Niedersachsen: Landtag stimmt gegen Wulff-Ausschuss

Nur die Linke war dafür: Der Landtag in Hannover hat sich gegen einen Untersuchungsausschuss zum Privatkredit Christian Wulffs ausgesprochen - zumindest vorerst. Die Grünen kritisierten die Vorlage als unpräzise und planen nun, einen weiteren Antrag zu stellen.

Ex-Bundespräsident Wulff: Kein Ausschuss zu seinem Privatkredit Zur Großansicht
DPA

Ex-Bundespräsident Wulff: Kein Ausschuss zu seinem Privatkredit

Hannover - Der niedersächsische Landtag hat sich vorerst gegen einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Affäre um Ex-Bundespräsident Christian Wulff ausgesprochen. Der Antrag der Linksfraktion konnte am Donnerstag nicht die notwendigen Stimmen auf sich vereinen. Einzig die zehn Abgeordneten der Linken stimmten mit Ja. 53 Abgeordnete von SPD und Grünen enthielten sich, 80 aus den Reihen von CDU und FDP stimmten dagegen.

Die Linke wollte in dem Gremium herausfinden, ob Wulff mit seinem privaten 500.000-Euro-Hauskredit von der Unternehmergattin Edith Geerkens gegen das niedersächsische Ministergesetz verstoßen hat. Für die Einsetzung des Ausschusses müssten mindestens 31 der 152 Abgeordneten stimmen.

Eine Befragung ohne Akten sei wenig zielführend, begründete Grünen-Fraktionschef Stefan Wenzel die Ablehnung. Zudem sei der Antrag zu unpräzise formuliert, habe nur symbolischen Wert und verfolge keine ernsthafte Aufklärung.

Linke-Fraktionschef Hans-Henning Adler konnte diese Kritik nicht nachvollziehen: SPD und Grüne wollten mit ihrer Enthaltung mögliche Koalitionen mit der CDU nicht gefährden.

Kritik an der Aufarbeitung durch die Landesregierung

Doch die Oppositionsparteien kritisierten die Aufklärung der Affäre durch die Landesregierung. Was das Kabinett von Ministerpräsident David McAllister präsentiert habe, sei die "krachend schlechte Inszenierung einer ausgebrannten Politikzirkus-Truppe", sagte SPD-Fraktionschef Stefan Schostok. Die Grünen halten den Ausschuss wegen noch fehlender Akten für "wenig zielführend". "Es muss sehr genau definiert werden, was untersucht werden soll", sagte Fraktionschef Stefan Wenzel. Er kündigte deshalb einen eigenen Antrag auf einen Untersuchungsausschuss an.

Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt gegen Wulff wegen des Verdachts der Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung, weil dieser als niedersächsischer Ministerpräsident auf Kosten des Filmunternehmers David Groenewold einen Kurzurlaub auf Sylt verbracht haben soll. Eine von Groenewolds Firmen hatte zuvor eine Landesbürgschaft erhalten.

In ihrem Antrag an Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) zur Aufhebung der Immunität des ehemaligen Staatsoberhaupts stellten die Staatsanwälte laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" vor allem Wulffs Darstellung in Frage, er habe die Kosten für drei Urlaube mit dem Filmfinanzierer David Groenewold nicht dem befreundeten Unternehmer überlassen, sondern selbst bar bezahlt.

Die Wulff-Affäre beschäftigt die niedersächsische Politik in jedem Fall weiter. Am Montag hatte der frühere Landesinnenminister Heiner Bartling die Klage der SPD-Landtagsfraktion beim Staatsgerichtshof in Bückeburg eingereicht. Die Sozialdemokraten begründen den Schritt damit, dass die Regierung den Landtag falsch über die Beteiligung des Landes am Nord-Süd-Dialog informiert habe.

fab/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. .........
genugistgenug 23.02.2012
Zitat von sysopNur die Linke war dafür: Der Landtag in Hannover hat sich gegen einen Untersuchungsausschuss zum Privatkredit Christian Wulffs ausgesprochen - zumindest vorerst. Die Grünen kritisierten die Vorlage als unpräzise und planen nun, einen weiteren Antrag zu stellen. Niedersachsen: Landtag stimmt gegen Wulff-Ausschuss - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,817142,00.html)
Gilt hier wieder 'Pack schlägt sich, Pack verträgt sich'?
2. Wer...
intenso1 23.02.2012
Zitat von genugistgenugGilt hier wieder 'Pack schlägt sich, Pack verträgt sich'?
Wer weiß wie viel Leichen die Grünen und die SPD im Keller haben. Der Freundeskreis des Herrn Wulff, war vorher der Freundeskreis des Herrn Schröder und auch die Grünen hielten sich gern in diesem Dunstkreis auf.
3. im Volksmund heist es nicht
ronald1952 23.02.2012
Zitat von sysopNur die Linke war dafür: Der Landtag in Hannover hat sich gegen einen Untersuchungsausschuss zum Privatkredit Christian Wulffs ausgesprochen - zumindest vorerst. Die Grünen kritisierten die Vorlage als unpräzise und planen nun, einen weiteren Antrag zu stellen. Niedersachsen: Landtag stimmt gegen Wulff-Ausschuss - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,817142,00.html)
umsonst,,Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus",oder? schönen Tag noch,
4. Der Artikel ist seit
knieselstein 23.02.2012
ca. 4 h online und nur zwei Kommentare ? Woran das wohl liegen mag ?
5.
nurzubesuchhier 23.02.2012
Zitat von knieselsteinca. 4 h online und nur zwei Kommentare ? Woran das wohl liegen mag ?
An der Riesengroßen Überraschung, die alle wie ein Donnerschlag trifft?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Christian Wulff
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 13 Kommentare