Ex-Terroristen RAF-Trio soll Supermärkte überfallen haben

Daniela Klette, Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg: Die drei Ex-RAF-Mitglieder sind nach SPIEGEL-Informationen wohl aktiver als angenommen.

Alterssimulation des BKA: Burkhard Garweg, Ernst-Volker Wilhelm Staub, Daniela Klette
DPA/ BKA

Alterssimulation des BKA: Burkhard Garweg, Ernst-Volker Wilhelm Staub, Daniela Klette


Das Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA) hat die Ermittlungen gegen die mutmaßlichen Ex-Mitglieder der Roten Armee Fraktion (RAF) Daniela Klette, Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg ausgeweitet. Die Ermittler gehen inzwischen nach SPIEGEL-Informationen davon aus, dass das RAF-Trio nicht nur Geldtransporter, sondern auch eine Reihe von Supermärkten in Norddeutschland ausraubte. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 22/2016
Die unbesiegte Schönheit

Die dabei erbeutete Gesamtsumme soll nach Berechnungen der Polizei etwa 380.000 Euro betragen. Auf auffällige Übereinstimmungen verschiedener Überfälle war ein Kriminalbeamter im niedersächsischen Northeim gestoßen.

Bearbeitete Fahndungsfotos, datiert auf das Jahr 2016: Die Bilder sollen Burkhard Garweg (links) und Ernst-Volker-Staub zeigen
DPA

Bearbeitete Fahndungsfotos, datiert auf das Jahr 2016: Die Bilder sollen Burkhard Garweg (links) und Ernst-Volker-Staub zeigen

Er ermittelte nach einem Überfall auf die örtliche Marktkauf-Filiale, bei dem am 19. Oktober 2015 drei vermummte Täter eine Mitarbeiterin und einen Geldboten bedrohten und mit knapp 70.000 Euro aus dem Tresor entkamen. Das Fluchtauto entdeckte die Polizei später brennend in einem Waldstück. Inzwischen hat das LKA dem Händler, der das Auto an die Täter verkaufte, eine Reihe von Fotos vorgelegt. Dieser zeigte auf ein aktuelles Fahndungsfoto von Staub, das die Polizei nach Pfingsten veröffentlichte.

Bilder aus früheren Jahren: Ex-RAF-Terroristen Garweg, Staub und Klette (v. l. n. r.)
DPA

Bilder aus früheren Jahren: Ex-RAF-Terroristen Garweg, Staub und Klette (v. l. n. r.)

Auch der Verkäufer eines der Tatfahrzeuge, das die Räuber beim Überfall auf einen Geldtransporter in Stuhr bei Bremen benutzten, wies auf das Foto von Staub als Käufer.

Ermittler des LKA gehen inzwischen davon aus, dass Klette, Staub und Garweg auch mindestens fünf weitere Überfälle auf Supermärkte in Norddeutschland begingen, und zwar in Stade, Elmshorn, Celle und im Raum Osnabrück. Auch ein Überfall auf einen Rewe-Markt im Mai in Hildesheim wird den Dreien zugerechnet. Die Fahnder stützen sich auf Indizien, sichere Beweise, dass die Ex-Terroristen auch diese Überfälle begingen, liegen nach Behördenangaben nicht vor.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros in Berlin.



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.