SPD-Chef auf Kanzlerkurs: Gabriel entreißt Nahles Managerposten

Gemocht haben sie sich noch nie, jetzt klärt er die Fronten: SPD-Chef Sigmar Gabriel soll nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" die Leitung des Bundestagswahlkampfs übernommen haben. Die Aufgabe steht eigentlich der Generalsekretärin Andrea Nahles zu.

Wenig Harmonie: SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles und Parteichef Sigmar Gabriel Zur Großansicht
DPA

Wenig Harmonie: SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles und Parteichef Sigmar Gabriel

Berlin - Ist das der Startschuss für die eigene Kanzlerbewerbung? Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" hat SPD-Parteichef Sigmar Gabriel die Leitung des Bundestagswahlkampfs 2013 übernommen. Die Aufgabe gehört eigentlich zu den Kompetenzen der Generalsekretärin Andrea Nahles.

Gabriel habe seinen Anspruch auf den Posten bei einer vertraulichen Strategiesitzung Anfang Dezember "ohne vorherige Rücksprache mit Nahles" erklärt. Teilnehmer seien damals im Willy-Brandt-Haus Vertreter eines großen Meinungsforschungsinstituts und der SPD-Wahlkampfagentur gewesen, berichtet die Zeitung. Vertraute Gabriels nannten als Grund für Nahles' Teilentmachtung dem Bericht zufolge, der SPD-Chef traue ihr den Bundestagswahlkampf "schlicht nicht zu".

Gabriels parteiinterner Machtanspruch könnte als deutliches Signal gelten, sich selbst bald offiziell als Kanzlerkandidat auszurufen. "Wer sich den Job des Kanzlerkandidaten und Kanzlers nicht zutraut, braucht nicht an die Spitze einer großen Partei zu gehen", hatte Gabriel bereits im Herbst im Interview mit SPIEGEL ONLINE gesagt. "Ob man es aber am Ende macht, oder ob man zu dem Schluss kommt, dass jemand anders besser geeignet ist - das muss man souverän entscheiden. Wer diese Souveränität nicht hat, sollte die Finger vom Parteivorsitz lassen."

Offiziell wollen die Sozialdemokraten Ende 2012, Anfang 2013 ihren Kanzlerkandidaten bestimmen. Derzeit werden vor allem dem ehemaligen Finanzminister Peer Steinbrück gute Chancen eingeräumt.

Im SPIEGEL-ONLINE-Interview hatte Nahles indirekte Kritik an dem seit Monaten andauernden Schaulaufen der drei möglichen Kanzlerkandidaten geübt. "Wir sind nicht die USA. Wir haben auch kein Präsidialsystem", sagte sie. "Vor einer allzu großen Fixierung auf die Kandidatenfrage kann ich nur warnen. Gegen Wettbewerb in meiner Partei ist nichts einzuwenden, aber die eigentliche Herausforderung darf nicht zu kurz kommen: die SPD zur stärksten Partei zu machen."

jbr

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 93 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Der kann es.
artikel.5 01.01.2012
Wie wäre es mit Helmut Schmidt als Kompromiss? Der kann es. Auf ein verrücktes Neues Jahr, alles Gute liebe Foristen!
2. Interessant
tennessean 01.01.2012
Zitat von sysopGemocht haben sie sich noch nie, jetzt klärt er die Fronten: SPD-Chef Sigmar Gabriel soll nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" die Leitung des Bundestagswahlkampfs übernommen haben. Die Aufgabe steht eigentlich der Generalsekretärin Andrea Nahles zu. SPD-Chef auf Kanzlerkurs: Gabriel entreißt Nahles Manager-Posten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,806565,00.html)
Welche Reissäcke sind denn in der Nacht in Europa sonst noch umgefallen? Ob der Popbeauftragte Schroeders die Jusotante befördert, wegdelegiert, teilentmachtet, vollentmachtet, zu seiner Popbeauftragten macht etc. ist doch so etwas von egal!
3. "Eifelgold"
perlhuhn. 01.01.2012
Zitat von sysopGemocht haben sie sich noch nie, jetzt klärt er die Fronten: SPD-Chef Sigmar Gabriel soll nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" die Leitung des Bundestagswahlkampfs übernommen haben. Die Aufgabe steht eigentlich der Generalsekretärin Andrea Nahles zu. SPD-Chef auf Kanzlerkurs: Gabriel entreißt Nahles Manager-Posten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,806565,00.html)
Die Entscheidung macht Sinn und ich kann mir nicht vorstellen, dass dies unabgestimmt über die Bühne gegangen sein soll. Freilich darf man nicht erwarten, dass die Entscheidung von Nahles Seite getrieben worden sei. Sollte das nicht genannte Meinungsforschungsinstitut befragt worden sein, liegt es auf der Hand, dass Frau Nahles sich hier nicht durchsetzen konnte, denn das "antichambrieren" ist nicht ihre Stärke; da zieht es sie doch eher in die Hinterzimmer und zieht dort die Fäden.
4. Nahles
mullah_omar 01.01.2012
.....noch nie direkt gewaehlt worden, immer nur ueber den pseudodemokratischen listenplatz ins parlament "gewaehlt"...... sie ist das urgestein des politischen opportunisten und ist immer nahe den fleischtoepfen der macht.... leute wie sie braucht das land nicht.
5. Da hat SiggiPop der Quotenelse Andrea
Sawubona 01.01.2012
Zitat von sysopGemocht haben sie sich noch nie, jetzt klärt er die Fronten: SPD-Chef Sigmar Gabriel soll nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" die Leitung des Bundestagswahlkampfs übernommen haben. Die Aufgabe steht eigentlich der Generalsekretärin Andrea Nahles zu. SPD-Chef auf Kanzlerkurs: Gabriel entreißt Nahles Managerposten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,806565,00.html)
aber mal wieder gezeigt, wo der Hammer hängt! Ansonsten zeichnet beide die gleiche Erfolglosigkeit aus!! Also keine Panik, die SPD wird weiterhin unter 30 % Prozent bleiben und eine es ist nur eine Rot-Rot-Grüne Koalition möglich!! Dann kann endlich der Schrödersche Mist wie Agenda 2010 und Hartz-IV beiseite geräumt werden.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Deutschland
RSS
alles zum Thema SPD
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 93 Kommentare
  • Zur Startseite