Kabinettsbeschluss Schavan wird Botschafterin im Vatikan

Der Widerstand im Auswärtigen Amt war kein Hindernis mehr: Ex-Ministerin Annette Schavan wird neue Botschafterin im Vatikan. Das beschloss das Kabinett.

Schavan: Neue Aufgabe im Vatikan
DPA

Schavan: Neue Aufgabe im Vatikan


Berlin - Neue Aufgabe für Annette Schavan: Die frühere Bundesbildungsministerin geht als Botschafterin in den Vatikan. Das Kabinett unter Leitung von Kanzlerin Angela Merkel bestätigte am Mittwoch die Ernennung der 58-Jährigen CDU-Politikerin.

Schavan hatte 2013 wegen Plagiatsvorwürfen ihren Doktortitel verloren und war im Zuge der Affäre auch als Ministerin zurückgetreten. Sämtliche Bemühungen, die Entscheidung der Universität Düsseldorf rückgängig machen zu lassen, scheiterten vor Gericht.

Gegen die Ernennung Schavans hatte es im Auswärtigen Amt aber auch Widerstand gegeben. Ihr fehlten die "Eingangsvoraussetzungen für den höheren Auswärtigen Dienst", hatte die "Bild"-Zeitung im Februar aus einem internen Schreiben des Personalrats zitiert. Das Auswärtige Amt dürfe grundsätzlich nicht zur "Versorgungsanstalt" für Politiker werden.

Die Ex-Ministerin war früher Vizepräsidentin des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken. Gegen Schavan hatte auch eine Gruppe konservativer Katholiken Front gemacht. Sie hatte sich für Reformen in der katholischen Kirche eingesetzt, unter anderem in der Frage des Zölibats.

Ende Dezember hatte Schavan in einem Interview gesagt, sie strebe kein neues politisches Amt an und öffne sich "für eine neue Lebensphase".

als/dpa

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 56 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lmike 07.05.2014
1. Ach du heiliger Strohsack!
möge sie der etwas andere heilige Vater nur zum Neujahrsempfang aus ihrem Nest rausholen. Da sie die den Diplomaten mit ordentlicher Ausbildung + Abschluss vorgezogen wurde dürfen wir noch auf Überraschungen hoffen. Der Tebartz könnte z.Bsp. auf der Suche nach einer neuen Aufgabe in Rom bei ihr übernachten.
dherr 07.05.2014
2. Also man kann...
... doch nicht eine Busenfreundin der Merkel nicht einfach so hängen lassen, ohne Job. Da reicht doch das Arbeitslosengeld nicht zum Leben. Da muss man sich doch Gedanken machen, wie diese Täuscherin versorgt sein soll. Vor allem damit sie noch ein Jahr (nächstes Jahr wird die Sch. 60) bisschen höhere Beträge in die Rentenversicherung einzahlen kann. Botschafterin im Vatikan ist da ideal. Man muss da wohl auch nicht gerade sehr viel arbeiten, also burn out ist nicht zu erwarten...
mitverlaub 07.05.2014
3. Ein Grund mehr
aus der kath. Kirche auszutreten und niemals mehr CDU/CSU zu wählen. Es gibt Gott sei Dank Alternativen zur Kirche und Partei.
Meskiagkasher 07.05.2014
4.
Zitat von sysopDPADer Widerstand im Auswärtigen Amt war kein Hindernis mehr: Ex-Ministerin Annette Schavan wird neue Botschafterin im Vatikan. Das beschloss das Kabinett. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schavan-wird-botschafterin-im-vatikan-a-968041.html
Schavan hat ihren Doktortitel nicht wegen Plagiats*vorwürfen* verloren, sondern wegen tatsächlicher Plagiate.
harms555 07.05.2014
5. Ich bewerbe mich jetzt auch beim AA
Immerhin habe abgeschlossene Ausbildung u. spreche 3 Sprachen. Werde ich abgewiesen verklagen ich das AA. Gleiches Recht für alle oder doch nur für Wenige?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.