Prozess in Koblenz: Gericht verurteilt deutsche Terrorhelfer zu Haftstrafen

Sie unterstützten al-Qaida, nun müssen Ömer Ö. und Sermit I. ins Gefängnis: Das Oberlandesgericht in Koblenz hat zwei türkischstämmige Islamisten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Für einen der beiden Männer aus Sindelfingen beantragte die Türkei die Auslieferung.

Angeklagter Ömer Ö.: Für sechs Jahre ins Gefängnis Zur Großansicht
ddp

Angeklagter Ömer Ö.: Für sechs Jahre ins Gefängnis

Koblenz - Der Terrorprozess vor dem Koblenzer Oberlandesgericht ist mit Haftstrafen für die beiden Angeklagten zu Ende gegangen. Der Staatsschutzsenat verurteilte am Montag den geständigen Ömer Ö. wegen Mitgliedschaft bei al-Qaida und Unterstützung des Terrornetzwerks zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren. Der Mitangeklagte Sermet I. muss als Terrorhelfer für zwei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Beide haben lange in Sindelfingen (Kreis Böblingen) gelebt.

Der 32-jährige Ömer Ö. soll zusammen mit dem gleichaltrigen Sermet I. zwischen 2004 und 2008 dem internationalen Terrornetzwerk al-Qaida bei seiner tödlichen Mission geholfen haben. Seit September 2009 standen die Männer türkischer Abstammung vor Gericht. An rund 60 Prozesstagen sind mehr als 100 Zeugen und Gutachter unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen gehört worden. Ö. hat al-Qaida nach Überzeugung der Richter in zwei Fällen mit Geld und Kampfgerät unterstützt und war zeitweilig sogar Mitglied in dem Terrornetzwerk.

Das türkische Justizministerium und die türkische Generalstaatsanwaltschaft hatten kurz vor der Urteilsverkündung die Auslieferung des Angeklagten Ömer Ö. beantragt. Dabei geht es um ein Teilgeständnis des 32-Jährigen, in dem er die Beteiligung an einem Angriff auf afghanische Soldaten zugab. Diese Aussage widerrief er jedoch im Laufe des Prozesses.

anr/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. na
devzero 19.07.2010
Wau diese drakonischen Strafen werden Nachahmungstäter sicherlich abschrecken...
2. Staatsangehörigkeit
Betonia 19.07.2010
Zitat von sysopSie unterstützten al-Qaida, nun müssen Ömer Ö. und Sermit I. ins Gefängnis: Das Oberlandesgericht in Koblenz hat zwei türkischstämmigen Islamisten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Für einen der beiden Männer aus Sindelfingen beantragte die Türkei die Auslieferung. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,707244,00.html
Wenn der Angeklagten noch die türkische Staatsangehörigkeit hat, sollte er ausgeliefert werden.
3. Gewinn / Verlustrechnung
Ragnarrök 19.07.2010
Zitat von sysopSie unterstützten al-Qaida, nun müssen Ömer Ö. und Sermit I. ins Gefängnis: Das Oberlandesgericht in Koblenz hat zwei türkischstämmigen Islamisten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,707244,00.html
Aaaahhh..jetzt begreife ich es. Die beiden aus Gitmo sollen kommen damit der Stand der Terroristen in Deutschland nicht unter den vorgeschriebenen Pegel fällt, weil ja diese beiden, leider, leider für eine Zeit nicht mehr unser Leben frei bereichern können.---.......schniiieeeef... ..."Wir können auf kein Talent verzichten!" - Bundeskanzleuse A. Merkel. nb. 60 Prozesstage plus Gefängnis. Da muss aber ein Dönerverkäufer reichlich Überstunden schieben um das Geld weder hereinzubekommen. Wie viel Steuern von wie viel Spiegelredakteuren braucht man um auf plus/minus null zu kommen? Sind da noch Familien im Hintergrund die der deutsche Steuerzahler in der ähh "Abwesenheit" der beiden versorgen darf? Prima auch das der Helfer keine 3 Jahre bekommen hat. Dann hätte man ihn in die Türkei abschieben können. Fazit: Ich bin begeistert. Als erstes sollen wir sofort völlige Visafreiheit für die Türkei einführen und ab 01.01.2011 die Türkei in die EU holen - natürlich mit sofortiger Niederlassungsfreiheit für alle Türken. Wird bestimmt ein Bombengeschäft!
4. Ich hoffe doch sehr,
Centurio X 19.07.2010
Zitat von sysopSie unterstützten al-Qaida, nun müssen Ömer Ö. und Sermit I. ins Gefängnis: Das Oberlandesgericht in Koblenz hat zwei türkischstämmigen Islamisten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Für einen der beiden Männer aus Sindelfingen beantragte die Türkei die Auslieferung. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,707244,00.html
daß dem Auslieferungsersuchen der Türkei stattgegeben wird. Zu befürchten ist jedoch, daß unsere Gutestmenschenfraktion Bedenken anmeldet.... denn der aktuelle Politiker-Zeitgeist geht in Richtung Demokratiesuizid.
5. Islamisten und Terrorhelfer
kb26919 19.07.2010
sollten nach absitzen der Haftstrafe ausgewiesen werden. Es sollte auch moeglich sein bei eingebuergerten Migranten die aehnlich verurteilt werden,dass der Pass abgenommen wird.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema Islamistischer Terror
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 7 Kommentare
  • Zur Startseite
Interaktive Karte