Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Weinheim: Protest gegen NPD-Parteitag eskaliert

Polizisten und Gegendemonstranten in Weinheim: Verletzte Beamte Zur Großansicht
DPA

Polizisten und Gegendemonstranten in Weinheim: Verletzte Beamte

Schon zum dritten Mal tagt die NPD im baden-württembergischen Weinheim, doch so massiv war der Widerstand noch nie. Linke Demonstranten sollen Steine geschmissen haben, die Polizei antwortete mit Schlagstöcken. Es gibt Verletzte auf beiden Seiten.

Am Rande des NPD-Bundesparteitags in Weinheim ist es zu massiven Ausschreitungen gekommen. Linke Gegendemonstranten versuchten, Absperrungen zu durchbrechen und warfen nach Polizeiangaben mit Steinen. Ein Beamter sei schwer, ein weiterer leicht verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin SPIEGEL ONLINE am Mittag. Von zeitweise 125 Festgenommenen befänden sich derzeit noch 75 in Gewahrsam.

"Wir haben Pfefferspray- und Schlagstöcke eingesetzt, weil die Kollegen so massiv angegangen wurden", so die Sprecherin weiter. Auch unter den Demonstranten gebe es durch das Pfefferspray Verletzte, ihre Zahl sei aber noch nicht bekannt. Wann die in Gewahrsam genommenen Demonstranten wieder frei kommen, war zunächst unklar. Ein Richter sollte darüber im Laufe des Samstags entscheiden.

1500 Demonstranten zogen durch die Stadt

Insgesamt sollen etwa tausend Menschen gegen den NPD-Parteitag auf die Straße gegangen sein, darunter auch Anhänger der Antifa. Am frühen Samstagnachmittag zogen etwa 1500 Demonstranten durch Weinheim, wie die Polizei auf Twitter mitteilte. Einige Vermummte wurden von den Beamten aufgefordert, ihre Vermummung abzulegen.

Die Auseinandersetzungen hatten bereits gegen 8 Uhr begonnen, die Sicherheitskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Straßen zum Bundesparteitag der NPD wurden abgeriegelt. Am Mittag wollten Tausende Menschen in Weinheim friedlich gegen die rechtsextreme Partei protestieren, die ihren Parteitag bereits zum dritten Mal in Folge in Weinheim abhält.

In sozialen Netzwerken hatten in den vergangenen Tagen verschiedene linke Gruppen und Bündnisse dazu aufgerufen, gegen die NPD zu protestieren. Auch Blockaden des Parteitags waren angekündigt worden.

Die rechtsextreme NPD wetterte auf ihrem Parteitag in der Weinheimer Stadthalle unter anderem gegen angebliche "Asylbetrüger". Als Kontrastprogramm fand in der Kleinstadt, in der auch Flüchtlinge untergebracht sind, zeitgleich ein Kulturfestival statt. Daran beteiligten sich alle im Gemeinderat vertretenen Parteien, die Kirchen und Vereine.

heb/dab/mxw/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: