"Revolutionäre Zellen" Polizei nimmt mutmaßliche Terroristen fest

Ein Mann und eine Frau, die an drei Brand- und Sprengstoffanschlägen in den Jahren 1977 und 1978 beteiligt gewesen sein sollen, sind in Paris festgenommen worden. Bundeskriminalamt und Frankfurter Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die beiden Mitglieder der "Revolutionären Zellen" sind.


Frankfurt/Paris - Der Zugriff sei bereits am Sonntag erfolgt, erklärte der Frankfurter Oberstaatsanwalt Job Tilmann am Dienstag.

Ein Anschlag aus dem Jahr 1978 habe dem Heidelberger Schloss gegolten. Die Frau habe sich außerdem an der Vorbereitung des Anschlags der "Carlos"-Gruppe auf die Wiener Opec-Konferenz im Jahr 1975 beteiligt. In dieser Sache führt die Staatsanwaltschaft ein Verfahren gegen Hans-Joachim Klein und Rudolf Schindler, das in diesem Jahr vor das Frankfurter Landgericht kommen soll.

Die beiden in Paris festgenommenen Personen werden bereits seit 1978 gesucht. Die deutschen Ankläger bereiten die Auslieferungsanträge vor, teilte Tilmann mit. In den vergangenen Monaten waren mehrere mutmaßliche Mitglieder der "Revolutionären Zellen" festgenommen worden, so in Berlin und Frankfurt.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.