Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Religion: Rüttgers hält christliches Menschenbild für überlegen

Die Äußerungen des Christdemokraten Jürgen Rüttgers in der N24-Talkshow "Studio Friedman" haben für Wirbel gesorgt. Zunächst hatte es geheißen, der Politiker habe die katholische Kirche für überlegen gegenüber anderen Religionen erklärt. Dann korrigierte N24 das Zitat. Rüttgers habe das christliche Menschenbild der katholischen Kirche gemeint.

CDU-Politiker Rüttgers: "Ich glaube, dass es das Richtige ist"
REUTERS

CDU-Politiker Rüttgers: "Ich glaube, dass es das Richtige ist"

Düsseldorf - "Ich glaube, dass die katholische Kirche und ihr Menschenbild das Richtige ist und anderen Religionen überlegen ist", habe der Politiker in der N24-Sendung "Studio Friedman" gestern Abend in Berlin gesagt - so hieß es zunächst. Doch dann stellte Rüttgers klar: Diese Aussagen habe er nie getroffen.

In einer Stellungnahme seines Büros hieß es, Rüttgers habe sich auf das christliche Menschenbild bezogen. Das gehe aus dem Dialog mit dem TV-Moderator Friedman eindeutig hervor.

SPIEGEL ONLINE dokumentiert im Folgenden den Wortlaut des Gesprächs:

Friedman: Zum gleichberechtigten Respekt aller Kirchen sagt Benedikt XVI: "Die katholische Kirche ist allen anderen Kirchen überlegen." Hat er Recht?

Rüttgers: Er sagt, dass das, was er glaubt, und das, was seine Kirche glaubt, das Richtige ist. Und ich finde, das darf er auch.

Friedman: Ich sage noch einmal: Die katholische Kirche sei allen anderen Kirchen überlegen.

Rüttgers: Ich hab das schon verstanden. Er sagt, das ist das Richtige, und wenn's das Richtige ist, dann muss er zwangsläufig sagen, dass das andere nicht richtig ist.

Friedman: Und was sagen Sie?

Rüttgers: Ich glaube, dass wir wieder lernen müssen, dazu zu stehen, dass wir wieder etwas für wahr und etwas für unwahr halten. Ich bin Katholik und ich glaube, dass unser christliches Menschenbild das Richtige ist und nicht vergleichbar ist mit den anderen Menschenbildern, die es anderswo auf der Welt gibt.

Friedman: Aber wir sprechen von dem Begriff "überlegen". Ist die katholische Kirche und ihr Menschenbild anderen Religionen überlegen?

Rüttgers: Ich glaube, dass es das Richtige ist, wenn Sie wollen auch "überlegen".

Friedman: Was bedeutet das denn eigentlich für einen Protestanten, einen Juden oder einen Moslem, wenn Sie sagen, die katholische Religion ist den anderen überlegen?

Rüttgers: Das bedeutet, dass er von seiner genauso überzeugt sein kann und dass man auf der Basis dann anfängt miteinander zu reden.

Die Äußerungen Rüttgers waren mit Kopfschütteln und Empörung aufgenommen worden. Die Evangelische Kirche im Rheinland hatte ihr Unverständnis geäußert. "Wir können uns nicht vorstellen, dass Jürgen Rüttgers das Menschenbild von mehr als sechs Millionen Protestanten in NRW für unterlegen hält", sagte ein Sprecher der Landeskirche.

Der rheinlandpfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) erklärte: "Viele gläubige Christen engagieren sich für die Ökumene. Sie suchen die Gemeinsamkeiten und das Miteinander. (...) Das erfordert viel Fingerspitzengefühl. Denn wer versöhnen will, kann nicht gleichzeitig spalten. Das hat Jürgen Rüttgers offenbar nicht verstanden."

Omid Nouripour, Mitglied des Bundesvorstands von Bündnis 90/Die Grünen, sagte zu SPIEGEL ONLINE: "Das Amt des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten, um das Rüttgers sich bewirbt, ist doch keine Missionarstellung."

Ebenso überrascht zeigten sich die nordrhein-westfälischen Grünen. Sie bezeichneten die vermeintlichen Äußerungen Rüttgers' als "Schlag ins Gesicht für die überwältigende Mehrheit der deutschen Katholiken, die sich seit Jahren für die Ökumene und den interreligiösen Dialog etwa mit dem Islam einsetzen".

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: