Newsblog CBS will geschasstem Chef keine 120 Millionen Dollar zahlen

CBS ist der größte TV-Sender der USA, Ex-Chef Leslie Moonves soll dort immer wieder gegen Frauen übergriffig geworden sein. Man sehe sich von ihm getäuscht, heißt es - und das hat Konsequenzen.

Leslie Moonves
REUTERS

Leslie Moonves

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Marius Mestermann beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
12/18/18 8:05 AM Das war mein letzter "Morgen" in 2018 – ab sofort wird ausgeschlafen . Im neuen Jahr lesen wir uns dann wieder in aller Frische. Morgen steht die Kollegin Rachelle Pouplier wieder früh auf, um Sie mit den wichtigsten Meldungen zu versorgen. Wenn Sie zum heutigen Blog Feedback loswerden möchten, dann freue ich mich über eine Nachricht an marius.mestermann@spiegel.de oder via Twitter . Jetzt aber – schöne Feiertage! 12/18/18 7:59 AM 12/18/18 7:56 AM 12/18/18 7:56 AM Im Süden müssen Sie heute Morgen noch aufpassen, dass Sie nicht aufs Glatteis geführt werden. Die Kälte bringt auch Frost und Nebel mit sich, im Bergland und an der Nordsee ist mit starken bis stürmischen Böen zu rechnen. Der Tag wird heute leider eher grau und wolkig, hier und da kann es regnen. Die Temperaturen bleiben einstellig zwischen 2 und 7 Grad . dpa Dünne Eisdecke auf dem Hopfensee bei Füssen, Bayern 12/18/18 7:49 AM Was steht heute noch an? Heiko Maas ist im Irak, Ursula von der Leyen in Afghanistan (s.u.) und Peter Altmaier in Frankreich – Reisezeit für die Minister der Bundesregierung. Der Präsident von Ruanda und aktueller Vorsitzender der Afrikanischen Union, Paul Kagame , lädt gemeinsam mit Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz zu einem Europa-Afrika-Forum in Wien. Und am Abend soll das Strafmaß gegen Donald Trumps Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn verkündet werden. Was immer auch passiert – bei SPIEGEL ONLINE bleiben Sie auf dem aktuellen Stand. Bevor ich mich gleich verabschiede, schauen wir aber natürlich noch auf das Wetter . 12/18/18 7:41 AM Die neuseeländische Regierung will 2020 ein Referendum über eine Legalisierung von Cannabis abhalten. Die Volksabstimmung solle parallel zu den nächsten Parlamentswahlen stattfinden und rechtlich bindend sein, sagte Justizminister Andrew Little. Das Referendum war eine der Forderungen der Grünen in den Koalitionsverhandlungen mit der Labour-Partei von Premierministerin Jacinda Ardern im Jahr 2017. Die Regierung arbeitet bereits daran, Marihuana zu medizinischen Zwecken zu legalisieren . Einer Umfrage aus dem vergangenen Jahr zufolge sind 65 Prozent der Neuseeländer dafür, Cannabis auch als Freizeitdroge zu erlauben. 12/18/18 7:31 AM In Hamburg müssen sich ab 9 Uhr fünf junge Männer wegen der schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels im Sommer 2017 vor dem Landgericht verantworten. Die vier Deutschen sowie ein Franzose sind des Landfriedensbruchs in einem besonders schweren Fall angeklagt. Mehr Infos: 12/18/18 7:28 AM Die südkoreanische Shorttrack-Olympiasiegerin Shim Suk Hee hat mit schockierenden Aussagen vor Gericht jahrelange Misshandlungen durch ihren Trainer öffentlich gemacht. Unter Tränen berichtete die 21-Jährige, dass ihr Coach Cho Jae Beom sie regelmäßig geschlagen und beschimpft habe, seit sie sieben Jahre alt war – einmal brach er ihr bei der Züchtigung mit einem Eishockeyschläger sogar die Finger. Bei der Anhörung gab sie zu Protokoll, dass sie "zutiefst traumatisiert" und die Gewalt über die Jahre "eskaliert" sei. Wenige Wochen vor den Winterspielen in Pyeongchang habe der Trainer sie derart getreten und gegen den Kopf geschlagen, dass sie gedacht habe: "Ich könnte jetzt sterben." Bei diesem Angriff erlitt die Athletin eine Gehirnerschütterung, gewann mit der Staffel dennoch wie vier Jahre zuvor in Sotschi Olympiagold. Cho hat bereits gestanden, Shim und drei weitere Athleten in einem Trainingslager geschlagen zu haben, um ihre "Leistung zu verbessern" . Im ersten Prozess im Oktober war er wegen Körperverletzung zu zehn Monaten Haft verurteilt worden, ging aber in Berufung. Bei der ersten Verhandlung hatte Shim nach eigener Aussage noch nicht den Mut gefunden, ihren Peiniger zu konfrontieren . Nun befinde sie sich wegen Depressionen, Angstzuständen, Schlafstörungen und posttraumatischer Belastungsstörungen in psychologischer Behandlung . Reuters Shim Suk Hee 12/18/18 7:24 AM Mit umgerechnet mehr als drei Milliarden US-Dollar will Südkorea seiner kriselnden Automobilzulieferbranche unter die Arme greifen. Staatliche Bürgschaften für Anleihen der Zulieferer sollen für mehr Liquidität sorgen, teilte das Industrieministerium mit. Zudem sei geplant, die Laufzeit von Krediten der Zulieferer der südkoreanischen Tochter von General Motors über rund eine Milliarde Dollar um ein Jahr zu verlängern. Um neue Wachstumsfelder zu schaffen, soll zugleich die Förderung von Elektrofahrzeugen ausgebaut werden. Offiziellen Daten zufolge rutschten angesichts der Krise immer mehr börsennotierte Autozulieferer im Land in die roten Zahlen . 12/18/18 7:20 AM Hat Donald Trump der Türkei zugesagt, den Prediger Fethullah Gülen auszuliefern – oder nicht? Nachdem der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Wochenende von einer entsprechenden Andeutung Trumps berichtete, dementiert nun ein hochrangiger US-Regierungsvertreter die Meldung, wie die dpa berichtet. Beim G20-Gipfel in Buenos Aires vor gut zwei Wochen habe es keine solche Zusage Trumps an den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegeben. Das US-Justizministerium teilte mit, man werde "alles neue Material" überprüfen, das Ankara im Zusammenhang mit dem Auslieferungsersuchen zur Verfügung stelle. Eine Entscheidung werde "auf der Basis der Fakten und der relevanten US-Gesetze" erfolgen. 12/18/18 7:13 AM Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will sicherstellen, dass Patienten sich auf notwendige Hilfsmittel wie Windeln oder Gehhilfen verlassen können. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte er, der bisherige Preiskampf um das billigste Angebot gehe "zu oft zu Lasten der Patienten". Deshalb werde es künftig keine Ausschreibungen für Hilfsmittel mehr geben. Stattdessen müssen die Krankenkassen dem Bericht zufolge Rahmenverträge mit Heilmittelherstellern und -anbietern abschließen, in denen Qualitätsstandards verankert sind. Für die Reform will Spahn demnach das geplante Terminservice- und Versorgungsgesetz ändern. Der entsprechende Änderungsantrag sei bereits mit den Fachpolitikern von CDU, CSU und SPD abgesprochen. 12/18/18 7:07 AM Das renommierte Den Haager Gemeentemuseum wird seinen Namen ändern. Als "Kunstmuseum Den Haag" will es international bekannter werden. Die Sammlung des Gemeentemuseums (deutsch: Gemeinde-Museum) umfasst rund 160.000 Objekte vor allem aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Dazu gehört die weltgrößte Sammlung von Werken des niederländischen Malers Piet Mondrian (1872-1944), wie auch sein letztes unvollendetes Gemälde "Victory Boogie Woogie". "Das Museum wurde von Künstlern mitgegründet", sagte Direktor Benno Tempel . Das komme aber im sperrigen Namen nicht zum Ausdruck. Charakteristisch ist das Art-Déco-Gebäude (s.u.) , das der niederländische Architekt Hendrik Petrus Berlage entworfen hatte und das inzwischen als Ikone der Architektur gilt. Das Museum organisiert jährlich 30 bis 35 Ausstellungen. Offiziell wird der neue Name mit einer großen Ausstellung zum Werk des französischen Impressionisten Claude Monet im Herbst 2019 eingeführt. 12/18/18 6:57 AM Die Generalstaatsanwaltschaft meldet eine Razzia in Berlin-Wedding, es geht um Terrorismusfinanzierung . 12/18/18 6:55 AM Tragisches Unglück in Chicago : Bei Ermittlungen nach einem Notruf sind zwei Polizisten gestern Abend von einem Vorortzug überrollt und getötet worden . Medienberichten zufolge hatten die Beamten nach einem möglichen Schützen gesucht, nachdem besorgte Anwohner von mehreren Schüssen im Süden der Metropole aufgeschreckt worden waren und die Polizei gerufen hatten . Der gesamte Zugverkehr in dem Gebiet wurde nach dem Unglück vorübergehend eingestellt. 12/18/18 6:52 AM 12/18/18 6:48 AM Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ruft mit Blick auf den Aufbau Afghanistans dazu auf, "strategische Geduld zu haben und durchzuhalten, das Erreichte zu verteidigen". Die Bundeswehr könne jedoch "nur Zeit sichern" , bis eine politische Lösung des blutigen Konflikts zwischen der radikalislamischen Taliban und der Regierung gefunden sei, so von der Leyen eben im ZDF-"Morgenmagazin". Sie begrüßte die "Verhandlungsbereitschaft" der Taliban und der Regierung. Es müsse Druck jedoch weiter Druck auf die Konfliktparteien ausgeübt werden, damit es zu Verhandlungen komme. Zugleich betonte die Ministerin, die aktuell das Feldlager der Bundeswehr im nordafghanischen Masar-i-Scharif besucht, dass die Truppe mit ihrem Einsatz in Afghanistan viel erreicht habe . Zwei Drittel der Bevölkerung stünden mittlerweile unter dem Schutz der afghanischen Sicherheitskräfte. "Wir sehen eine junge Bevölkerung, die lesen und schreiben kann , das war vor 15 Jahren die absolute Ausnahme." Allerdings gebe es derzeit ein "strategisches Patt" zwischen Regierungstruppen und Taliban. AFP Ursula von der Leyen besucht den Weihnachtsmarkt des Bundeswehrstützpunkts Masar-i-Scharif 12/18/18 6:37 AM China habe in nur wenigen Jahrzehnten geschafft, "wofür Industrieländer mehrere Hundert Jahre benötigt haben", sagt Präsident Xi Jinping . Anlass ist das 40-jährige Jubiläum der chinesischen Reform- und Öffnungspolitik, die unter Deng Xiaoping begann und China einen beispiellosen Aufschwung bescherte. "Offenheit bringt Fortschritt, Zurückgezogenheit führt zu Rückständigkeit" – mit dieser Losung lobte Xi sich heute in einer Rede auch selbst. Allerdings beklagen viele Kritiker, dass sich das Land seit seinem Amtsantritt vor sechs Jahren wieder rückwärts bewegt . Beschrieben wird ein Präsident, der sich zwar als verbaler Vorkämpfer des freien Welthandels inszeniert. Doch Maßnahmen zum Abbau von Marktbarrieren, gegen die Diskriminierung ausländischer Firmen oder den Technologieklau blieben weitgehend aus . 12/18/18 6:30 AM 12/18/18 6:29 AM Es war natürlich Mario Basler . Der wird heute 50 Jahre alt und hat dem SID ein nettes Interview gegeben. Schließlich ist er längst nicht mehr nur "Ex-Fußballer", sondern inzwischen auch mit einem Bühnenprogramm ( "Basler ballert" ) auf Tour. Ein paar Highlights: Frage : Wie wäre es mit einer Karriere als Kicker beim American Football – nur Standards treten und wenig Laufen, klingt doch ganz gut, oder? Basler : Das wäre tatsächlich am allerbesten. Vielleicht wollen sie diese Position ja auch in der Bundesliga einführen. Dann könnte ich tatsächlich auch noch mitkicken. Einwechseln für Freistöße und Ecken, danach wieder runter. Frage : Für Unterhaltung haben Sie ja schon als Spieler immer gesorgt. Nehmen viele heutzutage den Fußball zu ernst? Basler : Es geht einfach um zu viel, es ist zu viel Geld im Spiel. Die Vereine und die Spieler stehen unter Druck und dadurch ist alles sehr ernst geworden. Trotzdem könnte mancher etwas lockerer sein. Das ein oder andere Späßchen schadet nie. Aber ich habe das Gefühl, die Vereine sehen das nicht so gerne. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch! dpa Mario Basler bei seiner Liveshow "Basler ballert" 12/18/18 6:22 AM Willkommen zu einer neuen Folge Zitate-Raten . Wer hat folgenden Satz über seine Geburtstagsfeier gesagt? "Lothar Matthäus kommt voraussichtlich auch vorbei, wie auch Thomas Helmer." Die Auflösung gibt es in wenigen Minuten. 12/18/18 6:15 AM Ausländische Arbeitskräfte besser vor Ausbeutung und Lohndumping schützen? Dafür scheint sich die Bundesregierung nicht besonders zu interessieren. Auf die vom Deutschen Institut für Menschenrechte (DIMR) aufgezeigten Missstände wird sie nicht reagieren, wie aus einer Antwort des Arbeitsministeriums auf eine schriftliche Frage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Franziska Brantner hervorgeht. Darin wird lediglich auf die geltende Rechtslage und entsprechende Klagemöglichkeiten verwiesen. Das DIMR hatte in seinem Jahresbericht Anfang Dezember festgestellt, ein Teil der Arbeitsmigranten hierzulande sei "von schwerer Arbeitsausbeutung betroffen". Neben Geflüchteten und Arbeitsmigranten aus Nicht-EU-Staaten erhielten demnach auch Menschen aus EU-Ländern wie Bulgarien oder Rumänien weniger Geld, als ihnen zusteht. Einige Arbeitgeber zahlten Ausländern Löhne weit unterhalb des Mindestlohns von derzeit 8,84 Euro und führten keine Sozialabgaben für sie ab. Sie würden oftmals mit Drohungen oder Gewalt davon abgehalten, sich Hilfe zu suchen. 12/18/18 6:10 AM Gerechte Strafe: 12/18/18 6:09 AM Das macht auch persönlich betroffen: Weltweit sind in diesem Jahr nach Angaben von Reporter ohne Grenzen mindestens 80 Journalisten und andere Medienmitarbeiter wegen ihrer Arbeit getötet worden . Mehr als die Hälfte von ihnen kam laut der "Jahresbilanz der Pressefreiheit" in fünf Ländern ums Leben: in Afghanistan, Syrien, Mexiko, Jemen und Indien. Auch bei den 348 weltweit inhaftierten Medienschaffenden sitze mehr als Hälfte von ihnen in fünf Ländern hinter Gittern: in China, Ägypten, der Türkei, Iran und Saudi-Arabien. Die Länder mit den meisten getöteten Journalisten, Bürgerjournalisten und Medienmitarbeitern waren Afghanistan (15 Medienschaffende getötet), Syrien (11), Mexiko (9), Jemen (8) und Indien (6). Auch in den USA starben in diesem Jahr sechs Journalisten wegen ihrer Arbeit. Vier von ihnen wurden beim Anschlag auf die Lokalzeitung "Capital Gazette" in Annapolis getötet. 12/18/18 6:04 AM Ich habe hier ein kleines Fundstück für Sie... 12/18/18 6:00 AM Bisher mussten sie abends oder am Wochenende jobben, um etwas dazu zu verdienen – oder sie mussten sich verschulden, sagt Frank Bsirske. Die Rede ist von Auszubildenden an Krankenhäusern , die durch eine Tarifeinigung vom 1. Januar an erstmals eine Vergütung bekommen. Verdi-Chef Bsirske sagte der dpa, bei den Betroffenen handele es sich unter anderem um angehende Diätassistenten, Ergotherapeuten oder Logopäden . Rund 1800 Azubis an Universitätskliniken und 1700 an den kommunalen Krankenhäusern bekämen künftig 965 Euro im ersten Ausbildungsjahr, 1025 im zweiten Jahr und 1122 Euro im dritten Jahr. 12/18/18 5:47 AM Ist es Selbstschutz – oder eine weitere Entfernung von der pazifistischen Grundausrichtung?Japan will zwei Kriegsschiffe in Flugzeugträger umwandeln . Der neue fünfjährige Verteidigungsplan der Regierung sieht vor, zwei Hubschrauberträger so aufzurüsten, dass von ihnen auch Kampfjets starten können. Es sollen die ersten japanischen Flugzeugträger seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs werden. Der beschlossene Plan sieht für die Zeit bis März 2024 Verteidigungsausgaben in einer Rekordhöhe von umgerechnet 214 Milliarden Euro vor. Kritiker werfen der Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe vor, sich von der in der Verfassung verankerten pazifistischen Grundausrichtung des Landes zu entfernen. Die Regierung verteidigt ihre Pläne dagegen als notwendig und verweist unter anderem auf Nordkorea und die militärische Expansion Chinas . Die Regierung will in den kommenden Jahren zudem dutzende neue Kampfjets kaufen. AP Ein Helikopter landet auf dem japanischen Kriegsschiff "Izumo" 12/18/18 5:39 AM Das vor drei Monaten eingeführte Baukindergeld erfreut sich offenbar großer Beliebtheit: 47.741 Familien in Deutschland haben die Leistung, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll, bereits beantragt. Das geht aus Zahlen der für Förderanträge zuständigen KfW-Bankengruppe und des Bundesbauministeriums hervor, die der dpa vorliegen. Die meisten Anträge kamen bisher aus Nordrhein-Westfalen (10 728), gefolgt von Baden-Württemberg (6407) und Niedersachsen (6039). Derzeit werden rund 3000 Anträge pro Woche gestellt, hieß es. Das Baukindergeld kann seit dem 18. September beantragt werden, pro Jahr gibt es ein Fördervolumen von rund drei Milliarden Euro . Geht es in dem Tempo weiter, könnte es im kommenden Jahr knapp werden. Denn es greift hier das "Windhund-Verfahren" : Wenn die jährlichen Mittel aufgebraucht sind, legt der Bund nicht nach. 12/18/18 5:35 AM Den "Morgen"-Newsblog können Sie natürlich auch bequem im Bett lesen – bis 9 Uhr haben Sie dann eine Ausrede. 12/18/18 5:30 AM Zuckerschock in Hessen: Die Angestellte einer Tankstelle in Viernheim hat einen bewaffneten Räuber mit einer Dose voller Süßigkeiten in die Flucht geschlagen. Der mit einem Schal maskierte Mann bedrohte die Frau gestern Abend mit einer Pistole , wie die Polizei mitteilte. Der Räuber forderte von der 59-Jährigen Geld – doch diese warf stattdessen eine Süßigkeiten-Dose nach ihm. Der Täter rannte daraufhin fluchtartig aus der Tankstelle und entkam. Die Frau, die allein in der Tankstelle gewesen war, blieb unverletzt. 12/18/18 5:21 AM 12/18/18 5:19 AM Gibt es eine realistische Chance auf baldigen Frieden in Afghanistan ? Der UN-Sonderbeauftragte für das südasiatische Land, Tadamichi Yamamoto , ist davon überzeugt. Ein Friedensprozess "war noch nie so greifbar wie heute", sagte Yamamoto im UN-Sicherheitsrat in New York. "Der entscheidende nächste Schritt wäre ein Treffen zwischen Vertretern der Regierung und der Taliban", so der Sonderbeauftragte. Zumindest aber müsse es "Gespräche über Gespräche" geben. Zugleich rief Yamamoto Länder in der Region dazu auf, die Friedensgespräche zu unterstützen. Seit Kurzem vermittelt Pakistan – offenbar auf Wunsch von US-Präsident Donald Trump – in den Gesprächen zwischen den USA und den afghanischen Taliban. 12/18/18 5:13 AM Von einer europäischen Arbeitslosenversicherung hätten in den zurückliegenden Jahren nach Berechnungen des Ifo-Instituts fast alle Euro-Staaten profitiert, darunter auch Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Münchener Forschungsinstituts für die Bertelsmann-Stiftung. Im untersuchten Zeitraum von 2000 bis 2016 hätte es demnach auch keine permanenten Nettozahler gegeben. Dies widerspricht Befürchtungen von Kritikern des Konzepts, die etwa ins Feld führen, für Deutschland liefe ein solcher Krisenmechanismus nur auf weitere Geldtransfers an die EU hinaus. Der Studie zufolge hätte Deutschland 2003 aufgrund gestiegener Arbeitslosigkeit rund 2,5 Milliarden Euro aus dem Fonds erhalten. 12/18/18 5:11 AM Bundesumweltministerin Svenja Schulze will die Tabakindustrie an den Kosten für Reinigungsarbeiten von weggeworfenen Zigaretten beteiligen. "Wer Wegwerfartikel wie Zigaretten herstellt, wird künftig mehr Verantwortung für den Müll übernehmen müssen", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe. So könnte die Zigarettenindustrie zum Beispiel an den Kosten für die Reinigung von Stränden oder Parks beteiligt werden. Das Europaparlament hatte zuerst eine Kostenbeteiligung der Tabakbranche als verschärfende Maßnahme zur geplanten Einweg-Plastik-Richtlinie gefordert. Über die Richtlinie diskutieren am Dienstag die EU-Kommission, das Europaparlament und der Ministerrat. 12/18/18 5:10 AM Blick über die Spree auf das Regierungsviertel in Berlin, 4:45 Uhr 12/18/18 5:05 AM Keine Abfindung für Les Moonves : Der wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe entlassene Chef des größten US-Fernsehsenders CBS muss auf 120 Millionen US-Dollar verzichten. Der Sender erklärte nach einer internen Untersuchung, Moonves habe gegen Unternehmensvorschriften und seinen Arbeitsvertrag verstoßen. Dem 69-Jährigen werden unter anderem Machtmissbrauch und eine fehlende Zusammenarbeit mit der Untersuchung vorgeworfen. Moonves sei aufgrund seines eigenen Verschuldens entlassen worden, erklärte CBS. Der Senderchef, einer der mächtigsten Fernsehbosse in Hollywood, war im September entlassen worden. Eine Reihe von Frauen hatte zuvor schwere Vorwürfe gegen Moonves erhoben. Es ging zunächst um unerwünschte Küsse oder Grapschen, später war auch von sexueller Nötigung, erzwungenem Oralsex und Exhibitionismus die Rede. CBS beauftragte in der Folge eine Anwaltskanzlei mit unternehmensinternen Ermittlungen. Deren Ergebnisse wurden nun vorgelegt. Moonves' Anwalt Andrew Levander wies die Schlussfolgerungen zurück : "Herr Moonves bestreitet entschieden jegliche nicht einvernehmliche sexuelle Beziehung und hat umfassend und vollständig mit den Ermittlern zusammengearbeitet." Moonves war 1995 bei dem Medienkonzern eingestiegen und hatte CBS zum meistgesehenen Sender des Landes gemacht. Zuvor arbeitete er bei Warner Bros. Television, wo sein Team unter anderem Erfolgsserien wie "Friends" und "ER" entwickelte. Die Vorwürfe gegen den CBS-Chef wurden von dem Journalisten Ronan Farrow veröffentlicht. Dieser hatte mit seinen Berichten über die Vorwürfe gegen den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein dazu beigetragen, die #MeToo-Debatte auszulösen . 12/18/18 5:00 AM Einen wunderschönen guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Es freut mich, dass Sie heute reingeklickt haben und sich für die wichtigsten Nachrichten des Morgens interessieren. Wir legen auch direkt los – wenn Sie in den nächsten drei Stunden Fragen oder Feedback loswerden möchten, dann gerne an marius.mestermann@spiegel.de oder via Twitter . Show more Tickaroo Liveblog Software


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.