Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,

Von


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages auf einen Blick, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

DAS THEMA DES TAGES

Das Schuljahr beginnt: Zu wenige Lehrer, zu viele dreckige Toiletten

Normalerweise freuen sich Schüler, wenn der Unterricht ausfällt. Doch die aktuelle Situation geht selbst ihnen zu weit. "Es entstehen Lücken, die später nicht mehr geschlossen werden können", sagt Hannes Leiteritz, Abiturient und Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz.

Was Leiteritz meint: In ganz Deutschland fehlt es zum Start des neuen Schuljahrs an Lehrern. Experten sehen massive Versorgungsengpässe. Belastbare Zahlen dazu, wie viele Lehrkräfte genau gebraucht werden, gibt es erst im Herbst - bis dahin arbeiten die Länder im Blindflug, haben größtenteils aber schon Notfall-Konzepte entwickelt.

Klar ist, dass der Mangel an Lehrkräften auch die Kollegien stark belasten wird - und einige Lehrer wohl in den Burn-out treiben dürfte. Etwa jeder dritte Lehrer in Deutschland leidet im Lauf seines Arbeitslebens an der psychischen Erkrankung, unabhängig vom Alter. Besuch bei 13 Lehrerinnen und Lehrern, die ihr Beruf in die Klinik gebracht hat.

Ein weiteres unerfreuliches Thema erwartet die Schülerinnen und Schüler bei der Rückkehr in die Lehranstalten: verschmutzte Schultoiletten. Eine neue Umfrage bestätigt das Ausmaß des Problems. In Potsdam regelt eine Waldorfschule die Situation auf innovative Weise - eine Schülerfirma kümmert sich um die Reinigung der Schulklos, die Jobs sind begehrt.

Die Zahl des Tages

268.336

Das ist neuer Höchststand: Im Juni zahlte der deutsche Staat an 268.336 Kinder Kindergeld, die nicht in Deutschland leben. Vor allem die Zahl der Empfänger aus Osteuropa habe zugenommen. "Die Bundesregierung verschläft dieses Problem", warnt Duisburgs Oberbürgermeister. Sinti und Roma haben seine Aussagen scharf kritisiert.

Schaukelndes Kind
DPA

Schaukelndes Kind

 SPIEGEL Daily Newsletter bestellen

NEWS

Was Sie heute wissen müssen

  • Die Welthandelsorganisation (WTO) und die Europäische Zentralbank (EZB) warnen vor einer Eskalation des Handelsstreits mit den USA. "Die Situation ist äußerst ernst", schrieb Roberto Azevêdo, Chef der WTO.
  • Bei einem Luftangriff auf einen Schulbus im Jemen sind wohl mindestens 39 Menschen getötet worden. Viele der Toten und Verletzten seien Kinder.
  • Der frühere britische Außenminister Boris Johnson hat Burka-Trägerinnen mit "Bankräubern" und "Briefkästen" verglichen. Als Konsequenz muss Johnson nun den Ausschluss aus der Fraktion oder gar aus seiner Partei fürchten.
  • Immer größere Flächen der Erde sind von Bäumen bedeckt, hat eine neue Studie ergeben. Experten sehen die Entwicklung trotzdem kritisch - sie sorgen sich vor allem um einen Kontinent.
  • Und noch einmal zum Thema Schule: In Deutschland gibt es trotz zentralem Aufgabenpool noch immer kein vergleichbares Abitur. Das zeigt ein Vergleich von Abituraufgaben der einzelnen Bundesländer. Sie stammen nur zum Teil aus dem zentralen Pool, einige der Aufgaben werden weiterhin von den Ländern gestellt. Besonders in bestimmten Fächern zeigen sich große Unterschiede.

MEINUNG

Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

"Sollen mich die Nazis doch anzeigen": Georg Maier, Thüringens Innenminister , über seinen Kampf gegen die Rechten - und warum er ihn selbst kritisch sieht.

Rosenkrieg zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt: Harald Schmidt hat einen Vorschlag, wie man immerhin den Kindern helfen könnte.

Harald Schmidt
DER SPIEGEL

Harald Schmidt

STORIES

Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

Ein Haus, ein Glück: Ein Haus zu kaufen oder gar zu bauen, das bedeutet Stress. Doch vor allem eröffnet es Freiheiten - für Erwachsene und die Kinder.

Empathisch, praktisch, gut: Ute Frevert leitet den Bereich "Geschichte der Gefühle" am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. Im Interview spricht sie über Emotionsmoden und die Freiheit, sich nicht zu schämen.

Maud Fernhout

MEIN ABEND

Die Empfehlung für Ihren Feierabend

Was Sie anschauen sollten: Die kluge ARD-Doku "Kulenkampffs Schuhe" zeigt, wie das frühe deutsche Unterhaltungsfernsehen dabei half, Mord und Verbrechen zu vergessen. Der Film kann online in der ARD Mediathek abgerufen werden.

Deutschland, 1965: Caterina Valente, Silvio Francesco
picture alliance/ United Archives

Deutschland, 1965: Caterina Valente, Silvio Francesco

Was Sie lesen sollten: Maxim Biller erzählt in seinem meisterlichen Kurzroman "Sechs Koffer" von einem Gerücht, dass eine Familie entzweit - und schließlich Leben gefährdet. "Kaum je hat man in den vergangenen 30 Jahre ein Werk deutscher Sprache gelesen, das so licht und verspielt und dabei so streng, ergreifend und konzis davon erzählte, was Familie-Sein heißt", schreibt mein Kollege Peter Henning über das Werk.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Feierabend.

Herzlich

Ihre Lisa Duhm vom Daily-Team

Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

- Ihr Update für den Abend
Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
Hier einschalten.
Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL Daily


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.