Indirekte Flüchtlingshilfe Amazon spendet Einnahmen aus Pegida-Hymne

So hat sich Pegida das bestimmt nicht vorgestellt: Kurz vor Weihnachten hatte die islamfeindliche Organisation eine Hymne veröffentlicht. Wenn Pegida-Fans das Werk nun auf Amazon kaufen, tun sie unfreiwillig Gutes für Flüchtlinge.

Pegida-Kundgebung in Dresden: Die Hymne der Gruppierung erntete viel Spott im Netz
DPA

Pegida-Kundgebung in Dresden: Die Hymne der Gruppierung erntete viel Spott im Netz


Zum Jahresende wurde es bei Pegida musikalisch. Erst trällerten die Anhänger der islamfeindlichen Gruppierung Weihnachtslieder, dann veröffentlichen sie auch noch eine eigene Hymne. "Gemeinsam sind wir stark" heißt das Werk, das man für 1,29 Euro auf verschiedenen Internetportalen erstehen kann. Das Geld ist, so heißt es, "für einen guten Zweck".

Genau das nimmt jetzt auch der Online-Händler Amazon wörtlich. Das Portal will seinen Anteil aus den Einnahmen spenden. Neben dem Verkaufsangebot zur Hymne gibt es einen offiziellen Hinweis: "Amazon hilft - Die Erlöse von Amazon aus dem Verkauf dieses Songs gehen an eine gemeinnützige Organisation zur Unterstützung von Flüchtlingen."

asc

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 182 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ae1 31.12.2015
1. Mal eine gute Nachricht
über Amazon. Besten Dank!
danieldownload 31.12.2015
2. geniale Sache
eine gute Sache zum Jahresende :)
alsterdorfkater 31.12.2015
3. Sehr geehrter Herr Bachmann.
Ich komme nicht umhin, dies ganze mit dem wohl bekanntesten Zitat des großartigen Springfielder Philosophen Mr. Nelson Muntz zu bewerten und zu kommentieren: "Ha! Haaa!"
wosmoschno 31.12.2015
4. Haha
Das ist ja mal echt genial von Amazon, besten Dank für die Erheiterung!
meimic29 31.12.2015
5.
Bei den Bewertungen sind ca. die Hälfte 5 Sterne, ca. die Hälfte 1 Stern - dazwischen gibt es kaum Bewertungen. Und Frau Dr. Merkel fürchtet sich in Ihrer Neujahrsansprache vor einer Spaltung der Gesellschaft. Sonderlich viel positives um mich auf Ihre Seite des "Spaltes" zu bringen hat sie aber nicht getan.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.