Newsblog Judy Dench nennt Kevin Spacey "einen guten Freund"

Eventuelle sexuelle Verfehlungen will sie auf keinen Fall gutheißen. Trotzdem springt Oscar-Preisträgerin Judy Dench ihrem Kollegen Kevin Spacey bei: "Ist es nötig, dass er keine Filme mehr dreht?"

Judy Dench als M. in "Casino Royal"
imago/ ZUMA Press

Judy Dench als M. in "Casino Royal"

Mit


Armin Himmelrath
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Armin Himmelrath beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Unerwarteter Zuspruch für Kevin Spacey : Die britische Schauspielerin Judi Dench (83) hat ihrem Kollegen Spacey ihre Unterstützung zugesprochen. "Ich weiß nicht, wie seine aktuelle Situation ist, aber er war immer ein wunderbarer Schauspieler und ein guter Freund", sagte Dench am Rande des Filmfestivals von San Sebastián im Nordosten Spaniens. Kevin Spacey werden massive sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Sie könne Spaceys Verfehlungen zwar "auf keinen Fall gutheißen", sagte die 83 Jahre alte Oscar-Gewinnerin. " Aber ist es nötig, dass er keine Filme mehr dreht? " Spacey habe sie nach dem Tod ihres Ehemannes bei den Dreharbeiten zum Film "The Shipping News" (2001) moralisch unterstützt, erzählte Dench. Seine Ermunterung sei "von unschätzbarem Wert" gewesen. Spacey habe sie aufgeheitert und zum Weitermachen bewegt. Javier Etxezarreta/EPA-EFE/REX/Shutterstock Reuters 9/26/18 7:00 AM Liebe Leserinnen und Leser, danke für Ihr Interesse in den vergangenen drei Stunden! Ich verabschiede mich für heute - und fürs Erste auch vom "Morgen", da ich in den kommenden Monaten verstärkt für unser Bildungsressort im Einsatz bin. Machen Sie es gut, halten Sie dem "Morgen" und SPIEGEL ONLINE die Treue. Wir lesen uns! dpa 9/26/18 6:54 AM Kurz vor Schluss sind jetzt auch die Zeitungen von Europas Rändern hier bei mir eingetroffen. Zur Ablösung von Unionsfraktionschef Volker Kauder schreiben die Kollegen der Londoner "Times": "Angela Merkels Autorität ist durch einen Überfall aus den Reihen ihrer eigenen Partei schwer beschädigt worden. Mehr als die Hälfte ihrer Abgeordneten im Parlament haben sich gestern entschlossen, ihre 'rechte Hand' zu entthronen. Die Bundeskanzlerin hat damit praktisch eine Vertrauensabstimmung hinsichtlich ihrer Führung verloren, nachdem die öffentliche Unterstützung für ihre CDU auf den tiefsten Stand seit ihrer Gründung 1945 gesunken war. Der überraschende Angriff stürzte Volker Kauder, den Fraktionschef von CDU und CSU, nach einer 13 Jahre währenden Herrschaft. Es war die erst dritte derartige Kampfansage in der 73-jährigen Geschichte dieser konservativen Allianz, und sie wurde von der Opposition als erster Akt der Merkeldämmerung bejubelt." (Kurze Klarstellung: Doch, wir sind schon digitalisiert und bekommen die Kommentare der "Times" natürlich nicht durch einen Boten geliefert, sondern ganz normal als Agenturmeldung. Das war nur ein kleiner Scherz.) 9/26/18 6:48 AM "Was ist grün und stinkt nach Fisch?" , haben wir früher immer gesungen (jedenfalls alle, die nicht Werder-Bremen -Fans waren). In dieser Saison aber sind die Kollegen im Sportressort ganz angetan von Werder. Hier können Sie lesen, warum. 9/26/18 6:42 AM Herbststurmprävention mit plakativem Label: Die Deutsche Bahn will ab sofort Vorsorge gegen Sturmschäden entlang ihrer Strecken treffen. Bäume entlang der Gleise sollen beschnitten oder gefällt werden. Die Bahn konzentriere sich bei ihrem "Aktionsplan Vegetation" zunächst auf Trassen mit einer Gesamtlänge von 2000 Kilometern, sagte eine Bahn-Sprecherin. An diesen Abschnitten seien im vergangenen halben Jahr die Bäume inspiziert und Daten über Art, Größe und Zustand digital erfasst worden. Diese Daten würden zurzeit ausgewertet und dann entsprechend entschieden, wo welche Bäume gefällt werden sollen. Die ausgewählten 2000 Kilometer gehörten zu insgesamt rund 5000 Kilometern Bahnstrecke, bei denen die Folgen einer Sperrung für den Zugverkehr besonders groß seien, sagte die Sprecherin. 9/26/18 6:36 AM Der vorausschauende Blick in die Terminkalender diverser Menschen und Institutionen: * Die Ministerinnen und Minister der Bundesregierung treffen sich um 9:30 Uhr zur Kabinettssitzung. Sie reden unter anderem über das Gesetz für kürzere Wartezeiten für einen Arzttermin. Der Entwurf sieht die Erhöhung der wöchentlichen Mindestsprechstundenzahl von derzeit 20 auf 25 vor. Zudem sollen bestimmte Arztgruppen fünf Stunden anbieten, für die die Versicherten keine Termine benötigen. * Markus Söder (Ministerpräsident) und Ludwig Hartmann (Spitzenkandidat der Grünen) sind ab 20:15 Uhr zum TV-Duell verabredet. Es ist das erste CSU-Grünen-Duell in einem Landtagswahlkampf. Wenn Sie zuschauen möchten: Der BR überträgt. * Peter Madsen (dänischer U-Boot-Bauer und Mörder) muss vor Gericht in Kopenhagen erscheinen. Der in einem ersten Verfahren im April zu lebenslanger Haft verurteilte Madsen hatte Berufung gegen die Höhe seiner Strafe eingelegt, jedoch nicht gegen das Mordurteil. Der 47-Jährige war schuldig gesprochen worden, im August 2017 die 30-jährige schwedische Journalistin Kim Wall ermordet und ihre Leiche zerstückelt zu haben. * Der Kölner Dom soll am Abend zum "Leuchtturm des Friedens" werden: 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs werden 19 Projektoren zum ersten Mal in der Geschichte der weltberühmten Kathedrale eine musikalisch untermalte Bewegtbildillumination auf deren Südfassade werfen. Die Aktion will auch ein Zeichen gegen Hass und Hetze in der aktuellen gesellschaftlichen Debatte setzen. 9/26/18 6:30 AM Bombenterror in München: Beim Oktoberfest zündete ein Rechtsextremist heute vor 38 Jahren einen Sprengsatz, 13 Menschen starben. 9/26/18 6:24 AM Das nennt man wohl Spagat: einen schwulen Lehrer rausschmeißen , aber schwulen und lesbischen Schülerinnen und Schülern vermitteln wollen, "dass sie sich keine Sorgen machen müssen". Eine Haltung, die - vorsichtig gesagt - erklärungsbedürftig ist. 9/26/18 6:18 AM 9/26/18 6:12 AM Die australische Polizei sucht nach drei Männern, die zwei Kängurus gequält und getötet haben sollen. Fahndungsfotos der Männer wurden von der Polizei in Westaustralien veröffentlicht. Sie sollen im Mai und Juni zwei Tiere gequält und getötet haben. Erst am Freitag hatte die Polizei in Victoria einen 20-Jährigen festgenommen, der mit seinem Auto absichtlich in eine Gruppe von mindestens einem Dutzend Emus gefahren war. Ein Video davon hatte nicht nur unter Tierschützern Empörung ausgelöst. 9/26/18 6:06 AM Die Zeit für den Blues- und Jazz-Teil des heutigen Tages ist gekommen. Gut, dass am 26. September 1934 der britische Saxophonist Dick Heckstall-Smith geboren wurde und uns solche Musik hinterlassen hat. 9/26/18 6:00 AM Ein schneller Nachrichten-Update um 8 Uhr: * Finanzminister Olaf Scholz will keine Steuergelder für die Diesel-Nachrüstung ausgeben - das sei alleine Sache der Autokonzerne . * Die Unionsfraktion hat Angela Merkel einen heftigen Tritt versetzt, aber der neue Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus sagt, seine Wahl sei " kein großes Drama ". * Labour hat sich in Großbritannien den Weg zu einer zweiten Brexit-Abstimmung erst einmal offengehalten . 9/26/18 5:54 AM Und wo wir gerade beim Sport sind: Katar steht als Ausrichter der Fußball-WM 2022 wieder einmal im Zwielicht . Laut Amnesty International seien Arbeiter über Monate hinweg nicht bezahlt worden. Wie die Menschenrechtsorganisation mitteilte, habe die Baufirma Mercury MENA "es verpasst, ihren Arbeitern tausende Dollar an Löhnen und sonstigen Leistungen zu zahlen, und sie hilf-und mittellos zurückgelassen." Die Arbeiter wurden unter anderem beim Bau des Finalstadions in der Stadt Lusail eingesetzt. Amnesty gab an, zwischen Oktober 2017 und April 2018 mit 78 ehemaligen Mercury-Mitarbeitern aus Indien, Nepal und den Philippinen gesprochen zu haben. Den meisten Befragten schulde das Unternehmen zwischen 1370 und 2470 US-Dollar (1164 und 2099 Euro), was je nach Herkunftsland in manchen Fällen mehreren Monatslöhnen entspricht. 9/26/18 5:48 AM Ruderer hatten wir heute schon, jetzt kommt Tennis: Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Wuhan/China im Achtelfinale ausgeschieden . Die 30 Jahre alte Kielerin unterlag der ungesetzten Vorjahresfinalistin Ashleigh Barty (Australien) in 1:19 Stunden deutlich mit 5:7, 1:6. Kerber war beim mit 2,746 Millionen Dollar dotierten Turnier die letzte deutsche Spielerin im Feld. AFP 9/26/18 5:42 AM Die Bayern-Wahl naht, klare Positionen sind gefragt: Volksverhetzer im Ausland sollen nach dem Willen von Bayerns Justizminister Winfried Bausback künftig nach deutschem Strafrecht verfolgt werden können. "Unsere Strafverfolgungsbehörden müssen jeder Art von Antisemitismus mit aller Konsequenz und Härte begegnen können", sagte Bausback der dpa . Im Hinblick auf antisemitische Umtriebe dürfe es keine Strafbarkeitslücken geben. Bausbacks Vorschlag zielt auf die Verfolgung von Straftätern, die etwa aus Deutschland ins Ausland reisen , um dort hierzulande verbotene - insbesondere volksverhetzende und antisemitische - Inhalte im Internet hochzuladen. 9/26/18 5:36 AM Auch an das Massaker von Babi Jar sollten wir uns heute erinnern: Wehrmacht und SS beschlossen vor 77 Jahren, die jüdische Bevölkerung Kiews zu ermorden. 9/26/18 5:30 AM Keine Gehaltserhöhungen mehr: Gesundheitsminister Jens Spahn will die Bezüge von Spitzenfunktionären im Gesundheitswesen deckeln . Die Gehälter der Verbandschefs sollten bis 2028 nicht mehr steigen, sagte der CDU-Politiker dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland". Die Deckelung gelte für die Spitzenorganisationen unter der Rechtsaufsicht des Gesundheitsministeriums, also den GKV-Spitzenverband, die Kassenärztliche und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung und den Gemeinsame Bundesausschuss, so der Bericht. 9/26/18 5:24 AM 9/26/18 5:18 AM Trinken Sie Cola und Limo zum Frühstück? Verbraucher in Deutschland nehmen mehr Zucker über Softgetränke zu sich als über Süßigkeiten. Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch veröffentlichte gerade eben Zahlen des Instituts Euromonitor International: Demnach lag der Pro-Kopf-Verbrauch von Zucker über Erfrischungsgetränke im Jahr 2016 bei durchschnittlich 26 Gramm pro Tag und 9,5 Kilogramm pro Jahr. Bei Süßigkeiten waren es 18 Gramm täglich beziehungsweise rund 6,5 Kilogramm pro Kopf und Jahr. Deutschland schneidet damit im europaweiten Vergleich schlecht ab: Nur in den Niederlanden und der Slowakei wird noch mehr Zucker über Softgetränke aufgenommen. Im weltweiten Vergleich liegt Deutschland auf dem elften Platz - hier belegen Argentinien, Chile und die USA die vorderen Plätze. Foodwatch fordert deshalb "eine Limo-Steuer nach dem Vorbild Großbritanniens" . Die Maßnahme habe auf der Insel zu einem "wahren Zuckersturz im Getränkeregal geführt". 9/26/18 5:12 AM Jubiläumsflug: Zum hundertsten Mal ist in der Nacht eine europäische Ariane-5-Rakete ins All gestartet . Die 780 Tonnen schwere Rakete hob um 19.38 Uhr Ortszeit (0.38 Uhr MESZ) vom französischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana ab. Die Rakete soll nach Angaben der Betreibergesellschaft Arianespace zwei Telekommunikationssatelliten ins All bringen. AFP 9/26/18 5:06 AM Und jetzt tauchen wir mal gaaaaaanz tief ein in die Achtzigerjahre . Denn: OIivia Newton-John hat heute Geburtstag, sie wird 70 Jahre alt. Sie erinnern sich garantiert an etliche ihrer Lieder (und da helfen wir gleich auch noch ein bisschen nach). Mindestens genauso wichtig ist aber auch ihr Engagement in Sachen Brustkrebs , nachdem sie selbst 1992 eine entsprechende Diagnose erhalten hatte ( hier können Sie ein Statement von ihr im "Guardian" dazu lesen ). 9/26/18 5:00 AM 7 Uhr - was gerade wichtig ist: * In den USA ist ein Mann festgenommen worden, dem die Behörden Spionage für China vorwerfen . * Ex-Außenminister Gabriel hatte mit einer Äußerung die Machthaber in Saudi-Arabien verstimmt, jetzt hat sein Nachfolger Maas die diplomtaische Krise beigelegt . * Trotz anhängiger Klagen von Umweltschützern kann ihn Hamburg mit der Vertiefung der Elbe begonnen werden. 9/26/18 4:54 AM Die Privathaushalte in Deutschland mussten 2017 weniger Geld für das Heizen ihrer Wohnungen ausgeben. Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) sind die Heizkosten im Vergleich zu 2016 im Schnitt um 6,7 Prozent niedriger ausgefallen. Die sogenannte zweite Miete sei damit zum vierten Mal in Folge gesunken, heißt es in der Auswertung. Das DIW hat für den "Wärmemonitor 2017" Daten des Energiedienstleisters Ista für 300.000 Mehrfamilienhäuser ausgewertet. Die Haushalte haben demnach erneut vom Rückgang der Energiepreise profitiert . Einsparungen beim Verbrauch gebe es dagegen nicht. Er liege weiterhin auf dem Niveau von 2010, heißt es in der Studie. Für die laufende Abrechnungsperiode rechnen die Wissenschaftler allerdings mit höheren Heizkosten - wegen der wieder gestiegenen Heizölpreise. 9/26/18 4:48 AM 9/26/18 4:42 AM Auf diese Begegnung bin ich gespannt: Der im Exil lebende türkische Journalist Can Dündar will den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bei dessen Staatsbesuch in Deutschland mit Fragen zu inhaftierten Kollegen in der Türkei konfrontieren. Er plane, an der Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Erdogan am Freitag teilzunehmen, sagte der frühere Chefredakteur der regierungskritischen Zeitung "Cumhuriyet" in einem Interview mit dpa . Nach Angaben der Organisation Reporter ohne Grenzen sind mehr als 100 Journalisten in der Türkei inhaftiert . Dündar sagte, dass darunter einige seiner Freunde seien. "Ich kann leicht beweisen, dass sie keine Terroristen sind, sondern Journalisten." Der 57-Jährige war 2016 wegen eines Artikels zu Waffenlieferungen des türkischen Geheimdiensts nach Syrien zu fünf Jahren und zehn Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden und lebt deswegen seit mehr als zwei Jahren in Deutschland im Exil. Er hat Erdogan zuletzt vor 13 Jahren interviewt. "Ich würde Erdogan meine Kritik gerne direkt ins Gesicht sagen", sagte Dündar. Er wäre auch zu dem Staatsbankett bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gegangen, sei aber nicht eingeladen worden. @Bundespräsident: Lässt sich da nicht noch etwas machen? Es gab doch ein paar Absagen zum Bankett, ein Platzproblem kann es also eigentlich nicht geben... dpa 9/26/18 4:36 AM Die ländlichen Regionen im Osten verlieren zunehmend den Anschluss an die Städte. Das geht aus dem neue Jahresbericht zum Stand der deutschen Einheit hervor, der heute vom Bundeskabinett beschlossen werden soll. Demnach ziehen die ostdeutschen Groß- und Universitätsstädte "vor allem junge und gut qualifizierte Menschen an", von denen viele zuvor im ländlichen Raum lebten. "Die Auswirkungen dieser Entwicklung sind im Bereich der technischen und sozialen Infrastruktur bereits heute deutlich spürbar", heißt es in dem Bericht. 9/26/18 4:30 AM Konsumrausch ohne Zeitverlust: Deutschlands erster Supermarkt hätte, wenn es ihn noch gäbe, heute Geburtstag. Er wurde vor genau 61 Jahren in Köln eröffnet. Damals war das ein revolutionäres Konzept. 9/26/18 4:24 AM Suchen Sie noch einen Job in Berlin ? Und sind Sie bereits im öffentlichen Dienst? Dann hätte ich da eventuell etwas für Sie: In Seehofers Innenministerium gibt es derzeit anscheinend jede Menge freier Stellen . 9/26/18 4:18 AM Japans Ministerpräsident Abe ist nach eigenen Worten offen für ein Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim . Er sei bereit für ein Treffen und einen damit verbundenen "Neustart" in den Beziehungen seines Landes mit Pjöngjang, sagte Abe vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York. Bislang hatte Abe eine harte Linie gegenüber Nordkorea vertreten. 9/26/18 4:12 AM Der Justizausschuss des US-Senats soll am Freitag über den wegen Belästigungsvorwürfen unter Druck stehenden Richterkandidaten Kavanaugh abstimmen. Der Zeitplan für das Votum über die Nominierung des erzkonservativen Juristen für das Oberste Gericht wurde gestern in Washington veröffentlicht. 9/26/18 4:00 AM Was ist passiert , während Sie (hoffentlich) schliefen? * Die Abwahl von Volker Kauder als Fraktionschef hat die Union durcheinander gewirbelt. Unter den Abgeordneten wird jetzt heftig diskutiert , während der neue Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus um Schadensbegrenzung bemüht ist . * Die in Sachen Brexit gelegentlich etwas schlingernde Labour-Party in Großbritannien will sich die Option einer zweiten Volksabstimmung offen halten . * In Chicago haben die Behörden einen mutmaßlichen chinesischen Spion festgenommen . * US-Außenminister Pompeo findet es - erwartungsgemäß - nicht gut, dass die Europäer die US-Sanktionen gegen den Iran umgehen wollen . 9/26/18 3:59 AM So sieht's aus, wenn kurz nach Sonnenaufgang in Cambridge Ruderer ihre erste Trainingseinheit auf dem Flüsschen Cam absolvieren. Wer Oxford schlagen will, muss eben früh aufstehen. Das Bild stammt von gestern Morgen. dpa 9/26/18 3:58 AM Es ist Mittwoch Morgen, kurz vor 6 Uhr. Sie sind da, ich bin da - prima! Dann steht, verehrte Leserin und lieber Leser, einem gemeinsamen "Morgen" mit den wichtigsten Nachrichten zum Start in den Tag nichts mehr im Weg. Sollte Ihnen in den kommenden drei Stunden etwas auffallen, erreichen Sie mich unter armin.himmelrath@spiegel.de. Alles klar? Dann los. Show more Tickaroo Liveblog Software


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.