Rechtsextremes Internetforum Morddrohung gegen Bürgermeister in Mecklenburg

Hintergrund scheinen Streitigkeiten um einen Immobilienkauf zu sein: In einem rechtsextremen Internetforum sollen Unbekannte Morddrohungen gegen den Bürgermeister der Kleinstadt Warin ausgesprochen haben. Die Polizei nehme die Drohungen sehr ernst hieß es aus dem Innenministerium.


Hamburg - Nach Drohungen in einem rechtsextremen Internetforum steht der Bürgermeister der westmecklenburgischen Kleinstadt Warin (Kreis Nordwestmecklenburg) unter Polizeischutz. Wie der NDR am Samstag berichtete, soll es sich um "Morddrohungen" gegen den parteilosen Hans-Peter Gossel durch Unbekannte handeln.

Der Text in einem nicht näher benannten Forum sei offenbar bereits vor einigen Tagen veröffentlicht worden. Darin sei auch Bezug auf den Anschlag gegen den Passauer Polizeichef Alois Mannichl genommen worden. Als Hintergrund wird laut dem Bericht ein Streit um einen beabsichtigten Immobilienkauf der Interim Partei Deutschland (IPD) in Warin vermutet.

Nach Angaben des Innenministeriums von Mecklenburg-Vorpommern gebe es Hinweise darauf, dass die Partei "Bezüge zum Rechtsextremismus hat", berichtete der NDR. Dies müsse aber noch geprüft werden, sagte eine Ministeriumssprecherin dem Sender. Die Polizei nehme die Bedrohung sehr ernst und habe entsprechende Schutzmaßnahmen ergriffen. Laut den "Lübecker Nachrichten" wird die IPD vom schleswig-holsteinischen Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft.

fsc/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.