Prozess in Brandenburg: Ex-Grünen-Schatzmeister soll Zuhälter sein

Neue Vorwürfe im Prozess gegen den früheren Schatzmeister der Brandenburger Grünen: Christian Goetjes steht eigentlich wegen der Veruntreuung von 300.000 Euro aus der Parteikasse vor Gericht. Er soll aber auch als Zuhälter aktiv sein.

Goetjes vor Gericht: Der Angeklagte soll einen Escort-Service betreiben Zur Großansicht
DPA

Goetjes vor Gericht: Der Angeklagte soll einen Escort-Service betreiben

Potsdam - Überraschende Wende in der Verhandlung gegen Christian Goetjes, Ex-Schatzmeister der Grünen in Brandenburg: Bislang hatte sich der 34-Jährige als mittelloser Hartz-IV-Empfänger vor dem Landgericht in Potsdam dargestellt. Doch er soll in Berlin als Zuhälter einen Escort-Service mit bulgarischen Prostituierten betreiben. Hinweise leitete das Landeskriminalamt Berlin an die Brandenburger Ermittler weiter, wie der Vorsitzende Richter Jörg Tiemann sagte. "Es gibt Anhaltspunkte, dass der Angeklagte Huren für Haus- und Hotelbesuche vermittelt."

Goetjes muss sich vor Gericht verantworten, weil er 2010 und 2011 knapp 274.000 Euro aus der Parteikasse abgezweigt haben soll. Zum Prozessauftakt hatte er zugegeben, sich systematisch bedient zu haben - angeblich, um zwei befreundeten Prostituierten zu helfen.

Nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft soll der Ex-Schatzmeister die Frauen aber sogar selbst zu den Freiern chauffieren. "Er soll die Höhe des Dirnenlohns festlegen und sich die Hälfte auszahlen", sagte Tiemann am Donnerstag mit Bezug auf die Erkenntnisse der Ermittlungsbehörde.

Goetjes habe offenbar sogar noch während oder nach der Hauptverhandlung in der vergangenen Woche Prostituierte an Freier vermittelt, sagte der Richter. Eine dafür verwendete Telefonnummer soll auf den Namen seiner Mutter angemeldet sein.

Nach Angaben eines Sprechers der Staatsanwaltschaft gehen die Vorwürfe auf eine Anzeige einer Bulgarin bei der Berliner Polizei zurück. Die Frau habe Goetjes in der vergangenen Woche angezeigt, weil er ihr nachgestellt haben soll. Sie soll laut Staatsanwaltschaft zu dem von Goetjes betriebenen Escort-Service gehören.

Aufgrund der neuen Erkenntnisse wurde die Verhandlung unterbrochen. Der Prozess wird sich um mindestens zwei Tage verlängern.

als/dpa/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
BonChauvi 15.11.2012
Zitat von sysopNeue Vorwürfe im Prozess gegen den früheren Schatzmeister der Brandenburger Grünen: Christian Goetjes steht eigentlich wegen der Veruntreuung von 300.000 Euro aus der Parteikasse vor. Er soll aber auch als Zuhälter aktiv gewesen sein. Prozess: Ex-Grünen-Schatzmeister soll Zuhälter gewesen sein - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/prozess-ex-gruenen-schatzmeister-soll-zuhaelter-gewesen-sein-a-867489.html)
Da habe ich wohl bisher ein falsches Berufsbild vom Zuhälter gehabt. Ich dachte, der Zuhälter verdient mit seinen Damen. Oder handelte es sich bei den 300.000 Eur womöglich nur um eine Anschubfinanzierung?
2. Für einen Grünen ein durchaus passendes Gewerbe
schandmaul1000 15.11.2012
Mehr Umweltverträglichkeit geht nicht und wenn die Kondome dann auch noch ordentlich Entsorgt werden sollte einem Umweltschutzpreis nichts im Wege stehen.
3. Aha
stardiver 15.11.2012
das sind also die immer so SAUBEREN GRUENEN. Wo bleibt der Kommentar von Claudia Roth und Frau Kuehnast. Die sind doch sonst immer die ersten die ihre unerwuenschten Meinungen in die Oeffentlichkeit blasen...
4. Die Kondome ...
westerwäller 15.11.2012
... waren aber aus Natur-Latex und ohne künstliche Aromastoffe! (Ein Hoch auf die nachwachsenden Rohstoffe!)
5. Mit solchen Kombattanten...
artusdanielhoerfeld 15.11.2012
...bei den Grünen steht einer schwarz-grünen Koalition ja nichts mehr im Wege...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Bündnis 90/Die Grünen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 21 Kommentare
  • Zur Startseite