Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Baden-Württemberg: Unbekannte legen Feuer in geplantem Flüchtlingsheim

Bis zu 120 Flüchtlinge sollten ab Frühjahr 2016 in dem Gebäude unterkommen - nun wurde dort am Heiligabend Feuer gelegt. Der Brand wurde schnell gelöscht, weil ihn Feuerwehrleute beim Vorbeifahren zufällig entdeckten.

Übergriff auf eine Flüchtlingsherberge an Heiligabend: In einer noch nicht fertiggestellten Unterkunft in Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg hat es in der Nacht zum Freitag gebrannt. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Feuer gelegt wurde, wie Polizei und Stadtverwaltung am Morgen mitteilten. Das Gebäude sollte im Frühjahr 2016 fertiggestellt werden und bis zu 120 Flüchtlinge beherbergen.

Weil das Feuer früh entdeckt wurde, konnte der Brand schnell gelöscht werden, heißt es in der Mitteilung der Polizei. So sei nur ein geringer Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Der Brand war nach ersten Erkenntnissen an einem offenen Kabelschacht vor dem noch nicht fertiggestellten Neubau ausgebrochen. Die Werksfeuerwehr einer Firma sei zufällig um 3.30 Uhr am Brandort vorbeigefahren und habe mit dem Löschen begonnen, sagte ein Sprecher der Stadt.

"Geistige Brandstiftung"

Flüchtlinge kommen demnach vor allem von der Erstaufnahme in Ellwangen in die Stadt. Vor Ort wird die Unterbringung laut dem Sprecher bevorzugt dezentral organisiert: Es gebe zwei Sammelunterkünfte für etwa 200 Asylbewerber, zitiert ihn der SWR. Etwa genauso viele Geflüchtete würden in privaten Wohngemeinschaften leben.

"Dass selbst an Weihnachten eine solche Tat verübt wird, ist erbärmlich", sagte Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall laut SWR. Der SPD-Politiker sprach auch von "geistiger Brandstiftung".

Immer wieder ist es in den vergangenen Monaten zu Übergriffen gekommen, in den meisten Fällen blieb es bei Sachschäden - die allerdings teilweise erheblich ausfielen:

Übergriffe in Deutschland 2015
Mehrere Vorkommnisse
Brandanschläge
Übergriffe auf Flüchtlinge
Weitere Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte
Quelle: Amadeu Antonio Stiftung und Pro Asyl / Polizei / eigene Recherchen / dpa
Stand: 7. Januar 2016
Forum
Liebe Leserinnen und Leser,
im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.

vek/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: