DER SPIEGEL live an der Ericusspitze Außenminister im Wahlkampf

Sigmar Gabriel im Gespräch mit SPIEGEL-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer und Auslandsressortchefin Britta Sandberg über die Lage der Welt, sein neues Amt - und die Bundestagswahl. Sehen Sie hier den Livestream.


Livestream

Quelle: Spiegel TV



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pragmat 30.08.2017
1. Anti-Amerikanismus
Frau Merkel muss sich fragen lassen, wieso sie einen Minister, der sich den Anti-Amerikanismus auf die Fahnen geschrieben hat, noch duldet. Der Herr Gabriel verschweigt wissentlich, was das neue Gesetz des US-Kongresses mit den Russland-Sanktionen beinhaltet. Er schwafelt auf seinen Auslandsreisen etwas von "Eiszeit", die es zu verhindern gälte, wo es doch in Wirklichkeit darum geht den Expansionsdrang Russlands in Georgien, Abchasien, Moldawien und der Ukraine einzudämmen. Der jämmerliche Hinweis auf Minsk und diplomatische Lösungen will nur verdecken, dass Herr Gabriel der Meinung ist, die Deutschen hätten mehr mit Russland gemeinsam als mit den USA. Das wird auch klar, wenn Frau Merkel ihre Telefonkonferenzen mit Herrn Putin abgehalten hat und ihn davon zu überreden versuchte, die russischen Streitkräfte sollten doch, bitte schön, die Ost-Ukraine verlassen, damit das täglich Blutvergießen dort aufhört.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.