Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Rekordtemperaturen: Politiker fordern Siesta bei Sommerhitze

Die anhaltende Hitze sorgt für Erfindungsreichtum, wenn es um Möglichkeiten der Entspannung geht - auch bei Politikern: Der ehemalige SPD-Generalsekretär Benneter und Grünen-Fraktionsvize Ströbele fordern die Einführung einer langen Mittagspause.

Hamburg - Angesichts der seit Wochen anhaltenden mediterranen Temperatur- und Arbeitsbedingungen in Deutschland fordern Politiker von SPD und Grünen die Einführung einer Siesta, einer langen Mittagspause wie in Italien oder Spanien. Ex-SPD-Generalsekretär Klaus-Uwe Benneter sagte der "Bild"-Zeitung: "Ich bin für die Einführung einer sogenannten Siesta von 12 bis 16 Uhr. Auch wir in Mitteleuropa müssen uns langfristig auf ein Klima wie in Südeuropa einstellen."

Grünen-Fraktionsvize Hans Christian Ströbele pflichtete Benneter bei: "Wir sollten künftig mit der Sommerzeit mittags auch eine anderthalb- bis zweistündige Siesta einführen. Die Uhrzeit ändern wir ja auch jedes Jahr. Warum nicht auch die Arbeitszeit? Die Menschen könnten mittags ein kleines Schläfchen wagen und dann mit besonderer Frische abends länger arbeiten."

Der Juli ist in Deutschland einem Bericht der "Sächsischen Zeitung" zufolge der heißeste Juli seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor rund 100 Jahren. Die verbleibenden vier Julitage seien dabei bereits als gesicherte Wettervorhersage schon mit einbezogen, schreibt das Blatt unter Berufung auf Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach.

"Wir haben die höchsten Julitemperaturen aller Zeiten", sagt DWD-Klimaforscher Gerhard Müller-Westermeier. Er fügte hinzu: "Und soweit es Vergleichswerte gibt, haben wir überall auch neue Rekorde bei den Sonnenstunden."

phw/ddp

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: