Das Rettungsschiff "Aquarius"

Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages auf einen Blick, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

DAS THEMA DES TAGES

Die Irrfahrt: Europas Flüchtlingspolitik

629 Menschen harren seit Tagen im Mittelmeer aus, an Bord des Rettungsschiffs "Aquarius" und zweier Boote der italienischen Küstenwache. Bald dürfen sie endlich an Land, in Spanien, anders als geplant. Malta und Italien hatten die Flüchtlinge nicht aufnehmen wollen, was erst zu Kritik aus Frankreich führte - und jetzt zu einem diplomatischen Streit. Währenddessen wartet schon das nächste Flüchtlingsschiff auf die Zuweisung eines Hafens.

Eine europäische Lösung in der Asylpolitik wünscht sich Angela Merkel schon lange, zunächst braucht sie aber eine innerparteiliche. Bei ihrem Integrationsgipfel fehlte der Innenminister heute. Und immer mehr Stimmen stützen Horst Seehofers Forderung, Flüchtlinge an der deutschen Grenze zurückzuweisen. Nun erhielt die Kanzlerin Verstärkung vom Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins. Das Interview.

Wenn sich nicht mal zwei Schwesterparteien einigen können, wie will es die Europäische Union schaffen - mit 28 Mitgliedstaaten? Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz setzt auf Grüppchenbildungen: Er will mit einigen Ländern Auffanglager für Flüchtlinge außerhalb der EU durchsetzen. Und mit Italien und Deutschland eine "Achse der Willigen" bilden. In Zukunft wollen sich die drei Länder in der Asylpolitik enger abstimmen, das vereinbarte er mit Seehofer.

Ob Merkel diese europäische Lösung gefällt: eine Koalition der asylpolitischen Hardliner? Die Irrfahrt geht weiter - auf politischer Ebene.

Österreichs Kanzler Kurz, Deutschlands Innenminister Seehofer
DPA

Österreichs Kanzler Kurz, Deutschlands Innenminister Seehofer

 SPIEGEL Daily Newsletter bestellen

NEWS

Was Sie heute wissen müssen

  • Die Fußball-WM 2026 findet in den USA, Kanada und Mexiko statt. Die gemeinsame Bewerbung aus Nordamerika setzte sich bei der Vergabe durch den Fifa-Kongress mit 134:65 Stimmen (67 Prozent) gegen Marokko durch. Das Turnier in acht Jahren wird erstmals mit 48 Mannschaften ausgetragen. Auch der Deutsche Fußball-Bund sprach sich für den Sieger aus. Zur Meldung.
  • Arbeitnehmer sollen künftig das Recht auf befristete Teilzeit erhalten. Das Bundeskabinett stimmte dem Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zu. Ab Januar 2019 sollen Vollzeitarbeitnehmer für ein bis fünf Jahre in Teilzeit wechseln - und anschließend wieder zur Vollzeit zurückkehren können. Das Recht soll in Unternehmen ab 45 Mitarbeitern gelten.
  • Der Elektroautopionier Tesla will fast jede zehnte Stelle streichen. Durch die Kündigungen sollten die Kosten gesenkt werden, um dem Ziel der Profitabilität näher zu kommen. Dies teilte Unternehmenschef Elon Musk mit. Zugleich versicherte er, dass die Fertigungsziele beim Hoffnungsträger Model 3 nicht darunter leiden würden. Bei Twitter zeigten sich einige entlassene Mitarbeiter verständnisvoll. Hier lesen Sie, warum.

DER WM-TICKER

  • Spanien hat seinen Coach Julen Lopetegui kurz vor dem WM-Start gefeuert. Ex-Real-Star Fernando Hierro übernimmt dessen Amt beim Titelkandidaten. Bereits am Freitag sitzt er beim Spiel gegen Portugal auf der Trainerbank. Lopetegui hatte am Dienstag verkündet, nach der Weltmeisterschaft zu Real Madrid zu wechseln. Der spanische Fußballverband sah sich deshalb zur Entlassung gezwungen.
Fernando Hierro
Getty Images

Fernando Hierro

  • Wer zu den Favoriten gehört - und wer nicht: Die Sportredaktion hat die Chancen der Teilnehmer analysiert und ein Powerranking erstellt. Die Bewertung aller 32 Teams der Fußballweltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) finden Sie hier.

MEINUNG

Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

  • Ganz, ganz großartig! Ein ausgezeichneter Gipfel! Ein historischer Tag! Beste Beziehungen zwischen Trump und Kim! Und bald auch keine Atomwaffen mehr in Nordkorea? Wenn das alles nur wahr sein könnte. Ein Kommentar von Stefan Kuzmany.
  • Das Ed-Sheeran-Seehofer-Problem, hammer-einfach erklärt: 85.000 Menschen haben ein Ticket für ein Ed-Sheeran-Konzert in Düsseldorf gekauft. Doch da stehen Bäume im Weg. Könnten diese Fans die Bayern-Wahl entscheiden? Die Videokolumne von Harald Schmidt.

STORIES

Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

Endlich Sport treiben - so gelingt es: Was hilft uns, den inneren Schweinehund zu überwinden? Psychologen haben es herausgefunden. Von Marianne Wellershoff.

Das Ende des amerikanischen Einkaufstraums: Shoppingmalls prägten über Jahrzehnte den Lebensstil in den USA. Nun schließt eine nach der anderen, weil viele Amerikaner ihr Geld lieber online ausgeben. Szenen eines Verfalls. Von Alexander Kühn.

MEIN ABEND

Die Empfehlung für Ihren Feierabend

Was Sie sehen sollten: In der Netflix-Serie "Haus des Geldes" überfällt eine durchgeknallte Gaunerbande eine spanische Gelddruckerei. Mit dem Coup will die Truppe die Herzen ihrer Landsleute gewinnen. Achtung: Binge-Watching-Gefahr.

Szene aus "Haus des Geldes"
Netflix

Szene aus "Haus des Geldes"

Was Sie lesen sollten: Was tun, wenn mal kein Fußball läuft? Zum Buch greifen! Neuerscheinungen zur Weltmeisterschaft erklären Matchpläne, erinnern an klassische Siege - oder fordern gar einen WM-Boykott. Eine Auswahl.

Wie gefällt Ihnen das SPIEGEL-Daily-Update? Sagen Sie uns hier Ihre Meinung.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Feierabend.

Herzlich

Ihr Lenne Kaffka vom Daily-Team

Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

- Ihr Update für den Abend
Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
Hier einschalten.
Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL Daily


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.