Newsblog 78-Jähriger baut Großstadt aus Pappe - seit mehr als 60 Jahren

Mehr als 4000 Häuser hat Karl Sperber in sechs Jahrzehnten gebaut - aus Pappe. Seine Großstadt steht in einem ehemaligen Möbelhaus. Sein Hobby sei "wie Angeln", sagt der Rentner. Die Live-News.

Karl Sperber in seiner Miniaturstadt aus Pappe
DPA

Karl Sperber in seiner Miniaturstadt aus Pappe

Mit


Armin Himmelrath
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Armin Himmelrath beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
  • Der Mann hat, man muss das so sagen, ein ungewöhnliches Hobby: Karl Sperber baut seit fast 65 Jahren eine Miniatur-Metropole aus Pappe. Auf 40 Quadratmetern im Ausstellungsraum eines ehemaligen Möbelhauses im fränkischen Örtchen Burgebrach bei Bamberg sind der Bauplatz des 78-Jährigen. Dort ist seine Fantasiewelt zu sehen. "Ich bräuchte aber 100 Quadratmeter", sagt Sperber. Denn viele Bauten hat er aus Platzmangel gar nicht aufbauen können.

    Mehr als 4000 Häuser sind in den Jahrzehnten entstanden. "Manches Jahr habe ich über 100 Häuser gebaut", berichtet der Rentner. Das höchste hat 90 Stockwerke und ist 70 Zentimeter hoch. Seine Großstadt erinnert an US-Metropolen wie New York oder Chicago. Inspiration holt sich der gebürtige Franke aber auch aus Frankfurt am Main.

    "Manche meiner Freunde sagen, ich bin verrückt"
    , sagt der Rentner, der früher in der Möbelbranche gearbeitet hat. Beim Konstruieren und Bauen der Häuser könne er abschalten. "Es ist wie Angeln."
  • 9/7/18 7:00 AM
    Das war's für heute, der "Morgen" ist schon wieder rum. Danke für Ihr Interesse in den vergangenen drei Stunden, liebe Leserinnen und Leser! Den Vorschlag, Behandlungsideen für die Rechtssehschwäche von Herrn Maaßen zu entwickeln, konnte ich leider nicht mehr aufgreifen.

    Ich hoffe, Sie kommen gut durch diesen Tag, können das Wochenende genießen und lassen es sich gut gehen. Verabschieden möchte ich mich mit einem auf Twitter gefundenen Post. Bis bald!


  • 9/7/18 6:56 AM
    Ich kann Sie einfach nicht ohne einen weiteren Buddy-Holly-Song in diesen Freitag entlassen.

  • 9/7/18 6:52 AM
    Was steht heute sonst noch auf dem Terminzettel?

    * Nach den von Gewalt geprägten Aufmärschen von Rechten und vielen Gegenprotesten stehen dem sächsischen Chemnitz heute neue Kundgebungen bevor. Nach Angaben der Stadtverwaltung plant die rechte Gruppierung Pro Chemnitz für den Abend eine Demonstration. Auf dem Theaterplatz der Stadt findet in etwa zeitgleich ein kostenloses Open-Air-Konzert des Chemnitzer Theaters unter dem Motto 'Kultur für Offenheit und Vielfalt' statt. Dabei werden Musiker der Chemnitzer Oper und anderer Institutionen Beethoven spielen, teilte die Bühne mit.

    * Angela Merkel trifft den französischen Präsidenten Macron. Bei der Begegnung in Marseille geht es um die Flüchtlingspolitik der EU, den von Macron geforderten Haushalt für die Eurozone, eine engere Zusammenarbeit bei der Verteidigung sowie den Brexit. Erwartet wird dabei ein gemeinsames Bekenntnis Macrons und Merkels gegen den Rechtspopulismus.

    * Die Präsidenten des Iran, der Türkei und Russlands kommen in Teheran zusammen, um über die syrische Provinz Idlib zu beraten. Der Gipfel dürfte über den Zeitpunkt und das Ausmaß einer Offensive der Truppen von Machthaber Baschar al-Assad auf die letzte Rebellenhochburg Syriens entscheiden. Der türkische Staatschef Erdogan will einen Angriff verhindern, doch hat Russland bereits seine Unterstützung für die Offensive signalisiert.

    Alles Wichtige zu diesen und allen anderen Themen des Tages finden Sie natürlich hier bei SPIEGEL ONLINE.
  • 9/7/18 6:51 AM
    Eine virtuelle Kaffeelieferung habe ich eben schon erhalten, jetzt kommt auch noch das Frühstück als Bild dazu. Ihnen ist aber schon klar, dass Sie mir damit ganz schön das Wasser im Mund zusammen laufen lassen, oder? Trotzdem: danke!
  • 9/7/18 6:46 AM
    Eltern kamen hier im "Morgen" ja heute schonmal vor. Und jetzt nochmal, in einer bemerkenswerten kleinen Geschichte. Tja, kann man da nur sagen. Und den Kopf schütteln.
  • 9/7/18 6:42 AM
    RWE hat seine umstrittenen Pläne für Rodungen im Hambacher Forst verteidigt. "Da wir im vergangenen Jahr nicht gerodet haben, sind die zeitlichen Puffer nun aufgebraucht", sagte die RWE-Managerin Katja van Doren der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Die lange geplanten Abholzungen seien "kurzfristig zwingend erforderlich", um die Kohleförderung aus dem Tagebau Hambach sicherzustellen.

    In den vergangenen Tagen hatte es einen großen Polizeieinsatz gegen Hüttenbewohner im Hambacher Forst gegeben, die gegen den Tagebau protestieren. Zu einer Räumung kam es aber - noch - nicht.

  • 9/7/18 6:36 AM
    Und das hier ist eine Art Fortsetzung:
  • 9/7/18 6:34 AM
    Versuchen wir es nochmal mit etwas Erheiterndem. Das hier wurde vor ein paar Tagen in meine Timeline gespült.

  • 9/7/18 6:30 AM
    Bei der WM in Russland fiel er noch nach mutmaßlichem Missbrauch berauschender Substanzen auf der Tribüne auf.
  • 9/7/18 6:24 AM
    Der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat eine ganz eigene Interpretation dessen, was in Chemnitz passiert ist.
  • 9/7/18 6:18 AM
    Die deutsche Industrie hat ihre Gesamtproduktion im Juli zum zweiten Mal hintereinander eingeschränkt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts lag die Herstellung des verarbeitenden Gewerbes 1,1 Prozent niedriger als im Vormonat. Analysten hatten dagegen mit einem Anstieg um 0,2 Prozent gerechnet. Der Rückgang folgt auf ein Minus von 0,7 Prozent im Vormonat.

    Aber auch das hier haben die Wiesbadener Statistiker ermittelt: Deutschlands Exporteure trotzen Strafzöllen und Handelsschranken. Im Juli 2018 wurden Waren "Made in Germany" im Gesamtwert von 111 Milliarden Euro ins Ausland geliefert. Das waren 7,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Besonders groß war die Nachfrage einmal mehr aus Ländern der Europäischen Union: Im Handel mit der EU gab es ein Plus von 8,0 Prozent.
  • 9/7/18 6:12 AM
    Bundestags-Vizepräsident Thomas Oppermann von der SPD hat Innenminister Horst Seehofer scharf kritisiert. Seehofer hatte gesagt, die Migrationsfrage sei die "Mutter aller politischen Probleme" - und das bringt Oppermann in Rage: "Er ist als Innenminister eine Fehlbesetzung und als Verfassungsminister ist er eine Zumutung", sagte Oppermann gerade eben im Deutschlandfunk.

    Seehofer rede erneut wie ein AfD-Politiker: "Die haben keine Lösung für die Probleme, aber sie haben für jedes Problem einen Sündenbock." Der Minister diffamiere mit seiner Aussage an die 20 Millionen Deutsche, die einen Migrationshintergrund haben. "So darf ein Verfassungsminister nicht sprechen."
  • 9/7/18 6:06 AM
    Kollege Peter Ahrens aus dem Sport analysiert den Auftritt der Nationalmannschaft gestern Abend gegen Frankreich.
  • 9/7/18 6:00 AM
    Ein schnelles Nachrichten-Update um 8 Uhr:

    * Es gab einen Messerangriff auf einen der favorisierten Präsidentschaftskandidaten in Brasilien.

    * Wie Wirtschaftsminister Olaf Scholz zu einer möglichen Digitalsteuer für Internetkonzerne steht, bleibt im Unklaren.

    * In Mexiko wurde ein Massengrab entdeckt, 166 Leichen sollen dort liegen.
  • 9/7/18 5:57 AM
    Schauen Sie mal, was gerade hier an meinem Schreibtisch angeliefert wurde - leider nur virtuell und als Foto, nicht real...


  • 9/7/18 5:54 AM
    Hach, Buddy Holly ist schon richtig gut, oder? Den können Sie doch nochmal vertragen.

  • 9/7/18 5:48 AM
    Horst Seehofers Aussage von der Migration als angeblicher "Mutter aller Probleme" sorgt weiter für Diskussionen. Einen interessanten Threat dazu will ich Ihnen nicht vorenthalten:
  • 9/7/18 5:42 AM
    Lesen? Tun Sie gerade. Aber die anderen, was machen die? Lesen ist bei jüngeren Menschen in Deutschland deutlich weniger beliebt als bei älteren. Das zeigt eine neue Umfrage des Institutes für Demoskopie Allensbach, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. So gehört für 58 Prozent der 16- bis 29-Jährigen Lesen nach eigenen Angaben einfach zum Leben dazu. Bei den Menschen ab 60 sagen dies 76 Prozent.

    Die Umfrage wurde vom Bundesbildungsministerium und der Stiftung Lesen in Auftrag gegebenen. 30 Prozent der 16- bis 29-Jährigen finden demnach Lesen heute nicht mehr so wichtig, weil man alles Wichtige auf anderem Weg mitbekomme. In den älteren Altersgruppen sagen dies nur 19 bis 24 Prozent. "Lesen macht Spaß" finden nur 45 der Jüngeren, in der Altersgruppe ab 60 sind es 69 Prozent.

    Danke, dass Sie bis hierhin gelesen haben :)
  • 9/7/18 5:36 AM
    Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig sieht in den Ausschreitungen von Chemnitz einen Nachteil für den Wirtschaftsstandort Sachsen. "Da brauchen wir nicht drumherum reden, das ist ein Schaden, der entstanden ist", sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Bei sächsischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten sei Verunsicherung spürbar.

    Die Sachsen hätten es nun aber in der Hand, dass daraus kein irreparabler Schaden werde. "Ich möchte, dass wir uns zu einem Land entwickeln, von dem man sagt: Hey, die haben 2018 was verstanden. Dort lohnt es sich zu studieren, eine Ausbildung zu machen, zu arbeiten, zu forschen, zu investieren. Wir haben es jetzt in der Hand, dass das funktioniert."

    Wenn ich mir einen Kommentar erlauben darf: Das wird spannend.
  • 9/7/18 5:30 AM
    In Sachen Musik komme ich Ihnen ja öfter mal mit Geburtstagen - heute natürlich auch: Vor 82 Jahren wurde Buddy Holly geboren, der Rock'n'Roller mit der Hornbrille. Er starb schon mit 22 auf Tournee bei einem Flugzeugabsturz.



  • 9/7/18 5:28 AM
    Nicht, dass das jetzt hier ein thematischer Eltern-und-Tiere-Schwerpunkt wird heute morgen...
  • 9/7/18 5:27 AM
    Eltern, echt. Da kann man manchmal nur noch den Kopf schütteln: Mit einer Klapperschlange im Kinderwagen ihres zwei Jahre alten Kindes ist eine Frau in Kolumbien unterwegs gewesen. Beamte stoppten die Frau in der Stadt Sogamoso und warnten sie vor der Gefahr durch die Giftschlange, wie ein Sprecher der Umweltpolizei sagte. Die Schlange befand sich demnach in einem Korb im Kinderwagen. Laut dem Sprecher wollte die Frau das Tier für Heilzwecke einsetzen. Sie sei vorübergehend festgenommen worden, meldete der Sender Noticias Caracol. Die Polizei übergab das Kind dem Vater, die Schlange soll wieder ausgewildert werden.
  • 9/7/18 5:24 AM
    Da schreien die Eltern "Iiiiieeeh!" und die Kinder "Juchu!": Wegen Kakerlakenbefalls ist eine Grundschule in Hessen seit gestern geschlossen. Am Wochenende werden Schädlingsbekämpfer das Schulgebäude in Espenau bei Kassel säubern, wie ein Sprecher des Kreises gerade eben mitteilte. "Danach wird ein Putzteam das Gebäude grundreinigen", sagte der Sprecher. Für die rund 200 betroffenen Grundschüler soll der Unterricht am kommenden Mittwoch wieder losgehen. Der Hausmeister der Schule hatte die Schaben in mehreren Teilen des Gebäudes entdeckt. Auch im Rucksack eines Kindes war ein Tier gefunden worden.Die Ursache für den Kakerlakenbefall ist noch unklar.
  • 9/7/18 5:18 AM
    Im Handelskonflikt zwischen den USA und China könnte von heute an eine neue Welle von Sonderzöllen heranrollen. Um 6 Uhr unserer Zeit (Mitternacht in Washington) ist eine Frist abgelaufen, in der die Öffentlichkeit Eingaben zu den geplanten US-Zöllen auf Warenimporte aus China im Wert von bis zu 200 Milliarden Dollar machen konnte. Es wäre die bisher weitreichendste Maßnahme in dem von den USA geführten Handelskonflikt, von dem neben China auch zahlreiche Nachbarn und Verbündete betroffen sind. Donald Trump hatte angedeutet, dass er so schnell wie möglich mit der Verhängung der Zölle beginnen will
  • 9/7/18 5:12 AM
    Das Rohr zur Welt: Heute vor 107 Jahren wurde Hamburgs Elbtunnel eröffnet.
  • 9/7/18 5:06 AM
    Popsänger Joris (das ist der, der "Herz über Kopf" singt) findet es wichtig, sich gesellschaftlich deutlich zu positionieren. "Man muss heutzutage etwas mehr Haltung zeigen. Ich glaube, die vergangenen Jahre bin auch ich immer wieder damit durchgekommen, wenn ich gesagt habe: 'Ich habe eine politische Meinung, aber die geht niemanden etwas an.' Aber bei dieser Entwicklung ist es wichtig, dass jeder selber eine Haltung hat", sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf die Ereignisse in Chemnitz.
  • 9/7/18 5:00 AM
    Die wichtigsten Neuigkeiten um 7 Uhr:

    * Der Nahostkonflikt spitzt sich auf gefährliche Weise zu.

    * Acht EU-Länder fordern den Schutz der Zivilbevölkerung im syrischen Idlib.

    * Der brasilianische Präsidentschaftskandidat Bolsonaro wurde bei einem Messerangriff verletzt.
  • 9/7/18 4:54 AM
    Und hier ist das Video dazu.
  • 9/7/18 4:54 AM
    Genau 37 Jahre ist es heute her, dass Pink Floyd mit dem Dreh zu "The Wall" begannen. Es wurde ein Höllentrip und leitete das Ende der Band ein. Die Kollegen von "einestages" haben das zusammengefasst.
  • 9/7/18 4:48 AM
    Etwas ganz anderes: Um sich Süßigkeiten zu kaufen, ist ein Elfjähriger mit dem Auto seiner Mutter Richtung Supermarkt ins niedersächsische Schöningen gestartet. Nach einer zehn Kilometer langen unfallfreien Fahrt stoppte eine von einem anderen Autofahrer alarmierte Streife den Jungen, teilte die Polizei mit. Dabei beendete der Junge seine Überlandfahrt gekonnt, er parkte den Wagen sicher am Straßenrand. Die Polizisten brachten den Ausflügler zurück zu seiner völlig überraschten Mutter im angrenzenden Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt). Die Fahrkenntnisse hatte der Elfjährige beim Treckerfahren erworben.
  • 9/7/18 4:42 AM
    In Mexiko sind in einem Massengrab mindestens 166 Leichen entdeckt worden. Das Massengrab sei im Bundesstaat Veracruz gefunden worden, sagte ein Staatsanwalt vor Journalisten. Aus Sicherheitsgründen werde der genaue Ort nicht bekannt gegeben. Forensikexperten untersuchen derzeit den Fund. Die Ermittler fanden demnach bisher 200 Kleidungsstücke, 144 Ausweise und andere persönliche Gegenstände, seit am 8. August die Exhumierungen begonnen hätten.
  • 9/7/18 4:36 AM
    Die US-Regierung will illegal ins Land gekommene Migrantenfamilien künftig länger als bislang erlaubt festhalten. Einem Änderungsvorschlag zufolge sollen die Familien so lange inhaftiert bleiben dürfen, bis ihr Verfahren abgeschlossen ist.

  • 9/7/18 4:30 AM
    Die Frau aus Stahl: Heute vor 28 Jahren starb die Abenteurerin Clärenore Stinnes, die in den Zwanzigerjahren die Welt im Auto umrundet hatte.
  • 9/7/18 4:24 AM
    Können wir den offenkundig überforderten Präsidenten nicht loswerden - per Amtsenthebung? Das fragt sich die demokratische US-Senatorin Elizabeth Warren nach dem anonymen Zeitungskommentar eines ranghohen US-Regierungsmitarbeiters in der "New York Times" (mehr zu diesem Artikel finden Sie hier). Warren spielt auf den 25. Verfassungszusatzes zur möglichen Absetzung des Präsidenten an.

    Warren, die als potenzielle Kandidatin der Demokraten für die Präsidentschaftswahl 2020 gilt, zeigte sich alarmiert, dass ranghohe US-Beamte anonyme, aber vernichtende Kritik am Präsidenten übten, aber keine Konsequenzen entsprechend der Verfassung zögen. In dem in der "New York Times" veröffentlichten Artikel wird das Bild einer Regierung gezeichnet, in der hochrangige Vertreter den Präsidenten als Gefahr für die USA betrachten.
  • 9/7/18 4:18 AM
    Der ultrarechte brasilianische Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro ist bei einem Wahlkampfauftritt mit einem Messer attackiert und verletzt worden. Fernsehbilder zeigten, wie der 63-jährige Ex-Offizier in der Stadt Juiz de Fora angegriffen wurde. Ein Polizeisprecher sagte der Nachrichtenagentur Brasil, Bolsonaro sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Eine Person sei festgenommen worden.

  • 9/7/18 4:12 AM
    Reaktionen auf den Tod von Burt Reynolds.
  • 9/7/18 4:06 AM
    Was gab es sonst noch in den vergangenen Stunden?

    * Einen eher hilflosen Appell: Die EU-Staaten im Uno-Sicherheitsrat warnen vor "katastrophalen humanitären Folgen" des offenbar bevorstehenden Angriffs der syrischen Armee auf Idlib.

    * Ein Datenleck bei British Airways: Hacker haben die Daten von Hunderttausenden Kunden geklaut.

    * Ein offenbar vertuschtes Chemieunglück auf der Krim: Tausende Menschen mussten evakuiert werden.

    * Einen eher mauen Start der Nationalmannschaft in der Nations League: Es gab gegen Weltmeister Frankreich nur (oder immerhin) ein 0:0.
  • 9/7/18 3:59 AM
    Guten Morgen, verehrte Leserin und lieber Leser! Herzlich willkommen zum "Morgen" an diesem Freitag. Drei Stunden Nachrichten und Infos zum Start in den für Sie hoffentlich letzten Arbeitstag dieser Woche warten auf Sie. Wenn unterwegs etwas sein sollte: armin.himmelrath@spiegel.de.
    Dass Burt Reynolds gestern verstorben ist, haben Sie wahrscheinlich schon mitbekommen. Zur Erinnerung an ihn und zum Einstieg für heute eine kleine Szene.


powered by Tickaroo


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.