Politisch motivierte Kriminalität 2011 Linke Gewalt steigt sprunghaft an

Mehr Straftaten und deutlich mehr Verletzte: Laut einem Zeitungsbericht ist die Zahl linksorientierter Gewalttaten 2011 deutlich angestiegen. Rechtsmotivierte Gewalt und antisemitische Straftaten gingen dagegen leicht zurück.


Berlin - Deutlich mehr Gewalt von links, etwas weniger von rechts: Diese Entwicklung spiegeln laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung die vorläufigen Zahlen zur "politisch motivierten Kriminalität 2011". Demnach registrierten die Behörden im vergangenen Jahr insgesamt 1160 Fälle linksmotivierter Gewalt - gut ein Viertel mehr als noch im Vorjahr, als 916 Fälle erfasst worden waren. Dabei seien 783 Personen verletzt worden, gut 43 Prozent mehr als 2010 (547 Verletzte).

Im Gegensatz zu den Fällen linker Gewalt sei die Zahl rechtsmotivierter Gewalttaten 2011 leicht gesunken - auf insgesamt 579 Fälle. 2010 waren es noch 597 Gewalttaten. Dabei wurden dem Bericht zufolge 607 Personen verletzt (2010: 599).

Insgesamt sei die Zahl politisch motivierter Straftaten mit links- oder rechtsextremem Hintergrund 2011 gestiegen. So gab es nach "Bild"-Informationen 5839 linksmotivierte Straftaten (2010: 4928 Fälle), gut 18 Prozent mehr als im Vorjahr. Im gleichen Zeitraum seien 12.381 rechtsmotivierte Straftaten (2010: 12.262 Fälle) registriert worden, was einem Plus von knapp einem Prozent zum Vorjahr entspreche.

Die politisch motivierten Straftaten mit antisemitischen Hintergrund seien im vergangenen Jahr (2011: 775 Fälle) im Vergleich zum Vorjahr (2010: 873 Fälle) um gut elf Prozent zurückgegangen, hieß es unter Berufung auf Sicherheitskreise.

fab/dpa/AFP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 174 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Eu1ropa 06.02.2012
1. Etwas genauer bitte
Zitat von sysopMehr Straftaten und deutlich mehr Verletzte: Laut einem Zeitungsbericht ist die Zahl linksorientierter Gewalttaten 2011 deutlich angestiegen. Rechtsmotivierte Gewalt und antisemitische Straftaten gingen dagegen leicht zurück. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,813495,00.html
Müsste man Straftaten nicht näher definieren, um ein sauberes Bild zu bekommen? Straftaten sind (zu Recht) auch zeigen von Nazisymbolen. Vielleicht müssten daher die Zahlen von über 12.000 und knapp 5.000 genauer beschrieben werden. Insgesamt stört mich das Aufrechnen von links und rechts: Wer gegen unsere freiheitliche Grundordnung ist, dessen Position und Meinung dürfte ob links, ob rechts, ob oben, ob unten, reich oder arm nicht akzeptiert werden.
Hoffentlich_ausgeglichen 06.02.2012
2. Genauer
In dem Artikel wünsche ich mir ein präziseres Bild: wie viele Menschen wurden getötet? Wie viele Verletzte sind Schwerverletzte? Ich weiß nicht, wie es meinen Mitlesern geht, aber fragen Sie sich: Haben Sie Angst vor linker Gewalt? Für sind hier noch signifikante Unterschiede feststellbar.
mephisto1997 06.02.2012
3.
deutschland ist zu einem hort für statistiker geworden! ich habe es so satt. an jedem tag werden in den nachrichten neue/alte statistische statements geblubbert, und die öffentliche meinung scheint sie zu vergöttern. jeder, der nur ein ganz klein wenig ahnung hat davon, weiß, wie leicht es ist, statistiken zu manipulieren, d. h. sie evtl. dem auftraggeber genehm ausfallen zu lassen, um dies oder das damit zu bewirken. aber es wird politik damit gemacht. was sagen die prozentzahlen denn schon aus in diesem konkreten fall? dass der linksextremismus gefährlicher ist für die bürger als der rechtsextremismus? oder wie oder wo oder was? hat es 11 linksorientierte morde gegeben in deutschland? ich denke immer noch nach....:-(((((
kundennummer 06.02.2012
4. Schnappatmung
Zitat von sysopMehr Straftaten und deutlich mehr Verletzte: Laut einem Zeitungsbericht ist die Zahl linksorientierter Gewalttaten 2011 deutlich angestiegen. Rechtsmotivierte Gewalt und antisemitische Straftaten gingen dagegen leicht zurück. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,813495,00.html
Wir brauchen dringend mehr Mittel im Kampf gegen Rechts!
gaga007 06.02.2012
5. Freiheit kann auch "zuviel" sein ...
Zitat von sysopMehr Straftaten und deutlich mehr Verletzte: Laut einem Zeitungsbericht ist die Zahl linksorientierter Gewalttaten 2011 deutlich angestiegen. Rechtsmotivierte Gewalt und antisemitische Straftaten gingen dagegen leicht zurück. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,813495,00.html
Egal ob rechts oder links - wie dumm muß ein Mensch sein, wenn er glaubt, seine politischen Fantasien mit Gewalt durchsetzen zu können ?! Es wird Zeit, dass unsere "wehrhafte Demokratie" die Schwerpunkte des Handelns mehr auf das "wehrhafte" richtet und die "Demokratie" herunterfährt - ein Teil unserer Gesellschaft ist mit den zugestandenen Freiheiten offenbar "überfordert" ?! Man darf nie der Strasse die Richtlinienkompetenz überlassen !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.