[M] DPA; Reuters

Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages auf einen Blick, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

DAS THEMA DES TAGES

Vertagen statt vertragen: Wie CDU und CSU im Asylstreit auf Zeit spielen

Zwei Wochen also: Um zwei Wochen haben die Spitzen von CDU und CSU ihren Showdown im Asylstreit vertagt. In diesen zwei Wochen wird Angela Merkel versuchen, eine europäische Lösung zu finden. Sollte das nicht gelingen, will ihr Innenminister, CSU-Chef Horst Seehofer, anordnen, bestimmte Flüchtlinge an der deutschen Grenze abzuweisen.

Tritt diese Zurückweisung dann automatisch in Kraft, wie es Seehofer will? Merkel ist dagegen, eine echte Einigung gibt es nicht - es ist ein Spiel auf Zeit. SPD-Chefin Andrea Nahles will wegen des Konflikts den Koalitionsausschuss einberufen. Die Statements, die Reaktionen im Newsblog. Was sich aus diesem Tag lernen lässt, analysiert Politik-Ressortleiter Sebastian Fischer.

Ein Land, das Merkel für ihre europäische Lösung braucht, ist Italien. Am Montagabend trifft sich die Kanzlerin mit dem neuen italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte in Berlin. Peter Müller, SPIEGEL-Büroleiter in Brüssel, sieht die Chancen für eine solche Lösung allerdings bei Null, sie sei "klinisch tot". Sein Kommentar.

Seit 2015 schwelt der Streit über die Flüchtlingspolitik in der Union. An vorderster Front: Angela Merkel und Horst Seehofer. Doch wer steht hinter wem, wer will was und warum? Der Überblick von Valerie Höhne.

Die wichtigsten Akteure der Unionskrise
DPA (3); AFP

Die wichtigsten Akteure der Unionskrise

Kolumnist Jakob Augstein vergleicht die politische Bühne in Berlin mit Shakespeares "Macbeth": "Im Moment spielt auch in der Bundesoper ein Stück schottischer Familienaufstellung: Das große Drama um Merkels Ende."

Wie sehr gefährdet der Asylstreit Merkels Kanzlerschaft?

Die Hintergründe lesen Sie in der SPIEGEL-Titelgeschichte.

 SPIEGEL Daily Newsletter bestellen

NEWS

Was Sie heute wissen müssen

  • Audi-Chef Rupert Stadler ist vorläufig verhaftet worden. Als Grund nannten die Behörden Verdunkelungsgefahr. Stadler soll nach Aufdeckung des Abgasskandals in den USA auch von falschen Abgaswerten in Europa gewusst haben, ohne einen Vertriebsstopp angeordnet zu haben. Nach SPIEGEL-Informationen soll der derzeitige Vertriebsvorstand Abraham Schot den Audi-Chefposten vorläufig übernehmen. Die Einzelheiten.
  • Die Wahlbeteiligung türkischer Staatsangehöriger in Deutschland legt deutlich zu. Noch bis Dienstag können wahlberechtigte Türken in Deutschland ihre Stimme für die Parlamentswahl in der Türkei abgeben. Mehr als 40 Prozent haben das bereits getan. Das Resultat der Abstimmung in Deutschland ist für den Ausgang der Wahl wegen der hohen Zahl der Stimmberechtigten von großer Bedeutung.
  • Deutschen Krankenhäusern fehlen 80.000 Pflegekräfte. Zu diesem Ergebnis kommt die Gewerkschaft Ver.di. Laut ihrer Berechnung müsste das Pflegepersonal um 22 Prozent aufgestockt werden, um einerseits Patienten gut zu versorgen und unter eigentlich normalen Arbeitsbedingungen arbeiten zu können.

WM-TICKER

Was heute wichtig war: Im Duell der deutschen Gruppengegner hat Schweden gegen Südkorea mit 1:0 gewonnen, und zwar per Elfmeter. Der Videoschiedsrichter entschied auf Strafstoß, nachdem Südkoreas Kim Min Woo den Schweden Viktor Claesson im eigenen Strafraum umgrätschte. Andreas Granqvist verwandelte souverän. Zum Spielbericht.

Schwedens Andreas Granqvist
AFP

Schwedens Andreas Granqvist

Was am Abend wichtig wird: In Gruppe G treffen um 17 Uhr Belgien und Panama aufeinander. Um 20 Uhr beginnt das Spiel Tunesien gegen England. Beide Spiele im Liveticker bei SPIEGEL ONLINE.

MEINUNG

Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

Die Antithese zu Amerika: In seinem Furor gegen illegale Einwanderer lässt US-Präsident Donald Trump ganze Familien auseinanderreißen. Die Praxis ist ein Verrat an den amerikanischen Idealen, sagt US-Korrespondent Marc Pitzke.

Plan reicht nicht. Jogi braucht einen Masterplan. Was der Bundestrainer von Horst Seehofer lernen kann. Die Videokolumne von Harald Schmidt.

DIE ZAHL DES TAGES

8

(An dieser Stelle landet Deutschland in einem aktuellen EU-Ranking von Klimaschützern. Umweltministerin Svenja Schulze gesteht ein, dass die Bundesrepublik die selbst gesteckten Klimaziele verfehlen werde.)

STORIES

Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

"Oh nein, nicht noch eine": Geburtskliniken in Deutschland weisen Schwangere ab, weil sie keine Hebammen haben. Da müssen dann die Männer ran. Die Männer? Von Anna Clauß und Vivien Krüger.

Wer baut die besten Elektrofahrräder? Die Nachfrage nach E-Bikes steigt, die Technik wird immer ausgefeilter. Das japanische Unternehmen Shimano und der deutsche Zulieferer Bosch wetteifern um den besten Antrieb. Von Christian Wüst.

MEIN ABEND

Die Empfehlungen für Ihren Feierabend

Was Sie sehen sollten: In der Doku "Als Paul über das Meer kam" wird aus einem Geflüchteten ein Mensch - und ein Freund des Filmemachers. Ein Film, der bewusst Grenzen überschreitet, schreibt mein Kollege Oliver Kaever.

Was Sie hören sollten: Beyoncé und Jay-Z veröffentlichen überraschend ein gemeinsames Album. Das Power-Couple des Hip-Hop gibt sich versöhnt und lässt die Welt mit "Everything is Love" teilhaben.

Künstlerpaar: Beyoncé und Jaz-Z
Getty Images

Künstlerpaar: Beyoncé und Jaz-Z

Ich wünsche Ihnen einen schönen Feierabend.

Herzlich,

Ihre Katharina Zingerle vom Daily-Team

Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

- Ihr Update für den Abend
Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
Hier einschalten.
Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL Daily


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.