Österreich Thüringens Ministerpräsident Althaus bei Skiunfall schwer verletzt

Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus hat sich bei einem Unfall auf einer Skipiste in Österreich schwer verletzt. Der Christdemokrat kollidierte mit einer Skifahrerin, die Frau starb. Althaus erlitt nach Informationen von SPIEGEL ONLINE eine Hirnblutung und wurde in ein künstliches Koma versetzt.


Graz/Hamburg - Althaus wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus von Schwarzach im Salzburger Pongau gebracht. Er habe sich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma mit einer Hirnblutung zugezogen, sagte der diensthabende Unfallchirurg Christoph Kollersbeck auf Anfrage von SPIEGEL ONLINE. Der Patient sei in ein künstliches Koma versetzt worden, sei aber außer Lebensgefahr.

Thüringens Ministerpräsident Althaus: Verunglückt in Österreich
DPA

Thüringens Ministerpräsident Althaus: Verunglückt in Österreich

Die Frau, mit der er zusammengeprallt war, starb auf dem Transport ins Krankenhaus. Nach Angaben des österreichischen "Kurier" handelt es sich um eine 41-jährige Slowakin, die in den USA lebt.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.45 Uhr auf der Riesneralm bei Donnersbachwald im steirischen Bezirk Liezen. Die beiden Skifahrer kollidierten an der Kreuzung zweier Abfahrten ungebremst miteinander und erlitten schwerste Kopfverletzungen.

Beide wurden von Rettungskräften zur Talstation gebracht und dort vom Team des Rettungshubschraubers übernommen. Althaus, der während der Tour von einem Sicherheitsbeamten begleitet wurde, sei direkt nach dem Unfall noch ansprechbar gewesen, dann habe es Komplikationen gegeben. Die "Thüringer Allgemeine" berichtet unter Berufung auf einen Polizeisprecher, Althaus habe einen Helm getragen, die Frau hingegen nicht. Die Pistenkreuzung, an der sich der Unfall ereignete, sei mit Warnschildern und einem Netz gesichert gewesen.

Althaus gilt als passionierter Hobbysportler und erfahrener Skiläufer. Er spielt außerdem Fußball, taucht und fährt Mountainbike und Motorrad. Der 50-Jährige ist seit Juni 2003 Ministerpräsident des Landes Thüringen. Zuvor war er mehrere Jahre lang Kultusminister. Dem Landtag gehört er seit 1990 an. Bei der Landtagswahl am 30. August will er erneut antreten. Seit zwei Jahren ist Althaus auch Mitglied des Präsidiums der Bundes-CDU. Vor seiner politischen Karriere studierte Althaus Physik und Mathematik und arbeitete als Lehrer. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.

ffr/cis/dpa/AFP/AP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.