CSU-Parteitag in München: "Da beben die Alpen, da schäumt der Chiemsee"

Von und

Die CSU fühlt sich wieder stark. Ihr Chef Seehofer hat die bayerische Union zurück in die Nähe der absoluten Mehrheit geführt. Das neue Selbstbewusstsein dürfte sich beim Parteitag in München auch rhetorisch bemerkbar machen. Zur Einstimmung die markigsten CSU-Sprüche aller Zeiten.

CSU-Sprüche zum Parteitag: "Lieber kalter Krieger als warmer Bruder" Fotos
DPA

Berlin - 48 Prozent. Früher haben sie in der CSU über solche Werte gelacht. Aber die Zeiten ändern sich. Heute sind jene 48 Prozent, die ihr die jüngste Umfrage bescheinigt, ein Grund zur Freude. Die absolute Mehrheit, auf die man einst ein Abo hatte, ist für die bayerische Union wieder in Reichweite. Stark fühlen sich CSU-Chef Horst Seehofer und die Seinen wieder, wenn sie sich am Freitag und Samstag zum Parteitag treffen. Und daraus werden sie in der Münchener Messe auch kein Geheimnis machen.

Zum Spitzenkandidaten will sich Seehofer erst später küren lassen. Doch klar ist: Das Treffen in der bayerischen Landeshauptstadt läutet einen harten Wahlkampf ein. Der Ministerpräsident hat die Landtagswahl im Herbst 2013 schließlich zur "Mutter aller Schlachten" erkoren. Nur einen Tag nach der CSU kommt in Nürnberg die SPD zusammen, um Münchens Oberbürgermeister Christian Ude offiziell zu Seehofers Herausforderer zu küren.

Dass ihnen die Genossen am Wochenende die Show stehlen, werden die Christsozialen mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Und auch Kanzlerin Angela Merkel, die am Freitagabend zu Gast bei der CSU ist, wird wohl das neue Selbstbewusstsein der bayerischen CDU-Schwester zu spüren bekommen. Merkel kommt direkt vom EU-Gipfel in Brüssel, und gerade bei der Euro-Rettung muss die Kanzlerin mit weiteren Querschüssen aus München rechnen.

Zur Einstimmung auf den Parteitag präsentiert SPIEGEL ONLINE die markigsten CSU-Sprüche - von Strauß über Stoiber zu Seehofer und Söder klicken Sie hier.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 23 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wann war eine Wahl in Bayern?
sheru_tecora 19.10.2012
Hab ich irgendwie eine Wahl in Bayern verschlafen? Wo bitte, außer in ein paar Umfragen, steht die CSU nahe der absoluten Mehrheit? Im Augenblick ist das Interesse bezüglich der Landtagswahl im nächsten Jahr noch gering, so dass man auf die Umfragen absolut nix geben kann. Außerdem liegen Umfragen häufig ziemlich daneben und bis nächstes Jahr im Herbst kann auch noch viel passieren. Ich kann nicht glauben, dass ein Wendehals wie Seehofer, der auch noch so mittelalterliche Politik (Betreuungsgeld) fordert, Erfolg haben soll. Die CSU ist keine Partei, sondern ein Verbrechersyndikat und müsste dringend mal auf die Oppositionsbank!
2. Neusprech á la ´68
Stefan Wenzel 19.10.2012
Zitat von sysopAnfang der 70er Jahre, zur Zeit der sozial-liberalen Koalition, umschreibt Strauß seine politische Standhaftigkeit gern mit den heute undenkbaren Worten: "Ich will lieber ein kalter Krieger sein als ein warmer Bruder."
Ja, das ist einfach nur ein richtig, guter, prägnant-eingängiger Spruch. Interessant ist, wie SPON zu Recht schreibt, dass dies "heute undenkbare Worte" wären. Ähnlich ging es mir gestern als SPON anlässlich des Todes von Wolfgang Menge die besten Sprüche von Alfred Tetzlaff, insbesondere gegen den Mann mit dem Künstlernamen, Willi Brandt, auflistete. Heute weiß kein Schuldkind mehr um den Hintergrund Brandts und seinen Kunstnahmen - weil es inbesondere in Zeiten der Kohlkoalition von engagierten Kreise für nicht politisch opportun gehalten wurde, darüber zu sprechen. Brandt war zu glorifizieren. Gerade in der Rückschau über mehrere Jahrzehnte fällt auf, wie verdruckst wir geworden sind, im Vergleich zu Zeiten, die wir als "heuchlerisch" und "vermieft" abtun wollen. Die 70er, 80er hatten zwar noch die Erinnerung an den braunen Adolf, dennoch - oder aber gerade deshalb - hätten die sich nicht träumen lassen, dass in Deutschland wieder listenweise Worte indiziert werden (Negerkuss, Zigeunerschnitzel, Polenwirtschaft etc.).
3. nee
dadanchali 19.10.2012
Zitat von sysopDie CSU fühlt sich wieder stark. Ihr Chef Seehofer hat die bayerische Union zurück in die Nähe der absoluten Mehrheit geführt. Das neue Selbstbewusstsein dürfte sich beim Parteitag in München auch rhetorisch bemerkbar machen. Zur Einstimmung die markigsten CSU-Sprüche aller Zeiten. Parteitag: Die besten Sprüche aus der CSU zur Einstimmung - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/parteitag-die-besten-sprueche-aus-der-csu-zur-einstimmung-a-862013.html)
"Wer randaliert, fliegt raus, und wer kein Deutsch kann, kommt gar nicht erst rein" sagt Stoiber. Na der wär doch mit dem Transrapid in 10 min. am Flughafen, und damit als Nichtdeutschsprecher weg. Leider fährt der Transrapid nur in China, aber dort könnte er ja dieses Leben lang Probefahren.
4. CSU-Sprüche
rathals 19.10.2012
Herzhaft gelacht - und bedauert, dass heute derartige Wahrheiten kein Politiker mehr von sich gibt. Alle Aussagen haben heute noch Gültigkeit und sollten endlich umgesetzt werden !
5. Sprüche
peteftw 19.10.2012
Die meisten Zitate sind gut und richtig! Dazu noch unterhaltsam und pointiert. Wir brauchen wieder mehr Politiker die sich trauen ihre ungeschminkte persönliche oder parteiliche Meinung zu sagen und weniger die der Political Correctness und Meinungsumfragen zuliebe rumeiern und den Bürgern damit die Wahrheit verschweigen. Mich würde interessieren was Strauß zur aktuellen politischen Situation zu sagen hätte :-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema CSU
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 23 Kommentare
  • Zur Startseite