Sachsen-CDU Thesenpapier zu Patriotismus

Die sächsische CDU will in der Bundespartei eine Patriotismus-Debatte anstoßen. SPIEGEL ONLINE dokumentiert ein Thesenpapier, das der frühere sächsische Wissenschaftsminister Matthias Rößler und Generalsekretär Michael Kretschmer vorgestellt haben.


  1. Im vereinigten Europa ist die historische und kulturelle Schicksalsgemeinschaft der Nation unverzichtbar

  2. Patriotismus, die Liebe zum Vaterland, ist für unsere Nachbarn in Ost und West eine Selbstverständlichkeit

  3. Deutschland gilt als schwieriges Vaterland

  4. Patriotismus kann man nicht herbeireden oder verordnen

  5. Patrioten stellen sich der gesamten Geschichte ihrer Nation

  6. Patriotismus ist untrennbar verbunden mit Freiheit und Demokratie

  7. Der Patriot liebt das eigene Vaterland und schätzt im Unterschied zum Nationalisten die Vaterländer der anderen

  8. "Patriotismus ist die Voraussetzung des Weltbürgertums" (Ralf Dahrendorf)

  9. Familie, Muttersprache, Heimat, Kultur, Religion und regionale sächsische Identität sind grundlegend für die Stabilität der Gemeinschaft

  10. Patriotismus braucht Symbole, Institutionen und Traditionen, damit er auch emotional wirksam werden kann

  11. Familie, Heimat, Muttersprache, Kultur, Religion, Geschichte, Eintreten für Freiheit und Demokratie, Gemeinsinn und Solidarität - in diesen Werten und Erfahrungen wurzelt unser Patriotismus

  12. Wir brauchen mehr Patriotismus für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.