Newsblog Tropisches Virus tötet Amseln auch in Bremen, Hamburg und Bayern

Wenn Sie eine tote Amsel im Garten finden: besser nicht anfassen. Sie könnte am Usutu-Virus gestorben sein, das in diesem Jahr in drei weiteren Bundesländern nachgewiesen wurde.

Vermutlich am Usutu-Virus erkrankte Amsel
DPA

Vermutlich am Usutu-Virus erkrankte Amsel

Mit


Heike Klovert
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Heike Klovert beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
  • 8/24/18 7:00 AM
    Ich verabschiede mich von Ihnen an dieser Stelle. Kommen Sie gut in den Tag, bis zum nächsten Mal!
  • 8/24/18 6:59 AM
    Seit einigen Jahren fallen vor allem Amseln im Westen Deutschlands dem tropischen Usutu-Virus zum Opfer. In diesem Jahr hat sich der Erreger offenbar auch nach Bremen, Hamburg und Bayern ausgebreitet, wie das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin mitteilte.

    Im bundesweiten Vergleich starben mit zwölf Nachweisen demnach bislang die meisten Vögel in Hamburg an dem Virus. In Bremen und Bayern gebe je zwei Nachweise. Insgesamt fanden die Spezialisten das Virus in 43 von bislang 132 untersuchten Vogelkadavern, verteilt auf zehn Bundesländer.

    Das Bernhard-Nocht-Institut rechnet allerdings mit dem Tod mehrerer tausend Amseln in Deutschland durch das Virus in diesem Jahr. Dem Naturschutzbund Nabu wurden bisher rund 1500 Verdachtsfälle gemeldet, der Großteil davon im August. Erstmals hatte der Erreger in Deutschland 2011 ein Vogelsterben ausgelöst.

    Das Virus wird von Stechmücken übertragen, deshalb ist die Krankheit in Deutschland auf die warme Jahreszeit beschränkt. Nach Beobachtung der Experten verenden immer dann besonders viele Vögel, wenn das Virus erstmals in einer Region vorkommt.

    Für Menschen, die gestochen werden, besteht laut Nabu nach bisherigem Kenntnisstand keine Gefahr. Der Nabu ruft dazu auf, kranke und tote Vögel mit Usutu-Verdacht online zu melden. Verendete Tiere kann man zur Untersuchung einsenden, sie sollten aber nicht mit bloßen Händen angefasst werden.
  • 8/24/18 6:59 AM
    Eine Amsel erkennt doch jeder... Aber wie sieht's mit anderen Vogelarten aus? Wenn Sie mögen:
  • 8/24/18 6:56 AM
    Verhielt sich die Polizei angemessen gegenüber einem ZDF-Team, das auf einer Demo von einem LKA-Mitarbeiter angepöbelt wurde? Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sagt: "Die Polizeibeamten haben sich korrekt verhalten".

    Die Überprüfung des Fernsehteams habe eine dreiviertel Stunde gedauert, weil die Journalisten und Kameraleute "das in die Länge gezogen und sich nicht kooperativ gezeigt haben", zitiert ihn die "Rhein-Neckar-Zeitung".

    Das Reporterteam, das für die Sendung "Frontal 21" unterwegs war, und die Dresdner Polizeiführung treffen sich heute zu einem Gespräch in Dresden. Dresdens Polizeichef Horst Kretzschmar hatte die Journalisten eingeladen.


  • 8/24/18 6:50 AM
    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der Kritik widersprochen, dass Deutschland zu sehr von russischem Gas abhängig sei. "Wir sehen schon, dass wir uns nicht in Abhängigkeit bringen", sagte sie in der georgischen Hauptstadt Tiflis in einer Diskussion mit Studenten.

    Man beziehe Gas aus Norwegen, Großbritannien oder den Niederlanden. Parallel zum Bau der Nordstream-2-Pipeline werde der Bau eines LNG-Terminals für Flüssiggas in Deutschland vorangetrieben.
  • 8/24/18 6:46 AM
    Erstmals wird eine arabische Hauptstadt von einer Frau ohne Kopftuch regiert. Die Bürgermeisterin von Tunis gehört einer islamistischen Partei an, ist Mutter von zwei Kindern und hat viel vor. Meine Kollegin Fiona Ehlers hat sie getroffen.
  • 8/24/18 6:44 AM
    Rund ein Jahr ist es her, dass Hunderttausende Rohingya aus Myanmar vertrieben wurden. In Lagern im Nachbarland Bangladesch leben sie nun ohne Perspektiven. Rund 500.000 Kinder können nicht zur Schule gehen. Ein AFP-Fotograf war gerade in einem der Lager:
  • 8/24/18 6:32 AM
    Die rechtsextreme Identitäre Bewegung ist nach einem Medienbericht in den vergangenen 16 Monaten mit mehr als 100 Straftaten aufgefallen.

    Zwischen April 2017 und August 2018 registrierten die Behörden 114 Straftaten mit Bezügen zu der Gruppe, wie es in einer dem "Handelsblatt" vorliegenden Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion heißt.

    Zu den Delikten zählen Körperverletzung, Nötigung, Sachbeschädigung, Volksverhetzung sowie Land- und Hausfriedensbruch.
  • 8/24/18 6:31 AM
    Erst war es stürmisch im Oval Office, jetzt scheint Donald Trump im Chaos zu versinken: Das "Time"-Magazin zeigt in einer Cover-Reihe, dass es für den US-Präsidenten immer ernster wird.
  • 8/24/18 6:29 AM
    "Ist die Türkei am Ende?", fragt Youtuber Mirko Drotschmann spitz und versucht sich an einer zehnminütigen Antwort.
  • 8/24/18 6:24 AM
    Der Verleger David Pecker war dafür verantwortlich, dass Berichte über mutmaßliche Affären seines guten Bekannten Donald Trump zunächst nicht veröffentlicht wurden. Berichten zufolge kooperiert er nun mit US-Ermittlern. Das könnte unangenehm für Trump werden.
  • 8/24/18 6:20 AM
    Sind Menschen, die in Urlaub fahren, glücklicher als die, die zu Hause bleiben? Nein, schreibt SPIEGEL-Kollege Martin U. Müller. Es spielt offenbar auch keine Rolle, wie lang der Urlaub dauert – einzig die Vorfreude ist entscheidend.
  • 8/24/18 6:12 AM
    Uah, hoch! Gestern haben sich Klippenspringer in Kopenhagen von einer 27 Meter hohen Plattform über dem Openhaus ins Wasser gestürzt.
  • 8/24/18 6:04 AM
    Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr 2018 einen Überschuss von 48,1 Milliarden Euro erzielt. Bezogen auf die gesamte Wirtschaftsleistung lag das Plus von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherung bei 2,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt aufgrund vorläufiger Ergebnisse mitteilte.
  • 8/24/18 6:03 AM
    Australien bekommt einen neuen Premierminister: Der bisherige Amtsinhaber Malcolm Turnbull hat nach zunehmender Kritik erneut eine parteiinterne Abstimmung über den Spitzenposten in der Liberal Party abhalten lassen. Die gewann Scott Morrison. Er wird dem gemäßigten Flügel der Liberal Party zugerechnet.

    In Australien hat seit 2007 kein Premierminister mehr eine volle Amtszeit durchgehalten. Er wird nicht direkt vom Volk gewählt. Das Amt hat traditionell der Vorsitzende der Partei inne, die die Regierung führt. Er kann seinen Posten deshalb auch durch eine parteiinterne Vertrauensabstimmung verlieren.
  • 8/24/18 5:41 AM
    Eine Straße wurde teilweise weggeschwemmt, Keller und Tiefgaragen überflutet: In Österreich hat ein heftiges Unwetter gewütet - betroffen war unter anderem die Gemeinde Saalbach-Hinterglemm.
  • 8/24/18 5:33 AM
    Kranke Amseln, pöbelnder LKA-Mitarbeiter... Sie müssen dringend mal mental komplett aussteigen? Wie wäre es mit diesem BBC-Video: zehn Stunden Meer, Eis und gesunde Robben.
  • 8/24/18 5:27 AM
    59 Chefs von Großkonzernen wie Apple, JPMorgan Chase und American Airlines haben in einem gemeinsamen Brief die Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump kritisiert.

    Widersprüchliche Entscheidungen führten dazu, dass viele Angestellte mit Ungewissheiten konfrontiert seien, etwa was die Arbeitserlaubnis ihrer Ehepartner angehe, heißt es in dem an Heimatschutzminister Kirstjen Nielsen gerichteten Schreiben. Langjährige Mitarbeiter müssten damit rechnen, ihren Status aberkannt zu bekommen.

    Die Regierung müsse bei ihrer "legitimen Überprüfung" der Einwanderungsregeln Änderungen vermeiden, die "das Leben Tausender gesetzestreuer und qualifizierter Mitarbeiter durcheinanderbringen und die der Wettbewerbsfähigkeit der USA erheblichen Schaden zufügen".

    Der Arbeitskräftemangel führe schon jetzt dazu, dass viele Stellen unbesetzt blieben. Da sei es der falsche Zeitpunkt, den "Zugang zu Talenten" zu beschränken, schreiben die Führungskräfte in ihrem Brief.

    Trump hat im Zuge seiner verschärften Einwanderungspolitik eine ganze Reihe von umstrittenen Maßnahmen angeordnet oder angekündigt.


  • 8/24/18 5:17 AM
    Was kommt heute noch auf uns zu? Die Nachrichtenwelt beschäftigt sich mit diesen Themen:

    * Nach dem umstrittenen Vorgehen von Polizisten gegen ein ZDF-Team in Dresden wollen Mitarbeiter der Sendung "Frontal 21" zu einem Gespräch mit der Polizeiführung in Dresden zusammenkommen.

    * Der FC Bayern München eröffnet am Abend mit einem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim die 56. Saison der Fußball-Bundesliga.

    * Die deutsche Wirtschaft bleibt auch in turbulenten Zeiten auf Wachstumskurs. Wie groß der Überschuss ist, den Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen erwirtschaftet haben, gibt das Statistische Bundesamt bekannt.

    * Bundeskanzlerin Angela Merkel beendet ihren Besuch in Georgien und reist dann nach Armenien weiter.


  • 8/24/18 5:10 AM
  • 8/24/18 5:09 AM
    Der Mit-Komponist des Welthits "Sweet Home Alabama" und frühere Gitarrist der Rockband Lynyrd Skynyrd, Ed King, ist tot. Er sei am Mittwoch in seinem Haus in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee gestorben, hieß es auf seiner Facebook-Seite.

    Die Band feierte Anfang der Siebzigerjahre mit ihrer vom Blues inspirierten Rockmusik Erfolge. 1977 verunglückte sie mit einem gecharterten Flugzeug. Sechs Menschen, darunter Sänger und Songwriter Ronnie Van Zant, starben.

    King war bei dem Unglück nicht an Bord - er hatte die Band zwei Jahre vorher bereits verlassen.
  • 8/24/18 4:54 AM
    In Sachsen-Analt ist gestern Abend ein IC mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Der Fahrer des Lkw kam ums Leben. Der Zug war aus bislang ungeklärter Ursache an einem Bahnübergang zwischen Maxdorf und Wulfen mit dem Laster kollidiert. Der Lokführer sowie dessen Begleiter wurden leicht verletzt.
  • 8/24/18 4:49 AM
    Warum der Brexit den Frieden an der Grenze zwischen Nordirland und Irland gefährdet: Gutes Video der Kollegen von vox.com.
  • 8/24/18 4:48 AM
    Südkoreas Ex-Präsidentin Park Geun Hye ist von einem Berufungsgericht zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die frühere Staatschefin soll mehr Bestechungsgelder angenommen haben, als bislang bekannt.
  • 8/24/18 4:47 AM
    So sieht's aus, das Wetter.
  • 8/24/18 4:45 AM
    Schwedens Außenministerium hat ein Handbuch für feministische Außenpolitik veröffentlicht. Geschlechtergleichheit sei "essenziell zum Erreichen sämtlicher Ziele der Regierung wie Frieden und Sicherheit", heißt es in dem Leitfaden.

    Es gibt ihn auch auf Englisch. Falls Sie so schnell lesen, dass es Sie morgens neben SPIEGEL ONLINE noch nach einer weiteren Lektüre verlangt.
  • 8/24/18 4:38 AM
    Südwestlich von Berlin wütet immer noch ein großer Waldbrand: Mehr als 500 Menschen mussten deswegen ihre Häuser verlassen. Die Feuerwehr in Brandenburg versucht nun, mit Hubschraubern, Radlader und Planierraupe zu verhindern, dass die Flammen auf Dörfer übergreifen. Und in Berlin sind ganze Stadtviertel verraucht.
  • 8/24/18 4:28 AM
    Diese Meldung birgt für mich gleich drei Erkenntnisse: Tom Kaulitz ist nun geschieden. Und: Er war verheiratet. Mit Ria Sommerfeld. Und jetzt ist er mit Heidi Klum liiert. Man lernt doch nie aus. (Falls es Ihnen ähnlich geht: Das war der Gitarrist von Tokio Hotel.)
  • 8/24/18 4:23 AM
    Was dürfen Journalisten auf Demos? SPIEGEL-Justiziar Sascha Sajuntz erklärt, dass sie keine Straftat begehen, wenn sie Szenen aufnehmen. Interessant wird es erst, wenn es an die Veröffentlichung geht.
  • 8/24/18 4:20 AM
    Sachsens Innenpolitiker beschäftigen sich mit dem Polizeieinsatz gegen ein ZDF-Team in Dresden. Einige finden: Die Beamten haben sich seltsam verhalten. Die CDU verteidigte das Vorgehen der Polizei.
  • 8/24/18 4:08 AM
    Der sächsische LKA-Mitarbeiter Maik G., der bei einer Pegida-Demo ein Kamerateam des ZDF angepöbelt hat, soll Zugriff auf sensible Ermittlungsdaten haben. Das berichtet der MDR.

    Der Mann sei Buchprüfer bei Ermittlungen in komplexen und schweren Straftaten. In dieser Funktion könne er auf das polizeiliche Erfassungssystem IVO zugreifen, in dem alle Straftaten und Ermittlungsvorgänge registriert würden, berichtet der MDR.

    Das sächsische Innenministerium habe die Informationen mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen weder bestätigen noch dementieren können, heißt es. Das LKA prüfe überdies mögliche Verbindungen des Mannes zur rechten Szene in Freital.

    Am vergangenen Donnerstag hatte sich Maik G. beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Dresden an einer AfD- und Pegida-Demonstration beteiligt und sich pöbelnd gegen Filmaufnahmen für das ZDF-Politikmagazin "Frontal 21" gewehrt.
  • 8/24/18 4:02 AM
    Guten Morgen, liebe Leser! Ich freue mich darauf, mit Ihnen in den Tag zu starten. In einen kühlen Tag. Heute sind es nirgendwo viel mehr als 23 Grad. Das ist nach den vergangenen Wochen schon eine Art Temperatursturz. In diesem Sinne: Stürzen wir uns ins Tagesgeschäft.
powered by Tickaroo


insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spadoni 24.08.2018
1. Maik. G
Wie ein Marktschreier, fehlt nur noch der Stand !!
herr_ausragend 24.08.2018
2. Und was heisst das jetzt?
Der Hutmann konnte auf sensible Daten zugreifen? Welche journalistische Intention verfolgt denn jetzt diese Info?
fabi.c 24.08.2018
3. Es ist immer...
Es ist immer lustig,wenn die Politik sich hinter der Polizei stellt und deren Einsatz für richtig hält. Dann muss es bei Journalisten und Opposition die Alarmglocken leuten. So ist es auch beim Sachens Ministerpräsident Michael Kretschmer er stellte sich nächsten Tag hinter der Polizei und lobte deren besonnene Einsatz. Nun bin ich gespannt wie er aus dieser Nummer heraus kommt. ! Ein LKA Mitarbeiter (kein Beamte)behindert freie Berichterstattung und hat noch Zugang zu sensible Daten. Na wer weiß wenn er solche Einsichten hatte was er alles weitergegeben hatte ? Nachtigall ich hör Dich trapsen !
knud_anders 24.08.2018
4. Ich kann schon verstehen...
...daß der eine oder andere darüber besorgt ist, daß der LKA-Mitarbeiter, der offensichtlich nicht alle Positionen von Frau Merkel teilt, im Dienst "sensible Daten" einsehen kann. Ich aber genauso besorgt darüber, daß glühende Merkelisten, Grüne oder Linke, die beim LKA oder anderen Behörden arbeiten, sensible Daten (speziell auch die von Andersdenkenden) einsehen können. Bitte dazu mal recherchieren und diese Leute "outen", gern auch mit Foto. Und bitte die Behörden auch dazu bringen, die Verbindungen dieser Leute zur linken Szene draußen im Lande zu prüfen.
patricka1 24.08.2018
5. Lächerlich
Was hier ein Aufstand gemacht hat, weil jemand etwas zu einem Kamerateam GESAGT hat und dass noch nicht mal in beleidigender Form, ist lächerlich. Aber typisch wenn sich die journalistische Klientel angegriffen fühlt, dann wird ein Thema aufgebauscht bis zum es geht nicht mehr. Da muss selbst Syrien und die Opfer weichen. Schön zu sehen mit welchem akribischen Eifer jetzt dieser Mann verunglimpft wird (er soll Zugang zu sensiblen Daten gehabt haben): was soll das, ist das eine Straftat? Gehört dies evt. sogar zu seinem Job? Das ist schon eine echte Hexenjagd, da fällt einem wirklich nichts mehr zu ein in diesem sogenannten freien Land, wo jeder seine Meinung frei äußern kann und selbst das Mitlaufen in einer Demo schon reicht, um die Leute gnadenlos niederzu machen … Pfui
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.