Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,

Von


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

DAS THEMA DES TAGES

Zollwut: Wie Donald Trump einen Handelskrieg riskiert

Der Handelsstreit zwischen den USA und China droht zu eskalieren: Die US-Strafzölle sind seit vergangener Nacht in Kraft, betroffen sind Waren im Wert von 34 Milliarden Dollar. China hat schon reagiert und Gegenzölle im selben Wert verhängt. Und die Spirale dreht sich, US-Präsident Donald Trump droht weiter. Volkswirte befürchten, dass sich der Konflikt bald zu einem handfesten Handelskrieg auswachsen könnte.

Im diesem Falle "könnte der Welthandel um 60 Prozent einbrechen und die Weltwirtschaft um 2,4 Prozent schrumpfen", warnt der Chef der Welthandelsorganisation WTO, Roberto Azevêdo. Das Interview.

Hafenarbeiter in China
DPA/ CHINATOPIX

Hafenarbeiter in China

Auch der EU droht Trump mit weiteren Strafzöllen, vor allem auf die deutschen Autobauer hatte er es bisher abgesehen. Doch seit dieser Woche liegt ein neuer Vorschlag auf dem Tisch: Der US-Botschafter Richard Grenell sprach mit den Chefs von Volkswagen, Daimler und BMW über Nullzölle. Die USA könnten auf Autozölle ganz verzichten, wenn es die Europäer auch täten. Die Details.

Besser als ein Handelskrieg wären Nullzölle sicherlich. Doch der absolute Freihandel birgt auch Gefahren, schreibt mein Kollege Thomas Fricke. "Der Haken ist, dass Nullzölle samt Freihandelsbekundungen womöglich wenig an dem ändern würden, was Trumps Handelskriegslust antreibt - im Gegenteil". Die Kolumne.

NEWS

Was Sie heute wissen müssen

  • Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf ein Asylpaket und den Haushalt geeinigt. Damit verabschiedet sich das Parlament in die Sommerpause. Die Ergebnisse.
  • Der Innenminister Horst Seehofer mischt sich in Brexit-Verhandlungen ein. Damit eröffnet er einen neuen Streit mit Kanzlerin Angela Merkel, denn sein Brief an die EU-Kommission war nicht mit dem Kanzleramt abgesprochen, schreibt EU-Korrespondent Markus Becker.
  • Zwölf Jugendfußballer und ihr Trainer warten weiter in einer thailändischen Höhle auf ihre Rettung. Den Helfern läuft die Zeit weg, denn die Luft wird knapp und das Wasser trüb. Wie gefährlich die Rettungsversuche der Eingeschlossenen sind, zeigt der Tod eines Rettungstauchers.
  • Ein Apotheker ist wegen gepanschter Krebsmedikamente zu zwölf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Im Urteil des Essener Landesgerichts ist von mehr als 14.000 Medikamenten die Rede. Außerdem verhängten die Richter ein lebenslanges Berufsverbot.

 SPIEGEL Daily Newsletter bestellen

WM-TICKER

DFB-Manager Oliver Bierhoff
imago/ Moritz Müller

DFB-Manager Oliver Bierhoff

DIE ZAHL DES TAGES

80

(Vor 80 Jahren versagte die westliche Welt: Bei der Konferenz von Évian 1938 am Genfer See beschlossen 32 Staaten, ihre Grenzen geschlossen zu halten. Niemand wollte die Hunderttausenden jüdischen Flüchtlinge, die vor den Nationalsozialisten fliehen mussten.)

Lord Winterton, der britische Delegationschef, 1938: "Großbritannien ist kein Einwanderungsland."
Bettmann Archive

Lord Winterton, der britische Delegationschef, 1938: "Großbritannien ist kein Einwanderungsland."

MEINUNG

Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

Noch ist nichts entschieden: Wer glaubt, Horst Seehofer und die CSU seien die Verlierer im Asylstreit, sollte sich nicht zu früh freuen. Der Konflikt ist nur vorerst befriedet, kommentiert mein Kollege Severin Weiland.

Mach den Olli! Möchten Sie auch so schön sprechen wie DFB-Manager Oliver Bierhoff? Harald Schmidt sagt Ihnen, wie es geht. Die Videokolumne.

Harald Schmidt
DER SPIEGEL

Harald Schmidt

STORIES

Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

Was taugen Klimaanlagen aus dem Baumarkt? Stecker rein, schon wird es angenehm kühl in der Wohnung. So versprechen es die Hersteller von preiswerten Klimageräten. Stimmt das?

Getty Images

Kommt mit dem Brexit der Bürgerkrieg zurück? Seit dem Friedensabkommen vor 20 Jahren erleben die Nordiren einen langen Aufschwung. Doch nun brechen die alten Feindschaften wieder auf. Von Frank Patalong.

MEIN ABEND

Die Empfehlungen für Ihr Wochenende

Was Sie lesen sollten: Der afroamerikanische Journalist Ta-Nehisi Coates hat die neue "Captain America"-Serie geschrieben - und lässt den konservativen Marvel-Helden mit seiner Nation hadern. "Politischer und gegenwärtiger kann ein Mainstream-Comic gerade nicht sein", findet mein Kollege Andreas Borcholte.

"Captain America" #1 mit dem Cover von Alex Ross
Alex Ross/ Marvel Comics

"Captain America" #1 mit dem Cover von Alex Ross

Was Sie besuchen sollten: "Entfesselte Natur - das Bild der Katastrophe seit 1600". Die Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle zeigt Vulkanausbrüche, Schiffbrüche, Erdbeben - und auch die Schönheit des Untergangs.

Vernet-Gemälde "Der Schiffbruch", 1762
Musées d'art et d'histoire/ Legs Gustave Revilliod, Genf

Vernet-Gemälde "Der Schiffbruch", 1762

Was Sie nicht machen sollten: Im Stau stehen, denn im Norden beginnen die Sommerferien. So können Sie lange Wartezeiten umgehen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Herzlich

Ihre Katharina Zingerle vom Daily-Team

Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

- Ihr Update für den Abend
Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
Hier einschalten.
Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL Daily


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.