Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Rap-Peer Steinbrück: Krass, alle Schulden weg, Dicker!

Von

Finanzminister Steinbrück zeigt zu Ostern neue Qualitäten: Als "RapPeer der Nation" huldigt er mit Afro, Baseballmütze und Stirnband rappend seiner Liebe zum Zaster. Polit-PR der skurrilen Art - "wir möchten auch mal ein bisschen Spaß haben", sagt sein Sprecher.

Berlin - Peer Steinbrück im Mucki-Hemd. Oder in der offenen Trainingsjacke. Statt Halbglatze ein wuschliger Afro, alternativ eine Baseballmütze auf dem schütteren Haar. Und auf der Nase nicht dieses randlose Politikergestell, sondern eine schwarze Sonnenbrille. Oder eine rote.

"RapPeer der Nation": Steinbrück als Finanz-DJ
BMF

"RapPeer der Nation": Steinbrück als Finanz-DJ

Der grimmige Finanzminister war gestern - es lebe der "RapPeer der Nation".

Hinter der Verwandlung Steinbrücks in den DJ der "Bundesrapkonferenz" - zwischen zwei Plattenspielern - stehen sein Pressereferat und eine scheidende PR-Agentur des Ministeriums. "Wir möchten auch mal ein bisschen Spaß haben", sagte Sprecher Torsten Albig SPIEGEL ONLINE. "Und wir wollten zeigen, dass man auch über Finanzpolitik ein bisschen schmunzeln kann." Zudem sei der interaktive Gag als Dankeschön an die Zusammenarbeit mit der Agentur Artegic gedacht.

Steinbrück selbst jedenfalls ist begeistert. "Am besten hat er sich mit Afro gefallen", sagt Albig.

Dass Steinbrück Humor hat, war Polit-Insidern durchaus bekannt. Auch seine Neigung zu derben Sprüchen. Nur seine Nähe zu fetten Beats, überrascht dann doch. "RapPeer" gibt jedenfalls alles: Wer mit "Change da Hat", "Pimp the Face" und "Pimp the Style" das perfekte Outfit gefunden hat, kann ihn auch noch individuell rappen lassen: Elf Sprüche des Ministers stehen zur Verfügung. Steinbrücks Favorit: "Es macht ja keinen Sinn, dass wir uns ins Koma sparen." Zusammengenommen, sagt Albig, "kann man fast eine komplette Rede mit diesen Floskeln bauen".

Durch die im Hintergrund wummernden Boxen ist außerdem ein Chorus einzuspielen, "er macht uns alle schuldenfrei", haucht da eine Frauenstimme. Drei verschiedene Beats runden die Schulden-Show ab.

Und überall dicke Geldschein-Rollen und silberne Euro-Anhänger.

Wenn das alles dem "RapPeer" gehörte? "Ja, dann hätte ich keinerlei Probleme", auch dieser Spruch ist zu hören.

Aber nein - all der Zaster ist "für die zukünftige Wohlfahrt dieser Republik".

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: