüße Sie zum "Morgen" auf SPIEGEL ONLINE. Heute erwartet uns der (zunächst) letzte wirklich heiße Tag in diesem Sommer. Denn von norden her nähert sich eine Kaltfront, die tatsächlich auch Regen mit sich führen soll. Es könnte also sein, dass uns der Herbst früher ins Haus steht als in den vergangenen Jahren. Wer die Hitze trotzdem noch nicht leid ist, sollte sie also besser heute noch genießen. Aber kommen wir erst einmal zu den Nachrichten aus aller Welt.
powered by Tickaroo


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.