Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Anti-Islam-Demo: Pegida weicht auf den Sonntag aus

Pegida-Anhänger in Dresden: 25.000 Teilnehmer angemeldet Zur Großansicht
DPA

Pegida-Anhänger in Dresden: 25.000 Teilnehmer angemeldet

Keine Montagsdemo: Das Pegida-Bündnis zieht die nächste Kundgebung in Dresden auf den Sonntag vor. Man wolle Zusammenstöße mit Linken vermeiden, schreiben die Organisatoren.

Dresden - Das islamkritische Pegida-Bündnis zieht die für Montag in Dresden angekündigte Kundgebung auf Sonntag vor. Das bestätigte ein Sprecher der Stadt Dresden SPIEGEL ONLINE. Demnach haben die Veranstalter eine Versammlung mit 25.000 Teilnehmern für Sonntagnachmittag angemeldet. Das rechtspopulistische Bündnis will sich um 14.30 Uhr auf dem Dresdner Theaterplatz treffen.

Pegida wird diesmal also keinen Spaziergang durch die Stadt, sondern nur eine Kundgebung veranstalten. Zum insgesamt 13. Mal werden sich die Pegida-Anhänger in Dresden versammeln. Auf ihrer Facebook-Seite begründen die Organisatoren den veränderten Zeitplan zum Einen mit Sicherheitsbedenken. Man wolle Zusammenstöße mit linken Aktivisten, die sich für Montag angemeldet hätten, vermeiden.

Zum Anderen wollten die Organisatoren den Teilnehmern der Kundgebung ermöglichen, an dem für Montagabend geplanten Konzert teilzunehmen - ausgerechnet einer Veranstaltung der Pegida-Gegner.

Diese haben in Dresden eine Konzertveranstaltung geplant, zu der unter dem Motto "Offen und bunt - Dresden für alle" unter anderem Herbert Grönemeyer, Jan-Josef Liefers, Silly und Keimzeit erwartet werden.

Zuletzt hatten vor zwei Wochen in Dresden rund 25.000 Pegida-Anhänger demonstriert. Wegen Anschlagsdrohungen gegen Pegida-Gründer Lutz Bachmann war der am vergangenen Montag geplante Aufzug untersagt worden. Bachmann ist inzwischen wegen eines Fotos in Hitler-Pose und ausländerfeindlicher Äußerungen im Internet vom Vereinsvorsitz zurückgetreten.

mka/fot/dpa/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: