Newsblog Retter suchen in Bohrloch nach Kind - Justiz leitet Ermittlungen ein

Seit elf Tagen suchen Retter nach dem zweijährigen Julen, der in Spanien offenbar in ein Bohrloch fiel. Wie eine spanische Zeitung berichtet, will die Justiz nun aufklären, wie es zu dem Unglück kam.

Suche nach Julen in Totalán
Daniel Perez/EPA-EFE/REX

Suche nach Julen in Totalán

Mit


Heike Klovert
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Heike Klovert beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
1/24/19 8:00 AM Nicht nur zu Davos halten wie Sie bei SPIEGEL ONLINE auf dem neuesten Stand. Auch die Lage in Venezuela beobachten wir intensiv. Welche Rolle spielen globale Player wie Russland und China in dem Land? Was machte Präsident Maduro bisher so stark? Bleiben Sie dabei - auch wenn ich mich an dieser Stelle von Ihnen verabschiede. Morgen begleiten wir Sie wieder von sechs bis neun Uhr mit unserem Liveticker in den Tag. 1/24/19 7:56 AM Auf der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforum in Davos geht es heute um die Lage der Tech-Riesen und die Entwicklungen in Osteuropa. Auf der Rednerliste stehen Microsoft-Chef Satya Nadella und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko. 1/24/19 7:53 AM Sie mordeten mit Dolchen, politische und religiöse Würdenträger waren ihre Opfer. Fast zwei Jahrhunderte lang verbreitete die geheimnisvolle Sekte der Assassinen Angst und Schrecken. Hier lesen Sie darüber (€). 1/24/19 7:51 AM Seit rund zwei Monaten sitzt Renault-Chef Carlos Ghosn in Japan in Haft. Nun ist er offenbar mit einem Rücktritt seiner möglichen Entlassung zuvorgekommen. Ghosn sei von seinem Amt bei dem französischen Autohersteller zurückgetreten, sagte Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire dem Sender Bloomberg. 1/24/19 7:49 AM Gestern ging Tag 13 im Dschungelcamp zu Ende. Sie saßen nicht vor dem Fernseher? Hier können Sie alles über den frittierten G-Punkt eines Gürteltiers nachlesen. Ach nein, sorry, darum ging es gar nicht. 1/24/19 7:45 AM Seit Jahren liegen sich ein Ehepaar und eine Bäuerin im bayerischen Holzkirchen in den Haaren - wegen des Geläuts von Kuhglocken . Heute Vormittag will das Landgericht München II eine Entscheidung verkünden. 1/24/19 7:42 AM Am Strand von Lagos in Nigeria verdienen manche Männer Geld damit, dass sie Strandbesucher auf Pferden reiten lassen. Die BBC erzählt ihre Geschichten, mit tollen Bildern. 1/24/19 7:37 AM Wenn Sie Probleme am Arbeitsplatz haben und dies nicht gegenüber Ihren Chefs thematisieren mögen, sind Sie nicht allein. Knapp die Hälfte aller Mitarbeiter (44 Prozent) hat Angst davor, berufliche Schwierigkeiten mit ihren Vorgesetzten zu besprechen, ergab eine Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes. 1/24/19 7:32 AM Bedroht die AfD die Demokratie? Das wollte Sandra Maischberger gestern Abend mit ihren Gästen diskutieren. Doch die chaotische Runde verfranste sich in einer quälenden Ausdeutung rechter Provokations-Rhetorik, schreibt mein Kollege Peter Luley in seiner TV-Kritik. 1/24/19 7:30 AM Was macht eigentlich das Wetter? Von Osten her gelangt weiterhin kalte, aber etwas feuchtere Luft zu uns, schreibt der Deutsche Wetterdienst . Das heißt: Glättegefahr . Fahren und laufen Sie vorsichtig! 1/24/19 7:26 AM Was der Tag noch so bringt: - Bundesaußenminister Heiko Maas hat eine Erklärung zu Venezuela angekündigt. - Maas besucht außerdem die Vereinten Nationen in New York, zum ersten Mal seit Deutschland in den UN-Sicherheitsrat eingezogen ist. - Das griechische Parlament stimmt am Abend über ein Abkommen ab, das den Namensstreit zwischen Griechenland und Mazedonien beilegen soll. - Teilnehmer des Weltjugendtags in Panama wollen Papst Franziskus dort feierlich willkommen heißen. - Der US-Senat stimmt über zwei Vorschläge ab, die den Shutdown beenden sollen. - Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt darüber, ob ein Anwohner in einer schmalen Straße das Einrichten eines Parkverbots verlangen kann. 1/24/19 7:19 AM Siorapaluk ist eine der nördlichsten Siedlungen der Welt. 1362 Kilometer liegt das winzige Dorf in Grönland vom Nordpol entfernt. Die Fotografin Camille Michel hat ausprobiert, wie es sich dort lebt. Hier sind ihre Bilder . Camille Michel/ Hans Lucas Camille Michel/ Hans Lucas Camille Michel/ Hans Lucas 1/24/19 7:14 AM Beamte eines Spezialeinsatzkommandos durchsuchen derzeit rund 20 Orte in Berlin und Brandenburg . Ermittelt werde gegen zehn Beschuldigte wegen des Schmuggels und Weiterverkaufs umgebauter Pistolen aus der Slowakei, teilte die Staatsanwaltschaft mit. 1/24/19 7:11 AM Kann man auf dem Bürgersteig ein Spiegelei braten? Man kann. Zum Beispiel gerade in Australien: 1/24/19 6:54 AM Vor elf Tagen stürzte ein zweijähriger Junge namens Julen in Spanien wohl in ein 110 tiefes Bohrloch . Die Bergung ist extrem schwierig, ständig gibt es neue Probleme . Geröll und Erde blockierten den Schacht. Daraufhin wurde ein Hilfsschacht gegraben, der aber zu schmal für die Stabilisierungsrohre ist, wie sich am Dienstag herausstellte. Die spanische Zeitung "El País" berichtet nun , dass die Justiz in Málaga Ermittlungen eingeleitet habe. So soll geklärt werden, wie es zu dem Unglück kam. Der Erkundungsschacht war örtlichen Medien zufolge im Dezember gebohrt worden, um in der trockenen Region nach Wasser zu suchen. Demnach war der Schacht nicht abgesichert und nicht gekennzeichnet. 1/24/19 6:40 AM Vielleicht haben Sie es gestern schon gesehen. Falls nicht: bento macht nun Podcasts über Menschen und ihre Arbeit , die sich echt gut weghören. In der ersten Folge erzählt ein junger Priester. 1/24/19 6:38 AM Unsere Zahl des Morgens: Weltweit können 617 Millionen Kinder und Jugendliche nicht lesen und rechnen. Das hat die Unesco zum heutigen Welttag der Bildung mitgeteilt. 1/24/19 6:35 AM Die zweimalige Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova hat erstmals das Endspiel bei den Australian Open der Tennisprofis erreicht. Die 28-jährige Tschechin gewann gestern in Melbourne gegen die amerikanische Überraschungs-Halbfinalistin Danielle Collins . AFP 1/24/19 6:32 AM Zehnstündige Schichten, an sechs Tagen die Woche: In einem Brandbrief haben die Gewerkschaften der Fluglotsen, Piloten und Flugbegleiter in den USA vor den Folgen des Shutdowns gewarnt. Es seien so wenig Lotsen im Dienst wie seit 30 Jahren nicht. "Wir können weder das Risiko kalkulieren, noch vorhersagen, an welchem Punkt das System zusammenbricht", heißt es in dem Brief . 1/24/19 6:26 AM Die katholische University of Notre Dame im US-Bundesstaat Indiana verhüllt Christoph Kolumbus - oder besser gesagt zwölf Wandbilder von ihm aus den 1880er-Jahren. Die Bilder färbten die Vergangenheit schön, seien " erniedrigend ", " blind " für die Konsequenzen von Kolumbus Eroberungsreisen, unter denen amerikanische Ureinwohner sehr gelitten hätten. CNN berichtet. 1/24/19 6:23 AM Falls Sie zeitnah eine Flugreise antreten wollen: Die Streikgefahr ist vorerst gebannt. In der Nacht einigten sich Arbeitgeber und Ver.di auf einen Tarifkompromiss für das Sicherheitspersonal an den deutschen Flughäfen . Details sollen am Vormittag bekannt gegeben werden. 1/24/19 6:19 AM Eine Erzieherin einer Berliner Jugendhilfeeinrichtung ist wegen sexuellen Missbrauchs eines 13-Jährigen zu zwei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die Frau hatte zuvor weitgehend gestanden. 1/24/19 6:14 AM Nach dem geplanten Abzug der US-Truppen aus Syrien wollen Russland und die Türkei enger zusammenarbeiten. Wladimir Putin drängte die Türkei zu einem schärferen Vorgehen gegen Terrorgruppen in der syrischen Rebellenregion Idlib. 1/24/19 6:10 AM Wie sehr es Venezolaner bewegt, dass sich Parlamentspräsident Guaidó dort übergangsweise zum Staatschef ausgerufen hat, zeigen Bilder aus dem südamerikanischen Land: Reuters Reuters Reuters Reuters 1/24/19 6:04 AM Der spektakuläre Coup , der gerade in Venezuela passiert ist, macht vielen Menschen Hoffnung. Doch hat der junge und unerfahrene Parlamentspräsident Juan Guaidó eine Chance gegen Amtsinhaber Maduro? Nur eine kleine, schreibt unser Korrespondent Jens Glüsing. 1/24/19 5:58 AM Wie ist es eigentlich im All ? Alexander Gerst hat dem SPIEGEL davon erzählt (€): 1/24/19 5:57 AM Gerade wach geworden? Hier sind weitere Schlagzeilen aus der vergangenen Nacht: - Venezuelas Militär stellt sich hinter Präsient Maduro. - Nancy Pelosi lässt Donald Trump keine Rede zur Lage der Nation im Repräsentantenhaus halten . - Frankreichs Gelbwesten wollen mit eigener Liste bei der Europawahl antreten. - Ford meldet einen Quartalsverlust von 116 Milionen Dollar . - Deutsche Handballer gewinnen knapp gegen Spanien . 1/24/19 5:50 AM Trumps stures Beharren auf einer Mauer an der Grenze zu Mexiko schadet der Popularität des US-Präsidenten. Wie vox.com berichtet, geben 54 Prozent der Amerikaner Trump und den Republikanern die Schuld für den wochenlangen Shutdown . 35 Prozent machen die Demokraten verantwortlich. 1/24/19 5:48 AM Am 7. Februar hätte es so weit sein sollen. Dann wollte Donald Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen vor dem US-Kongress aussagen . Nun ließ Cohen allerdings mitteilen : Der Termin werde verschoben , Cohen und seine Familie würden vonseiten Trumps und dessen Anwalt Rudolph Giuliani bedroht . Details zu den "Drohungen" standen in der Mitteilung nicht. Cohen war ein Vertrauter Trumps , bis sich beide überwarfen. Jetzt kooperiert Cohen mit Sonderermittler Robert Mueller. 1/24/19 5:43 AM Ein Mann hat bei einem mutmaßlichen Raubüberfall auf eine Bank in der US-Stadt Sebring im Bundesstaat Florida mindestens fünf Menschen erschossen . 1/24/19 5:19 AM Der britische "Guardian" hat zur irren Hitze in Australien einen Liveticker eingerichtet - wenn Sie mental ein bisschen Auszeit von unserem Winter brauchen. 1/24/19 5:16 AM Kälte hier, Hitze in Australien , und zwar extreme. Wie das Bureau of Meteorology mitteilte, hat die Stadt Adelaide sogar einen Hitzerekord gebrochen. Dort sei es heute so heiß wie seit 1939 nicht mehr - 46,2 Grad. 1/24/19 5:08 AM Drei Jugendliche sind in einem Klassenraum im nordrhein-westfälischen Goch offenbar gezielt auf einen 17-Jährigen losgegangen. Sie hätten unvermittelt mit Schlagstöcken auf den Jungen eingeschlagen, teilte die Polizei mit. 1/24/19 5:00 AM Einen guten, frostigen Morgen , liebe Leser. Heute beschäftigen uns Entwicklungen in einem Land, das in den vergangenen Wochen wieder eine kleinere Rolle im Nachrichtengeschehen gespielt hatte: Venezuela . Die EU hat dem Parlamentspräsident Juan Guaidó, der sich gestern zum Übergangspräsidenten erklärt hatte, ihre Unterstützung zugesagt . Diese und weitere Nachrichten bis neun Uhr hier im Newsblog. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
!!!Fovea!!! 24.01.2019
1. Da kann man nur neidisch werden
Ja, Sommer ist was schönes...... Gleich aber kommen sicher wieder diese Klimahysteriker, die am Ende der Welt den Klimawandel heraufbeschwören.... Komisch ist aber, wenn es um den Winter geht, spricht keiner vom Klimawandel sondern nur, dass es sich bei unseren momentanen frostigen Temperaturen nur "normales" Januarwetter handelt. Nur wenn es "zu warm" wird ist in Deutschland Klimawandel, ansonsten nicht..... Tja, in Australien ist Hochsommer (wahrscheinlich Klimawandel) und in Deutschland ein normaler Winter....
tucson58 24.01.2019
2. Sensationell
In Australien ist gerade Sommer und bei uns gerade Winter . Dabei soll es vorkomme das es im Sommer auch mal richtig heiß ist, oder im Fall des Winters auch Frost gibt !
ekel-alfred 24.01.2019
3. # Foristen 1 & 2
Ist ja schön, wenn Ihr das so lustig findet, aber Temperaturen von 46 Grad sind lebensbedrohlich. Und was passiert, wenn es mal länger so warm bleibt und nicht regnet, haben wird letztes Jahr in Deutschland gesehen. 2 Wochen länger und die Talsperren wären leer gewesen. Vom Fischsterben will ich hier erst gar nicht anfangen. Das Thema sollte man schon ernst nehmen, das Wasser kommt nicht immer aus dem Hahn und auch nicht vom Getränkehändler um die Ecke.....
schwerpunkt 24.01.2019
4.
Zitat von !!!Fovea!!!Ja, Sommer ist was schönes...... Gleich aber kommen sicher wieder diese Klimahysteriker, die am Ende der Welt den Klimawandel heraufbeschwören.... Komisch ist aber, wenn es um den Winter geht, spricht keiner vom Klimawandel sondern nur, dass es sich bei unseren momentanen frostigen Temperaturen nur "normales" Januarwetter handelt. Nur wenn es "zu warm" wird ist in Deutschland Klimawandel, ansonsten nicht..... Tja, in Australien ist Hochsommer (wahrscheinlich Klimawandel) und in Deutschland ein normaler Winter....
Man ist ja schnell dabei zu schreiben: "Selten so einen dämlichen Beitrag gelesen.", da es Beiträge solcher "Güte" inzwischen inflationär gibt, aber zumindest als aktueller Knaller des Tages kann man Ihren Beitrag schon einordnen. Mal sehen was der restliche Tag noch so bringt. In wie vielen Beiträgen wurden Zusammenhänge und die Unterschiede zwischen Wetter und Klima aus allen möglichen Blickwinkeln beschrieben. Und trotzdem scheint Erkenntnis an Ihnen diesbezüglich völlig ungesehen vorüber zu gehen. Glückwunsch zu Ihrer ganz persönlichen Ignoranten-Blase.
tucson58 24.01.2019
5.
Zitat von ekel-alfredIst ja schön, wenn Ihr das so lustig findet, aber Temperaturen von 46 Grad sind lebensbedrohlich. Und was passiert, wenn es mal länger so warm bleibt und nicht regnet, haben wird letztes Jahr in Deutschland gesehen. 2 Wochen länger und die Talsperren wären leer gewesen. Vom Fischsterben will ich hier erst gar nicht anfangen. Das Thema sollte man schon ernst nehmen, das Wasser kommt nicht immer aus dem Hahn und auch nicht vom Getränkehändler um die Ecke.....
Sie sollten wissen, das um diese Jahreszeiten (Sommer in Australien) in Adelaide die normalen Durchschnittstemperaturen um die 38 bis 41° C liegen , also sind die 46 Grad Spitzen wert nun wahrlich keine Sensation . Außerdem steht ja auch im Artikel dass es .seit 1939 nicht mehr so heiß war , also war es damals auch schon so heiß und ist nichts neues . Zu unserem Sommer 2018 kann ich nur sagen , das es langst nicht der heißeste und trockenste Sommer war . Im Jahr 1540 war eine Megadürre in Zentraleuropa , also auch im heutigen Deutschland . Hier gab es 11 Monate lang kaum Regen und von Februar bis November nur Plusgrade und über die Sommermonate Hitzewellen und Temperaturen die höher lagen als 2018 . Die Donau hatte damals sowenig Wasser das man durchgehen konnte , im Raum Basel war alles völlig vertrocknet. Menschen litten unter Hunger und kamen ums Leben oder verloren ihr ganzes Hab und Gut da es Ernteausfälle zu 100 % gab Diese Menschen hatten echte Problem durch die Megadürre . wenn man da nun ihr Gejammer zum Sommer 2018 liest kann man nur darüber lachen . Im übrigen 1540 gab es weder Kohlekraftwerke , Autos oder Produktionen die CO2 ausgestoßen haben !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.