Netzreaktionen auf Steinmeiers Wutrede "Endlich mal deutliche Worte"

Hochroter Kopf, wütendes Gebrüll - beim Wähler kommt's an: Frank-Walter Steinmeiers Dampfrede in Berlin ist Thema bei Facebook und Twitter. Viele mögen, dass der Außenminister Emotionen zeigt.

Kommt im Netz gut an: Außenminister Steinmeier bei seiner Wutrede in Berlin
DPA

Kommt im Netz gut an: Außenminister Steinmeier bei seiner Wutrede in Berlin


insgesamt 76 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mansky 21.05.2014
1. Geldverschwendung und Umweltverschmutzung
für sinnlose Flüge Steinmeiers nach Kiew. Was bitte haben die außenpolitischen Bemühungen unserer Politiker bisher gebracht außer Leid und Elend für die Ärmsten!? Siehe Balkan, Syrien, Lybien, Irak, Afghanistan, Ägypten, etc.. Lieber Herr Steinmeier, lassen sie lieber den Gabriel mit dein Wirtschaftsbossen in die für uns wirtschaftlich bedeutenden Länder fliegen, denn davon profitieren wir wenigstens.
Andy Evidence 21.05.2014
2. ...
Respekt für Steinmeier, guter Mann! Grüße aus Luxemburg
kone 21.05.2014
3. Hm ...!?
Zitat von sysopDPAHochroter Kopf, wütendes Gebrüll - beim Wähler kommt's an: Frank-Walter Steinmeiers Dampfrede in Berlin ist Thema bei Facebook und Twitter. Viele mögen, dass der Außenminister Emotionen zeigt. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/steinmeier-erntet-respekt-fuer-wutrede-gegen-montagsdemo-a-970706.html
Steinmeier brüllt seine Zuhörer an, die ihn, vermutlich zu unrecht, als "Kriegstreiber" bezeichnen! Inhaltlich kann ich nichts entdecken, was den Hype um die Emotionen des Außenministers halbwegs erklären könnte. Der Hinweis darauf, daß man nicht alles Schwarz/Weiss malen können, stimmt natürlich! Aber er kommt im Zusammenhang mit dem seit Jahren andauernden Russland-Bashing in Politik und Medien etwas zu spät!
rüsselhündchen 21.05.2014
4. Na toll ...
Unglaublich. Steinmeier, der natürlich mitverantwortlich für das momentan zu beaobachtende Ukraine Desaster ist, verliert die Beherrschung, unterstellt den Kritikern plump, dass sie die ganze ukrainische Gesellschaft als Faschisten bezeichnen würden und kommt auch sonst über nichtssagendes aber lautes Dampfgeplauder nicht hinaus - und dieses peinliche, tatsachenverdrehende Gebelle wird von irgendwelchen Twitter Pfeifen und Journalisten dann auch noch als "standhaft", "demokratisch" "die Wahrheit aussprechen" und so weiter gelobt. Armes Deutschland.
zoli8oy 21.05.2014
5.
Wenn das eine wutrede gewesen sein soll, dann zeigt das ja nur, wie konditioniert wir alle schon sind, dass eine kleine abweichung in der gemütslage schon erwähnenswert ist. Wo war steinmeier in den neunzigern als in jugoslawien konzentrationslager betrieben worden sind? Wo war sein vorgänger scharping? Der kollege will die nato-osterweiterung statt frieden. Der kollege meint, frieden sei etwas komplexes, graues statt schwarz-weiß. Richtig, denn es kommen noch monetäre interessen des westens hinzu.stimmen die, stimmt der friede.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.