Pressekompass Freispruch für Wulff - so urteilen die Medien

Ex-Bundespräsident Wulff ist im Korruptionsskandal aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden. Ist er nun rehabilitiert? War sein Rücktritt sogar falsch? Der Überblick über die Kommentare deutschsprachiger Medien in Kooperation mit pressekompass.net.



Wie finden Sie dieses Format? Feedback senden Sie bitten an spon_app@spiegel.de, vielen Dank.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
nickmason 28.02.2014
1. Da fehlt was
Bei der Auswahl der Nachrichtenquellen wurde doch glatt die wichtigste News zum Thema Wulff vergessen. Hier jetzt zum Nachlesen: http://www.der-postillon.com/2014/02/gauck-gibt-amt-des-bundesprasidenten.html
002614 28.02.2014
2. Das Format ist gut.
Da sieht man dann die rot-rot-grün-Lastigkeit der Presse-Mehrheit auf den ersten Blick. Es müssen nur die richtigen Fragen um die Kompass herum geschrieben werden. - In diesem Fall überrascht die Mehrheit der Presse nicht mit ihrer Meinung, der "Rücktritt war richtig". Aber dann muß auch richtig eingeordnet werden: Das scheinheilige "Handelsblatt" schreibt am Ende der Auslassung unter UNBERECHTIGTE MEDIENHATZ: Er hätte auch Fehler gemacht: "Ein Bundespräsident sollte eben Werte, wie Verantwortung, Klugheit und vor allem Unabhängigkeit mitbringen." - Nach diesem Urteil spricht sie ihm diese Qualitäten also ab ! Z.B. die Unabhängigkeit, nachdem er vom Vorwurf der Vorteilnahme freigesprochen wurde !
Eppelein von Gailingen 28.02.2014
3. Der Freispruch für Wulff ist in Ordnung ~ Der Mennonite Kopper nennt es "Peanuts"
Was die Staatsanwaltschaft Wulff vorwarf, ist direkt an den Haaren herbeigezogen. Ist es etwa Profilierungssucht? So schonungslose Staatsanwälte aus Niedersachsen würden wir uns in Bayern wünschen. Damit endlich einmal unter Stoiber (Zerstäuber) und Seehofer ihrer Amigo-Politik aufgeräumt wird. Dabei ginge es um Schloss und Riegel, und nicht um einen lächerlichen Bobbycar, oder einen Oktoberfestbesuch. Feiert mal schön, es sei euch gegönnt. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pressekompass-zum-freispruch-im-wulff-prozess-a-956160.html
hermann gottschewski 28.02.2014
4. Unberechtigte Medienhatz
Was wird dadurch bewiesen, dass alle Pressemeinungen weit entfernt von der "Unberechtigten Medienhatz" liegen? Vielleicht: Mangelnde Selbstkritik.
pacificwanderer 28.02.2014
5. Hier wird saubergewaschen.
Hr. Wulff ist nicht wegen erwiesener Unschuld, sondern mangels beweisen freigesprochen worden - zu viele Zeugel hatten ngedaechtnisverluste, koennte man sagen. Das Ganze hat schon einen Nebengeschmack: So einen MP oder/und BP braucht DL nicht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.