Newsblog Junge Eltern leiden bis zu sechs Jahre an gestörtem Schlaf

Nach der Geburt des ersten Kindes sind die Auswirkungen besonders spürbar: Laut einer Studie dauert es bis zu sechs Jahre, bis Eltern wieder so schlafen können wie davor. Härter trifft es meist die Mütter. Die Live-News.

Getty Images

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Marius Mestermann beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
2/26/19 8:06 AM Zum Abschluss des "Morgens" noch ein kurzer Ausblick auf den Rest des Tages: Bei SPIEGEL ONLINE beschäftigen uns heute natürlich die Warnstreiks im öffentlichen Dienst, aber auch die fortwährenden Brexit-Diskussionen. Die britische Premierministerin Theresa May will heute eine Erklärung zum aktuellen Stand abgeben. Am Vormittag tagt der Berliner Senat ausnahmsweise mal in Brüssel, unter anderem sind Begegnungen mit mehreren EU-Kommissaren geplant. Am frühen Nachmittag stellen die Vereinten Nationen den Spendenbedarf für 2019 für das Bürgerkriegsland Jemen vor und werben um Gelder. Ab 15 Uhr kommt der NRW-Landtags-Innenausschuss zu einer Sondersitzung zusammen – es geht um den Missbrauchsfall in Lügde . Und: Im Laufe des Tages gehen wir dem Absturz eines Giganten nach: Die ersten A380-Maschinen sollen ausgeschlachtet und zerschlagen werden. Bleiben Sie also dran. Morgen früh begrüßt Sie meine Kollegin Elisa von Hof hier im Liveblog, wir lesen uns dann am Donnerstag wieder. Haben Sie einen schönen Tag! 2/26/19 7:51 AM In Deutschland wird es heute zum Glück weniger ungemütlich . Zwar war die Nacht vielerorts kalt und frostig, dafür verspricht der Tag viel Sonne und nur ein paar Wolken – im Westen gilt das allerdings länger als im Osten. Frühlingshafte Temperaturen zwischen 13 und 21 Grad laden zu Spaziergängen ein, im Norden sind es 8 bis 11 Grad. Vielleicht sehen Sie ja ein paar heimkehrende Zugvögel – siehe unten. dpa Sonnige Aussicht über Stuttgart 2/26/19 7:47 AM Sturm mit heftigem Regen hat auf der Touristeninsel Kreta zum zweiten mal binnen wenigen Tagen erhebliche Schäden angerichtet. Zudem wird ein Mensch vermisst. Am schlimmsten betroffen ist der Westen der Insel um die Touristenstadt Chania . Dort wurde der Notstand ausgerufen, berichtete das Staatsradio. Die Wassermassen zerstörten vier wichtige Brücken und beschädigten mehrere andere. Vielerorts gab es Erdrutsche. "Es sieht hier so aus, als wären wir bombardiert worden" , sagte der Bürgermeister der unter Touristen beliebten Küste von Platanias, Ioannis Malandrakis, im griechischen Fernsehen. Vergangene Woche waren bei einem ähnlichen Sturm vier Menschen auf Kreta ums leben gekommen. Das Militär solle nun provisorische Brücken bauen , damit der Verkehr notdürftig wiederhergestellt werden kann, teilte der Zivilschutz mit. 2/26/19 7:43 AM Es brennt und Jan Böhmermann ist verantwortlich. 2/26/19 7:42 AM "Es gibt gemischte Gefühle in Bezug auf Zölle , aber eine Mehrheit unterstützt die derzeitigen Zölle": Das ist das Fazit der US-amerikanischen Handelskammer nach einer Befragung von in China tätigen US-Unternehmen. "Die Leute mögen keine Zölle, und das ist wirklich verständlich . Aber sie glauben auch, dass diese vielleicht dazu beigetragen haben, ernsthafte Verhandlungen zwischen beiden Seiten herbeizuführen", sagte der Präsident der amerikanischen Handelskammer in China, Tim Stratford. Der Kammer zufolge wollen 47 Prozent ihrer Mitglieder, dass sich die US-Regierung stärker für faire Wettbewerbsbedingungen für amerikanische Unternehmen in China einsetzt. "Diese Zahl ist fast doppelt so hoch wie vor einem Jahr", sagte Kammer-Experte Alan Beebe. 28 Prozent verzögerten oder stornierten derzeit Investitionsentscheidungen in China. 19 Prozent wollen ihre Lieferketten anpassen oder wegen der Zölle versuchen, Komponenten außerhalb Chinas zu beziehen und zu montieren. 2/26/19 7:37 AM Für weitere Restaurant-Tipps kann sich Nagelsmann am neuen Guide Michelin orientieren. Welche Köche und Restaurants in die Spitzenliga der deutschen Gastronomie aufsteigen und sich mit Michelin-Sternen schmücken dürfen , wird heute Abend in Berlin verraten. Im vergangenen Jahr hatte der renommierte Hotel-und Restaurantführer 300 Restaurants ausgezeichnet, darunter 11 Häuser mit 3 Sternen und 39 mit 2 Sternen. 2/26/19 7:33 AM Zettelwirtschaft in der Bundesliga: Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann hat nach dem 1:1 bei RB Leipzig einen Trick offenbart. "Einen Restaurant-Tipp" habe der 31-Jährige in der 50. Minute des Montagsspiels seinem Spieler Nico Schulz auf einem Stück Papier mitgegeben, sagte er nach der Begegnung scherzhaft. Schon in der ersten Halbzeit hatte RB-Coach Ralf Rangnick Marcel Halstenberg auf gleiche Weise mit Informationen versorgt. Tatsächlich standen auf den Zetteln Anweisungen zur Anpassung der taktischen Grundordnung . "Sie kennen ja das berühmte Spiel 'Flüsterpost'. Da kommt im seltensten Fall beim elften Spieler das raus, was du dem ersten gesagt hast", sagte Nagelsmann: "Auf dem Zettel steht es dann einfach drauf." Rangnick, der ab Sommer mit Nagelsmann in Leipzig Seite an Seite arbeiten wird, pflichtete ihm bei: "In der Bundesliga erreichst du alleine von der Lautstärke her nicht jeden Spieler." AFP Julian Nagelsmann in Leipzig 2/26/19 7:29 AM "Durch die Wahlen können diejenigen Kräfte im Europaparlament gestärkt werden, die den fairen Wettkampf der Ideen verteidigen . Nationalistischen, autoritären und antidemokratischen Strömungen und Kräften werden wir uns aktiv entgegenstellen ." Mit diesem Aufruf will laut "Süddeutscher Zeitung" ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Arbeitgebern, Jugend- und Umweltverbänden die Parteien zu einem engagierten pro-europäischen Wahlkampf motivieren. Die Unterzeichner werben demnach angesichts vorhergesagter Zugewinne für nationalistische und EU-feindliche Kräfte dafür, die "proeuropäischen Kräfte zu bündeln und sich für die Grundwerte der EU starkzumachen ". Der Aufruf werde von mehr als 20 Organisationen und Spitzenverbänden wie dem Deutschen Gewerkschaftsbund, der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände, dem Deutschen Naturschutzring, dem Verbraucherzentrale Bundesverband und dem Deutschen Bundesjugendring unterstützt. 2/26/19 7:24 AM 2/26/19 7:23 AM "Wo kann ich hier am besten Drogen kaufen?" So oder so ähnlich muss die Frage des 30-jährigen Autofahrers an einen Passanten im hessischen Dieburg gelautet haben. Gestern Abend hielt der Mann sein Auto an und erkundigte sich nach den hiesigen Einkaufsmöglichkeiten , wie die Polizei mitteilte. Der Fußgänger habe daraus geschlossen, dass der Fahrer betrunken sein müsse und die Beamten alarmiert. Eine Kontrolle bestätigte den Verdacht . Zudem stand der 30-Jährige unter Drogen und besaß keinen gültigen Führerschein. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den Mann ein. 2/26/19 7:16 AM Der französische Autokonzern PSA will die Marke Peugeot in den USA und Kanada auf den Markt bringen. Der Markteintritt sei bis 2026 geplant, sagte PSA-Konzernchef Carlos Tavares in Paris. Zu PSA gehört auch Opel, siehe weiter unten. 2/26/19 7:15 AM 2/26/19 7:12 AM Ihre Zeit als "Miss Germany" hatte sich Anahita Rehbein offenbar anders vorgestellt. Für ihre Nachfolgerin hat sie einen Rat. 2/26/19 7:11 AM Praktische Erfahrung schon während des Studiums zu sammeln , ist für viele Berufe unerlässlich. Das dachte sich auch Elisaweta Peskowa, die in Frankreich Jura studiert und derzeit ein Praktikum im EU-Parlament absolviert. Warum ich Ihnen das erzähle? Sie ist die Tochter von Kreml-Sprecher Dmitri Peskow und arbeitet nun für Aymeric Chaupadre, den ehemaligen außenpolitischen Berater der französischen Rechtspopulistin Marine Le Pen . Chaupadre bestätigte einen entsprechenden Bericht von Radio Free Europe. Als Praktikantin erhalte sie derzeit 1000 Euro im Monat. Peskowa habe jedoch nur Zugang zu öffentlichen Dokumenten und sei auch bei vertraulichen Debatten nicht dabei, beteuerte der inzwischen unabhängige EU-Abgeordnete. Eine Sprecherin des Parlaments bestätigte, dass "Assistenten und Praktikanten von Abgeordneten keinen Zugang zu vertraulichen Dokumenten haben". 2/26/19 7:04 AM Ärgerlich, wenn der Urlaub früher endet als geplant – Zugvögel kommen einer finnischen Studie zufolge immer früher aus ihren Winterquartieren nach Europa und Kanada zurück. Forscher der Universität Helsinki berichten, dass ein typischer Zugvogel deutlich früher zurückkehren als noch vor einem halben Jahrhundert. Dahinter stecke der Klimawandel. Mit zunehmender Temperatur habe zudem auch die Dauer der Migrationszeit zugenommen. "Basierend auf den Änderungen der gemittelten Wanderungsdaten haben Vögel ihre Frühlingswanderung im Durchschnitt seit den 1950er Jahren um etwas mehr als eine Woche vorverlegt", erklärte einer der Forscher, Aleksi Lehikoinen. Je früher der Frühling, desto früher beginne die Wanderung , ergänzte sein Kollege Andreas Lindén. Die Wissenschaftler hatten für die im Fachjournal "Ecological Indicators" veröffentlichte Studie Langzeitdaten von 21 nordeuropäischen und kanadischen Vogelbeobachtungsstellen zu insgesamt 195 Arten analysiert. Bei einigen Arten gibt es der Analyse zufolge besonders große Veränderungen: Singschwäne zum Beispiel kämen inzwischen etwa zwei Wochen früher als in den 1980-er Jahren in Finnland an. dpa Graugänse in Niedersachsen – sie überwintern gerne am Mittelmeer 2/26/19 6:55 AM Kepa Arrizabalaga muss blechen: Der Torwart des englischen Fußball-Spitzenklub FC Chelsea wird nach seiner verweigerten Auswechslung gegen Manchester City mit einer Geldstrafe von einem Wochengehalt belegt. Englischen Medienberichten zufolge beläuft sich die Strafe damit auf rund 220.000 Euro . Das Geld komme einer Stiftung des Klubs zugute, hieß es weiter. 2/26/19 6:50 AM Wenn Kim eincheckt, müssen die Journalisten weichen : Weil das US-Pressezentrum für den Gipfel zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten im selben Hotel eingerichtet wurde, in dem auch der Machthaber aus Pjöngjang absteigt, müssen die Reporter umziehen. Das vietnamesische Außenministerium teilte mit, das US-Pressezentrum werde aus dem Hotel Meliá im Stadtzentrum in das nahe gelegene internationale Medienzentrum verlegt. Ein Grund wurde nicht genannt. Der CNN-Korrespondent Jim Acosta schrieb auf Twitter: "Übersetzung: Die US-Presse wird aus dem Hotel rausgeschmissen, in dem wir Tage damit verbracht haben, unseren Arbeitsbereich einzurichten." Acostas CNN-Kollege Will Ripley schrieb: "Kim Jong Un hat weiterhin das Sagen, ob in Nordkorea oder Vietnam." John Hudson von der "Washington Post" ergänzte, Kim wolle das amerikanische Pressezentrum nicht im selben Hotel haben, in dem er wohnt. dpa Platz da: Kim in Hanoi 2/26/19 6:43 AM Seit 1999 hat Opel keinen Gewinn für ein Gesamtjahr ausgewiesen – bis jetzt . Im vergangenen Jahr betrug der operative Gewinn 859 Millionen Euro , wie der französische Mutterkonzern PSA mitteilte. Die frühere General-Motors-Tochter Opel hatte mit ihrer britischen Schwestermarke Vauxhall jahrelang rote Zahlen geschrieben. Von August bis Dezember 2017 gab es noch einen Verlust von 179 Millionen Euro. Es war das erste Quartal in den Büchern von PSA mit den Stamm-Marken Citroën, Peugeot und DS. Opel habe mit seinem Sanierungsplan die Grundlage für eine nachhaltige Zukunft gelegt und wolle "weiteres Potenzial freisetzen", erklärte PSA-Konzernchef Carlos Tavares. Der Umsatz der Gruppe stieg – auch dank Opel – um 18,9 Prozent auf 74 Milliarden Euro. Auf Opel entfiel dabei ein Umsatz von 18,3 Milliarden Euro. 2/26/19 6:38 AM Das hört sich nicht gut an: Verdi-Chef Frank Bsirske dämpft vor Beginn der dritten Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Bundesländer die Hoffnung auf eine baldige Einigung. Er sehe derzeit "keine Basis für einen Abschluss" , sagte Bsirske soeben im ZDF-"Morgenmagazin". Die Gewerkschaften und die Arbeitgeber lägen "in allen wesentlichen Punkten auseinander". Er wolle deswegen "im Moment überhaupt nichts ausschließen", auch nicht längere Streiks. 2/26/19 6:33 AM Schockierende Ergebnisse: Mehr als 37 Prozent aller südkoreanischen Profisportlerinnen sind einer Studie zufolge im Laufe ihrer Karriere mindestens einmal sexuell belästigt worden . Nach einer Reihe von Missbrauchsskandalen veröffentlichte das Sportministerium in Seoul eine entsprechende Untersuchung. Im Rahmen der Studie wurden von Mai bis Dezember des vergangenen Jahres Athletinnen, Trainerinnen sowie Angestellte von Profi-Sportclubs aus den Bereichen Fußball, Basketball, Baseball, Volleyball und Golf befragt. Rund elf Prozent der befragten Athletinnen gaben demnach an, während der vergangenen zwölf Monate Opfer sexueller Belästigung geworden zu sein. Bei den Tätern handelt es sich der Studie zufolge zu jeweils rund einem Drittel um Trainer sowie ältere Athleten . Weniger als fünf Prozent der betroffenen Sportlerinnen haben sich laut der Umfrage dazu entschlossen, ihren Fall den Behörden zu melden . Das Seouler Sportministerium kündigte an, die Strafen für Sexualverbrechen zu erhöhen, darunter auch lebenslange Strafen für Täter. 2/26/19 6:27 AM 2/26/19 6:25 AM Ausführliche Informationen zu den heutigen Warnstreiks: 2/26/19 6:17 AM 2/26/19 6:09 AM Na, ausgeschlafen? Ich weiß, das ist eine gemeine Frage um kurz nach sieben. Vielleicht trifft ja folgendes Ergebnis einer Studie auf Sie zu: Nach der Geburt des ersten Kindes dauert es bis zu sechs Jahre, bis Mutter und Vater wieder so schlafen können wie davor. Das haben Forscher der Universität Warwick in Großbritannien mit Daten aus Deutschland herausgefunden. Härter trifft es meist die Mütter , erläutert Sakari Lemola vom Psychologischen Institut der Universität. "Frauen leiden nach der Geburt eines Kindes in der Regel häufiger an Schlafstörungen als Männer." Dies liege daran, dass Mütter nach wie vor häufiger als Väter die primären Bezugspersonen seien . In den ersten sechs Monaten seien die Auswirkungen auf stillende Mütter zudem größer. Mütter schlafen demnach im Durchschnitt in den ersten drei Monaten eine Stunde weniger als vor der Geburt . Bei den Vätern sind es 15 Minuten weniger. Selbst wenn die Kinder bereits vier bis sechs Jahre alt sind, schlafen Frauen der Studie zufolge noch 20 Minuten und Väter 15 Minuten weniger pro Nacht als vor der Geburt. Für die Untersuchung wurden die Antworten von 2541 Müttern und 2118 Vätern des sogenannten sozio-oekonomischen Panels (SOEP) aus den Jahren 2008 bis 2015 ausgewertet. Dabei handelt es sich um eine repräsentative Wiederholungsbefragung im Auftrag des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. 2/26/19 6:01 AM Zeit für einen kurzen Überblick der wichtigsten Nachrichten auf SPIEGEL ONLINE: - Familiennachzug erreicht monatliche Obergrenze - Rohani will Rücktritt seines Außenministers nicht akzeptieren - R. Kelly gegen Kaution freigelassen - Kubas Bevölkerung stimmt für neue Verfassung - Kurienkardinal Pell wegen Kindesmissbrauchs verurteilt 2/26/19 5:50 AM Ziemlich undemokratisch mutet auch dieser Vorfall an : Ein sechsköpfiges Fernsehteam des US-Senders Univisión ist vorübergehend im venezolanischen Präsidentenpalast gegen den Willen der Journalisten festgehalten worden. Staatschef Nicolás Maduro habe bei einem Interview am Montag verärgert auf die Fragen des bekannten Journalisten Jorge Ramos reagiert, berichtete der spanischsprachige Sender selbst. Das Gespräch sei unterbrochen worden , als der Journalist dem Präsidenten Bilder von Menschen zeigte, die in Venezuela Lebensmittel aus einem Müll-Lastwagen aßen , erklärte Ramos nach der Freilassung. Das Team sei zweieinhalb Stunden lang in einem Zimmer ohne Licht eingeschlossen worden. Die Kameras und Handys seien beschlagnahmt worden. Nach Angaben von Univisión muss das Fernsehteam noch heute ausreisen. Venezuelas Informationsminister Jorge Rodriguez schrieb auf Twitter , die Regierung habe in der Vergangenheit hunderte Journalisten im Palast empfangen, unterstütze jedoch keine "billigen Shows" . Reuters Der Journalist Jorge Ramos nach seiner Freilassung in Caracas 2/26/19 5:45 AM Unterdessen meldet Venezuelas Nachbarland Kolumbien , dass inzwischen 270 Sicherheitskräfte "vor der Diktatur von Nicolás Maduro geflohen" seien. Die Polizisten und Soldaten suchten "Schutz und Hilfe", erklärte die kolumbianische Einwanderungsbehörde. 2/26/19 5:42 AM Eine ausführliche Analyse des Treffens der Lima-Gruppe gibt es hier. 2/26/19 5:41 AM Zehn amerikanische Staaten wollen die Regierung des venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor den Internationalen Strafgerichtshof bringen. Hintergrund seien die am Wochenende blockierte Einfuhr von Hilfsgütern und die Gewalt gegen die Bevölkerung, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der sogenannten Lima-Gruppe. Auch der UN-Menschenrechtsrat in Genf solle eine unabhängige Experten-Kommission bilden, um diese Menschenrechtsverletzungen zu untersuchen. Die Lima-Gruppe erklärte erneut ihre Anerkennung und volle Unterstützung des selbsternannten Interimspräsidenten Juan Guaidó und forderte Maduros Rücktritt. Kolumbiens Außenminister Carlos Holmes Trujillo warnte die venezolanische Regierung vor möglichen Gewalttätigkeiten gegen Guaidó oder seine Angehörigen. Es gebe "ernste und glaubwürdige Drohungen" gegen den Interimspräsidenten und seine Familie. 2/26/19 5:34 AM Der deutsche Autobauer Volkswagen will seine Marktanteile auf dem zuletzt schwächelnden Markt in China ausbauen. Das Unternehmen will heute Pläne vorstellen, wie weitere Käufer auf dem mit Abstand wichtigsten Einzelmarkt gewonnen werden sollen. Über Details informieren Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann und Chefdesigner Klaus Bischoff ab 14 Uhr. Erst in der vergangenen Woche hatte VW über eine deutliche Flaute in China in der zweiten Jahreshälfte 2018 berichtet. Die chinesischen Gemeinschaftsunternehmen lieferten 2018 einen anteiligen operativen Gewinn von 4,6 Milliarden Euro statt wie vor einem Jahr 4,7 Milliarden Euro . Reuters/Stringer Volkswagen Bora im Werk in Qingdao, China 2/26/19 5:30 AM Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen in die nächste Runde – mit möglicherweise unangenehmen Folgen für Patienten an Bayerns Universitätskliniken . Die müssen sich unter Umständen auf längere Wartezeiten einstellen, denn die Gewerkschaft Verdi hat mehr als 2000 Beschäftigte in ganz Bayern in den Ausstand gerufen. Mitarbeiter der Unikliniken in München, Regensburg und Erlangen sollen sogar zwei Tage lang in den Warnstreik treten. Notdienstvereinbarungen sollen zwar sicherstellen, dass Notfälle jederzeit versorgt werden . Es könnte jedoch zu längeren Wartezeiten in den Ambulanzen oder in der Notaufnahme kommen, hieß es vorab. Behandlungen und Operationen, die medizinisch nicht zeitkritisch seien, müssten wegen des Warnstreiks eventuell verschoben werden . Auch Beschäftigte in Museen, Straßen- und Autobahnmeistereien, Studentenwerken, Ämtern, Theatern und der Schlösser- und Seenverwaltung sollen vorübergehend die Arbeit ruhen lassen. In München, Regensburg und Erlangen soll es zentrale Kundgebungen geben. 2/26/19 5:23 AM Gefährliche Spannung an der Grenze zweier Atommächte: Das pakistanische Militär wirft der indischen Luftwaffe eine Verletzung seines Luftraumes vor. Um rund 4 Uhr morgens Ortszeit seien Flieger über die De-Facto-Grenze geflogen, teilte der pakistanische Armeesprecher Asif Ghafoor über Twitter mit. Pakistanische Kampfflieger hätten "rechtzeitig und effektiv" darauf reagiert. Das habe dazu geführt, dass die indischen Flieger hastig ihre "Nutzlast" abgeworfen hätten. Es habe keine Verluste oder Schäden gegeben. Mehrere indische Medien, die sich auf Regierungsquellen berufen, berichten hingegen, Kampfjets hätten Bomben über Trainingslagern der Terrorgruppe Jaish-e-Mohammed in der Nähe der De-Facto-Grenze zwischen den zwei verfeindeten Atommächten abgeworfen. Sollte sich das bestätigen, wäre das eine neue Stufe der Eskalation: Seit vielen Jahren gab es keine Luftschläge zwischen den Ländern. 2/26/19 5:16 AM Frank Plasberg wollte gestern Abend wissen , ob Deutschland eine Heimat "nur für Deutsche oder offen für alle" sei. Eine extrem ärgerliche Frage, findet unser Autor. 2/26/19 5:10 AM Klicken Sie mal auf die Vollansicht dieses Fotos – es lohnt sich. Reichstag und Spree in Berlin, 4:45 Uhr 2/26/19 5:05 AM Elon Musk kann es nicht lassen: Mit einem Tweet über die Produktion von Tesla hat sich der Konzernchef neuen Ärger mit der US-Börsenaufsicht SEC eingehandelt. Diese fordert gerichtliche Maßnahmen gegen Musk, weil er gegen Auflagen eines Vergleichs verstoßen habe. Einen entsprechenden Antrag reichte die SEC beim zuständigen Gericht in Manhattan ein. Musk hatte am 20. Februar getwittert: "Tesla baute 2011 0 Autos, aber wird 2019 rund 500.000 bauen." Das Problem: Er war im vergangenen Jahr nach missverständlichen Tweets von der SEC verklagt worden und hatte sich mit der Behörde auf den Vergleich geeinigt, der ihm unter anderem verbietet, marktbewegende Nachrichten eigenmächtig über seine Social-Media-Kanäle zu verbreiten. Unmittelbare Folge des neuen Konflikts: Die Tesla-Aktie fiel nachbörslich zeitweise um mehr als fünf Prozent. Da half es Musk auch nicht , dass er den Tweet schnell ergänzt hatte: Mit 500.000 Autos sei eine aufs Jahr hochgerechnete Produktionsrate gemeint, die Ende 2019 erreicht werden könne. Das Auslieferungsziel liege jedoch weiterhin bei 400.000 Fahrzeugen. Schriftlich bestätigt hatte Tesla bisher nur Letzteres – in einem Brief an die Aktionäre. 2/26/19 5:00 AM Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Herzlich willkommen zum heutigen Liveblog. In den kommenden drei Stunden sammle ich hier die wichtigsten Nachrichten und besten Geschichten des Morgens. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, erreichen Sie mich unter marius.mestermann@spiegel.de oder via Twitter . Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fatherted98 26.02.2019
1. Selbstherrliche...
....Milliardäre die ihren Reichtum vor allem auf dem Rücken anderer bekommen haben, werden in die Schranken gewiesen....gut so. Natürlich ist Musk ein Visionär....er hat viel erreicht....aber muss das auf Kosten anderer geschehen.....Geld genug hat er um seine Leute ordentlich zu bezahlen und um die Arbeitsbedingungen in seinen Werkstätten menschenwürdig zu gestalten....dazu noch die Überheblichkeiten auf Twitter Nachrichten zu verbreiten die wiederum ANDERE einen Haufen Geld kosten....hier geht es nicht nur um Spekulanten sondern auch um Pensionsfonds die das Geld vieler Rentner verwalten und vor solchen Machenschaften sicher sein sollten. Evtl. hat Musk es nicht mit dem Hintergedanken getan, andere zu schädigen....aber er verlangt von anderen auch viel...vor allem mitzudenken....das kann man dann auch von ihm erwarten. Es bleibt zu hoffen dass die SEC nicht einknickt und Musk entsprechend belangt....in den USA kann so was auch im Gefängnis enden.
Gerhart Hartmann 26.02.2019
2. Link zur Studie
Wie schwer kann es sein, bei einem Artikel über eine wissenschaftliche Studien diese zu referenzieren? Beispiel für einen Link: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30649536 Beispiel für eine volle Zitation: Richter D, Krämer MD, Tang NKY, Montgomery-Downs HE, Lemola S. Long-term effects of pregnancy and childbirth on sleep satisfaction and duration of first-time and experienced mothers and fathers. Sleep. 2019 Jan 14. doi: 10.1093/sleep/zsz015.
leserin_45 26.02.2019
3. Junge Eltern leiden bis zu sechs Jahre an gestörtem Schlaf
Na das ist dann ja wenigstens noch eine schöne und lohnende Art des Schlafmangels. Wie viele Menschen leiden unter Schlafmangel wg. ihrer Arbeit oder den Nachbarn, Straßenlärm, sinnloser Chats oder psychischer Probleme. Ich finde es bedenklich, diese Selbstverständlichkeit, die nach gewisser Zeit ja wieder vorbei ist, in den Vordergrund zu stellen.
coyote38 26.02.2019
4. Woran mag DAS nun wieder liegen ...?
Möglicherweise - und ich denke jetzt wirklich nur einmal laut nach - könnte es sein, dass das weibliche Gehör von Natur aus einfacher sensibler auf die Geräusche von Babies sensibilisiert ist. Und möglicherweise ist das so, weil Frauen von Natur aus möglicherweise dafür vorgesehen sind, sich um "Hege und Aufzucht" des Nachwuchses zu kümmern. Und das können sie möglicherweise deshalb machen, weil es von Natur aus so vorgesehen ist, dass die Männchen jagen gehen und sich außerhalb der eigenen Höhle "mit den Mammuts in der freien Wildbahn rumprügeln", um die Versorgung der Familie sicherzustellen. Aber wahrscheinlich ist das keine Biologie, sondern nur mein ganz persönlicher, ganz schlimmer Sexismus ...^^
grossmusik 26.02.2019
5. Wer hätte das geahnt??
Eine Wissenschaftliche Untersuchung anzustellen über eine Frage, die jeder logisch denkende Mensch auch so oder so ähnlich beantworten kann ist rausgeschmissenes Geld. Es gibt bestimmt sehr viel wichtigeres zu untersuchen, was die Menschheit weiterbringen könnte.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.