Korruptionsverfahren Gericht stellt Prozess gegen Glaeseker ein

Der Korruptionsprozess gegen Olaf Glaeseker, den früheren Sprecher von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, wird gegen Zahlung einer Geldauflage von 25.000 Euro eingestellt. Das Landgericht Hannover stimmte einem entsprechenden Antrag von Verteidigung und Staatsanwaltschaft zu.

Wulffs Ex-Sprecher Glaeseker: 25.000 Euro Geldauflage
DPA

Wulffs Ex-Sprecher Glaeseker: 25.000 Euro Geldauflage


Hannover - Das Gerichtsverfahren gegen den ehemaligen Sprecher von Christian Wulff ist vorbei. Das Landgericht Hannover hat den Korruptionsprozess gegen Olaf Glaeseker eingestellt. Er muss allerdings eine Geldauflage in Höhe von 25.000 Euro zahlen.

Auch der mitangeklagte Eventmanager Manfred Schmidt soll eine Auflage in gleicher Höhe zahlen. Darüber hinaus soll Schmidt noch jeweils 2500 Euro an die Tafel Hannover und die Kinderkrebshilfe überweisen. Richterin Renata Bürgel stimmte einem entsprechenden Antrag von Verteidigung und Staatsanwaltschaft zu. Glaeseker und Schmidt gelten damit als nicht vorbestraft.

Die beiden Angeklagten standen seit Dezember vor Gericht. Glaeseker soll Schmidt zwischen 2007 und 2009 bei der Sponsorensuche für die Promi-Party Nord-Süd-Dialog geholfen haben. Im Gegenzug soll Schmidt Glaeseker zu Gratisflügen und Urlauben eingeladen haben. Beide Männer haben dies vehement bestritten. Sie erklären die Reisen mit ihrer langjährigen Freundschaft.

Der 52-jährige Glaeseker war von 1999 bis Dezember 2011 Sprecher, Ratgeber und engster Vertrauter des CDU-Politikers Wulff. Acht Wochen vor seinem Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten feuerte Wulff den früheren Journalisten Glaeseker, nachdem die Korruptionsvorwürfe aufgekommen waren.

syd/dpa



insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
schensu 11.03.2014
1. Mal wieder "erfolgreich" gedealt...
Zitat von sysopDPADer Korruptionsprozess gegen Olaf Glaeseker, den früheren Sprecher von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, wird gegen Zahlung einer Geldauflage von 25.000 Euro eingestellt. Das Landgericht Hannover stimmte einem entsprechenden Antrag von Verteidigung und Staatsanwaltschaft zu. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/prozess-gegen-olaf-glaeseker-und-manfred-schmidt-eingestellt-a-957972.html
Ob vorbestraft oder nicht, richtet sich, soweit ich weiß, nach der Zahl der Tagessätze (
Herbert1968 11.03.2014
2. Das freut mich
Zitat von sysopDPADer Korruptionsprozess gegen Olaf Glaeseker, den früheren Sprecher von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, wird gegen Zahlung einer Geldauflage von 25.000 Euro eingestellt. Das Landgericht Hannover stimmte einem entsprechenden Antrag von Verteidigung und Staatsanwaltschaft zu. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/prozess-gegen-olaf-glaeseker-und-manfred-schmidt-eingestellt-a-957972.html
für Herrn Glaeseker, hat er doch wie Mephistopheles stets das Gute geschafft. Es wäre auch geradezu ein Treppenwitz gewesen, hätte er wegen der überobligatorischen Erfüllung seiner Dienstpflichten seine wohlverdiente Pension verloren.
!!!Fovea!!! 11.03.2014
3.
Zitat von sysopDPADer Korruptionsprozess gegen Olaf Glaeseker, den früheren Sprecher von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, wird gegen Zahlung einer Geldauflage von 25.000 Euro eingestellt. Das Landgericht Hannover stimmte einem entsprechenden Antrag von Verteidigung und Staatsanwaltschaft zu. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/prozess-gegen-olaf-glaeseker-und-manfred-schmidt-eingestellt-a-957972.html
Tja, wer Geld hat, bekommt keine Strafe.... Wie war das mit dem Müllmann, der auf dem Schrott ein Kinderbett mitnahm und deswegen entlassen werden sollte...., toller Rechtsstaat, mit dem man sich in Deutschland brüstet. Deswegen wird ja auch der Hoeneß Prozess so genau beobachtet. Und ich finde es bemerkenswert, wie groß die Frustration hier im Lande ist, wenn viele denken, Hoeneß komme mit einer Geldstrafe davon und/oder mit Bewährung. Bemerkenswerter finde ich allerdings das Unrechtsbewusstsein vieler Landsleute, die meinen, dass ein Hoeneß straffrei bleiben muss, sich aber über die Politiker aufregen. Was ist aus diesem Land geworden, lauter Heuchler, habe ich den Eindruck.
babba.nick 11.03.2014
4.
Was für eine Ironie! Korruptionsprozesse lassen sich gegen Geldzahlungen einstellen. Haben wir nicht ein tolles Rechtssystem?
rainer_daeschler 11.03.2014
5. Dienstpflichten
Zitat von Herbert1968für Herrn Glaeseker, hat er doch wie Mephistopheles stets das Gute geschafft. Es wäre auch geradezu ein Treppenwitz gewesen, hätte er wegen der überobligatorischen Erfüllung seiner Dienstpflichten seine wohlverdiente Pension verloren.
Nun ist Olaf Glaeseker nicht nur irgend ein dienstbarer Geist und Wahlkampfgetreuer gewesen, sondern Staatssekretär. Da definieren sich die "Dienstpflichten" als hochrangiger Beamter ganz anders. Jeder andere Beamte ohne politische Schutzhülle müsste sich bei Vorteilannahme in diesem Umfang Sorgen um seine Pension machen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.