Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,

Von


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages auf einen Blick, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

DAS THEMA DES TAGES

Flächenbrand: Was der Verfall der türkischen Lira für Deutschland bedeutet

Türkische Makler hatten es in den vergangenen Jahren schwer. Doch seit einigen Tagen stehen ihre Telefone nicht mehr still - ausländische Käufer wollen unbedingt Immobilien an der türkischen Riviera erwerben. Durch den Preisverfall der Lira wittern sie ihre Chance auf ein Schnäppchen. Doch das könnte böse enden.

Präsident Erdogan scheint weiterhin nicht bereit, im Streit mit den USA nachzugeben. So hält er den ökomischen Flächenbrand am Lodern, führende Ökonomen prognostizieren eine Wirtschaftskrise. Auch für deutsche Unternehmen hat das Folgen: Kein anderes Land hat so viele Niederlassungen und Produktionsstätten in der Türkei wie Deutschland, im Jahr 2017 sind Waren im Wert von mehr als 21,4 Milliarden Euro in die Türkei verkauft worden. Welche Unternehmen sich besonders große Sorgen machen.

Die deutsche Regierung könnte die aktuelle Lage nutzen, um die Türkei zu mehr Rechtsstaatlichkeit zu verpflichten - wenn sie ihr im Gegensatz dringend benötigte Unterstützung zusichert. Mein Kollege Hasnain Kazim analysiert, wie das funktionieren könnte - und warum die Forderung nach einem Rücktritt Erdogans nicht hilft.

Die Zahl des Tages

40

Davide Capello war mit seinem Auto auf der Morandi-Brücke in Genua unterwegs, als diese am Dienstag einstürzte. Im Interview berichtet er von seinem Sturz, 40 Meter in die Tiefe.

Ex-Profifußballer Davide Capello
imago

Ex-Profifußballer Davide Capello

 SPIEGEL Daily Newsletter bestellen

NEWS

Was Sie heute wissen müssen

  • In der Affäre um mutmaßlich illegale "Strohmann-Spenden" einer Schweizer PR-Firma gerät die AfD zunehmend unter Druck. Nach SPIEGEL-Informationen geht die Bundestagsverwaltung inzwischen davon aus, dass es sich bei mehreren verdächtigen Wahlkampfaktionen für die AfD um "unzulässige Spenden" handelt.
  • Das Kabinett hat einen Gesetzentwurf für die dritte Geschlechtsoption gebilligt. Demnach wird es Menschen möglich sein, ihr Geschlecht auch mit "divers" anzugeben.
  • Die italienische Regierung hat die Brückenbetreiber für den Einsturz der Morandi-Brücke in Genua verantwortlich gemacht. Bei dem Unglück starben am Dienstag mindestens 35 Menschen. Der italienische Verkehrsminister Danilo Toninelli forderte den Rücktritt der Führungsriege des Unternehmens.
  • Die muslimische Politikerin Ilhan Omar hat im US-Bundesstaat Minnesota bei einer Vorwahl der Demokraten gesiegt. Sie hat nun gute Chancen, eine der beiden ersten Musliminnen im Repräsentantenhaus zu werden.

MEINUNG

Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

Wertvoller als Gold: Warum es hilflos wirkt, wenn Medienseiten Leserkommentare einfach abschalten. Eine Kolumne von Sascha Lobo.

Lage, Lage, Lage: Die Villa von Udo Jürgens steht zum Verkauf. Beinahe ein Schnäppchen - mit einer winzigen Einschränkung. Das Video von Harald Schmidt.

Harald Schmidt
DER SPIEGEL

Harald Schmidt

STORIES

Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

So geht es den Deutschtürken: Der Psychotherapeut Arif Ünal behandelt viele Patienten mit türkischen Wurzeln. Im Interview erklärt er, welche Leiden besonders häufig auftreten - und wie Erdogan es schafft, die Psyche der Türken hierzulande zu streicheln.

Gefahr ETF-Boom: Anleger lieben die passiven Indexfonds, zumal die immer billiger werden. Warum das einen Börsencrash auslösen könnte.

MEIN ABEND

Die Empfehlung für Ihren Feierabend

Was Sie lesen könnten: Zwei junge Männer treffen aufeinander und verlieben sich - weiter nichts Ungewöhnliches, wäre es nicht das Jahr 1952, und wäre da nicht die DDR. In "Verwirrnis" erzählt der Autor Christoph Hein von einer Liebesgeschichte, die Grenzen überschreitet.

Was Sie kochen könnten: Wie wär's mit Spaghetti? Falls Kinder oder Partner während des Kochvorgangs beschäftigt werden sollen, einfach mal die Aufgabe stellen, eine einzelne (ungekochte) Nudel an den Enden anzufassen und in genau zwei Teile zu brechen. Achtung, Spoiler: Es wird nicht funktionieren. Forscher haben jetzt herausgefunden, wie es doch klappen kann. Das Rätsel, warum man Spaghetti überhaupt vor dem Kochen durchbrechen sollte - in Italien gilt das als schwere Sünde - ist damit allerdings noch immer nicht gelöst.

Getty Images/iStockphoto

Ich wünsche Ihnen einen schönen Feierabend.

Herzlich

Ihre Lisa Duhm vom Daily-Team

Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

- Ihr Update für den Abend
Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
Hier einschalten.
Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL Daily


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.