Schleswig-Holstein Jan Philipp Albrecht soll Habeck-Nachfolger werden

Mit Robert Habecks Wechsel auf die bundespolitische Bühne ist in Schleswig-Holstein der Posten des Umweltministers freigeworden. Nun steht fest, wer das Amt übernehmen soll.

Jan Philipp Albrecht
DPA

Jan Philipp Albrecht


Die Habeck-Nachfolge ist geklärt: Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur soll Jan Philipp Albrecht Umweltminister in Schleswig-Holstein werden. Zunächst hatte die "Welt" darüber berichtet. Offiziell wollen die Grünen ihre Entscheidung am Samstag bekanntgeben. Auf Twitter beglückwünschte Bundestagsfraktionschefin Katrin Göring-Eckardt Albrecht bereits zu seinem neuen Posten.

Albrecht, der bisher Abgeordneter des Europaparlaments ist, gilt als Überraschungs-Besetzung. Der Braunschweiger vertritt die Hamburger und Schleswig-holsteinischen Grünen in Brüssel und arbeitet als digital-, innen- und justizpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion. Zudem befasst er sich mit dem Thema Verbraucherschutz; Landwirtschaftsthemen zählten bislang eher nicht zu seiner Expertise.

Der 35-Jährige ist seit 1999 Mitglied bei den Grünen und gründete die Jugendorganisation der Partei für die Region Wolfenbüttel. Albrecht hat Jura mit Schwerpunkt Europa- und Völkerrecht studiert. 2009 wurde er zum ersten Mal ins Europäische Parlament gewählt.

Zuvor wurde der Bundestagsfraktionsvize Konstantin von Notz lange für die Habeck-Nachfolge gehandelt. Er soll sich jedoch entschieden haben, auf Bundesebene zu bleiben.

ans/dpa

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.