Rheinland-Pfalz AfD zahlt Demo-Teilnehmern 50 Euro

Die AfD hat für das Wochenende in Berlin eine Demonstration organisiert. Damit Teilnehmer anreisen, lockt ein Landesverband diese mit Geldgeschenken.

Georg Pazderski, AfD-Bundesvorstand
DPA

Georg Pazderski, AfD-Bundesvorstand


Die ersten 30 Demonstranten erhalten 50 Euro: Die AfD in Rheinland-Pfalz will Teilnehmern einer Demonstration der Partei in Berlin einen Zuschuss zahlen. Insgesamt stünden dafür 1500 Euro zur Verfügung, sagte Parteisprecher Robin Classen in Mainz. Zuvor hatte die Exif-Rechercheplattform über eine entsprechende Mail von AfD-Landeschef Uwe Junge an Parteimitglieder berichtet.

Es habe die Überlegung gegeben, einen Bus nach Berlin zu organisieren oder einen Zuschuss bei eigener Anreise zu zahlen, erklärte Classen. Der Landesvorstand habe sich für die flexiblere Lösung des Zuschusses entschieden. Die Teilnehmer reisten nun einmal aus unterschiedlichen Ecken von Rheinland-Pfalz an. Für den Zuschuss sei ein Nachweis nötig - etwa ein Foto von der Demonstration am Berliner Hauptbahnhof.

"Das ist unnötig, aber sicher gut gemeint", kommentierte Bundesvorstandsmitglied Andreas Kalbitz die Aktion. Parteichef Jörg Meuthen, der als Redner auf der Demonstration erwartet wird, erklärte auf Anfrage, das Angebot sei ihm "komplett unbekannt".

"Nicht wir sind es, die Hass und Hetze säen"

Die Demonstration der AfD in Berlin am Sonntag steht unter dem Motto "Zukunft Deutschland". Die Rechtspopulisten haben 10.000 Teilnehmer angemeldet.

Das Vorstandsmitglied Steffen Königer sagte zu der Zuschuss-Aktion im Südwesten: "Das ist die Idee eines Einzelnen, die nicht abgesprochen war." Mit Blick auf geplante Gegendemonstrationen erklärte er: "Nicht wir sind es, die Hass und Hetze säen."

Zur Stoßrichtung der AfD-Kundgebung sagte Parteivize Georg Pazderski, Deutschland sei aufgrund von Haftungsrisiken in der Eurozone gar nicht so reich wie von manchen behauptet. Eine Forderung der Demonstranten sei: "Die Grenzen müssen endlich zugemacht und überwacht werden." Zu möglichen Zusammenstößen mit Gegendemonstranten sagte Pazderski, er habe volles Vertrauen in die Berliner Polizei. Diese sei "demonstrationserprobt". Bislang sind 13 Gegenveranstaltungen angemeldet.

Im Video: Wie rechts ist die AfD?

dbate.de

mho/dpa



insgesamt 29 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mostly_harmless 23.05.2018
1.
Hahaha, das ist mal wieder unfreiwilliger Humor at its best, was diese politischen Geisterfahrer da liefern. Nachdem sie damals auf die Satire der Jusos hereingefallen waren https://www.vorwaerts.de/artikel/gewitzte-jusos-afd-co-netz-laecherlich (wofür man schon eine wirklich immense politische und geschichtliche Ahnungslosgkeit benötigt), machen Sie nun das, was damals bei Ihnen Schnappatmung erzeugte selbst. Das sind wirklich Witzfiguren ohnegleichen.
Rennbahner 23.05.2018
2. Naja...
Dass ein Landesverband 30 Teilnehmern die Reise bezuschusst, ist schon etwas Anderes, als die Überschrift suggeriert. Die Reise dürfte über 50 Euro kosten, und dass politische Parteien ihren Anhängern bspw. kostenlosen Bustransport bieten, dürfte unproblematisch sein, also ist diese Aktion kaum kritikwürdig. Die Insinuation, die AfD bezahle generell für die Teilnahme, ist böswillig. Wie immer: Die krude AfD ist nicht aus eigener Kraft so stark, sondern profitiert von den Unzulänglichkeiten ihrer Gegner.
mdhp 23.05.2018
3. Da bin ich echt froh, dass andere Parteien das nicht nötig haben
fehlt nur noch, dass das ins Grundsatzprogramm aufgenommen wird.
Karsten Kriwat 23.05.2018
4. Geldpartei AfD
Tja, die Geldpartei AfD. Als Protestpartei gesprungen und als "Systempartei" gelandet - mit fetten Staatsgeldern im Rücken. So ist sie - "unsere" AfD! Und der BRD-Depp hält sich nun für einen rechten Helden-Verein, wo er die NPD über Jahrzehnte "links" liegen gelassen hat. Aber die AfD hatte einen Vorteil: Sie war plötzlich in jeder "Talkshow" präsent... Und Weidel, die in Homo-Ehe mit einer Frau aus Sri Lanka im Ausland lebt, kassiert jetzt als Fraktionschefin ca. 20.000-30.000 Euro im Monat. Was sagen die Rechten nun?
rockogranata 23.05.2018
5. Angst vor Teilnehmermangel?
Geht der AfD so langsam auf, dass Internetforen mit bezahlten Trollen nicht die Realität widerspiegelt?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.