Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Prominente Deutsche: "Unbedingt Asyl für Edward Snowden!"

Breite Unterstützung: Prominente Deutsche fordern Asyl für Snowden Fotos

Edward Snowden ist für sie ein Vorbild, ein Held, der "Cyber Jesus": Im aktuellen SPIEGEL fordern 51 Prominente aus Kultur, Politik und Gesellschaft Unterstützung für den Whistleblower - und Asyl in Deutschland.

Mit der Enthüllung der Spähaktivitäten des US-Geheimdienstes NSA hat Edward Snowden eine weltweite Debatte ausgelöst, vielen gilt er deswegen als Held. Dennoch sitzt der Whistleblower seit Monaten in Moskau fest, ohne dauerhafte Aufenthaltserlaubnis und von seinem Heimatland USA als Verbrecher gesucht.

Seitdem der SPIEGEL aufgedeckt hat, dass die NSA selbst das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel abhörte und das gesamte Berliner Regierungsviertel ausspäht, gibt es neue Hoffnung für Snowden. Im Gespräch mit dem grünen Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele bot der 30-Jährige an, vor einem Untersuchungsausschuss des Bundestages auszusagen.

Dafür fordert er allerdings sicheren Aufenthalt in Deutschland. Während die Bundesregierung einem Asylgesuch Snowdens kritisch gegenübersteht, sprechen sich im SPIEGEL 51 Prominente aus Kultur, Sport und Politik dafür aus, den Whistleblower in Deutschland aufzunehmen.

Lesen Sie hier, wer sich für Asyl für Edward Snowden ausspricht.

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 336 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
xxbigj 05.11.2013
ASYL hört sich so an als ob wir einen Flüchtling aufnehmen. NEIN, wir würden einem Helden Schutz vor Politischer Verfolgung bieten. Aber das ist nicht machbar mit "HANDY-GATE Merkel" Kopfschütteln für die, welche dieser Frau vertrauen das sie das Beste für Deutschland will. Echt naiv
2. optional
Marc Anton 05.11.2013
Sehen wir es doch mal ganz formaljuristischbürokratisch: für diesen Straftäter liegen zur Verhinderung eines Strafverfahrens durch seinen rechtsstaatlichen Heimatlandes keine Asylgründe vor. Hm, und nun?
3. Bloss keine Asyl ...
spon-facebook-1720884198 05.11.2013
... das hat er nun wirklich nicht verdient. Diese Brown-Nose-Bundesregierung würde mit Absicht ein Verfahrensfehler einbauen oder ein Schlupfloch lassen um Edward Snowden dann an die Amis auszuliefern. Die wichtigen Aussagen kann er auch in Russland machen .... und ich mag es kaum glauben dass ich sowas sage ... dort ist es sicherer für Sie.
4. Beschämend, dass es
mathildesch. 05.11.2013
Zitat von xxbigjASYL hört sich so an als ob wir einen Flüchtling aufnehmen. NEIN, wir würden einem Helden Schutz vor Politischer Verfolgung bieten. Aber das ist nicht machbar mit "HANDY-GATE Merkel" Kopfschütteln für die, welche dieser Frau vertrauen das sie das Beste für Deutschland will. Echt naiv
Beschämend, dass es so wenige sind, die an das Gute glauben. Gute Aktion - das war Zeit. Andere sollten die "Hamburger Erklärung" öffentlich "unterschreiben". https://rechtsanwaelte-gegen-totalueberwachung.de/unterzeichner/ Wir sollten uns die Namen derjenigen merken, die prominent sind, gebildet und ihre Stimme NICHT erheben, aber weiter von den Grund- und Menschenrechten Gebrauch machen und profitieren. Andere kämpfen und einstehen lassen, selbst aber profitieren ...
5. ich bin erschreckt
nixda 05.11.2013
Zitat von xxbigjASYL hört sich so an als ob wir einen Flüchtling aufnehmen. NEIN, wir würden einem Helden Schutz vor Politischer Verfolgung bieten. Aber das ist nicht machbar mit "HANDY-GATE Merkel" Kopfschütteln für die, welche dieser Frau vertrauen das sie das Beste für Deutschland will. Echt naiv
wieso sollte Snowden ein Held sein? Diese Überwachung wurde schon 1997 aufgedeckt und seit 1998 weiss es auch die EU. 2001 hat man sich mal überlegt das nicht so gut zu finden. Wurde nach 9/11 aber fallen gelassen. Jede Politik in Europa weiss schon seit langer Zeit davon. Snowden hat nichts aufgedeckt, was nicht schon in informierten Medien zu lesen war. Die Amis haben diese Abhöraktion auch nie verschwiegen. Höchstens ein wenig untertrieben. Dass abgehört wird wussten alle. Man hat auch erkannt, dass man dagegen nichts machen kann - ausser es zu erschweren mit Verschlüsselung. Dass Spanien von den Amis Daten aus der Überwachung erhielt wurde sogar mit einem gewissen Neid ausgesprochen. Italien und Frankreich übrigens auch. All diese Informationen findet man schon seit langer langer Zeit per Suchmaschine, und auch in Youtupe zu finden. Verschiedene Computerzeitschriften haben schon vor über 10 Jahren dafür gewarnt. Da die EU die ganze Zeit nichts unternommen hat werte ich das als Zustimmung. dieser ganze Snowden-Hype ist nichts weiter als eine Ablenkung.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



SPIEGEL Investigativ

Vote
Asyl für Snowden

Sollte Edward Snowden in Deutschland Asyl erhalten?



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: