Newsblog Sturmtief "Fabienne" verbläst Airbus-Landung

Heftiger Gegenwind macht einem Piloten nichts aus. Von der Seite können Böen dagegen schon blöd werden - besonders wenn ein ausgewachsenes Sturmtief wie "Fabienne" bläst.

Storyful

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
9/24/18 7:11 AM Und damit endet der "Morgen" für heute wieder. Ich verabschiede mich wie immer mit dem Hinweis auf SPIEGEL ONLINE, wo Sie jederzeit Nachrichten, Analysen und Hintergrundberichte zu den Geschehnissen aus aller Welt finden. Heute dürfte noch einmal die Causa Maaßen die politische Agenda bestimmen. Denn die Große Koalition muss sich jetzt gegen den Anschein wehren, dass sie im Grunde am Ende ist. In New York läuft sich US-Präsident für seinen Auftritt vor der ihm verhassten Uno warm. Die Woche in New York, der Heimatstadt von Donald Trump , wollen die USA zu einer groß angelegten diplomatischen Initiative nutzen, auch wenn Experten keine großen Durchbrüche erwarten. Außerdem: Heute wird der Preisträger für den alternativen Nobelpreis verkündet. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an unermüdliche Kämpfer gegen Korruption, Totalitarismus und die Dürre in Afrika. Die Redaktion erklärt, was die Aktivisten erreicht haben. Ich verabschiede mich für heute und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag. Morgen wird Sie an dieser Stelle mein Kollege Armin Himmelrath begrüßen. 9/24/18 7:01 AM Kurz vor dem Ende noch ein paar Worte zum Wetter . vor allem im Norden und Nordosten bleibt es heute noch recht windig . Dafür scheint die Sonne wieder häufiger. Die Temperaturen erreichen aber kaum noch die 20-Grad-Grenze . vielerorts bleiben sie sogar deutlich darunter . (Foto: dpa) Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mazzeltov 24.09.2018
1. Ich und der BDI
Es kommt ja nicht gerade häufig vor, dass ich über die Äußerungen eines BDI-Präsidenten kichern muss, aber in diesem Fall - "zu klären sei auch, wie viele Oppositionskräfte sich eine Regierung in den eigenen Reihen leisten dürfe" - muss ich tatsächlich konstatieren: Charmant und treffend auf den Punkt gebracht, Herr Kempf.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.