Geheimdienst: Pakistaner in Bremen wegen Spionageverdachts festgenommen

Die Polizei hat in Bremen einen 28-Jährigen gefasst: Gegen ihn besteht der Verdacht der Spionage. Er soll als studentische Hilfskraft in einer Forschungseinrichtung in Deutschland Informationen für den pakistanischen Geheimdienst gesammelt haben. Er könnte wertvolles militärisches Wissen erlangt haben.

Bremen/Berlin - Ein pakistanischer IT-Ingenieur soll eine Forschungseinrichtung in Bremen für den Geheimdienst seines Landes ausspioniert haben. Ein Ermittlungsrichter erließ am Donnerstag Haftbefehl gegen den 28-Jährigen, wie die Bundesanwaltschaft mitteilte. Demnach soll der Verdächtige versucht haben, als studentische Hilfskraft Erkenntnisse über militärisch nutzbare Hochtechnologie zu gewinnen. Umar R. soll seit spätestens Ende Oktober 2012 für den Geheimdienst tätig gewesen sein.

"Es besteht der Verdacht, dass er diese Informationen für seinen nachrichtendienstlichen Auftraggeber beschaffen wollte", sagte ein Sprecher der Karlsruher Anklagebehörde. Mit den weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen habe die Bundesanwaltschaft das Landeskriminalamt Bremen beauftragt. Dortige Beamte hatten den 28-Jährigen am Mittwochmorgen in Bremen festgenommen.

Nach einem Vorabbericht des "Focus" soll sich der Verhaftete in der Forschungsabteilung des Unternehmens illegal geheime Studien über die Steuerung und Navigation von Drohnen beschafft haben. Die Firma erforsche unter anderem israelische Überwachungsdrohnen, die von der Bundeswehr in Afghanistan eingesetzt würden, hieß es in dem Bericht. Der Verhaftete habe offenbar das technische Wissen erworben, um Drohnen gezielt zum Absturz zu bringen.

mia/rtr/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. aushilfskräfte
konseins 29.03.2013
wenn jetzt schon pakistanische aushilfskräfte in sensible bereiche, die bisher eigentlich nur dem russischen geheimdienst vorbehalten waren eindringen können, zeigt das dass putin seinen geheimdienst nicht mehr im griff hat. sonst hätte er uns informiert.
2.
jacko2013 29.03.2013
ein hoch auf Multikulti ! es sickern Tag fuer Tag viel mehr geheime Infos in andere Länder als bekannt wird! Deutschland schafft sich ab
3. Ausgewogenheit
soli123 29.03.2013
Würde man ebenso rigoros gegen Mossad-Agenten vorgehen?
4. Ja, alles klar!
lmike 29.03.2013
Zitat von sysopEr soll als studentische Hilfskraft in einer Forschungseinrichtung in Deutschland Informationen für den pakistanischen Geheimdienst gesammelt haben. Er könnte wertvolles militärisches Wissen erlangt haben.
Deutschland kauft Drohnen in Israel. Betreibt in Bremen Re-Engineering an den Geräten. Wurde das seitens Israels nicht vertraglich ausgeschlossen? Student aus dem Land der meisten Drohnentoten sucht nach Mitteln die Effektivität der Drohnen einzuschränken. Da steckt dann der Geheimdienst dahinter. Ob diese Leute auch vom Geheimdienst gesteuert werden?: Das Bremer Friedensforum, die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG-VK) und die Initiative "Nordbremer Bürger gegen Krieg" laden am Ostersamstag, 30. März, zum diesjährigen Ostermarsch ein. Unter dem Motto: "Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr!"
5.
degraa 29.03.2013
Zitat von soli123Würde man ebenso rigoros gegen Mossad-Agenten vorgehen?
Würde der Mossad bzw. Israel Erkenntnisse aus militärischer Spionage gegen den Westen einsetzen? Topic: warum rekrutieren unsere Behörden und Technologieführer ihr Nachwuchspersonal nicht gleich bei den Sajafisten? Gaga.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Spionagefälle
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 7 Kommentare
  • Zur Startseite

Fläche: 796.000 km²

Bevölkerung: 184,753 Mio. Einwohner

Hauptstadt: Islamabad

Staatsoberhaupt:
Mamnoon Hussain

Regierungschef: Nawaz Sharif

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon