Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

SED-Altkader: Linkspartei nimmt DDR-Nostalgiker vom Netz

Von Stefan Berg

DDR-Verklärung im Internet: Voller Selbstbewusstsein haben frühere SED-Funktionäre und DKP-Kader auf der Homepage der Linkspartei die ostdeutsche Diktatur idealisiert. Auf einen entsprechenden SPIEGEL-Bericht hat die Parteizentrale jetzt reagiert - die Publikation ist im Netz nicht mehr zu lesen.

Berlin - Die Parteizentrale der Linken hat noch am Montag auf die Veröffentlichung des SPIEGEL reagiert. Unter der Überschrift "Nachhut der Arbeiterklasse" hatte der SPIEGEL berichtet, wie frühere SED-Funktionäre, DKP-Kader und ehemalige Stasi-Offiziere auf der Homepage der Partei die DDR bejubeln. Noch am Montag nahm die Partei die entsprechenden Publikationen vom Netz.

Sie waren vom Parteizirkel "Marxistischen Arbeitskreis zur Geschichte der deutschen Arbeiterklasse" als "Geschichtskorrespondenz" veröffentlicht worden.

Darin hatte etwa ein früherer Stasi-Offizier erklärt, das Ministerium für Staatssicherheit müsse sich für die Bekämpfung "subversiver Elemente" nicht entschuldigen.

In anderen Texten war DDR-Staatschef Walter Ulbricht gefeiert worden. Zwar räumten die Altkader in den Beiträgen Fehlentwicklungen in der DDR ein, die Genossen sollten beim Blick in die Vergangenheit aber "nicht der Benennung von Fehlern den dominierenden Platz einräumen".

An der Spitze der DDR-Verklärer steht Hans Modrow, früherer Ministerpräsident der DDR, später Ehrenvorsitzender der PDS - heute ist er Chef des Ältestenrats der Linkspartei.

Die "Geschichtskorrespondenz" ist nun auf der Internet-Seite der Linken nicht mehr nachzulesen. Weil das Internet jedoch kaum etwas vergisst, sind die Inhalte über den Google Cache weiterhin abrufbar - so auch die "Gedanken zu Walter Ulbricht".

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: