Newsblog 1,35 Millionen Menschen sterben jährlich im Straßenverkehr

Weltweit sterben nach Schätzungen der WHO jedes Jahr 1,35 Millionen Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. Es trifft vor allem Kinder.

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
12/7/18 8:08 AM Und damit geht der "Morgen" für diese Woche wieder zu Ende . Ich verabschiede mich nicht ohne den Hinweis auf SPIEGEL ONLINE . Hier finden Sie Hintergründe, Analysen und Reportagen über alle wichtigen Ereignisse auf der Welt. Heute richten sich - zumindest in Europa - alle Blicke auf Hamburg. Dort wählt der CDU-Parteitag eine(n) neuen Vorsitzende(n) . Vom Ausgang der Wahl dürfte auch abhängen, wie lange Angela Merkel noch Kanzlerin sein wird - was wiederum auch Einfluss auf die Europapolitik haben dürfte. Wir halten Sie natürlich auch auch über die jüngsten Entwicklungen im Fall Huawei und seine Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen den USA und China auf dem Laufenden. Und Abends ist wieder Bundesliga . Für Werder Bremen spitzt sich die Lage zu - ein Sieg muss her. Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Arbeitstag und ein erholsames Wochenende . Bis Montag. 12/7/18 7:58 AM Kurz vor dem Ende noch ein paar Informationen zum Wetter: Vor allem im nördlichen Teil des Landes bleibt es heute regnerisch , zum Abend hin sind aber auch im Westen Regenschirme empfohlen. Nur in Bayern und Baden-Württemberg kommt zeitweise die Sonne zum Vorschein. Mit Temperaturen zwischen 9 und 14 Grad ist es für die Jahreszeit viel zu mild . (Foto: dpa) 12/7/18 7:52 AM Vom Bond-Girl zur Oscar-Preisträgerin , das war vor Kim Basinger noch keiner gelungen : 1983 verdrehte sie meist leicht bekleidet in "Sag niemals nie" an der Seite von Sean Connery als James Bond Millionen Zuschauern weltweit den Kopf. 14 Jahre später wurde sie für ihre Rolle in dem anspruchsvollen Gangsterfilm "L.A. Confidential" mit dem Oscar für die beste Nebenrolle ausgezeichnet. (Dazwischen lag der Semi-Porno "9 1/2 Wochen") Morgen wird Basinger 65 Jahre alt. (Foto: AFP) 12/7/18 7:45 AM Die Zahl der Menschen, die Deutschland einen kleinen Waffenschein besitzen, ist in den vergangenen Jahren sprunghaft angestiegen . Die Lizenz berechtigt zum verdeckten Tragen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen . Laut einer Umfrage des Redaktionsnetzwerks Deutschland bei den Innenministerien der 16 Bundesländer waren Ende Oktober 2018 fast 600.000 Kleine Waffenscheine registriert. Das sei ein Anstieg um rund 130 Prozent seit 2014 . 12/7/18 7:37 AM Mitten im Handelsstreit zwischen Peking und Washington steigt der amerikanische Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing offenbar aus einem Satelliten-Geschäft mit China aus. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, hatte ein chinesisches Staatsunternehmen rund 200 Millionen US-Dollar für das Projekt zugesagt. Geschäftliche Überlegungen hätten jedoch zur Stornierung des Deals geführt, zitiert die Zeitung einen Insider. Boeing wolle den Satelliten, der schon fast fertiggestellt sei, nun voraussichtlich anderweitig verkaufen . Der Satellit sollte offiziell die Internetverbindungen nach Afrika verbessern. Staatliche Vertreter in den USA hätten allerdings Bedenken, dass China die Technik auch für militärische Zwecke einsetzen könnte. 12/7/18 7:27 AM Die chinesische Regierung bereitet die Bevölkerung auf eine höhere Staatsverschuldung vor. China solle weniger auf den Schuldenabbau schielen und stattdessen weitere Initiativen zur Ankurbelung der Wirtschaft ergreifen, hieß es im aktuellen Leitartikel der staatlich kontrollierten Zeitung "China Securities Journal". Für das kommende Jahr müsse ein höheres Haushaltsdefizit in Kauf genommen werden. Um eine gewisse Wachstumsrate zu erzielen, müssten überwiegend staatlich finanzierte Infrastrukturprojekte vorangetrieben werden. 12/7/18 7:22 AM Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei seinem Staatsbesuch in China den Schutz der Menschenrechte und die Regeln der Vereinten Nationen als Fundament der internationalen Ordnung hervorgehoben. Die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vor 70 Jahren sei ein "Glücksfall der Geschichte" , sagte Steinmeier vor Studenten der Universität von Sichuan in der Stadt Chengdu. 12/7/18 7:20 AM In Donald Trumps luxuriösen National Golf Club (New Jersey) sollen Migranten ohne gültige Papiere gearbeitet haben. Die aus Guatemala stammende Victorina Morales und die inzwischen legal in den USA lebende Sandra Diaz berichteten der "New York Times", dass in dem Club auch andere Migranten ohne gültige Papiere arbeiteten. Vorgesetzte hätten dafür gesorgt , dass sie nicht auffliegen . Laut der Zeitung gibt es aber keine Beweise , dass Trump persönlich oder Manager seiner Trump Organization von den Vorgängen wussten . 12/7/18 7:13 AM Die italienische Regierungspartei 5 Sterne fordert offenbar die Ablösung des parteilosen Finanzministers Giovanni Tria . Die Partei werfe ihm vor, zu nachgiebig in den Haushaltsverhandlungen gegenüber der EU-Kommission zu sein, berichtete die Zeitung "La Stampa" ohne Nennung von Quellen. Allerdings stehe der Koalitionspartner, die rechte Lega, weiter zu Tria und wolle ihn im Amt belassen. Der den Märkten als Garant der Stabilität geltende Ökonomieprofessor hat in der populistischen Regierung praktisch keine Hausmacht . 12/7/18 7:02 AM Weltweit sterben jedes Jahr 1,35 Millionen Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr . In nur drei Jahren sei die Zahl der Verkehrstoten um rund 100.000 angestiegen, heißt es in einem heute Morgen veröffentlichten Bericht der Weltgesundheitsorganisation, der auf Daten aus dem Jahr 2016 basiert. Im vorherigen Bericht, der sich auf Daten aus dem Jahr 2013 stützte, war die Zahl der Toten im Straßenverkehr auf 1,25 Millionen pro Jahr geschätzt worden. Unfälle im Straßenverkehr seien inzwischen die häufigste Todesursache für Kinder und junge Menschen im Alter zwischen fünf und 29 Jahren. "Diese Todesfälle sind ein nicht zu akzeptierender Preis für die Mobilität ", erklärte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. (Foto: dpa) 12/7/18 6:54 AM 12/7/18 6:53 AM Microsoft wird seinen Webbrowser Edge künftig auf Basis von Technologie des Rivalen Google betreiben - und will ihn erstmals auch auf Apples Mac-Computer und Rechner mit älteren Windows-Versionen bringen. Der Software-Konzern bestätigte in der Nacht, dass Edge künftig mit der Web-Engine Chromium laufen werde, die Software-Entwicklern zur freien Verfügung steht. Das hatte vor einigen Tagen bereits das Technologie-Blog "Windows Central" berichtet. "Microsoft überlässt Google noch mehr Kontrolle über das Online-Leben", kritisierte Mozilla-Chef Chris Beard die Entscheidung. Vom geschäftlichen Standpunkt sei es zwar verständlich , dass Microsoft das Handtuch bei seiner EdgeHTML-Technologie wirft. Aber es sei "schrecklich" , wenn ein Unternehmen fundamentale Online-Infrastruktur im Griff habe. Der Firefox-Browser kam zuletzt laut Statcounter auf einen Marktanteil von rund fünf Prozent. 12/7/18 6:48 AM Bundeskanzlerin Angela Merkel kann sich dagegen auf ein geruhsames Weihnachtsfest freuen. Seit sie ihren Verzicht auf den Parteivorsitz angekündigt hat, genießt sie wieder hohes Ansehen, Kritik ist weitgehend verstummt . Eine Mehrheit der Deutschen wünscht sogar, dass sie weiterhin - und bis zum Ende ihrer Amtszeit - Kanzlerin bleibt. Derweil ringen ihre potenziellen Nachfolger um die Gunst der Delegierten. Drei Kandidaten sind bisher offiziell vorgeschlagen worden. Die Generalsekretärin und frühere saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer , der frühere Unions-Fraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn . Stimmberechtigt sind 1001 Delegierte aus den Landes- Bezirks- und Kreisverbänden der Partei. Die Wahl des neuen Parteichefs oder der neuen Parteivorsitzenden ist laut Statut geheim . Gewonnen hat, wer die absolute Mehrheit der gültigen abgegebenen Stimmen erhält. Falls im ersten Wahlgang kein Kandidat eine absolute Mehrheit bekommt, entscheidet in einem zweiten Wahlgang eine Stichwahl zwischen den beiden höchstplatzierten Kandidaten . 12/7/18 6:37 AM Mit dem Unmut im Lande hat auch Theresa May zu kämpfen. Ihr wird zwar nachgesagt, sie mache sich nichts daraus, wenn jemand sie nicht leiden könne. Doch was die britische Premierministerin gleich zu Anfang dieser Woche im Parlament erleben musste, dürfte selbst ihr zugesetzt haben. Mehrere Niederlagen im Zusammenhang mit der Debatte über das von ihr befürwortete Brexit-Abkommen lassen wenig Gutes für den Dienstag ahnen , an dem mit der Abstimmung über den Deal auch das politische Schicksal der 62-Jährigen besiegelt werden dürfte. In den vergangenen Wochen hatte May trotz massiver Kritik auch aus den eigenen Reihen, begleitet von spektakulären Rücktritten aus ihrer Regierungsmannschaft, ihre Vorstellungen von einem Brexit durchgesetzt. Seither wiederholt sie gebetsmühlenartig, dass dies der bestmögliche Deal sei und Brüssel Neuverhandlungen ohnehin ausgeschlossen habe. (Foto: Reuters) 12/7/18 6:30 AM Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron verschiebt seine Reaktion auf die Krise rund um die "Gelbwesten"-Proteste auf die nächste Woche . Vor den für Morgen geplanten erneuten Protestaktionen sei keine Stellungnahme Macrons geplant, um "kein Öl ins Feuer zu gießen" , sagte der Präsident der französischen Nationalversammlung, Richard Ferrand. Dafür werde sich der Staatschef "Anfang kommender Woche" an die Öffentlichkeit wenden. Frankreich wird seit Wochen von Protesten der "Gelbwesten"-Bewegung erschüttert. Auslöser waren die hohen Treibstoffpreise und eine geplante Anhebung der Ökosteuer auf Benzin und Diesel . 12/7/18 6:28 AM Die deutsche Handelsflotte ist in den vergangenen Jahre stark geschrumpft . Im November waren nach Angaben des Verbands Deutscher Reeder noch 2359 Schiffe mit deutschen Eignern auf den Weltmeeren unterwegs. Das ist mehr als ein Drittel weniger als der Höchststand mit 3784 Schiffen im Jahr 2011 . "Wir verlieren an vielen Schiffen das Eigentum, weil die Banken Schiffe teilweise unter Verkehrswert verkaufen, um ihre Bilanzen zu bereinigen", sagte VDR-Präsident Alfred Hartmann gestern Abend anlässlich der Mitgliederversammlung des Verbands. (Es soll aber auch vorkommen, dass die Reeder ihre Raten nicht bezahlen.) 12/7/18 6:22 AM Gefährlicher Zwischenfall im amerikanischen Flugverkehr: Eine Passagiermaschine ist gestern bei der Landung im kalifornischen Burbank nördlich von Los Angeles über die Rollbahn hinausgeschossen und erst in einer für solche Notfälle vorgesehenen Sicherheitszone zum Stehen gekommen. Von den mehr als 100 Insassen sei niemand verletzt worden, zitierte die Zeitung "Los Angeles Daily News" einen Sprecher der Feuerwehr. 12/7/18 6:15 AM Schauspieler und Komiker Kevin Hart will die Verleihung der Oscar-Filmpreise im Februar nun doch nicht mehr moderieren , wie er gestern Abend über Twitter verkündete. Hintergrund ist Kritik an Harts als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen aus den Jahren 2009 bis 2011. Zugleich entschuldigte sich der Komiker bei der schwul-lesbischen LGBTQ-Gemeinde "für meine unsensiblen Worte aus der Vergangenheit ". Er habe sich für einen Rückzug als Gastgeber der Oscar-Gala entschieden, "weil ich keine Ablenkung sein will in einer Nacht, die von so vielen großartigen, talentierten Künstler gefeiert werden sollte". 12/7/18 6:11 AM In der Debatte um das deutsche Sozialsystem fordert Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter höhere Steuern für Spitzenverdiener . Um das weitere Auseinanderdriften der Einkommen zu verhindern, brauche es eine Stärkung der Tarifbindung , einen höheren Mindestlohn sowie eine stärkere Besteuerung der Einkommen im obersten Einkommensbereich, heißt es in einem Beitrag Hofreiters zum neuen Grundsatzprogramm der Grünen, der heute Morgen auf dem Blog "Grün.Links.Denken" veröffentlicht werden soll. Zudem müsse darüber diskutiert werden, "mit welchen Instrumenten wir quasi leistungslose Vermögen und Erbschaften stärker heranziehen können". 12/7/18 6:06 AM 12/7/18 6:02 AM Die Fronten, an denen Trump seinen Handelskrieg zum Wohle Amerikas kämpft, werden allmählich unübersichtlich. Zum Ärger mit China kommt jetzt auch der mit der Opec hinzu. Das Kartell lotet nämlich Möglichkeiten aus, um die Preise wieder in die Höhe zu treiben. Ein Ansinnen, das Trump und sein energiehungriges Land in Alarmbereitschaft versetzen dürfte. Heute sind alle Augen auf das Treffen mit den kooperierenden Nicht-Opec-Staaten wie Russland ("Opec+") in Wien gerichtet. Es gilt weiter als offen, ob es zu den von allen Experten erwarteten Förderkürzungen kommt. Entscheidend wird vor allem sein, ob Russland einer gedrosselten Ölförderung zustimmt . (Foto: dpa) 12/7/18 5:52 AM Die Festnahme von Meng Wanzhou , der Finanzchefin des chinesischen Technologie-Konzerns Huawei, droht den Handelskonflikt zwischen den USA und China wieder anzuheizen. Heute ist beim British Columbia Supreme Court in Vancouver eine Kautionsanhörung für die Top-Managerin angesetzt. Die USA drängen auf Mengs Auslieferung, wie ein Sprecher des kanadischen Justizministeriums bestätigte. China fordert die sofortige Freilassung. Dass die Chinesen wütend über die Aktion sind, kann vielleicht sogar verstehen (hat etwas mit Gesichtswahrung zu tun). Denn die Ermittler griffen ausgerechnet in den Stunden zu, als US-Präsident Donald Trump den chinesischen Xi Jinping am Rande des G20-Gipfel in Buenos Aires zum Abendessen traf. Bei dem Treffen hatten China und die USA erstmal eine Art Waffenstillstand im Handelskrieg verabredet. Im Weißen Haus betont man zwar, nichts von der Verhaftung gewusst zu haben. Doch am Ende wird es darauf ankommen, zu welcher Überzeugung die Chinesen gelangen. . . (Foto: Reuters) 12/7/18 5:40 AM Für die Fahrgäste ändert sich am Wochenende einiges: Zum einen tritt am Sonntag der Winterfahrplan in Kraft. (Die Bahn verspricht neue Verbindungen und ein größeres Sitzangebot ) Zugleich müssen sie fürs Zugfahren im ICE und IC wieder tiefer in die Tasche greifen. Im Fernverkehr werden Fahrscheine zum vollen Preis (Flexpreis genannt) im Durchschnitt 1,9 Prozent teurer . Die Bahn rechnet die Steigerungen aber auf 0,9 Prozent herunter wegen der vielen Sonderangebote und Rabatte. Kleiner Tipp: Wer seine Reise bis Samstag bucht, fährt noch zu den alten Preisen. 12/7/18 5:36 AM Auch hier zu Lande gilt der öffentliche Verkehr - namentlich die Deutsche Bahn - nicht eben als Aushängeschild. Erst gestern hat der Rechnungshof das Unternehmen massiv kritisiert . Der Vorwurf geht dahin, dass die Bahn Brücken und Scheinen soweit verkommen lässt, dass sie am Ende neu gebaut werden müssen, weil sich die Renovierung nicht mehr lohnt. Der Trick: Den Neubau bezahlt der Bund , die Renovierung müsste vom Etat der Bahn gestemmt werden - ein Schelm wer böses dabei denkt. 12/7/18 5:25 AM Die erste Nachricht kommt aus New York . Dort hadern die Einwohner mit ihrer U-Bahn . Das System ist allmählich in die Jahre gekommen , technisch hinten dran und ausgesprochen störungsanfällig . die Modernisierung würde nach Schätzungen mehr als 40 Milliarden Dollar kosten - eine Summe, die die chronisch klamme Stadt nie und nimmer aufbringen kann. Deshalb wird ein ganz neuer Vorschlag diskutiert: Man könnte doch, so schlagen einige Experten vor, den V erkauf von Marihuana legalisieren . Das würde der Stadt geschätzt 3,5 Milliarden an zusätzlichen Steuereinnahmen bescheren, die für die Renovierung ausgegeben werden könnten. Außerdem, heißt es augenzwinkernd, ließe sich der Ärger in der U-Bahn leichter ertragen, wenn man etwas geraucht hätte. (Foto: Reuters) 12/7/18 5:15 AM 12/7/18 5:14 AM Guten Morgen verehrte Leserinnen und Leser . Ich begrüße Sie zum "Morgen" auf SPIEGEL ONLINE . Heute ist ein denkwürdiger Tag: Die Delegierten des CDU-Parteitags entscheiden darüber, wer Nachfolger von Angela Merkel als CDU-Vorsitzende(r) wird. Und damit wahrscheinlich auch, wer ihr (früher oder später) als Kanzler nachfolgen wird. Der Einschnitt ist nicht gering zu schätzen. Mittzwanziger kennen Deutschland gar nicht ohne Merkel. Doch dazu später mehr. Jetzt erstmal die Nachrichten aus aller Welt. Show more Tickaroo Liveblog Software


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.