Linke Bewegung "Aufstehen" Wagenknechts Gefährten

Gealterte Politstars, treue Helfer, Theaterleute - und eine Kabarettistin mit Verschwörungstheorien: Wer hinter Sahra Wagenknechts linker Sammlungsbewegung steht.

Wagenknecht, Dagdelen, Lafontaine, Vollmer, Bülow, Dreßler
DPA (4); imago (2)

Wagenknecht, Dagdelen, Lafontaine, Vollmer, Bülow, Dreßler

Von und


Was es bislang von der linken Sammlungsbewegung "Aufstehen" gibt, ist eine Website. Kurze Filmchen kann man darauf ansehen, von Menschen aus dem echten Leben: Rentner Rolf, Tierschützerin Barbara, KFZ-Mechatroniker Jannik. Daneben Sätze wie diese: "Die Wirtschaft muss auf den Menschen ausgerichtet sein! Nicht auf den maximalen Profit!"

"Unser Ziel sind natürlich andere Mehrheiten und eine neue Regierung mit sozialer Agenda", sagt Sahra Wagenknecht, Linken-Fraktionschefin im Bundestag und Initiatorin der Sammlungsbewegung. Wie genau sie das erreichen will, erfährt die Öffentlichkeit am 4. September - so ist der Plan. Dann startet "Aufstehen" offiziell, dann sollen ein Gründungsmanifest präsentiert und Unterstützer vorgestellt werden.

Interview mit Sahra Wagenknecht - Wahlversprechen und andere Lügen (2013)

dbate.de

Bestimmen am Ende tatsächlich linksnationale und migrationskritische Töne das Auftreten der Sammlungsbewegung? Bleiben Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine auch nach außen hin die dominierenden Figuren? Vieles ist noch vage - auch wenn sich zunehmend Anhänger und Sympathisanten mit Gastbeiträgen und Interviews aus der Deckung wagen.

Wer ist bisher dabei? Online sind binnen wenigen Tagen mehr als 60.000 Menschen "Teil der Bewegung" geworden. Aber das ist zunächst einmal nur eine Zahl, die noch nicht viel über die Stärke des Projekts aussagt. Das engste Team von "Aufstehen" bilden Wagenknechts Vertraute aus der Linkspartei. Dazu kommen Theaterleute und Wissenschaftler - aber auch Altstars der Parteilinken von Grünen und SPD. Und: eine Komikerin, die mit antisemitischen Stereotypen spielt.

Gründer, Helfer, Sympathisanten- die Gesichter hinter Wagenknechts Sammlungsbewegung:

insgesamt 429 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
darthmax 17.08.2018
1. Herr Lafontaine
hat seinerzeit die SPD gespalten und die Linke aus dem Orkus der Vergessenheit geholt. Was soll also jetzt das Anliegen einer Sammlungsbewegung, die nur alter Wein in neuen Schläuchen ist , die Linken können ja die Spaltung aufheben und Ihre Patei auflösen und einen linken Flügel der SPD bilden. Die braucht nämlich dringend Mitglieder.
gertrud,dieleiter 17.08.2018
2. Verschwörungstheorien?
Im Zusammenhang mit den Aussagen einer Kabarettistin sollte dieser Allzweck-Kampfbegriff sich für seriösen Journalismus eigentlich verbieten. Dass dem nicht so ist, finde ich sehr ärgerlich.
rambazamba1968 17.08.2018
3. Personalie
Es ist eine Fehlentscheidung, dass die linke Sammlungsbewegung von verbrannten Politikern aus der Vergangenheit angeführt werden. So eine Bewegung von En Marche lebt auch davon, dass man einem unbelasteten jungen Politiker wie Macron glaubt alles anders machen zu wollen im Sinne für das Land. Auch die Bewegung in Spanien "Podemos" hatte junge Politiker in der ersten Reihe. Schade, dass man das nicht schafft, weil wahrscheinlich der Geltungsdrang der Gestandenen zu hoch ist.
ohne_mich 17.08.2018
4. Hervorragende Personalie!
Da hat Frau Wagenknecht ein beeindruckendes Team um sich versammelt und spricht genau die Punkte an, die hierzulande falsch laufen und auch von SPD und Grünen nicht adressiert werden. Ich wünsche ihr - in unser aller Interesse - ein gutes Gelingen. Meine Unterstützung und meine Stimme hat sie.
hansfitter 17.08.2018
5.
Die Idee einer linken Sammelbewegung finde ich gut. In einer Zeit, in der das Land immer weiter nach rechts driftet, muss die linke Alternative deutlich erkennbar sein. Deutschland muss sich, im Interesse der Bürger, wieder zur sozialen Marktwirtschaft hinorientieren. Frau Fitz zeigt zurecht mit dem Finger auf die Profiteure,im schlechtesten Sinne, der aktuellen wirtschaftlichen Ordnung. Als Kabarettistin darf man da auch einmal sehr deutlich sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.